Die Höhle des Löwen, Teil 2

Into the Fire

Ausstrahlung erste Episode: 25.06.1999
Ausstrahlung erste Episode DE: 02.08.2000
Regie: Martin Wood
Drehbuch: Brad Wright
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



  • Zusammenfassung

    Nachdem sich O'Neill, Carter und Daniel ihrer Lage bewusst wurden und sich Hathor gegenübersehen, spitzt sich die Lage sehr schnell zu. Während O'Neill droht ein Goa'uld-Symbiont eingesetzt zu werden, setzt Teal'c auf Chulak alles in Bewegung, um seine Team-Kollegen zu retten. Doch auf Chulak sind die Dinge nicht ganz so einfach, wie er sich dies zunächst vorstellte.

  • Inhalt

    Im SGC kommt Colonel Makepeace rasend schnell durch das Tor und eilt direkt zu Hammond. Der findet ihn in einer Besprechung mit Major Davis und informiert die beiden, dass er mit seinem Team auf die Tok'ra gestoßen sei. Die hätten sie darüber informiert, dass Hathor SG-1 gefangengenommen hätte.

    Makepeace legt Hammond einen Plan von dem Goa'uld-Stützpunkt vor, der feststellt, dass er sich fühle, als würde er seinen eigenen Stützpunkt betrachten. Als Davis hinterfragt, ob man den Tok'ra trauen könne, erklärt Makepeace, dass der Tok'ra-Spion ein großes Risiko eingegangen sei, um die Informationen zu beschaffen, deshalb gebe es daran kaum Zweifel. Hammond weist daraufhin an, dass sich alle verfügbaren SG-Einheiten in Kürze im Torraum einfinden, um aufzubrechen und SG-1 zu retten.

    Hammond erklärt, dass diese Mission keine normale sei, weshalb er Freiwillige vorbitte. Alle treten geschlossen vor und anschließend durchs Tor, um SG-1 zu retten.

    Im falschen Torraum fragt Hathor erneut, wer Wirt des Symbionten wird. Hathor redet mit jedem einzelnen Team-Mitglied und der Symbiont scheint von O'Neill ganz angetan zu sein. Kurz bevor der Symbiont O'Neill eingepflanzt wird, trifft ein Schuss aus einer Zat O'Neill und den Symbionten und der Symbiont flieht. Raully erklärt, sie hätte geschossen, weil O'Neill den Symbionten sonst verletzt hätte.

    Teal'c kehrt unterdessen nach Chulac zurück, wo er von Bra'tac überrascht wird. Der ist schwer verletzt und erklärt, dass er von den letzten persönlichen Leibwachen von Apophis zum Sterben zurückgelassen worden sei. Alle hätten Angst, dass der Tod von Apophis Klo'rel auf den Plan rufen würde. Teal'c erläutert Bra'tac seinen Plan, eine Armee zusammenzutrommeln, um SG-1 zu befreien. Das werde nicht einfach, aber er müsse es versuchen.

    Im gefälschten SGC versucht Hathor erneut, O'Neill einen Goa'uld einzupflanzen, was schließlich auch gelingt. Als ein Angriff auf die Einrichtung erfolgt, wird O'Neill mit Raully allein zurückgelassen. Sie nutzt die Chance und erklärt, eine Tok'ra zu sein. Sie versetzt ihn in Stasis, da dies den Verschmelzungsprozess verhindern würde, doch solange müsse er sich wehren.

    Derweil dringen die SG-Teams in die Einrichtung vor.

    Als Raully O'Neill gerade in Stasis versetzt, stellt Hathor sie zur Rede. Raully gibt sich ihr gegenüber als Tok'ra zu erkennen und Hathor schaltet sie aus.

    Auf Chulak wird Teal'c von den anderen Jaffa nicht allzu freundlich begrüßt. Sie drohen, auch Teal'c zu vernichten, doch gegen Teal'c haben sie keine Chance und er weist eine von ihnen an, sie solle allen sagen, dass Teal'c zurück sei und im Haus von Bra'tac sprechen werde.

    Aus dem Stützpunkt ziehen sich die SG-Teams mit Daniel und Teal'c zurück. Makepeace erklärt O'Neill zu einem Opfer, doch weit schaffen es die Teams nicht, denn um das Tor wurde ein Energieschild aufgebaut und Abwehrtürme tauchen aus dem Boden auf, um die Tau'ri auszuschalten. Daniel wird verletzt, aber kann weiter. Die SG-Teams fliehen und finden sich plötzlich in Tok'ra-Tunneln wieder, woraufhin Makepeace erklärt, dass es in der Basis einen Tok'ra-Spion gebe.

    Die Teams versuchen den Schild mit den Tunneln zu unterwandern, doch auch dort erstrecken sich die Tunnel, weshalb sie nicht weiterkommen.

    Aus dem SGC nimmt Hammond Kontakt zu den Teams auf und erhält Informationen von Makepeace. Er entscheidet, dass man Verstärkung schicken wird, doch Davis schiebt dem einen Riegel vor. Der Präsident und der Generalstab stellen sich quer und er könne nichts gegen diese Befehle unternehmen.

    Im Tok'ra-Tunnel schlägt Carter vor, dass sie aufbricht, um einen Generator zu finden. Den müsse es geben, da der Schild unglaublich viel Energie benötige. Könne sie den Generator ausschalten, würde der Schild fallen. Makepeace stimmt schließlich zu und Carter bricht auf.

    Auf Chulak haben sich inzwischen zahlreiche Jaffa versammelt und Bra'tac erklärt, dass Teal'c zurückgekehrt sei und man ihm zuhören solle, würde einem diese Welt etwas bedeuten.

    Teal'c sagt direkt, dass die Goa'uld keine Götter seien und ein Goa'uld nur erstarke, wenn er einen Wirt habe und nur so stark sei, wie die Jaffa, die hinter ihm stünden. Teal'c versucht die Jaffa zu überzeugen, dass es an der Zeit sei, zu erkennen, wer die Goa'uld seien und dass man diese Chance ergreife, sich gegen sie zu erheben. Er fordert die Jaffa auf, ihm zu folgen. Nur wenige Jaffa bleiben und ebenso ein zunächst verhüllter Hammond, der aufgetaucht ist, um Teal'c und Bra'tac über den aktuellen Status zu informieren und sie m Hilfe zu bitten.

    Carter findet in der Basis die verletzte Raully, die sie um Verzeihung bittet. Es hätte keine andere Möglichkeit gegeben. Sie erklärt, dass der Goa'uld in O'Neill tot sei und O'Neill bald zu sich käme. Als Carter O'Neill aus der Kapsel holt, taucht Hathor auf und zwingt Carter mit einem Foltergerät in die Knie. O'Neill wirft Hathor in das Kryostasebecken und tötet sie somit. Raully erklärt, wie ihnen beiden die Flucht gelingen kann und, dass ihr Symbiont sie heilen könne.

    Auf Chulak führt Bra'tac Hammond und Teal'c zu einem Raumschiff, während Carter O'Neill aus der Basis holt und mit ihm gemeinsam die Generatoren sucht. Als O'Neill einen Hebel drückt, um den Generator auszuschalten, weicht die Wand hinter dem Fake-Tor und ein riesiger Generator kommt zum Vorschein. Doch als Carter und O'Neill zum Tor vorrücken, haben die Jaffa die anderen bereits gefangengenommen. Carter und O'Neill wägen ab, wie sie die anderen retten können und O'Neill kommt auf die Idee, sich als Goa'uld auszugeben, denn die anderen würden immer noch davon ausgehen, dass er von dem Symbionten übernommen worden sei.

    Er tritt an das Gate heran und verwickelt Thromsky in ein Gespräch, bis Carter den Generator sprengt und die Barriere fällt. Gleichzeitig rücken Bra'tac und einige Jaffa durch das Tor, Teal'c und Hammond fliegen mit dem von Bra'tac gefundenen Schiff durch das Tor. Es kommt zu einem kurzen aber heftigen Kampf, bis alle Gefangenen wieder frei sind und die Gegner geschlagen.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Teaser - Aktuelles - Mitarbeiter

Hier kommt deine Chance: Möchtest du unserem Team beitreten? Dann schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Conventions

London Film & Comic Con 2024
2024-07-05 - 2024-07-07
- Olympia, London -

Die London Film & Comic Con ist und bleibt das größte Event des britischen Veranstalters Showmasters Events. Bereits seit Jahren wird jährlich ein äußerst großes, abwechslungsreiches und hochkarätiges Line-Up präsentiert.

London Comic Con Winter 2024
2024-11-16 - 2024-11-17
- Olympia, London -

Die London Comic Con Winter wird vom britischen Veranstalter Showmasters Events durchgeführt. Es handelt sich um ein Signing Event, das etwas kleiner und übersichtlicher ausfällt, als das große Event im Sommer.

German Comic Con 2024
2024-12-07 - 2024-12-08
- Messe Dortmund -

Die German Comic Con war die erste auf deutschem Boden stattfindende Comic Con dieser Art. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes Signing Event.