• Willkommen! Heute ist der 25. April 2018

Episoden

Das Bündnis
Allegiance


Weltpremiere: 09.08.2002 Premiere DE: 21.05.2003 Regie: Peter DeLuise Drehbuch: Peter DeLuise
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



Das Misstrauen zwischen den Tok'ra und den Jaffa-Rebellen wächst, als die Alpha Site der Erde von einem unsichtbaren Feind angegriffen wird.


SG-1 (ohne Jonas, der mit SG-2 unterwegs ist) kommt mit einer Gruppe Tok'ra zur Alpha-Seite (hier sehen wir die be-rühmte Alpha-Seite zum ersten Mal, die Goa'uld kennen diesen Planeten nicht und die Koordinaten sind streng geheim) da die Tok'ra im Risa-System von Anubis angegriffen und ihre Basis vollständig vernichtet wurde. Jacob Carter versi-chert O'Neill, dass es ausgeschlossen sei, dass ihnen jemand folgen wird oder die Adresse gesehen habe...

Malek, der Anführer der (einstigen) Tok'ra Basis bedankt sich bei Jack für die Hilfe, aber er fragt auch, wieso es so viele Jaffa auf der Alpha-Seite gäbe. Jack erklärt ihm, dass diese Jaffa der Jaffa-Rebellion angehören und ihr Leben dem Kampf gegen die Goa'uld verschrieben haben. Die Tok'ra und die Jaffa mögen sich jedoch nicht besonders, da beinahe jeder Tok'ra, der gefallen sei, durch die Hände eines Jaffa gestorben sei. Jack erklärt jedoch deutlich, dass diese Jaffa auf die Befehle der Goa'uld hören und nicht mit den Jaffa der Alpha-Seite verwechselt werden dürfen.

Trotzdem kommt es zwischen den beiden Gruppen immer wieder zu kleinen Zwischenfällen, die die Menschen immer wieder zu schlichten versuchen. Plötzlich entdeckt Sam, dass der Naquadah-Reaktor sabotiert wurde und es dadurch beinahe zu einer Explosion gekommen wäre. Um den Saboteur zu finden, werden zunächst alle Tok'ra mit einem Za-tarc-Detektor (zum ersten Mal gesehen in Ep. 4.05 Gipfeltreffen) getestet, da es ja erst zu den Zwischenfällen gekom-men ist, seit die Tok'ra zur Alpha-Seite gekommen sind.

Da alle Tok'ra unschuldig zu sein scheinen, lassen sich die Menschen testen. Auch hier findet sich kein Zatarc, also müs-sen sich die Jaffa auch testen lassen. Bra'tac erklärt, dass so ein Test die Loyalität der Krieger in Frage stellen würde und deshalb unehrenhaft sei, doch die Jaffa müssen da durch. Aber auch bei den Jaffa findet sich kein Saboteur, jedoch wird kurz darauf ein Tok'ra tot aufgefunden, und da dieser mehrere Zwischenfälle mit dem Jaffa Artok hatte, wird dieser nochmals getestet. Plötzlich verändert sich die Farbe des Detektors, was bedeutet, dass Artok lügt und somit wird er eingesperrt.

Kurze Zeit später möchten Jack und Bra'tac noch mal mit ihm reden, doch sie finden Artok tot in seiner Zelle auf ... Also ist der Saboteur immer noch unter ihnen und Teal'c fügt an, dass es wahrscheinlich keiner der Tok'ra, der Men-schen und der Jaffa ist, sondern jemand, der mit den Tok'ra zur Alpha-Seite gekommen sei und bisher unbemerkt blieb. Inzwischen hat Bra'tac Fußspuren gefunden, die in den Wald führen, worauf Jack Dreierteams bildet, die die Umgebung absuchen sollen. Teal'cs Team findet kurz darauf eines der Suchteams, alle drei sind tot und laut Dr. Fraiser wurden sie alle auf dieselbe Art und Weise getötet wie Artok: Mit einer scharfen Klinge, die den Halswirbel durchdringt.

Das Suchteam mit Malek und Bra'tac wird unterdessen vom Feind angegriffen. Bra'tac reißt Malek zur Seite und rettet ihm somit das Leben, jedoch hat er gegen den unsichtbaren (!) Angreifer keine Chance und wird übel zugerichtet und entführt. Malek rennt zu den anderen und berichtet, dass Bra'tac getötet wurde, worauf Teal'c Malek angreift und töten will, da er Bra'tac im Stich gelassen habe. Jack schafft es, Teal'c zur Vernunft zu bringen. Als Malek erklärt, dass der Angreifer unsichtbar sei, wird Teal'c alles klar: Es handelt sich um einen Ashrak (ein speziell ausgebildeter Goa'uld-Killer, wie z. B. der Ashrak, der in "Ep. 2.02 Freund oder Feind" Jolinar getötet hat), doch dieser ist zudem noch getarnt!

Sam und Malek entwickeln zusammen ein Gerät, dass einen elektromagnetischen Impuls ausstrahlt, der die Tarnvor-richtung des Ashraks beeinträchtigen sollte. Als er kurzzeitig sichtbar wird, nimmt sich Jack ein Maschinengewehr und verschießt in einem 360-Grad-Radius ein ganzes 200er-Magazin, doch er trifft nichts. Gerade als der Ashrak wieder sichtbar wird und Malek töten will, wird er durch einen schwer verwundeten Bra'tac mit mehreren Stabwaffensalven getötet. Somit schuldet Malek Bra'tac sogar zweimal sein Leben und SG-1 hofft, dass der Ashrak keine Möglichkeit hatte, den Goa'uld den Standort ihrer ersten "Off-World-Basis" zu übermitteln.

Aktuelles

Stargate-Kampagne

Hier findest du aktuelle Informationen zu Mallozzis-Kampagne. Wenn auch du mehr Stargate-Episoden möchtest, mach mit!

Anzeige

Conventions

Destination Star Trek Germany
- Messe Westfalenhallen Dortmund -

Die offizielle europäische Star Trek-Convention kehrt im April 2018 nach Deutschland zurück.

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt 2018
- Messe Frankfurt -

Die German Comic Con Frankfurt gehört zu den German Comic Cons in Dortmund und Berlin. Sie hat NICHTS mit der Comic Con Germany in Stuttgart zu tun.

Die German Comic Con bringt die Conventionszene zurück nach Frankfurt. Wie bei den anderen Comic-Cons weltweit gilt auch hier das Konzept: Der Besucher zahlt einen niedrigen Eintrittspreis um auf das Messegelände (Händler- und Ausstellerbereich, Cosplay-Zone, Free Panels) zu gelangen und stellt sich sein Programm dann anhand von bezahlten Panels, Autogrammen und Photo Shoots selbst zusammen. Das ermöglicht den Fans, sich ihren Tag so günstig oder teuer und so umfangreich wie sie wünschen zu gestalten.

Schon in der Vergangenheit konnte die German Comic Con mit namhaften Stars aufwarten. In Frankfurt wird dies kaum anders verlaufen. Potenziell können bei einer Comic Con natürlich auch immer Stargate-Gäste angekündigt werden.

   

mehr +
FedCon 27
- Maritim Hotel, Bonn -

Die FedCon 27 findet vom 18.05.2018. bis 21.05.2018 im Martitim Hotel in Bonn statt. Die Con bedient eine Vielzahl von Filmen und Serien aus dem Sci-Fi-Bereich. Neben Akteuren aus Star Trek und Battlestar Galactica wird nach 8 Jahren auch Ba'al-Darsteller Cliff Simon wieder zu Gast sein.

   

mehr +