FAQ: Häufig gestellte Fragen

Es gibt etwas, was ihr in Stargate Origins nicht verstanden habt, oder euch schon immer brennend interessiert? Dann seid ihr hier genau richtig! Wir haben hier für euch einen Fragenkatalog zusammen gestellt, der die wichtigsten Fragen klären sollte. Sollte eure Frage nicht dabei sein, dann nehmt doch einfach Kontakt zu uns auf. Wir werden gerne versuchen, eure Fragen zu beantworten.

Allgemeines

Was ist "Stargate Origins"?

Stargate Origins wurde auf der San Diego Comic-Con 2017 während eines exklusiven Panels als die vierte offizielle Stargate-Serie angekündigt, mit der das Franchise 6 Jahre nach dem Ende von Stargate: Universe zurückkehrt. Origins dient zugleich aber auch als ein Prequel, das eine Brücke zwischen dem Kinofilm und Stargate SG-1 schlägt. Daher zählt Stargate Origins auch zum bestehenden Kanon, der um ein wichtiges und bisher kaum erforschtes Kapitel erweitert wird. Im Gegensatz zu den Vorgängern ist Stargate Origins allerdings kein TV-Format, sondern eine Webserie, was die Produktionsqualität allerdings keineswegs mindert.

Wie kann ich "Stargate Origins" anschauen?

Stargate Origins ist eine Webserie, die als digitaler Inhalt produziert wird und exklusiv auf Stargate Command verfügbar ist, dem neuen Streamingdienst von MGM. Besitzer des "All Access Passes", der über die Stargate Command-App für einmalig 20 € erworben werden kann und bis zum 15. Mai 2018 gilt, erhalten Zugang zu allen Folgen von Stargate Origins, sobald diese online sind. Basis-Nutzer ohne kostenpflichtige Mitgliedschaft können lediglich die ersten beiden Episoden streamen.

Warum hat "Stargate Origins" nur 10 Episoden à 10 Minuten?

Stargate Origins wird als Webserie und Prequel entwickelt, das - wie der Titel schon andeutet - die "Origin-Story" des Charakters Catherine Langford erzählt. Origins unterscheidet sich daher in Format und Konzept entscheidend von den bisherigen Stargate-Serien: Die 10 jeweils 10-minütgen Folgen ergeben eine erste Staffel in Spielfilmlänge und erzählen so ein entscheidendes und bislang unbekanntes Kapitel in Catherines Leben und der Geschichte des Stargates. Über weitere Gründe für den geringeren Umfang kann nur spekuliert werden, ein wahrscheinlicher Aspekt ist aber zum einen die größere Streaming-Freundlichkeit kurzer Formate. Zum anderen scheint MGM mit Stargate Origins aber auch "anzutesten", ob und wie das Franchise noch Bestand hat - verständlich, zumal das Studio mit Stargate: Universe damals trotz einiger Erfolge durchaus auch finanzielle Verluste einfuhr.

Sind frühere Stargate-Beteiligte in "Stargate Origins" dabei?

Das kreative Team hinter Stargate Origins ist komplett neu, und auch der Cast ist überwiegend mit neuen Darstellern besetzt. Keiner der ehemaligen Serienproduzenten ist an Origins beteiligt. Dennoch kehren 2 bekannte Gesichter vor die Kamera zurück: Connor Trinneer, der Michael in Stargate: Atlantis spielte, verkörpert in Stargate Origins den Sternentor-Entdecker und Catherines Vater, Professor Paul Langford. Außerdem wird Kelly Vint Castro in einer noch unbekannten Rolle dabei sein; sie spielte Catherine als junges Mädchen in Roland Emmerichs Stargate-Kinofilm.

Worum geht es in "Stargate Origins"?

Details zur Handlung gibt es zwar derzeit noch nicht, aber die ersten Teaser verraten, dass Catherine Langford (gespielt von Ellie Gall), die entscheidende Kraft hinter dem Stargate-Programm, die Hauptrolle in Stargate Origins spielen wird. Es soll ein neues Kapitel erzählt werden, das erklärt, wie das Stargate zu Catherines Lebensaufgabe wurde. Dabei sollen außerdem weitere Geheimnisse um die Stargate-Entdeckung enthüllt werden, die bislang verborgen waren. Während des Stargate-Panels auf der San Diego Comic-Con 2017 wurde außerdem angedeutet, dass es weitere "Origin-Storys" geben könnte, wenn Stargate Origins erfolgreich ist. Fans können also auch in Zukunft auf weitere Stargate-Folgen hoffen und gespannt sein!

Wer produziert "Stargate Origins"?

Stargate Origins wird von MGMs Digital Group und dem "digitalen Studio" New Form Media produziert. Damit bleibt MGM der Inhaber des Stargate-Franchises, die Produktion wurde jedoch an das neue Webserienformat angepasst.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Teaser - Aktuelles - Mitarbeiter

Hier kommt deine Chance: Möchtest du unserem Team beitreten? Dann schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Conventions

[VERSCHOBEN] Not Just Another Sci-Fi Con
2020-11-06 - 2020-11-08
- Mercure Telford Centre Hotel -

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde das Event auf  unbestimmte Zeit verschoben. --- Anfang November 2020 veranstaltet FCD Events in Telford/England "Not Just Another Sci-Fi Con", bei der mit Simone Bailly  und Christina Cox auch Stargate-Akteurinnen vertreten sein werden.

German Comic Con Dortmund 2020
2020-12-05 - 2020-12-06
- Messe Dortmund -

Die German Comic Con hat sich inzwischen gut in Deutschland etabliert  und gerade das Event in Dortmund ist aus der Conlandschaft kaum noch weg  zu denken. Auch 2020 kehrt man deshalb zurück - zum bereits sechsten Mal in Folge und diesmal aufgrund der aktuellen Situation zusammengelegt mit der German Comic Con Dortmund Spring Edition.

[ABGESAGT] London Comic Con Spring 2021
2021-02-27 - 2021-02-28
- Olympia, London, UK -

Die London Comic Con Spring aus dem Hause Showmasters fand 2019 erstmals statt und kehrt auch 2021 wieder zurück.