• Willkommen! Heute ist der 03. Dezember 2016

Charaktere

Wraith - Todd

Der Wraith, den Sheppard einfach nur Todd nennt, ist bereits über 10.000 Jahre alt. Obwohl er stets auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist, kommt es zwischen ihm und den Atlantern öfters zu einer Zusammenarbeit, vor allem wenn es darum geht, gegen die Asuraner vorzugehen, da er viel über deren Code weiß. Er war einst Kommandant eines Basisschiffs, doch geriet er in Gefangenschaft. Die Genii nutzen ihn einige Jahre für ihre Zwecke und gestatteten es ihm, sich an anderen Gefangenen zu nähren.

Eines Tages stößt er dann auf Sheppard, der ebenfalls von Kolya gefangen genommen wurde. Kolya setzt Todd ein, um Sheppard zu foltern, jedoch verbünden sich Todd und Sheppard und planen einen Ausbruch, der ihnen auch gelingt. John muss dem Wraith dabei großes Vertrauen entgegenbringen, da dieser sich weiter an ihm nährt, um stark genug zu sein, damit er es mit den Genii aufnehmen kann. Allerdings hält Todd sein Wort und gibt Sheppard die Lebenskraft wieder zurück, die er ihm genommen hat. Daraufhin trennen sich die Wege der beiden.

Nachdem Rodney McKay den Code der Asuraner geändert hat und sie somit die Wraith attackieren, bittet Todd um ein Treffen und ersucht ihre Hilfe. Scheinbar vernichten die Asuraner nun ganze Welten, um den Wraith die Nahrung zu nehmen. Wegen dieser Vorgehensweise ihres gemeinsamen Feindes ist er sich sicher, dass die Atlanter ihn unterstützen werden.
Todd ruft sein Basisschiff zu sich, in dessen Datenbank das originale Asuraner-Virus gespeichert ist, und nachdem die Konditionen der Zusammenarbeit ausgehandelt wurden, findet er sich schnell in McKays Labor wieder, wo er unter ständiger Beobachtung mit dem Kanadier zusammenarbeitet.
Nachdem sein Basisschiff - mitsamt seiner Königin - jedoch von anderen Wraith zerstört wird, sitzt Todd auf Atlantis fest. Da die Arbeit an dem Code für die Umprogrammierung der Asuraner jedoch noch nicht fertig ist, arbeitet er daran weiter.

Als Rodney McKays Schwester Jeannie Naniten in sich trägt, die kurz davor sind sie zu töten, wird es ihm gestattet auf die Erde zu reisen und zu helfen. Jedoch hat er schon seit einiger Zeit keine Nahrung mehr zu sich genommen und so sorgt Sheppard dafür, dass sich Henry Wallace zur Verfügung stellt.
Nachdem sich Todd an dem Menschen genährt hat, kann er die Arbeit mit McKay abschließen und so Jeannie vor dem Tod bewahren.

Um weiter gegen die Replikatoren vorzugehen, versichert er den Atlantern, die den Plan verfolgen die Heimatwelt der Asuraner anzugreifen, dass er zumindest zwölf Wraith-Schiffe dazu bringen könnte, ihnen zu helfen. Schließlich geht es darum ihren größten Feind auszurotten.
Sheppard, Teyla und Ronon bringen Todd mit einem Jumper zu einem Basisschiff, damit er mit den Wraith verhandeln kann. Schlussendlich kann er sie jedoch nur dazu überreden sieben Schiffe beizusteuern.

So kommt es zu einer vorübergehenden Allianz zwischen den Atlantern, den Wraith und den Reisenden. Gemeinsam greifen sie die Asuraner-Heimatwelt an, wobei Todd durchaus auch seine eigenen Pläne verfolgt und einen Jäger losschickt, um ihm einige ZPMs zu stehlen, was diesem auch gelingt.
Trotz Verlusten gewinnen sie die Schlacht und zerstören den Planeten, doch die Wraith tauchen nie an dem Rendezvous-Punkt auf, der für nach der Schlacht ausgemacht wurde, sondern verschwinden einfach.

Die ZPMs will er dazu nutzen sich eine Armee aufzubauen, da es eine alte Klonanlage gibt, die schon zu den Zeiten des Krieges der Wraith gegen die Antiker genutzt wurde. Jedoch wird er verraten und schließlich von einer Königin gefangen gehalten. Das Team von Sheppard folgt seinem Peilsender und hilft ihm sich zu befreien. Sie wollen die Anlage gemeinsam zerstören; doch bevor es dazu kommt, werden sie angegriffen und nur Todd kann entkommen. Er schafft es zu Teyla und Lorne auf sein Basisschiff.
Als das andere Basisschiff sowie die Anlage zerstört werden können, schnappt sich Todd einen Jäger und verschwindet wieder, bevor die Atlanter ihn festhalten können.

Todd aktiviert ein weiteres Mal seinen Peilsender, um die Atlanter zu ihm zu locken, als er ihnen einen weiteren Handel vorschlagen will. Da eine Seuche unter den Menschen ausgebrochen ist, die für Wraith tödlich ist, wenn sie sich an einem Infizierten nähren und Todd weiß, dass die Atlanter indirekt damit in Verbindung stehen, möchte er jegliche Informationen von ihnen darüber und lässt sich darauf ein, im Austausch einige aktuelle Informationen über den Wraith ‘Michael’ zusammenzutragen.
Kurze Zeit später sind auch schon Koordinaten für sie eingegangen und somit hat Todd wieder einmal sein Wort gehalten.

Die nächste Zusammenarbeit folgt bald. Dr. Keller ist der Meinung, dass sie eine wirksame Behandlung entwickelt hat, um es den Wraith zu ermöglichen normale Nahrung aufzunehmen und sich nicht mehr an Menschen nähren zu müssen. Um dies jedoch zu testen, benötigt sie Wraith, die sich der Behandlung unterziehen.
Das AR-1-Team und Keller treffen sich mit Todd zu einer Unterredung und unterbreiten ihm den Vorschlag. Zuerst scheint Todd wenig überzeugt von dieser Idee, doch da noch immer die Seuche ihr Unwesen treibt, die es den Wraith schwer macht ihrer Nahrung überhaupt noch zu trauen, da sie leicht beim nähren sterben könnten, willigt er ein.
Jedoch würde das Vorhaben nur wenig Sinn haben, wenn sich nur ein Basisschiff beteiligt, und seine Position innerhalb der Allianz ist nicht hoch genug, als dass er der obersten Königin einen Vorschlag unterbreiten dürfte. Dies ist lediglich anderen Königinnen gestattet. Da seine Königin gestorben ist, will er, dass Teyla, die bereits über das Wraith-Gen verfügt, in eine Wraith verwandelt wird.
Nach der Verwandlung übt Todd solange mit Teyla, bis sie eine überzeugende Königin verkörpert, und sie nehmen Kontakt mit der obersten Königin auf, um ein Treffen zu vereinbaren. Todd verhilft ihr dazu den Platz der obersten Königin einzunehmen, indem er die vorhergehende tötet und Teyla sagt, dass sie behaupten soll, sie hätte die Königin getötet.
Dadurch erhält er schlussendlich das, wonach er schon einige Zeit trachtete. Teyla setzt ihn als Anführer der Allianz ein, womit viele Schiffe seinen Befehlen unterstehen. Den Vorschlag mit Kellers Behandlung will er jedoch erst nach einiger Zeit unterbreiten, wenn seine Führung bereits besser aufgenommen wurde.

Zu einem späteren Zeitpunkt trifft sich Todd ein weiteres Mal mit den Atlantern. Er geht an Bord der Daedalus und will sofort zusammen mit Dr. Keller mit der Arbeit beginnen, da er noch seine Zweifel an der Behandlung hat. Zwar sieht er die Vorteile, doch beschäftigt ihn auch der Gedanke, was aus den Wraith als Rasse dann überhaupt werden würde.
Allerdings werden sie in ihrer Arbeit unterbrochen, als seine zwei Begleitschiffe in den Hyperraum springen und zerstört werden. Todd erkennt das Muster und wirft den Atlantern vor, die Attero-Waffe gefunden und eingesetzt zu haben. Er übernimmt die Kontrolle über die Daedalus und will dem Ganzen auf den Grund gehen.
Zwar wird er von Ronon und Keller boykottiert, doch als der Hyperraumantrieb wieder aktiv ist, gibt Todd den Befehl, die Daedalus auf Kollisionskurs mit der Einrichtung zu bringen, die die Attero-Waffe beherbergt. Die Wraith kehren auf den Kreuzer zurück, der sich noch immer im Hangar der Daedalus befindet, und verschwinden.

Während seinem Aufenthalt auf der Daedalus gelang es ihm jedoch, an einen Teil der Formel für das Serum zu gelangen, das es den Wraith ermöglichen sollte, normale Nahrung aufzunehmen, und Todd führte den Test selber an sich durch. Er war überrascht, wie gut es funktionierte, und behandelte seine ganze Crew damit. Allerdings dauerte es nicht lange, bis es zu Komplikationen kam und die ersten Wraith krank wurden und schließlich starben. Als letzten Ausweg versetzten sie sich in Schlaf und steuerten Atlantis an, in der Hoffnung, dass man ihnen helfen würde.
Die Atlanter betreten das Schiff, um mehr Informationen zu bekommen, und sind gezwungen Todd zu wecken, damit dieser ihnen helfen kann, da es zu einigen Fehlfunktionen gekommen ist. Schnell merkt er, dass nichts wie zuvor auf ihn reagiert, und kommt zu dem Schluss, dass die Krankheit auf das Schiff übergesprungen sein muss.
Todd schlägt vor einen Planeten anzufliegen, auf dem sich Iratus-Käfer befinden, da er es als letzten Ausweg sieht, einen der Iratus-Käfer sich an ihm nähren zu lassen. Früher wurde dies schon als letzte Hoffnung für kranke Wraith gesehen, wieder gesund zu werden.
Sheppard verweigert dies jedoch und Todd gibt ihm später die Schuld daran, dass seine Crew gestorben ist. Der Colonel ist allerdings noch einmal auf die Hilfe des Wraith angewiesen und verspricht ihm, dass er ihn auf diesen Planeten bringt, wenn er ihnen hilft das Basisschiff zu landen.
Todd nimmt die Abmachung an und nachdem sie halbwegs sicher gelandet sind, setzt sich Sheppard bei Woolsey dafür ein, dass er ihn durch das Stargate lässt.

Wie die Atlanter später herausfinden, überlebt Todd diese Prozedur tatsächlich. Der Wraith schafft es sogar wieder seine Position als Führer der Allianz zu erlangen, doch wird er von einem seiner Untertanen angegriffen. Er kontaktiert die Atlanter, da er ihre Hilfe braucht. Er erzählt ihnen, dass dieser Untertan es geschafft hat, die Wraith-Technologie mit einem ZPM zu verbinden und nun ein Basisschiff mit einer enormen Energiequelle in Arbeit ist, das kaum gestoppt werden kann, sollte es einmal fertig gestellt sein.
Woolsey meint, dass sie diese Informationen nicht ignorieren durften, und gibt Todd eine weitere Chance zur Zusammenarbeit.
Nachdem sie das Schiff auf seinem Weg zur Erde nicht aufhalten können, überzeugt Sheppard Todd, ihnen die anderen ZPMs zu überlassen, die er von der Asuraner-Heimatwelt geholt hat, damit sie mit der Stadt das Basisschiff aufhalten können.
Tatsächlich finden Lorne und sein Team die ZPMs dort, wo Todd sie hinschickt.
Nach ihrer Ankunft auf der Erde befindet sich Todd noch immer auf Atlantis und es ist nicht klar, was mit ihm weiterhin geschieht.


Erster Auftritt in: Stargate: Atlantis

Ein ungewöhnlicher Verbündeter

Common Ground

Colonel Sheppard wird bei einem Genii Hinterhalt gefangen genommen - und landet in einer Zelle mit einem Wraith als Nachbarn. Sein "Entführer" stellt sich als altbekannter Gegner herraus.

Christopher Heyerdahl

Biographie

Obwohl seine Mutter aus Schottland und sein Vater aus Norwegen kommen, wurde er in Kanada geboren. Der Wissenschaftler Thor Heyerdahl ist der Cousin seines Vater. Manchmal wird er unter dem Namenskürzel 'Chris Heyerdahl' in den Filmcredits erwähnt.
Neben Auftritten in diversen Serien konnte er im Laufe seiner Karriere auch Rollen in Filmen wie "Blade: Trinity" oder "The Chronicles of Riddick" ergattern.

Bevor er den Charakter Halling in "Stargate: Atlantis" mimen durfte, war er dem "Stargate"-Franchise allerdings schon nicht mehr fremd, denn bereits in der siebten Staffel von "Stargate SG-1" hatte er einen Gastauftritt als Pallan in der Episode "Die Macht des Speichers".
Des Weiteren verkörperte er in "Atlantis" nicht nur den Athosianer Halling, sondern später vermehrt auch den Wraith 'Todd'.

Inzwischen ist er vielen auch als Marcus Volturi aus der "Twilight"-Reihe und vor allem als John Druitt bzw. 'Bigfoot" aus der Serie "Sanctuary" von und mit "Stargate"-Star Amanda Tapping bekannt.

Filmographie

1987
21 Jump Street - Tatort Klassenzimmer

1993
Grusel, Grauen, Gänsehaut

1994
Warriors
Die Tochter des Maharadschas
Highlander III - Die Legende

1996
Twists of Terror - Das Grauen lauert überall
Rowing Through
Silent Trigger - Im Fadenkreuz des Killers
Coyote Run

1997
Lasse
Ruf der Wildnis
Es lebt!
Hämoglobin
Der Gejagte
Red Zone
The Hunger
Die Indianersommer - Abenteuer des Indianerjungen Little Tree

1998
Out of Mind: The Stories of H.P. Lovecraft
The Ghosts of Dickens‘ Past

1999
2 frères
Fish Out of Water
Symphonie des Todes
Babel

2000
Press Run
Believe
Nürnberg - Im Namen der Menschlichkeit
The Secret Adventures of Jules Verne
Nikita

2001
Varian‘s War
La loi du cochon
Nowhere in Sight

2002
Aftermath
Matthew Blackheart: Monster Smasher
Just Cause
Der Fall John Doe

2003
Der Fall John Doe
Andromeda
Stargate SG-1
Les aventures tumultueuses de Jack Carter
Jeremiah - Krieger des Donners

2004
Le dernier Tunnel
Riddick - Chroniken eines Kriegers
Stephen King‘s Kingdom Hospital
Catwoman
Life As We Know It
Blade: Trinity
Stargate: Atlantis

2005
Le survenant
In den Westen
Kamataki
Stargate: Atlantis

2006
The Collector
Saved
Dead Zone
Psych
Die Geheimnisse von Whistler
Le 7e round
Stargate: Atlantis

2007
Killer Wave
Masters of Horror
Unsichtbar - Zwischen den Welten
Sanctuary - Wächter der Kreaturen
Les soeurs Elliot
Smallville
Stargate: Atlantis

2008
Stargate: Atlantis
Sanctuary - Wächter der Kreaturen

2009
Stargate: Atlantis
Cadavres
Supernatural - Zur Hölle mit dem Bösen
New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde
Sanctuary - Wächter der Kreaturen

2010
Mirador
Human Target
Sanctuary - Wächter der Kreaturen
Caprica

2011
Sanctuary - Wächter der Kreaturen
Killer Wave
R.L. Stine's The Haunting Hour
Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht: Teil 1
Let Your Fingers Do The Talking
Hell on Wheels

2012
True Blood
Bullet in the Face
Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht: Teil 2
Hell on Wheels

2013
CSI - Den Tätern auf der Spur
Castle
Nikita
Vegas
Falling Skies
Three Days in Havana
Hell on Wheels

2014
Beauty and the Beast
The Calling
Honeyglue
Untitled Eadweard Muybridge Project

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +