• Willkommen! Heute ist der 16. Oktober 2018

Episoden

Zerstörerin der Welten
Prisoners


Weltpremiere: 10.07.1998 Premiere DE: 25.08.1999 Regie: David Warry-Smith Drehbuch: Terry Curtis Fox
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



SG-1 wird von den Taldor auf einen Gefängnisplaneten verbannt aus dem es keine Rückkehr geben soll. Während Hammond versucht ihr Freikommen zu verhandeln, versucht das Team zusammen mit der "Anführerin" der Gefangenen, Linea, einen eigenen Ausweg zu finden. Doch wissen sie nicht, was Linea in der Vergangenheit verbrochen hat.


Die Folge beginnt in einem nebligen Wald, mit großen Spinnweben und unheimlichen Geräuschen. O‘Neill will den Befehl für die Rückkehr geben doch Daniel versucht ihn zu überzeugen, noch etwas zu bleiben. Der Colonel will die Diskussion gerade beenden als ein gehetzter und verzweifelter Mann zwischen den Bäumen hervor gestolpert kommt und flehend um Hilfe bittet, er sei auf der Flucht vor den Taldor, die er als übermenschliche Macht beschreibt. Mit ihm zusammen macht sich das Team auf den Weg zum Stargate.

Plötzlich ertönt ein lautes Kreischen um sie herum, ein gleißendes Licht fällt auf die Fünf und einen Moment später befinden sie sich in einem unendlich wirkenden Raum, nur erhellt durch einen von oben herabfallenden Lichtstrahl, der SG-1, den Mann und den Raum in ein blaues Licht tauchen. 

Eine weibliche und eine männliche Stimme sprechen wie aus dem Nichts zu ihnen und erklären den Mitgliedern von SG-1, dass sie Gefangene seien, da sie dem Roshure, dem Mann, dem sie geholfen haben, geholfen haben. Roshure ist ein Mörder. Daniel findet heraus, das „Taldor“ Gerechtigkeit bedeutet, sie stehen also vor Gericht. Der Versuch, ihre Taten zu erklären hat keine Wirkung, zur Strafe wird Sg-1 und Roshure durch das Stargate nach Hadante geschickt, in das Gefängnis, aus dem es keine Wiederkehr gibt.

O‘Neill und sein Team landen in einem, wie unter einem Wald wirkenden, unterirdischen Höhlensystem, es ist spärlich beleuchtet und zunächst scheint niemand da zu sein. Roshure flieht, sobald er angekommen ist.

Auf den Treppen vor dem Stargate steht ein Paar rauchender Schuhe. Ein besonders heruntergekommener Gefangener schnappt sie sich, als Carter versucht mit ihm zu sprechen, flieht er. Carter wird plötzlich von einem großen, bulligen Mann von hinten gepackt und hochgehoben. Carter versucht sich zu verteidigen, doch bevor sie viel machen kann ruft eine Stimme den Angreifer bei seinem Namen, Vishnoor, und sie wird losgelassen. Die Stimme gehört zu einer Frau, die scheinbar den Respekt der anderen Gefangenen hat. Sie weist Vishnoor zurecht und erklärt, dass Carter von nun an unter ihrem Schutz ist.

Die Zuschauer und Vishnoor ziehen sich widerwillig zurück, Carter bedankt sich für die Hilfe und Linea begrüßt das Team im Gefängnis.

Dem Team wird schnell klar, dass, da kein DHD vorhanden ist, eine Energiequelle gefunden werden muss, mit der das Tor manuell angewählt werden kann. Ein weiteres Problem ist, dass sie keine Waffen und auch keine GDOs mehr, so dass sie den Iriscode nicht senden könnten.

Während Teal‘c und Daniel sich weiter umsehen, suchen O‘Neill und Carter Linea. Linea erfährt, als sie nach der Herkunft der beiden fragt, dass es noch mehr Welten außerhalb ihres Wissens gibt. Sie erklärt, dass es keinen Ausweg aus dem Gefängnis gibt, doch dass die Hoffnung der Gefangenen ist, dass die „Große Woge“, die erscheint, bevor sich das Tor aktiviert, sie retten wird. O‘Neill klärt sie etwas auf, was wirklich mit den Menschen passiert, die diesen Fluchtversuch wagen woraufhin Linea entgegnet, dass die die Gefangenen lieber mit Hoffnung als mit Angst unter Kontrolle hält.

Auf der Erde erklärt Major Warren dem General Hammond, dass ihnen auf dem Planeten, auf dem sie SG-1 abholen sollten, die Waffen und GDOs von SG-1 übergeben wurden, mit der Erklärung, dass das Team für ein Verbrechen ins Gefängnis geworfen wurden.

Linea inzwischen demonstriert Carter und O‘Neill welche Art von Energie sie erzeugen kann: Durch eine Flüssigkeit kann sie eine flechtenartige Pflanze dazu bringen, zu leuchten. Ihre „Aktivierer“ bringen die Pflanzen dazu auf subatomarer Ebene Energie freizusetzen. Während Carter fasziniert von dem Vorgang ist, möchte O‘Neill nur wissen, ob es reichen wird, das Sternentor zu aktivieren, was Carter für möglich hält. O‘Neill bietet Linea an, sie mitzunehmen, wenn sie ihnen dafür ihre Energiequelle zur Verfügung stellt.

Carter und O‘Neill berichten ihren Teamkollegen von ihrem Besuch bei Linea, es wird diskutiert was Linea verbrochen haben könnte und welche Alternativen es gibt zu der direkten Anwahl der Erde, als das Stargate aktiviert wird. Die Gefangenen schaffen eine hölzerne Rinne und einen Trog herbei, in die durch das Stargate eine gräuliche,  dicke Flüssigkeit geschüttet wird. Vishnoor hält die Gefangenen zurück sich schon zu bedienen, füllt erst Linea, für die Platz gemacht wird, ihre Schale mit Nahrung, bedient sich selbst und überlässt den Rest den anderen.

Auf der Erde erklärt Major Kovacek dem Genral, dass SG-1 auf P3X-775 das Gesetz gebrochen hat und dafür verurteilt wurde. Damit müsse man nicht einverstanden sein, man müsse aber die Gesetze anderer Zivilisationen respektieren. In diesem Fall ist Gesetz, dass jedes Verbrechen mit einer lebenslangen Haft auf Hadante gebüßt werden muss. Warren möchte SG-1 mit militärischer Kraft retten, was Hammond ablehnt und Warren mit seinem SG-3-Team nach P2A-509 schickt während er selbst Kovacek und sein Team zurück zu den Taldor geht.

Auf Handante fragt Carter inzwischen Linea weshalb sie im Gefängnis sei. Diese erzählt eine Geschichte über ein medizinisches Experiment, das sie durchgeführt habe, das jedoch in die falsche Richtung verlief und anstatt eine Epidemie zu heilen, diese verschlimmerte woraufhin tausende umkamen.

Linea nimmt O'Neills Angebot mit der Flucht an und warnt Carter außerdem vor Vishnoor und seinen Männern.

Als das Stargate wieder angewählt wird, warten ein paar Männer darauf, von dem Strudel mitgenommen zu werden. Daniel versucht ihnen klarzumachen, was mit ihnen geschehen wird, wird aus dem Weg gestoßen und rempelt Vishnoor an. Ein neuer Gefangener kommt durch das Stargate, von den auf Erlösung Wartenden ist wieder nichts als ein paar Schuhe übrig. Vishnoor sieht Daniels Verhalten als Herausforderung an, Linea versucht einzugreifen doch schon gerät alles außer Hand, O‘Neill und Daniel werden beide angegriffen und beinahe erwürgt. Umbemerkt hebt Linea die Hand in der sie ein kleines Gerät hält. Vishnoor, der den schon bewusstlosen Daniel immer noch würgt, bricht plötzlich tot zusammen, O'Neill wird von Teal‘c aus dem Griff seines Angreifers befreit.

Hammond und Kovacek befinden sich nun im Tal‘al, dem gleichen unendlich scheinenden Raum wie SG-1 ihn schon erlebt hat. Hammond übernimmt vor den Taldor die gesamte Verantwortung für SG-1 und möchte an ihre Stelle treten. Als die Taldor dies nicht annehmen wollen, droht er ihnen. Unbeeindruckt klären die Taldor Hammond auf, dass es keine Rückkehr von Hadante geben kann.

Linea versorgt den immer noch bewusstlosen Daniel so gut sie kann und heilt anschließend den neuen Gefangenen, Simian von seiner Erblindung. Sobald er sie erblickt ergreift ihn große Angst und er flieht.

Als Daniel erwacht, erinnert er sich, dass SG-3 auf P2A-509 sein muss, sie könnten dorthin wählen, das Team abpassen und ihren Iriscode für die Rückkehr nutzen. SG-1 plant nun, wenn alle mit Essen beschäftigt sind, den Anwahlversuch zu starten.

Als das Essen da ist, warten alle darauf, das Daniel Linea ihr Essen austeilt, denn alle glauben, er habe Vishnoor getötet und von daher nun das Sagen.

Nachdem alle ihr Essen erhalten und sich zurückgezogen haben, legen Carter und Teal‘c Flechtenstränge um das Stargate, Linea aktiviert sie und das Tor wird manuell angewählt. SG-1 flieht gemeinsam mit Linea, auch Simian schafft es zu entkommen, während alle anderen die Fluchtmöglichkeit zu spät wahrnehmen.

Zurück auf der Erde wird Linea dem General vorgestellt und er willigt ein, sie für eine Weile auf der Basis zu behalten.

Etwas später erklärt Carter Linea wie sie mit einem Computer umgehen und wie sie die Struktur ihrer „Aktivierer“ eingeben kann. Linea erfährt auch, dass es tausende Toradressen in dem Computer gibt, der gerade vor ihr steht. Sie dankt Carter für all die Informationen und sagt, sie stünde tief in ihrer Schuld. Erneut nutzt sie ihr Handgerät, diesmal werden Carter und Dr. Greene bewusstlos.

Inzwischen wurde Simian auf der Basis gefunden, er klärt Hammond auf, wer Linea wirklich ist. Sie hat die Hälfte seines Volkes ausgelöscht, weshalb sie die „Zerstörerin der Welten“ genannt wird. Sie hatte keine Heilung für die Epidemie, sie hatte die Epidemie entwickelt.

Plötzlich geht der Alarm los, das Stargate wird angewählt, im Kontrollraum hat man keine Kontrolle mehr über sämtliche Systeme, der Selbstzerstörungscountdown wurde gestartet. Als es schließlich möglich ist die Schutztür des Kontrollraums zu öffnen, sieht man Linea vor dem geöffneten Stargate stehen und hindurch treten. Der Countdown wird eine Sekunde vor der Selbstzerstörung aufgehoben in dem Moment, als das Stargate sich schließt.

O'Neill will Linea sofort folgen doch bevor man die gleichen Koordinaten erneut wählen kann, stürzt das gesamte System zusammen. Eine Nachricht von Linea erscheint auf einem Bildschirm: „Danke für ihre Freundlichkeit. Alle Schulden sind beglichen.“

Alle im Kontrollraum sind geschockt über den Fakt, dass sie die Verantwortung dafür tragen, dass die Zerstörerin der Welten wieder auf freiem Fuß ist.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Hier kommt deine Chance: Wir suchen 2-3 Mitarbeiter, die unser Team verstärken. Schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Anzeige

Conventions

The Isle of Wight Comic Con - Island Con 2018
- Cowes Enterprise College, Cowes, Isle of Wight, GB -

Die Island Con 2018 findet bereits zum 2. Mal statt und wartet mit Gästen und Attraktionen aus den Bereichen Comics & Kunst, Film & TV und besonderen Themenarealen wie der "Dino Zone" auf.

   

mehr +
Cal Mah - FCD's Unofficial Stargate Convention
- King Power Stadium, Leicester, UK -

Der britische Veranstalter FCD Events lädt für November zu seiner ersten Stargate-Convention in Mittelengland ein. Mit 11 Gästen aus dem 1994er Film und allen Serien des Franchise (inklusive Origins) sowie einer Stargate-Buchautorin ist das Line-up sehr vielversprechend.

   

mehr +
Vienna Comic Con 2018
- Messe Wien -

   

mehr +