Sha`re´s Rückkehr

Secrets

Ausstrahlung erste Episode: 21.08.1998
Ausstrahlung erste Episode DE: 06.10.1999
Regie: Duane Clark
Drehbuch: Terry Curtis Fox
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



  • Zusammenfassung

    Ein Jahr nach seinem Aufbruch nach Abydos kehrt Daniel Jackson auf den Planeten zurück und will Kasuf darüber unterrichten, dass er Sha're noch nicht gefunden hat. Doch die steht plötzlich vor ihm - schwanger. Sie trägt das Kind von Apophis in sich, das nicht nur für den von Interesse ist. Auch die Feinde von Apophis sind hinter dem Kind her. 

    Währenddessen reisen O'Neill und Carter nach Washington, wo sie eine Auszeichnung erhalten sollen. Während Carter versucht, ihrem Vater klar zu machen, dass sie beruflich bereits ihren Traum lebt, wird O'Neill mit einem Journalisten konfrontiert, der einiges über das Stargate-Programm in Erfahrung gebracht hat. Ein Problem, um das sich die Air Force kümmern muss, bevor die Geheimnisse ans Licht kommen.

  • Inhalt

    Ein MALP erkunden einen Planeten. Es wird klar, dass es sich um Abydos handelt, als Kasuf ins Bild kommt. Ein Jahr ist auf Abydos vergangen, deshalb hätte sich Kasuf wie vereinbart gemeldet. Daniel merkt an, dass er nun zurückkehren sollte, wie er es versprochen hätte, denn einst gab er Kasuf sein Wort, Sha're zurückzubringe

    Die anderen merken an, dass er Sha're aber nicht gefunden hätte. Daniel erklärt, das sei wahr, aber Kasuf müsse dennoch erfahren, was geschehen sei. Hammond sagt außerdem, dass es sich um ein Risiko handle und der Präsident etwas dagegen hätte, wenn er dieses Risiko einginge.

    Daniel erklärt, dass es sicher sei und er sich allein schon dann sicher fühle, wenn ihn Teal'c begleite – denn O'Neill und Carter müssten nach Washington, um dort Verpflichtungen nachzukommen. Da auch O'Neill erklärt, dass es auf Abydos sicher sein, gibt Hammond seine Zustimmung und Daniel und Teal'c reisen nach Abydos, wo Kasuf wartet – um die Chance wahrzunehmen, denn wie Daniel sagt, würden die Abydonier das Gate für immer vergraben, sollte er nicht dieses kurze Zeitfenster nutzen.

    Teal'c kommt mit Daniel auf Abydos an und Kasuf begrüßt die beiden. Daniel erklärt, dass er Sha're nicht hätte zurückbringen können und Kasuf unterbricht ihn und fordert ihn auf, mit ihm zu gehen. Im Dorf angekommen zeigt sich, dass Sha're dort ist, was Daniel sichtlich irritiert.

    Teal'c zielt mit einer Zat auf Sha're und Kasuf geht dazwischen. Daniel erklärt, dass Sha're von einem Goa'uld besetzt wurde und es kommt zum Streit. Sha're sagt, sie sei es und der Goa'uld schlafe, da sonst das Kind sterben werde, wenn er aufwache. Es wird klar, dass Apophis der Vater des Kindes ist und sie sagt, dass Apophis hofft, dass das Kind eines Tages sein neuer Wirt wird. Deshalb hätte er sie auch fortgeschickt, solange der Goa'uld schlafe, um sie zu beschützen.

    In Washington sind O'Neill und Carter unterwegs, wo ein Empfang stattfindet. Die beiden kommen an und Hammond ist bereits vor Ort und unterhält sich mit jemandem. Als sich dieser Mann umdreht, erkennt Carter ihren Vater.

    Auf Abydos zweifelt Sha're an Daniels Liebe ihr gegenüber. Teal'c erklärt, dass Daniel sie über alles liebe und die beiden reden weiter. Sha're erkennt Teal'c und er erklärt, dass er dabei war, als der Goa'uld in sie eindrang. Sie weiß aber auch, dass er der Verräter sei und Apophis ihn hasse. Als die beiden ihr Gespräch beenden, geht Teal'c aus dem Zelt zu Daniel. Er erklärt, dass man sie unbedingt zur Erde bringen müsste, da Sha're Zugriff auf die Erinnerungen des schlafenden Goa'ulds hätte. Es sei von großer strategischer Bedeutung, Zugriff auf diese Erinnerungen zu haben, denn dieses Wissen könnte die Welt retten.

    Daniel interveniert, doch Teal'c erklärt, dass Apophis Sha're wieder mitnehme, sobald sie in wenigen Tagen ihr Kind bekomme. Dann würde sie wieder verschwunden sein. Daniel erklärt, dass er erst mit ihr reden wolle.

    In Washington findet unterdessen eine Unterhaltung mit den beiden Carters, O'Neill und Hammond statt. Am Ende bleiben Sam und ihr Vater übrig, der ihr sofort erklärt, dass egal was sie tue, das nicht so wichtig und aufregend sei, wie das wahre Leben. Er offenbart ihr, dass er sie unbedingt bei der NASA unterbringen wolle.

    Auf Abydos sprechen sich Daniel und Sha're aus. Sie fürchtet, dass er ihr nie vergeben könne, doch Daniel sagt, dass es nichts zu vergeben gebe. Er hasse, was man ihr angetan habe und was Apophis mit dem Kind vorhabe.

    Auf der Erde erklärt Jacob Carter, dass er alles in die Wege geleitet habe, dass sie bei ihrer nächsten Bewerbung bei der NASA genommen wird. Er will sie unbedingt dort unterbringen, doch Sam ist nicht begeistert davon. Da sie nicht über ihre eigentliche Arbeit reden kann, druckst sie herum und sagt, dass sie mit ihrer Arbeit sehr zufrieden sei. Es kommt zum Streit und Jacob geht.

    In einer Bar wird O'Neill von einem Journalisten abgefangen. Dieser konfrontiert ihn damit, dass er von dem Stargate-Programm und seiner Beteiligung wisse. Er spielt O'Neill außerdem eine Aufnahme vor, die er anfertigte, als sich Carter und er unterhalten hatte.

    O'Neill versucht ihn abzuwimmeln und erklärt ihm, dass sie sich über etwas völlig anderes unterhalten hätten. Auch versucht er den Journalisten mit Fakten über ein Flugzeug zu langweilen, was nur mäßig gelingt, aber O'Neill stiehlt sich davon.

    Auf Abydos sprechen alle Anwesenden darüber, was nun geschieht. Sie wollen Sha're nun zur Erde bringen, doch Kasuf erklärt, Apophis würde alles niederbrennen, wenn er Sha're nicht finde. Daniel erklärt ihr, dass man sie in eine Zelle sperren würde, so würde weder ihr und dem Kind etwas passieren, noch könnte der Goa'uld jemandem schaden. Doch man würde eine Möglichkeit suchen, den Symbionten zu entfernen, sodass sie ihr Leben leben könne.

    In Washington klärt O'Neill Hammond über seine Begegnung mit dem Journalisten auf und sagt, dass er versuchte, ihn abzuwimmeln, doch er hätte es ihm nicht abgekauft. Hammond gibt O'Neill Recht, dass sie ein Problem hätten.

    Daniel und Teal'c wollen Sha're zur Erde bringen, doch in dem Moment landet das Mutterschiff von Apophis, um Sha're abzuholen. Kurz bevor sie das Gate erreichen, erwacht der Goa'uld in Sha're zum Leben. Da die Wehen einsetzen, verschwinden die drei wieder ins Dorf, um sich zu verstecken. In der Pyramide kommen über den Ringtransporter Truppen an.

    In Washington beraten O'Neill, Carter und Hammond, was sie aufgrund des Journalisten tun. Sie wägen ab, ob sich ein Maulwurf im SGC befindet und entscheiden, dass sie sich erneut mit dem Journalisten treffen.

    Auf Abydos hat Sha're inzwischen Wehen. Teal'c erklärt, dass das Schiff, das landete, nicht das von Apophis war, sondern das von Heru'ur, dem stärksten Feind von Apophis. Dieser sei gekommen, um das Kind mitzunehmen. Daniel weigert sich, Sha're zurückzulassen, obwohl Teal'c ihn mehrfach daran erinnert, dass der Goa'uld wieder zum Leben erwacht, sobald das Kind da wäre.

    Währenddessen wartet O'Neill auf der Erde auf den Journalisten und der taucht prompt auf. Dieser erklärt, dass er wisse, dass O'Neill ein Team namens SG-1 leite und mit diesem durch die Galaxis reist. Auch weiß er, dass es 9 – 12 dieser Teams im Cheyenne Mountain gibt und wie viel das Projekt kostet. O'Neill streitet weiter alles ab und versucht dennoch, ihn davon abzuhalten, den Bericht zu veröffentlichen. Als ihm das nicht gelingt, wimmelt er ihn ab und die beiden gehen getrennte Wege. Prompt wird der Journalist von einem Auto angefahren und stirbt mit der Vermutung, dass O'Neills Leute das zu verschulden haben.

    Carter hat derzeit eine andere schwierige Unterhaltung. Ihr Vater offenbart ihr, dass er Krebs hat und sich nichts mehr wünscht, als sie als Astronautin zu sehen. Als Sam ihm erneut erklärt, dass sie bereits ihren Traum lebe und nicht zur NASA gehen wolle, ist Jacob eingeschnappt und geht. Er gratuliert ihr zum Orden und erklärt, dass er sicherlich noch eine Weile leben würde, vielleicht würde dies ja noch funktionieren.

    Auf Abydos verhören die Jaffa von Heru'ur Kasuf und Teal'c schreitet ein. Als Sha're das Kind zur Welt bringt, wird sie wieder von dem Goa'uld übernommen. Doch bevor sie Daniel etwas antun kann, taucht eine Horus-Wache auf und fordert das Kind. Sha're betäubt die Wache mit einer Zat und Teal'c gibt sich zu erkennen. Er bringt Daniel und das Kind zu Kasuf.

    Im SGC überreicht Hammond O'Neill und Carter die Orden und drückt sein Bedauern aus, dass der Präsident ihnen die Orden aufgrund des Unfalls nicht persönlich hätte überreichen können. Carter sagt, dass es eine Ehre sei, den Orden von ihm zu erhalten. Hammond entlässt die beiden, doch O'Neill bleibt vorerst stehen. Er hat mit dem Unfall noch nicht abgeschlossen, doch Hammond mahnt ihn eindringlich, dass es nur ein Unfall gewesen sei.

    Auf Abydos versucht Teal'c Daniel in Rüstung der Horus-Wache an Heru'ur vorbeizubringen, doch es kommt zur Konfrontation. Als Heru'ur Daniel töten will, wird das Tor aktiviert. O'Neill und Carter kommen durch und es kommt zum Kampf. Heru'urs Wachen werden getötet und Heru'ur ausgeschaltet. Er verschwindet zurück auf sein Schiff und erneut wird das Tor aktiviert. Nun kommt Apophis, um Sha're abzuholen. Das Team versteckt sich und beobachtet, wie Sha're Apophis erklärt, dass Heru'ur das Kind gestohlen hätte.

    Sie entdeckt Daniel und Teal'c, sagt aber nichts. Sie geht daraufhin gemeinsam mit Apophis durch das Tor und das Team kann nur zur Erde zurückkehren. Teal'c teilt dabei seine Feststellung, dass es Hoffnung gebe, denn Sha're hätte sie immerhin nicht verraten, obwohl sie sie genau gesehen hätte.

  • Kritik

    Gelegentlich war das Team in der Vergangenheit auf Einsätzen bereits getrennt, dass SG-1 während einer kompletten Folge zwei völlig verschiedene Wege einschlägt, war bis zu diesem Zeitpunkt eher ungewöhnlich.

    Während es Daniel und Teal’c nach Abydos verschlägt, verbleiben Carter und O’Neill auf der Erde – und letztere haben definitiv den interessanteren Story-Arc, obwohl die Folge für Daniel als durchaus große Episode anzusehen ist.

    Immerhin kehrt Daniel nach Abydos zurück und trifft dort nicht nur auf seinen Schwiegervater Kasuf, sondern auch auf Sha’re, die er ja eigentlich die ganze Zeit über sucht. Die Rückkehr nach Abydos allein ist schon etwas Besonderes, denn innerhalb des Seriencanons ist nun ein Jahr seit den Ereignissen aus dem Piloten vergangen. Das Gate auf Abydos wurde wieder ausgegraben und steht entsprechend allen wieder offen.

    Doch damit nicht genug: So erfährt man, dass Sha’res Kind von enormer Bedeutung für Apophis ist, aber scheinbar auch eine Gefahr für andere Goa’uld darstellt, denn die haben ebenfalls großes Interesse an dem Kind. Entsprechend taucht man erstmals etwas tiefer in die Welt der Goa’uld ein, denn bislang wurden sie hauptsächlich als Gegenspieler thematisiert, weniger wurde der Fokus auf die Machenschaften zwischen den einzelnen Goa’uld gelegt. Mit Heru’urs Erscheinen verleiht man dem ganzen noch Nachdruck.

    Leider haben Episoden, in denen es um eine Geburt geht, meist ein etwas merkwürdiges Feeling anhaften und das eher kitschige Wiedersehen zwischen Daniel und Sha’re erledigt den Rest. Entsprechend leidet die Handlung um Daniel und Teal’c, wenngleich sich wichtige Entwicklungen abzeichnen. Deutlich interessanter dürfte für manch einen deshalb die Handlung um O’Neill und Carter sein – und das Treffen mit Jacob Carter, dem Vater von Sam Carter. Dass es zwischen den beiden kriselt, wäre jetzt nicht dermaßen spannend. Interessant aus charakterlicher Sicht macht das Ganze allerdings, weshalb es zwischen den beiden kriselt. Jacob Carter wünscht sich nichts sehnlicher, als seine Tochter als Teil der NASA-Astronauten ins All fliegen zu sehen und natürlich hat er schon alles Entsprechende in die Wege geleitet. Dass die bereits deutlich weiter ins All vorgedrungen ist, als sich ihr Vater zu diesem Zeitpunkt vorstellen kann, darf sie ihm aber natürlich nicht sagen. Entsprechend merkt man Carter ihre innere Zerrissenheit an und das wird von Amanda Tapping auch hervorragend gespielt, das muss man an dieser Stelle wirklich hervorheben.

    Interessant ist, dass der zweite Handlungsbogen um O’Neill und Carter eigentlich wiederum in zwei Handlungsbögen unterteilt werden kann. Während sich Carter hauptsächlich um die Familienangelegenheiten kümmern muss, wird O’Neill von einem Reporter gestellt, der eine Menge über das Stargate-Programm zu wissen scheint. Entsprechend erstattet O’Neill Hammond Bericht und nach einem weiteren Treffen wird der Reporter bei einem Unfall von einem Auto erfasst und er stirbt.

    Nachdem man sich zunächst mit der Frage konfrontiert sah, woher der Reporter sein Wissen um das Stargate-Programm hat, ploppt hier sofort die nächste Frage auf: War es wirklich ein Unfall?

    Zumindest auf letztere Frage erhält man eine mehr oder weniger eindeutige Antwort, als Hammond und O’Neill am Ende der Folge nochmals kurz auf das Thema zu sprechen kommen und Hammond ausdrücklich betont, dass es ein Unfall war, als O’Neill zu zweifeln scheint.

    Da Hammond kurz vor dem „Unfall“ erklärt hatte, dass er sich darum kümmern und es an die entsprechenden Stellen weiterleiten werde, scheint klar zu sein: Ja, da hat sich jemand um die Sache gekümmert. Das lässt kurz schlucken und verleiht der Episode, trotz O’Neills Zweifeln, einen unglaublich finsteren Twist, denn es wird klar: Die strahlenden Helden, die sonst alles tun, um die Erde zu beschützen, sind auch bereit alles dafür zu tun, das Geheimnis um das Stargate-Programm zu bewahren.

  • Fazit

    Die Folge ist insgesamt recht gelungen, wenngleich sich die Szenen zwischen Daniel und Sha're manchmal etwas merkwürdig anfühlen. Schade, denn endlich erfährt man ein wenig mehr darüber, wie die Goa'uld auch untereinander ihre Konflikte austragen. Der Handlungsbogen auf der Erde macht diese merkwürdigen Momente allerdings wieder wett.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Teaser - Aktuelles - Mitarbeiter

Hier kommt deine Chance: Möchtest du unserem Team beitreten? Dann schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Conventions

FedCon 30
2022-06-03 - 2022-06-05
- Maritim Hotel Bonn, Deutschland -

Die FedCon lockt im Sommer 2022 wieder nach Bonn, wo sich Fans und Stars beliebter Sci-Fi-Universen treffen.

London Film & Comic Con 2022
2022-07-08 - 2022-07-10
- Olympia London. England, UK -

2022 kehrt die London Film & Comic Con in den Sommer zurück, nachdem die LFCC zuletzt nach mehreren coronabedingten Verschiebungen am Wochenende der eigentlichen London Comic Con Winter nachgeholt wurde.

Die London Film & Comic Con ist DAS Mega-Ereignis in Europa. Zu den Stars aus Film & TV zählen regelmäßig auch Stargate-Stars. Aber auch echte Hollywood-Stars geben sich hier die Ehre.

Comic-Con International: San Diego Comic-Con 2022
2022-07-20 - 2022-07-24
- San Diego Convention Center, USA -

Die San Diego Comic-Con ist eine der bedeutendsten Veranstaltungen ihrer Art. In der Vergangenheit spielte sie auch für Stargate mehrfach eine Rolle.