• Willkommen! Heute ist der 17. Februar 2019

Episoden

Der Sarkophag
Need


Weltpremiere: 24.07.1998 Premiere DE: 08.09.1999 Regie: David Warry-Smith Drehbuch: Robert C. Cooper & Damian Kindler, Teleplay by: Robert C. Cooper
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



Daniel wird auf einem Planeten vom Sarkophag abhängig gemacht und vergisst dabei beinahe den Rest seines Teams, das in der Naquadah-Mine bis zur Erschöpfung arbeiten müssen. Er selbst merkt nicht, welche Auswirkungen der Sarkophag auf seinen Charakter macht.


SG-1 beobachtet auf dem Planeten P3R-636 einige Jaffa und Diener der Goa‘uld wie sie Naquadah durch das Stargate schicken, als sie weiter gehen entdecken sie, dass der Planet eine Minenkolonie ist, hinter der Mine thront ein Goa‘uldschiff. Daniel entdeckt eine verschleierte Gestalt, die sich von der Mine entfernt und in den Wald verschwindet. Es ist eine Frau, die sich von einer Klippe in den Tod stürzen will. Daniel rettet sie im letzten Moment, doch ihr Aufschrei lockt einige Jaffa an, die ihre Waffen auf Daniel richten. Von ihnen erfährt man, dass die Frau, die Daniel gerade gerettet hat eine Prinzessin ist, für das Vergehen, sie angegriffen haben wird das ganze Team gefangengenommen und vor den Herrscher und Vater der Prinzessin, Pyrus geführt.

Pyrus merkt, dass nur Teal‘c ein Jaffa ist und er fragt, woher sie kommen und welcher Goa‘uld auf ihrem Planeten herrscht. Er glaubt O‘Neills Aussage nicht, dass sie unter keinem Goa‘uld leben und beschuldigt sie des Diebstahls, wofür sie zum Arbeiten in die Mine geworfen werden. Unter schlimmen Bedingungen müssen sie nun ebenfalls Naquadah abbauen. Carter ist überzeugt, dass der Herrscher kein Goa‘uld ist, zum einen, da er eine normale, menschliche Stimme hat, zum anderen, weil sie keine Anwesenheit des Goa‘ulds spüren konnte, wozu sie in der Lage ist, seitdem sie der Wirt für Jolinar war.

Als es dunkel wird verlassen die anderen Arbeiter die Mine, auch SG-1 wird frei gelassen. Sofort begehen sie einen Fluchtversuch, in welchem Daniel von einer herabstürzender Ladung Steine begraben wird, die durch einen Stabwaffenschuss gelöst wurde. Er lebt gerade noch, doch in der Zeit in der SG-1 zurückgeeilt ist, um ihn zu helfen, sind mehr Jaffa gekommen und der Fluchtversuch wird vereitelt.

Pyrus glaubt, dass SG-1 von einem fremden Goa‘uld geschickt wurde um die Mine zu überfallen. Dies könnte gefährlich sein, da dass Naquadah in der Mine immer weniger wird. Die Prinzessin bittet ihn, Vertrauen in sie zu haben, da sie bald die Entscheidungen die den Planeten betreffen, selbst treffen muss. Sie aktiviert einen Sarkophag, aus dem Daniel erwacht. Die Prinzessin erklärt, dass er bei dem Fluchtversuch schwer verletzt wurde und beinahe gestorben wäre, nun sei er geheilt. Sie stellt sich als Shyla vor und erklärt weiter, dass sie sein Leben gerettet hat, nun die volle Verantwortung für Daniel übernommen hat und es daher unhöflich wäre, erneut einen Fluchtversuch zu begehen oder sie zu verletzen. Außerdem bittet sie Daniel ihrem Vater nichts von den wahren Begebenheiten an der Klippe zu erzählen.

Shyla glaubt, dass Daniel ihr Schicksal ist und im Gegensatz zu ihrem Vater ist sie nicht der Ansicht, dass er und seine Freunde dem Planeten und den Menschen etwas Böses wollen.

Später besucht Daniel seine Freunde in der Mine, er erzählt ihnen von dem Sarkophag und von Shyla, dass sie glaubt, er sei ihr Schicksal. Er kann sein Team jedoch noch nicht befreien, da Pyros ihm nicht ganz vertraut, er will jedoch mit ihm bei einem Festmahl, das zu seinen Ehren veranstaltet wird, sprechen. O‘Neill und die anderen beiden sind nicht besonders glücklich über die Weise, wie die Dinge sich entwickeln, da sie in der Mine einiges ertragen müssen. Daniel beschwichtigt sie damit, dass er nur etwas mehr Zeit braucht um alles zu regeln und verlässt die Mine.

Zum Abendessen sind nur Pyrus, Shyla und Daniel anwesend. Pyrus erzählt, dass er den Goa‘uld, der vor 700 Jahren auf diesem Planeten herrscht, getötet hat. Er wird von den Menschen auf dem Planeten angebetet, da er sie von ihrem bösen Gott befreit hat. Der Abbau von Naquadah wird fortgeführt, damit kein anderer Goa‘uld Pyrus auf die Schliche kommt.

Als Daniel auf seine Freunde zu sprechen kommt, befielt der König sie umzubringen, doch Shyla schafft es, ihn umzustimmen

Sie verspricht, dass Daniels Freunde gut behandelt werden. Daniel findet heraus, dass sie die Dinge absichtlich herauszögert, damit sie und Daniel mehr Zeit verbringen können, lässt sich aber auch dazu überreden, noch einmal in den Sarkophag zu steigen.

Ein paar Tage später schickt Daniel eine kurze Nachricht an das SGC in der er nichts weiter sagt, als dass er mehr Zeit braucht und dass Hammond keine Rettungsmission starten muss.

Als Daniel seine Freunde zum ersten Mal seit ein paar Tagen in der Mine besucht, ist er in bester Laune und hat mehr Informationen über den Sarkophag herausgefunden, über das was er tut, wenn man schon gesund hat. Er scheint nicht wirklich daran interessiert, seine Freunde zu retten und verhält sich sehr überheblich. Er fühlt sich nach mehrfachen benutzen des Sarkophags ausgezeichnet, außerdem will Shyla ihn heiraten. Auf den Rest seines Teams geht er kaum ein. Sie sollen noch etwas weiter durchhalten, er hätte die Dinge unter Kontrolle.

Pyrus ist sehr krank, der Sarkophag hat nicht mehr seine frühere Wirkung. Daniel will Shyla helfen eine gute Königin zu werden, er ist der Ansicht, dass er nur auf diesem Planeten, an Shylas Seite etwas in der Welt bewirken kann.

In der Mine hat Sam eine Version, etwas aus Jolinars Erinnerungen, durch die sie erfährt, dass die Tok‘ra den Sarkophag nicht nutzen, da er den Charakter einer Person völlig verändert. Sie will Daniel unter allen Umständen aufhalten.

Jack wird vor Daniel gebracht, der wieder in bester Laune ist und sein königliches Gewand trägt während O‘Neill geschwächt von der Minenarbeit, erschöpft und dreckig ist. Er erzählt von Carters Vision doch Daniel meint, dass sie morgen frei sein werden, da er eingewilligt hat, Shyla zu heiraten. Unter dem Vorwand, dass er zu Hause noch ein paar Dinge regeln muss, hat er sie dazu gebracht ihn und den Rest seines Teams auf die Erde gehen zu lassen.

Pyrus ist immer noch misstrauisch aber auch geschwächt und Shyla hat Vertrauen, dass Daniel wiederkommen wird, da er ohne sie, besser gesagt ohne den Sarkophag, nicht mehr leben kann.

Shyla lässt das Team gehen und entschuldigt sich für die harte Arbeit, die sie als Minenarbeiter leisten mussten. Liebevoll verabschiedet Daniel sich von ihr und verspricht, bald zurückzukommen.

Auf der Erde ist Daniel höchst angespannt und nervös, er will unbedingt zurück zu Shyla, während Fraiser sich Sorgen um seine Werte macht, die völlig durch die Decke gehen. Carter versucht ihn zur Vernunft zu bringen, sie erklärt ihm, dass sein Endorphin-Level viel zu hoch war und jetzt erst langsam wieder herunterkommt. Der Sarkophag wirkt wie eine Droge, die einen zwar sehr lange am Leben und gesund hält, aber ihrer Meinung nach die Goa‘uld so böse machen wie sie sind. Sie macht sich Sorgen, da ein paar wenige Benutzungen Daniel schon so verändert haben.

Daniel kündigt seinen Job im SGC und möchte nach P3R-636 zurückkehren, noch im Büro von General Hammond bricht er zusammen und verliert das Bewusstsein. Sein Verhalten ist wie das einer Person, die auf dem Entzug einer Droge ist. Der Vorschlag, ihn zurück auf den Planeten und in den Sarkophag zu bringen wird abgelehnt, da er nach Carters Aussage alles nur noch verschlimmern würde.

Daniel ist fixiert in einem Einzelzimmer und wird von Fraiser und O‘Neill durch eine Glasscheibe beobachtet. Fraiser ist der Meinung, dass er das Schlimmste überstanden hat, sein Körper beginnt sich langsam wieder normal zu verhalten. Als sie ihn untersuchen will, hat Daniel es geschafft sich zu befreien, er greift Fraiser an, schlägt die Wache brutal zusammen und flieht. O‘Neill bemerkt Daniels Entkommen und folgt ihm. Daniel flüchtet in einen Lagerraum, wohin O‘Neill ihm folgt. Daniel wirft ihm vor, dass sie versuchen würden ihn umzubringen und will unbedingt zurück auf P3R-636. Er versucht zu fliehen doch O‘Neill hält ihn auf. Es entsteht ein Kampf, der damit endet, das Daniel die Waffe auf den Colonel richtet. Er macht einen völlig irren Eindruck.

O‘Neill versucht auf ihn einzureden, er sagt, er wüsste in was für einer Situation Daniel sich befände und dass er durchkommen könnte. Daniel beginnt zu weinen und lässt die Waffe fallen. O‘Neill nimmt ihn in die Arme und hält ihn fest.

Daniel, erholt und wieder er selbst möchte zurück auf P3R-636 gehen, er will die tausende unschuldige Menschen von der Sklaverei befreien. Er glaubt, dass er als Diplomat fungieren könnte und bittet O‘Neill ihm diesmal wirklich zu vertrauen, was er auch tut.

Zurück auf P3R-636 sitzt Shyla am offenen Sarkophag, sie ist nicht davon ausgegangen, dass Daniel zurückkommen würde. Ihr Vater ist in der Zwischenzeit gestorben. Durch Daniel gewinnt sie wieder vertrauen in sich selbst, versteht, dass ihr Volk sie als eine gute und starke Anführerin braucht und sie schafft es sogar, den Sarkophag zu zerstören, sie wird nun herrschen ohne das verlängerte und veränderte Leben durch den Sarkophag zu führen.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Hier kommt deine Chance: Wir suchen 2-3 Mitarbeiter, die unser Team verstärken. Schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Anzeige

Conventions

London Comic Con Spring 2019
- Olympia, London, UK -

Mit der London Comic Con Spring 2019 deckt der Veranstalter der London Film & Comic Con nun auch das Frühjahr ab. Wie auch das Sommerevent und die Collectormania soll auch die London Comic Con Spring breit aufgestellt werden.

   

mehr +
Comic Con Brussels
- Tour & Taxis, Brüssel -

Bei der Comic Con Brussels handelt es sich um ein Signing Event, das  auch in diesem Jahr einige bekannte Schauspieler nach Belgien bringt.

   

mehr +
Weekend of Hell - Spring Edition 2019
- Westfalenhalle Dortmund, DE -

Das Weekend of Hell ist eine der festen Größen in der deutschen Horror-Con-Szene.

   

mehr +