• Willkommen! Heute ist der 04. Dezember 2016

Episoden

Erster Kontakt
First Contact


Weltpremiere: 26.09.2008 Premiere DE: 23.09.2009 Regie: Andy Mikita Drehbuch: Martin Gero
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



Rodney McKay ist sichtlich begeistert, als er erfährt, dass Dr. Daniel Jackson nach Atlantis kommen und er ihn unterstützen soll. Jackson hat über den Antiker Janus recherchiert und vermutet ein geheimes Labor auf Atlantis. Natürlich tut McKay dies ab, da sie die Stadt ja bereits seit einiger Zeit bewohnen und keinen Hinweis auf ein geheimes Labor gefunden haben. Aber Jackson lässt sich von seinen Untersuchungen nicht abbringen und findet das geheime Labor tatsächlich!

Nun ist auch Dr. McKay wieder voll dabei und gemeinsam erforschen sie das Labor. Was die beiden nicht bemerken, ist, dass eines der Geräte aktiviert wurde und zu senden beginnt. Eine unbekannte Spezies reist nach Atlantis und entführt Jackson und McKay und nimmt dieses Gerät ebenfalls mit. Sie werden gezwungen, dieses Gerät funktionsfähig zu machen und zu aktivieren... damit werden alle Wraith-Schiffe, die in den Hyperraum springen, zerstört, hat allerdings auch Nebenwirkungen.



Ein ganz gewöhnlicher Tag in Atlantis. Sheppard und McKay sind auf dem Weg zum Torraum, wo beide von Mr. Woolsey erwartet werden. Im Torraum angekommen wird in diesem Moment ein neuer Besucher runtergebeamt. Es handelt es um Dr. Daniel Jackson, der, alle drei mit einem breiten Lächeln begrüßt, wobei McKay nicht gerade erfreut über sein Erscheinen zu sein scheint.

Auf dem Weg zu seinem Quartier berichtet Daniel davon, dass er Nachforschung über den Antiker Janus geführt hat und auf eine interessante Sache gestoßen sei. So soll Janus, welcher von den anderen Antiker bezüglich seiner Wissenschaften sehr gemieden wurde, ein geheimes Labor in Atlantis gehabt haben, um seine Arbeiten vor den anderen geheim zu halten. McKays anfängliches Desinteresse verschwindet recht schnell, nachdem er sich mit Daniel immer mehr und mehr dem Thema widmet.

In der Zwischenzeit bereiten sich Woolsey, Ronon und Dr. Keller darauf vor auf die Daedalus gebeamt zu werden, da ein Treffen mit dem Wraith Todd ansteht. Man möchte weitere Verhandlungen bezüglich der DNA-Therapie, die Dr. Keller entwickelt hat und die den Wraith helfen soll, in Zukunft auch ohne das Nähren an menschlichen Wesen zu überleben, führen.
Sheppard ist nicht sonderlich begeistert davon, dass Woolsey die Verhandlungen führt, jedoch sieht dieser es von der Seite, dass Todd ihm gegenüber weniger voreingenommen ist, als Sheppard gegenüber.

Kurz darauf machen sich McKay und Daniel auf den Weg um nach dem geheimen Labor von Janus zu suchen. Dabei gelangen sie in inaktive Korridore von Atlantis, die allmählich durch ihr Erscheinen aktiviert werden. Doch plötzlich stehen beide vor einer Wand. Auf der rechten Seite findet man drei Löcher, wo höchstwahrscheinlich Lampen hineingehören, wie McKay vermutet und dabei fällt ihm ein, dass diese nach der Überflutung von Atlantis mit anderen Sachen in die Reservatenkammer gebracht wurden.
Nachdem man diese geholt hat, werden sie an die passenden Stellen angebracht, doch nichts passiert, es ertönen lediglich Klänge als die Lampen berührt werden. Nach etwas längerem Überlegen, kommen beide drauf, dass die Lampen in einer bestimmten Reihenfolge berührt werden müssen, damit ihnen der Zugang zum geheimen Labor gewährt wird. McKay fordert Daniel auf, so stark er kann gegen die Wand zu drücken, während er die Lampen nach einander berührt. Nachdem dies geschehen ist, wird die vorher solide erscheinende Wand durchlässig so dass Daniel durch sie hindurch fällt. Kurz darauf gelangt auch McKay durch die Wand und beide finden sich im geheimen Labor von Janus wieder.
Jedoch merken die beide Wissenschaftler nicht, dass sie versehentlich ein Gerät aktiviert haben, welches auf einem weit entfernten Planeten das Interesse fremdartiger Wesen erweckt hat.

Die Daedalus ist derweil auf dem Weg zum Rendezvouspunkt mit den Wraith, wo man sich mit Todd treffen will, um auf der Daedalus die Verhandlung zu führen.

In Atlantis befinden sich McKay und Daniel schon seit einigen Stunden im geheimen Labor von Janus und untersuchen dessen Datenbank, als im Hauptturm angezeigt wird, dass sich auf der Planetenoberfläche ein Hyperraumfenster geöffnet hat und sich nun ein Raumschiff in Richtung Atlantis bewegt. Sheppard wird sofort alarmiert und auf dessen Befehl werden die Schilde hochgefahren. Wie sich jedoch herausstellt, liefern die Schilde der Stadt keinen Schutz, so dass das fremde Raumschiff ohne jegliche Probleme hindurch fliegt und oberhalb eines Gebäudes von Atlantis zum Stillstand kommt. Am Bug des unbekannten Raumschiffes öffnet sich eine Luke und drei, in einer Art Panzerung befindliche Wesen, kommen heraus und stürzen direkt runter auf das Gebäude.

Im Torraum wird zur gleichen Zeit ermittelt, was sich in diesem Bereich befindet, während Sheppard und ein Team sich ausrüsten um gegen die Eindringlinge vorzugehen. Als man feststellt, dass sich McKay und Daniel in diesem Bereich aufhalten, werden diese gewarnt doch leider kommt die Warnung zu spät. Die fremdem Wesen haben sich derweil schon Zugang zum geheimen Labor verschafft, verschleppen McKay und Daniel, nachdem diese betäubt wurden, und eigenen sich ebenfalls noch das zuvor versehentlich aktivierte Gerät an. Als Sheppard und sein Team schließlich zum geheimen Labor eilen, versuchen sie die fremden Wesen aufzuhalten, jedoch gelingt es ihnen nur einen von den drei Eindringlingen auszuschalten, während die anderen beiden mit ihrer Beute auf das unbekannte Raumschiff gebeamt werden und schon im nächsten Augenblick mitsamt diesem in einem Hyperraumfenster verschwinden.

Nachdem es vorerst unmöglich ist, herauszufinden wohin man McKay und Daniel gebracht hat, fixiert schließlich man sich auf den beim Überfall getöteten Eindringling. Zelenka wird damit beauftragt, die Rüstung zu entfernen, damit man heraus finden kann, mit wem oder was man es zu tun hat. Jedoch hat dieser bei dem Versuch die Rüstung aufzusägen keinen Erfolg, da sich beim Öffnen die Selbstzerstörung aktiviert. Alle Anwesenden können sich noch in letzter Sekunde in Sicherheit bringen, bevor das komplette Labor explodiert.

Zur gleichen Zeit ist Todd zusammen mit einigen anderen Wraith auf der Daedalus eingetroffen und erhält von Dr. Keller die Ergebnisse ihrer Studie. Doch Todd äußert seine Zweifel, da Computersimulationen etwas anders sind als reale Versuche und die Wraith, trotz gewisser Vorteile, bei einer erfolgreichen Anwendung der DNA-Therapie ihrer Identität beraubt werden.

In der Zwischenzeit werden Daniel und McKay in eine Einrichtung auf einem fremden Planeten gebracht, der vollständig von Eis bedeckt zu sein scheint und dessen Bauart der Gebäude stark der Antiker erinnert. Nachdem sie von ihren Entführern in eine Art Kammer gebracht wurden, wird ihnen befohlen, das Gerät, welches von den fremden Wesen mitgenommen wurde, zu reparieren und wieder funktionstüchtig zu machen. Das Problem ist jedoch, dass die beiden Wissenschaftler keine Ahnung haben worum es sich bei diesem Gerät eigentlich handelt und was dessen Funktion ist.

In Atlantis ist man derweil bemüht heraus zu finden, wo man Daniel und McKay hingebracht und es scheint so, als würde Zelenka eine Spur haben. Er versucht die Subraumsignale des Gerätes, welches McKay und Daniel aktiviert hatten, zurückzuverfolgen, um festzustellen, woher die fremden Wesen höchst wahrscheinlich kamen.

In der Einrichtung findet McKay zwischenzeitlich heraus, worum es eigentlich bei diesem Gerät handelt. Es ist eine Vorrichtung die die komplette Galaxie nach einer bestimmten Subraumfrequenz von Hyperraumgeneratoren absucht. Daniel ist leider überfragt, worauf McKay im erklärt, dass jede Rasse, also die Wraith, Asgard, Antiker sowie Menschen eine spezifische Subraumfrequenz erzeugt, wenn sie in den Hyperraum springen, beziehungsweise ein Hyperraumfenster öffnen. Diese Vorrichtung, welche die beiden Wissenschaftler aktivieren sollen, überwacht die gesamte Galaxie nach einer bestimmten Frequenz und zwar nach der der Wraith. Im Falle einer Aktivierung der Vorrichtung, werden alle Wraithschiffe, die in den Hyperraum springen wollen, sofort zerstört.
Da aber McKay sofort auch die Nachteile erkennt und so feststellt, dass dieses Gerät nicht vollständig ist und deswegen auch nie wirklich einwandfrei funktionsfähig gemacht wurde, will Daniel erst versuchen, die fremden Wesen davon zu überzeugen diese Vorrichtung nicht zu aktiveren, jedoch gelingt ihn dieses nicht und nachdem McKay angedroht wird, ihn umzubringen, beschließen beide das Gerät auf gut Glück zu aktiveren.

Zur gleichen Zeit hatte Zelenka mit seinen Berechnungen Erfolg und teilt Sheppard den Aufenthaltsort von den beiden entführten Wissenschaftlern mit. Doch da dieser Planet kein Stargate besitzt und die Daedalus aufgrund ihrer zu großen Entfernung nicht erreicht werden kann, bleibt ihnen nichts anders übrig als sich mit einem Jumper auf den Weg zur Daedalus zu machen um sie unterwegs mit einer modifizierten Subraumkommunikation des Jumpers zu kontaktieren.

Auf der Daedalus wird Todd benachrichtigt, dass eine seiner Wraithstationen von einem feindlich gesinnten Basisschiff angegriffen wird, worauf er zwei Cruiser, die ihn zum Treffen begleitet habe, zur Unterstützung losschicken möchte. Er selber verbleibt auf der Daedalus. Als die beiden Cruiser in den Hyperraum springen wollen, werden sie, wie nicht anders zu erwarten, zerstört. Todd ist sehr entsetzt, beschuldigt die Crew der Daedalus dies alles geplant zu haben und betäubt kurz darauf die komplette Crew, welche sich auf der Brücke befindet, mit Hilfe zweier Stäbe, die beim gegenseitigen berühren eine Energiewelle abgeben. Nachdem alle anwesenden Menschen bewusstlos zu Boden gegangen sind, beginnt Todd sofort mit der Übernahme der Daedalus durch seine Leute, indem er mehrere Truppen von seinem Hive rüberbeamt. Dies wird durch einen Zufall von Ronon entdeckt, der daraufhin zusammen mit Dr. Keller versucht zu einer Waffenkammer zu gelangen. Beide werden jedoch in einem Korridor eingeschlossen, da Todd von der Brücke aus die Zugänge blockiert.

Zur gleichen Zeit erkennt McKay den gravierenden Nebeneffekt des antikischen Gerätes und versucht es wieder auszuschalten. Bevor ihm dies jedoch gelingt und er Daniel den Effekt erklären kann, wird er von den fremden Wesen, welche sie entführt habe, unterbrochen ,indem sie die beiden Wissenschaftler mit einem Schuss aus einer unbekannten Waffe betäuben.

In Atlantis macht sich Sheppard derweil mit einem Team bereit eine Rettungsmission zu starten, doch beim aktivieren des Stargates ergeben sich unerklärliche Energieschwankungen, durch die eine Deaktivierung des Tores ist nicht mehr möglich ist. Als die Energieschwankungen immer mehr zunehmen, erhält das Stargate durch den Ereignishoriziont immer mehr Energie und zur Sicherheit der Anwesenden wird ein Schutzschild um das Gate errichtet. Kurz darauf stellt sich jedoch heraus, dass dies nicht den erhofften Nutzen hat, worauf Sheppard die Evakuierung des Torraumes anordnet und nur er sowie Zelenka zurückbleiben. Kurz darauf fliegt der Torraum in die Luft…

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +