Wucherungen

Cloverdale

Ausstrahlung erste Episode: 26.10.2010
Ausstrahlung erste Episode DE: 30.03.2011
Regie: Alex Chapple
Drehbuch: Brad Wright
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



  • Zusammenfassung

    Auf einem fremden Planeten wird Scott von einer Art Pflanze mit einem Gift infiziert. Während er Halluzinationen bekommt und ständig das Bewusstsein verliert, sucht Lt. Johansen nach einem Weg, ihn zu heilen.

  • Inhalt

    Scott und Greer sitzen gemeinsam in einem Bus. Sie befinden sich ganz offensichtlich auf der Erde. Der Bus erreicht Cloverdale, wo beide aussteigen. Scott hat seinen Vater erwartet. Erst als der Bus wegfährt, entdeckt er Young und Eli auf der anderen Straßenseite. Als er hinüber gehen möchte, wird er von einem Auto angefahren.

    Es folgt ein Wechsel: Lieutenant Scott liegt am Boden. Sein Arm ist seltsam blau geschuppt. Er schreit vor Schmerzen. Um ihn herum sind TJ, Chloe, Rush und Eli, die versuchen, ihm zu helfen. Sie sind mit einem Team offworld.

    Matthew wacht wieder in dem offensichtlichen Traum auf. Young hat sich über ihn gebeugt und erkundigt sich nach seinem Wohlergehen. Aus dem Auto steigt Brody und entschuldigt sich. Scott geht es soweit gut. Er stellt Greer als seinen Trauzeugen vor. Eli ist der Bruder von Chloe und Young ganz offensichtlich Matthews Vater.

    Auf dem Planeten kümmert sich das Team um Lt. Scott, der laut TJ nun stabil ist. Sie wollen sich auf den Weg zum Sternentor machen, halten es aber für zu gefährlich, ihn zurück zur Destiny zu bringen, da sich der Organismus extrem schnell ausgebreitet hatte.

    Dr. Rush geht voraus, um die Destiny zu kontaktieren. Dort spricht er mit Colonel Rush und fordert Medikamente an. Lisa Park macht sich sofort auf den Weg, um sich darum zu kümmern. Im weiteren Gespräch lässt Nicholas sogar verlauten, dass sie etwas benötigen, um Knochen zu zerschneiden, da merkt Young erst, wie ernst die Lage ist.

    In Scotts Traum sprechen er, sein Vater, Greer und Eli über die anstehende Hochzeit. Schließlich kommt auch Chloe, die noch mit ihrem Brautkleid beschäftigt war. Sie ist überglücklich Matthew zu sehen. Um etwas Zeit miteinander zu verbringen, gehen Chloe und Matthew gemeinsam ins Kino. Die Ereignisse in dem Film kommen Matthew jedoch vertraut vor. Die zwei Hauptcharaktere stehen vor einem schier unendlichen Feld mit Blumen, als plötzlich Tentakeln daraus hervorkommen und angreifen. Der Soldat tötet eines der Wesen, nachdem dieses ihn gestochen hat. Seine Haut verfärbt sich an der Stelle blau. Matthew scheint Panik zu bekommen und verlässt den Kinosaal schnell.

    Die Medikamente sind inzwischen da und das Team mit Scott erreicht Rush nahe des Sternentors. Sie werden sofort tätig und wollen als erstes mit Aliengift versuchen, ihm zu helfen. Dieses wirkt allerdings nicht. Greer und Volker kommen angerannt und stoßen zu ihnen. Es sind wohl Kreaturen hinter dem Team her, die sie schon fast erreicht haben.

    Der Plan, den infizierten Arm abzutrennen, funktioniert allerdings auch nicht. Der Organismus ist bereits in seinem Blutkreislauf. Sie überlegen an Alternativen, vor allem, da ihnen die Zeit abläuft. Die Kreaturen haben sie fast eingeholt, doch es ist nur ein Planet in Reichweite, der sich jedoch nicht anwählen lässt.

    Auf der Destiny diskutieren Colonel Young und Lisa Park darüber, ob eine Quarantäne auf der Destiny eine Möglichkeit wäre. Doch Park schätzt das Risiko zu hoch ein, da sie keine Ahnung haben, wie sich der Organismus genau überträgt und wie schnell sich dieser ausbreiten wird.

    Währenddessen bereitet Greer den Bereich um das Sternentor auf den Angriff der Kreaturen vor. Die Destiny springt in etwa drei Stunden. Für diesen Zeitraum müssen sie den Bereich sichern, um noch eine Möglichkeit zu finden, Scott zu helfen.

    In Scotts Traumwelt ist nicht alles so toll, wie man denken mag. Auf seinem Junggesellenabschied gibt es ein unangenehmes Treffen mit seiner Ex und am nächsten Tag frägt Chloe ihn, ob er sie wirklich aus Liebe heiratet, oder weil Heiraten etwas für ihn ist, das man früher oder später halt macht. Er spricht vorab auch mit dem Priester – Nicholas Rush – der die Trauung durchführen wird, wobei Rush ihn anspricht, ob er Zweifel hat, da Scott sehr abwesend wirkt. Dabei gibt Scott dann auch zu, dass er ständig das Gefühl hat, dass etwas nicht stimmt.

    Mit Hilfe eines fliegenden Auges erkunden Young, Park und Brody den Planeten. Sie erkennen die Auswüchse des Organismus, welche genauso aussehen, wie die Tentakeln, die in dem Film vorkamen, den Chloe und Scott gesehen hatten. Park erklärt, dass sich der größte Teil unter der Erde befindet, auf Opfer wartet und dann zusticht.

    Young will alle vom Planeten abziehen, die nicht kämpfen. Bevor TJ Chloe jedoch dazu überreden kann, durch das Sternentor zu treten, fällt ihr auf, dass ein Spritzer des blauen Organismus auf ihrem T-Shirt ist. Allerdings wurde Chloe nicht infiziert. Um nicht zurückkehren zu müssen, lässt sich Chloe von dem Organismus infizieren. Vor allem ist es aber ein Test, ob sie immun ist. Sie hat – im Gegensatz zu Scott – jedenfalls keine Schmerzen.

    Scotts Traum ist schon fast bei der Trauung angekommen. Es scheint ihm gesundheitlich nicht so gut zu gehen, doch er will die Hochzeit durchziehen. Die Hochzeitszeremonie beginnt, während man in der Realität versucht, mit Hilfe einer Bluttransfusion von Chloe Scott zu retten. Da die Zeit knapp wird, schickt Greer TJ und Rush zur Destiny. Er bleibt, um Chloe und Scott weiter Zeit zu verschaffen.

    Tatsächlich schaffen sie es. Scott wacht auf, der Organismus fällt ab. Bei ihrer Rückkehr auf die Destiny, stellt Young die zwei jedoch dennoch unter Quarantäne, da er nun weiß, dass Chloe von den Außerirdischen verändert wurde.

  • Kritik

    Die Idee hinter der Episode Wucherungen ist eine recht gute, wenn auch nicht sonderlich neu. Einer der Hauptcharaktere wird von einem fremden Organismus angegriffen und findet sich in einer Traumwelt wieder. Wie gesagt, ist es keine gänzlich neue Erfindung, aber es bieten sich zahlreiche interessante Möglichkeiten, diese Traumwelt auszugestalten und einen außerirdischen Organismus bzw. eine fremdartige Kreatur zu erfinden, die sich gut in das Universum einfügt. Teilweise ist das auch gelungen. Leider hat man die Kurve dann aber nicht ganz bekommen und zu viele Fragen offen gelassen.

    Der Auftakt der Episode ist spannend gestaltet. Die Wechsel zwischen der Realität und der Traumwelt bringen die Story gut voran und man möchte wissen, wie beides zusammen hängt und vor allem auch, wie Scott vor dem Organismus und der Traumwelt gerettet wird. Kann er aus der Traumwelt selbst einen Ausweg finden? Oder ist er komplett auf die medizinische Unterstützung von außen angewiesen? Und weshalb hält der Organismus diese Traumwelt aufrecht?

    Auch der Showdown vor dem Sternentor bringt reichlich Spannung und auch Action. Greer scheint ganz in seinem Element, die Nachtszenen im Kampf gegen die Tentakeln der Kreaturen sind gut umgesetzt, Nicholas Rush ist weiterhin die Stimme der Vernunft. Für den Lieutenant scheint die Situation aussichtslos und hinzu kommt, dass die Destiny kurz vor dem Sprung steht.

    Alles gute Elemente für eine großartige Episode. Nur, dass das alles nicht ganz zündet.

    Von Beginn an überlegt man, welche Verbindung die Traumwelt von Scott mit der Realität hat. Meist findet man bei solchen Szenarien im Laufe der Zeit heraus, welche Parallelen es zwischen Traumwelt und Realität gibt. Hier hat man das größtenteils verpasst. Der Film, den Chloe und Scott besuchen, ist natürlich eindeutig ein Hinweis auf die vergangenen Ereignisse. Abgesehen davon bleibt die Frage, wieso sich Scott diese Konstellation an Personen vorstellt und Chloe heiratet.

    In der Realität gehen die Teammitglieder verschiedene Möglichkeiten durch, Scott zu retten. Dabei denken sie sogar darüber nach, den Arm abzutrennen, müssen dann jedoch feststellen, dass bereits sein Blutkreislauf betroffen ist und es somit nichts nutzen würde. Nach Chloes äußerst gefährlicher Aktion, sich von dem Wesen beißen zu lassen, um zu testen, ob sie immun ist, wirkt dann eine kurze Bluttransfusion schon Wunder und die blauen Schuppen fallen einfach ab.

    Das einzige Ziel, das diese Episode wirklich erreicht hat, ist, dass Colonel Young nun darüber im Bilde ist, dass Chloe noch immer von den blauen Aliens verändert ist. Wir erfahren weder mehr über den Organismus - wieso wird eine solche Traumwelt erschaffen? - noch über die Verbindung von Scotts Traumwelt zur Realität.

  • Fazit

    Zahlreiche Möglichkeiten bieten eine Episode, in der eine Traumwelt involviert ist. Und doch sollte dieses Mittel am Ende zu einem Ziel führen. Die Tatsache, dass das fehlt und der Organismus, der dahinter steckt, nicht wirklich sinnvoll erklärt wird, lässt die Folge wirklich zu einem schlechten Lückenfüller werden.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Teaser - Aktuelles - Mitarbeiter

Hier kommt deine Chance: Möchtest du unserem Team beitreten? Dann schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Conventions

[ABGESAGT] German Comic Con Berlin 2020
2020-09-26 - 2020-09-27
- Station Berlin -

Aufgrund von Terminkollisionen mit anderen Events in der Hauptstadt haben sich die Veranstalter entschieden, 2020 keine GCC Berlin zu veranstalten und ein Jahr auszusetzen.

FedCon 29
2020-10-09 - 2020-10-11
- Maritim Hotel, Bonn -

Die FedCon 29 sollte vom 29. bis 31. Mai 2020 im Maritim Hotel in Bonn stattfinden. Aufgrund der COVID-19-Krise wurde sie zwei Mal verschoben. Neuer Termin ist nun der 9. bis 11. Oktober 2020.

Destination Star Trek Germany 2020
2020-10-09 - 2020-10-11
- Westfalenhallen Dortmund -

Die offizielle Star Trek-Convention kommt auch 2020 wieder nach Dortmund - zwar nicht wie ursprünglich geplant Anfang Mai, aber dafür im Oktober.