• Willkommen! Heute ist der 07. Dezember 2016

Episoden

Der letzte Mann
The Last Man


Weltpremiere: 07.03.2008 Premiere DE: 29.04.2009 Regie: Martin Wood Drehbuch: Paul Mullie
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



Sheppard kehrt von einem Planeten zurück, auf dem er sich mit den Genii treffen wollte. Als er Atlantis erreicht, ist dort niemand und das obwohl er noch kurz zuvor mit Lorne gesprochen hatte. Die gesamte Stadt ist verlassen und Atlantis befindet sich in einer Wüste.

Schließlich erschein ein Hologramm, ein gealterter McKay, und erklärt Sheppard, dass dieser in der Zukunft gelandet ist. McKay erzählt Sheppard, was alles schief gelaufen ist, nachdem Teyla von Michael entführt wurde und möchte, dass dies nicht nochmal geschieht. Ebenfalls hat McKay einen Plan, um Sheppard wieder in seine Zeit zurückzubringen.



Sheppard unterhält sich mit Lorne, nachdem die Genii nicht wie vereinbart aufgetaucht sind, um ihnen Informationen über die vermisste Teyla zu liefern. Den Major überrascht diese Tatsache nicht, doch Sheppard verdeutlicht ihm, dass sie jedem Hinweis nachgehen müssten, egal wie klein er auch sein mag. Er weist Evan an weiterhin die Stellung zu halten und betritt das Stargate zurück nach Atlantis, wo er die Stadt völlig verlassen vorfindet, was er zunächst für einen schlechten Scherz hält. Die Basis ist menschenleer und es ist ungewöhnlich warm - John kontaktiert seine Kollegen über Funk, doch niemand antwortet ihm. Er schafft es eine Tür zu öffnen, die auf den Balkon führt und entdeckt, dass Atlantis sich inmitten einer gewaltigen Wüste befindet. Von diesem Anblick irritiert, kehrt er in den Kontrollraum zurück und befürchtet in ernsthaften Schwierigkeiten zu stecken.

Sheppard gelingt es McKay über Funk zu erreichen - er ist verwirrt und fragt Rodney was zum Teufel los sei. Der Wissenschaftler bittet ihn um eine Beschreibung der Basis und seines Standortes. John schildert ihm, dass der Ozean verschwunden ist und es unerträglich heiss sei. Rodney erklärt ihm, dass sich das Klima verändert und der Planet diesem Wechsel ausgesetzt wird. John berichtet ihm, dass der Kontrollraum ohne Strom sei und Rodney weist ihn an zum Holo-Raum zu gehen und den Hologramm Projektor einzuschalten. Nach dessen Aktivierung trifft Sheppard unmittelbar auf das Hologramm eines in die Jahre gekommenen McKays. John fordert ihn auf ihm zu erklären was vor sich geht und Rodney fragt ihn, ob er sich an einen Vorfall mit SG-1 erinnert. Das Team lief durch das Gate, als das Wurmloch durch solare Eruptionen beeinträchtigt wurde und SG-1 war im Jahr 1969 gelandet. Das Hologramm erläutert ihm, dass auch sein Wurmloch durch ähnliche solare Lichtreflexe gestört wurde und ihn 48.000 Jahre in die Zukunft versetzt hat.

John glaubt zunächst, dass McKay scherzt, doch ihm wird schnell klar, dass alles der Wahrheit entspricht. Rodney teilt ihm mit, dass die notwendige Energie für ein Wurmloch zur Erde fehlt und es zu gefährlich sei einen anderen Planeten anzuwählen. Nichts desto trotz versichert er ihm seine Hilfe und verspricht ihm ihn zurück zu bringen. Rodneys Hologramm führt John gezielt zur Stasis Kammer und erklärt ihm, dass sie auf die passenden Bedingungen warten müssen, um ihn zurück schicken zu können. Dieser Moment muss exakt berechnet sein und bis dahin dauert es noch rund 1.000 Jahre. McKay erwähnt, dass er ihn allerdings innerhalb der nächsten zwei Monate zurück bringen muss, weil es sonst zu spät sei. Die Air Force hätte ihn für tot bzw. im Kampf gefallen erklärt und seitdem sei nichts mehr wie vorher.

Das Hologramm verdeutlicht Sheppard, dass alles schief läuft, seit er verschwunden ist. Man habe Teyla tot aufgefunden, nachdem sie ihr Baby zur Welt gebracht und an Michael verloren hat. Johns Rückkehr müsse rechtzeitig sicher gestellt sein, um sie zu retten und das Schicksal der Galaxie zu verändern, weil das Baby der Schlüssel sei. Michael perfektioniert damit seine Forschung und verfügt dann über die Krieg führende Wraithfraktion sowie mehr Hybride. Auf einem anderen Planeten habe sich ein Ärzteteam unter der Leitung von Dr. Keller um kranke Menschen gekümmert, die man der Hoffan Droge ausgesetzt hat. Jennifer tat alles um deren Folgen zu behandeln, doch es war ein aussichtloser Kampf. Im Weltraum haben zwei Wraith Hyperraumschiffe das Feuer aufeinander eröffnet. Durch das minimale Nahrungsangebot hat sich der interne Machtkampf deutlich verschlimmert. Michael habe gewartet bis die Situation eskaliert und dann beide Schiffe zerstört. Auf einem anderen Planeten haben zwei Hybride eine Wraith Königin in ein Zelt geschleppt. Michael habe ihren Zustand und ihre Position ausgenutzt und sie innerhalb eines Jahres in die Knie gezwungen. Er stand vor ihr, zog ein Messer und erzählte ihr, dass die Menschen ihn gequält und für ihre Experimente missbraucht hätten. Man habe ihn dann bei seiner Rückkehr verachtet, wofür die Königin mit ihrem Leben bezahlte und ihn seine Armee feierte.

Das Hologramm macht ihm klar, dass er das alles verhindern kann, wenn er pünktlich in seine Zeit zurückkehrt. Sheppard und McKay entdecken, dass der Korridor zur Stasis Kammer durch Sand blockiert ist und es keinen anderen Weg gibt - John erwägt nach draussen zu gehen, doch es ist bereits ein Sandsturm im Anflug. Während sie auf dessen Ende warten, fragt Sheppard was mit den anderen passiert sei. Das McKay Hologramm legt dar, dass das IOA sowie das Militär nur widerwillig Truppen in die Pegasus Galaxie geschickt, Carter dennoch ein neues Schiff, die Phoenix, dafür zur Verfügung gestellt hätten. Tag und Nacht haben sie daran gearbeitet, damit es fertig gestellt wird - Sam habe ihm eine Pause verordnet und klar gestellt, dass Michael aufgehalten werden muss. Sie begab sich in’s Gefecht und kämpfte gegen die Wraith, doch Michael lockte sie schliesslich in eine Falle. Nachdem sie ihr Team in Sicherheit gebeamt hatte, versagte der Transporter, was sie dazu zwang auf einen Selbstmordflug zu gehen, bei dem sie drei feindliche Schiffe zerstörte.

Das Hologramm teilt Sheppard mit, dass die Sonne stirbt und sich ausdehnt, was in 500 Jahren zur Zerstörung des Planeten führt. John wirft ein, dass die Möglichkeit für seine Rückkehr laut ihm bis dahin aber nicht möglich sei. Plötzlich kommt ihm jedoch die Idee die Solargeneratoren zu gebrauchen und sich die wachsende Sonnen Corona zu Nutze zu machen. McKay stimmt dem zu und ergänzt, dass er dann die Schilde verwenden kann, um die Stadt von der Atmosphäre abzuschirmen. Der Colonel beschliesst sich dem Sturm zu stellen und hält den Funkkontakt zu dem Hologramm aufrecht. Als Sheppard seine strapaziöse Reise antritt, erklärt ihm „McKay“, dass Ronon eine freiwillige Streitmacht gegründet hätte, als die Galaxie in Panik geraten war. Zuvor hatte sich herum gesprochen, dass Michael die Menschen und die Wraith auslöschen will. Ronon habe die Freiwilligen auf diesen Kampf vorbereitet und sich Waffen sowie Sprengstoff besorgt. In einem von Michaels Laboren trafen sie auf den Wraith Todd, der auch beabsichtigte diese Anlage zu zerstören. Als Ronon erfuhr, dass ein Wraithschiff aufgetaucht sei, schickte er seine Truppen zurück zum Gate. Mit Todd kämpfte er sich bis zum Kontrollraum vor, wo sie das C4 anbrachten, bevor sie von Hybriden umzingelt wurden. Ohne Chance auf Flucht, aber seine Leute in Sicherheit wissend, aktivierte Ronon den Zünder und jagte die Basis, Todd und sich in die Luft.

Sheppard kommt taumelnd auf Rodney zu, der feststellen muss, dass dessen Lebenszeichen kaum mehr messbar sind. Als John wieder zu sich kommt, erklärt Rodney ihm, dass er die ganze Nacht bewusstlos war und dringend in die Kammer muss. Das McKay Hologramm stellt ihm einen Informationskristall zur Verfügung und John fragt ihn was mit dem wahren Rodney passiert ist. Das Hologramm schildert ihm, was einst geschah als Atlantis unter neuem Kommando stand. Woolsey war im Amt und hatte den Rückruf aller Mitarbeiter nach Atlantis angeordnet. Man war nicht mehr länger dazu bereit Menschenleben zu opfern und das IOA hielt einen Angriff durch Michael für unwahrscheinlich. Dr. Keller ging begleitet von McKay zur Erde zurück und aus den beiden wurde ein Paar. Auf ihrer Heimatwelt fanden sie schnell neue gute Jobs, doch Jennifer erkrankte infolge wiederholter Belastung durch das Hoffan Gift. Aus diesem Grund kehrten sie zum Stargate Command zurück und Rodney kam der Einfall die Zeitlinie zu verändern. Doch Jennifer bat ihn ihre Erlebnisse nicht auszulöschen und starb drei Tage später. McKay hat diesbezüglich weiter recherchiert - eine Weile mit Hilfe seiner Schwester Jeannie, die ihn dabei unterstützt hat. 25 Jahre später hatte er die Forschung perfektioniert und sich damit an seinen Freund Major Lorne, jetzt General und Kommandant von SGC, gewandt, der das Experiment letztlich bewilligt hat.

John fragt ob er zufällig weiss, wer vor 25 Jahren den Superbowl gewonnen hat, doch Rodney verneint, da er sich nie gross für Sport interessiert hat. Das Hologramm bringt Sheppard in die Stasis Kammer, wünscht ihm viel Glück und schliesst sie. In der Gegenwart geht ein Wurmloch auf Atlantis ein und John tritt durch das Gate, mit dem Kristall, der die Information über Teylas Aufenthaltsort enthält. Carter erklärt ihm, dass er seit 12 Tagen vermisst wird und er erwähnt, dass er weiss wo Teyla steckt. Sheppard wird gemäss Vorschrift isoliert, doch er appelliert an Carter, dass die Zeit drängt. Sam bestätigt ihm, dass sein Befund unauffällig sei und McKay bescheinigt die Sonneneruption zum Zeitpunkt seiner Toranwahl. Carter genehmigt die Mission und Sheppard nimmt mehrere Teams zu dem Planeten mit, auf dem sie eine Lagerhalle finden, in der Teyla sein sollte. John stellt fest, dass sie zu früh sind, ist sich aber sicher, dass Michael sie dorthin bringen wird. Während der Sondierung entdeckt Rodney eine Konsole, aus der er nicht nur Gateadressen und Kommunikationscodes, sondern auch Informationen zur Hybridenforschung entnimmt, doch dadurch wird unbeabsichtigt ein Countdown aktiviert, der eine Sprengfalle auslöst, die das gesamte Gebäude über ihnen zusammen stürzen lässt…

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +