Insekten des Todes

Bane

Ausstrahlung erste Episode: 25.09.1998
Ausstrahlung erste Episode DE: 13.10.1999
Regie: David Warry-Smith
Drehbuch: Robert C. Cooper
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



  • Zusammenfassung

    Teal'c wurde mit tödlichem Gift von einem gigantischen Insekt infiziert und beginnt, sich zu verwandeln. Colonel Maybourne erkennt darin umgehend eine Chance und verlangt, dass ihm der infizierte Jaffa ausgeliefert wird. Dabei unterschätzt er, was eigentlich mit Teal'c los ist, denn verwandelt er sich, dann nicht nur in ein monströses Insekt, sondern in einen ganzen Schwarm, der die Menschheit vernichten könnte.

  • Inhalt

    Das SG-1-Team befindet sich auf einem Planeten mit relativ fortschrittlicher Architektur. Daniel meint, es könnte sich um Vorfahren von der Erde handeln. Das Team spekuliert allerdings, wo alle sind, denn es handelt sich um eine wahre Geisterstadt. Als sie gerade darüber spekulieren, kommt ein riesiges Insekt angeflogen und setzt sich bei Teal'c auf den Rücken. O'Neill will das riesige Insekt erschießen, doch bevor es soweit kommt, sticht es Teal'c.

    O'Neill und Carter wollen Teal'c noch vor Ort notversorgen, doch ein ganzer Schwarm Insekten kommt angeflogen und sie müssen fliehen. Auf der Erde kann das SGC gerade noch die Iris schließen und die Insekten werden abgefangen.

    Fraiser schaut sich die Wunde an und stellt fest, dass der Goa'uld ihm bei dieser Verletzung nicht helfe. Stattdessen werde es sogar schlimmer. Fraiser stellt fest, dass Teile von Teal'cs DNA ersetzt wurden.

    Carter rät, dass man Professor Timothy Harlow ins Boot holt, der ein Experte auf diesem Gebiet sei und auf Hammonds Anweisung geschieht dies auch prompt. Als Carter ihn später begrüßt, hat dieser leider nur schlechte Nachrichten auf Lager, denn er kommt zu dem Schluss, dass Teal'cs DNA gänzlich von dem des Insekts übernommen wird. Selbst der Symbiont könne dagegen nicht ankämpfen, nur den Prozess stark verlangsamen. Dennoch geht der ganze Prozess sehr zügig von statten. Gemeinsam mit Fraiser hätte er nur noch einen Teil von Teal'cs DNA erkennen können.

    Auf der Krankenstation spricht O'Neill mit Teal'c, der erklärt, dass er nie zuvor solche Schmerzen gehabt hätte. Teal'c äußert seine Befürchtung, dass aus ihm etwas anderes werden könnte und bittet O'Neill, dass er ihm ein Ende bereitet, sollte es keine Hoffnung mehr geben.

    O'Neill wird zu Hammond ins Büro zitiert, wo er mit Entsetzen feststellt, dass Maybourne bereits da ist. Der will sich Teal'c sichern, denn er hofft, mit dem Insektenstich bereits die nächste Waffe gegen die Goa'uld gefunden zu haben. Carter legt sich derweil mit Harlow an, der Maybourne informiert hat. Dieser erklärt, Teal'c würde die beste Behandlung erhalten wird. Prompt wird Teal'c in Ketten und Schutzanzug abgeführt, unter starkem Protest von Fraiser, die diese Verlegung für unverantwortbar hält.

    Im Transport reden Harlow und Maybourne und Harlow wird klar, dass Maybourne will, dass sich Teal'c verwandelt, während Harlow wohl tatsächlich darum bemüht war, ihm zu helfen. Teal'c reißt sich unter Schmerzen von den Fesseln los und setzt alle außer Gefecht. Er entfernt sich den Symbionten und flieht aus dem Transport.

    Das SG-1-Team trifft am Transporter ein und findet die Goa'uld-Larve. Sie bringen die Larve und die ausgeschalteten Insassen ins SGC und nach einer Konfrontation zwischen O'Neill und Maybourne erklärt Harlow, dass er vermutet, dass Teal'c die Larve entfernt hat, damit er sich vollends verändert, schließlich hätte diese den Prozess verlangamt.

    Während das Team nach ihm Teal'c sucht, meldet sich dieser im SGC und verlangt, dass man nicht nach ihm sucht.

    Fraiser, Carter und Harlow beraten sich unterdessen darüber, wie man die Goa'uld-Larve retten kann – und am Ende auch Teal'c. Harlow erklärt, dass er wisse, wie er Teal'c womöglich retten könne. Carter ist zunächst aufgebracht und nimmt an, er wollte, dass sich Teal'c verwandelt. Dieser verneint und bietet nochmals seine Hilfe an. Doch dazu müsste jemand zurück auf den Planeten und das Gift des Insekts holen.

    In Hammonds Büro trifft Carter bereits die anderen an, die von Hammond darüber aufgeklärt werden, dass Maybourne bereits eigene Truppen einfliegen lässt. Den Präsidenten erreicht Hammond nicht und auch sonst gehen ihnen allmählich die Optionen aus. Carter klärt das Team darüber auf, was sie von Harlow erfahren hat. O'Neill und Daniel melden sich, um auf den Planeten zurückzukehren, auch Carter geht mit.

    Teal'c ist inzwischen in einer Stadt angelangt und gerät gleich in Ärger mit einer Gruppe Teenager. Er lässt sich von ihnen allerdings nicht lange beirren und zieht weiter, bis er ein herabgekommenes Gebäude findet, in dem er sich verstecken kann. Während Teal'c gegen die Schmerzen und die Verwandlung ankämpft, kehrt das Team von dem Planeten zurück. Ein Insekt schafft es ins SGC und das Team schaltet es aus.

    Videomaterial von dem Planeten zeigt, dass alle Menschen auf dem Planeten den Insekten zum Opfer fielen. Sie spannen sich irgendwann ein und aus einem Mensch entwickelten sich mehrere Insekten. Harlow schließt, dass die Masse eines Körpers mehrere Insekten hervorbringt. So würden sie sich vermehren, finden die Anwesenden heraus.

    In dem dunklen Gebäude harrt Teal'c aus und wird von einem Mädchen mit einer Wasserpistole überrascht. Sie reden kurz und Teal'c bittet um etwas zu essen. Die beiden teilen sich einen Schokoriegel und Teal'c bittet Ally darum, dass sie ihm mehr zu essen besorgt und sie lässt sich darauf ein. Sie kehrt mit mehr Schokoriegeln zurück und sieht, dass es Teal'c schlechter geht.

    Nach einem weiteren Gespräch bringt Ally Teal'c in ein anderes Versteck.

    Im SGC erfährt Hammond, dass Maybourne zwar weiterhin an der Suche beteiligt ist, viele seiner Aktionen allerdings außer Kraft gesetzt sind. Die sind Teal'c bereits unterwegs und stürmen das Gebäude, in dem er sich befindet.

    Die Soldaten finden Ally und bringen es zu Maybourne. Maybourne versucht von dem Mädchen Informationen über Teal'c zu erfahren, doch sie sagt ihm nichts. Sie kehrt zu Teal'c zurück und findet ihn in einem Kokon vor.

    Das Mädchen meldet sich bei O'Neill und verständigt ihn über Teal'c und dessen Zustand. O'Neill trifft bei Teal'c ein und dieser bittet ihn darum, ihn zu töten. Das tut er nicht. Stattdessen wird Teal'c abtransportiert.

    Fraiser und Harlow behandeln Teal'c und sind optimistisch, dass er wieder wird. Hammond informiert das Team darüber, dass Maybourne das Insekt aus dem SGC für seine Abteilung haben möchte, doch Harlow schaltet sich ein und erklärt, dass das Insekt, sobald Teal'c wieder genesen ist, unglücklicherweise bei einem Laborunfall vernichtet wird, für den er die Verantwortung trägt.

    Wenig später suchen Teal'c und Daniel Ally auf und Teal'c bringt ihr eine neue Wasserpistole mit – was Daniel nicht weiß: Auch Teal'c hat eine Wasserpistole dabei, mit der er Daniel prompt überrascht, ehe er Ally hinterherjagt.

  • Kritik

    Handlung bietet und ein Paradebeispiel für einen Lückenfüller darstellt.

    Man könnte versuchen, der Episode etwas Gutes abzugewinnen und zu sagen, dass Teal’c mal wieder im Mittelpunkt steht, allerdings hatte dieser als zentrale Figur schon deutlich bessere Episoden gesehen.

    Entsprechend bleibt leider nur sehr viel Kritik, denn bei Insekten des Todes handelt es sich um wahrlich kein Meisterwerk. Die Folge von Anfang bis Ende sehr vorhersehbar. Die einzige Überraschung mag für manch einen der Twist sein, dass Harlow Teal’c allzu gutgläubig an Maybourne ausliefert. Das war es dann allerdings schon mit überraschenden Wendungen. Doch genau diese Vorhersehbarkeit ist es, von der die Handlung lebt, denn Teal’c handelt in dieser Episode – Insektenstich hin oder her – mehr als einmal irrational, um nicht zu sagen, dass die Folge so manches Plotloch zumindest streift.

    Entsprechend schwächelt die Folge auf ganzer Linie und lässt nur wenig Raum für Begeisterung.

  • Fazit

    Leider kann diese Episode kaum überzeugen und verstrickt sich allzu häufig in unlogische Handlungsabfolgen. Selbst der Twist mit Harlow kann hier nicht mehr viel retten.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Teaser - Aktuelles - Mitarbeiter

Hier kommt deine Chance: Möchtest du unserem Team beitreten? Dann schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Conventions

MCM Comic Con London 2022 | Frühjahr
2022-05-27 - 2022-05-29
- ExCel London, England, UK -

Bei der MCM Comic Con London handelt es sich um ein regelmäßig stattfindendes Event. Es handelt sich um ein Signing Event, bei dem aber auch vorallem Wert auf eine Vielzahl von Händlern und Cosplayern   gelegt wird.

FedCon 30
2022-06-03 - 2022-06-05
- Maritim Hotel Bonn, Deutschland -

Die FedCon lockt im Sommer 2022 wieder nach Bonn, wo sich Fans und Stars beliebter Sci-Fi-Universen treffen.

London Film & Comic Con 2022
2022-07-08 - 2022-07-10
- Olympia London. England, UK -

2022 kehrt die London Film & Comic Con in den Sommer zurück, nachdem die LFCC zuletzt nach mehreren coronabedingten Verschiebungen am Wochenende der eigentlichen London Comic Con Winter nachgeholt wurde.

Die London Film & Comic Con ist DAS Mega-Ereignis in Europa. Zu den Stars aus Film & TV zählen regelmäßig auch Stargate-Stars. Aber auch echte Hollywood-Stars geben sich hier die Ehre.