• Willkommen! Heute ist der 04. Dezember 2016

Episoden

Das Machtkartell
Smoke and Mirrors


Weltpremiere: 24.01.2003 Premiere DE: 25.06.2003 Regie: Peter DeLuise Drehbuch: Joseph Mallozzi, Paul Mullie
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



Colonel O'Neill wird für den Mörder eines Politikers gehalten. Das Team muss herausfinden, wer der wahre Täter ist.


Senator Kinsey wird beim verlassen eines Hauses in Washington von einem Attentäter erschossen. Als dieser sich aus dem Staub macht, erkennt man ihn: Es ist Jack O'Neill... In der SG-Basis verfolgen Jonas, Teal'c und Sam die Nachrichten und unterhalten sich über den Anschlag, als Jack von seinem Urlaub zurückkommt. Er hat gar nichts von diesem Attentat mitbekommen, wird aber sofort verhaftet und des Mordes angeklagt. Er wird vor ein Zivilgericht gestellt, also kann man vor Gericht nichts über das Stargate oder Ausserirische sagen, da sonst das Stargate-Programm auffliegen würde.

Im Gefängnis erklären Jonas und Teal'c, dass Jack von einer Kamera aufgenommen wurde und das die Mordwaffe in der Nähe seines Hauses gefunden wurde. Nachdem Sam das Video untersucht und für echt erklärt hat, erklärt sie es müsse entweder Jack oder ein Doppelgänger gewesen sein. Teal'c erinnert sich an die "Mimic-Geräte", die eine Gruppe von Aliens hatte, um Stargate-Personal zu duplizieren. (siehe Ep. 3.14 Ausserirdische auf dem Vormarsch) Also begeben sich Jonas, Sam und Teal'c nach Area 51, um sich die Mimic-Geräte anzusehen.

Sam wird zum Hochsicherheitstrakt geführt und dort zeigt ihr eine junge Frau die 12 Mimic-Geräte, jedoch handelt es sich um Attrappen! Sie lässt sich eine Liste zukommen, mit den Angaben aller acht Leute, die Zutritt zu dem Geräten hatten. Sieben davon wurden zu anderen Projekten versetzt, Dr. Langham kam vor drei Wochen bei einem Auto-"Unfall" ums Leben... Als Janet alles untersucht hat, findet sie es sehr eigenartig, dass der verbrannte Körper von Dr. Langham keine Spuren von Medikamenten enthielt, denn er war Epileptiker. Es sieht so aus, als wurde sein Tod vorgetäuscht.

Inzwischen hat sich Sam mit dem NID Agent Barrett getroffen, der ihr einige Dinge über eine Schattenorganisation innerhalb des NIDs erzählt, die nur "das Komitee" genannt wird. Diese Gruppe ist auch für den Prometheus-Zwischenfall (siehe Ep. 6.11 Prometheus) verantwortlich. Barrett habe Senator Kinsey erpresst, um an Informationen über diese Organisation zu kommen, deshalb wurde Kinsey nun erschossen. Gleichzeitig nahm man wohl einen Doppelgänger von O'Neill, um zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Kinsey's Tod und O'Neills Karriereende.

Um eine Person zu scannen, braucht es eine grosse Maschine, also nimmt man an, dass nur die Kopien der ursprünglich gescannten Personen "in Gebrauch" sind. Sam und Teal'c wurden nie gescannt, O'Neill, Daniel, Janet und Hammond aber schon. Die Regierung hat danach ein Experiment durchgeführt und wollte die Mimic-Geräte selbst herstellen, doch die Hologramme hielten immer nur wenige Minuten, also zogen sie immer mehr Wissenschaftler von diesem Projekt ab.

Teal'c und Jonas machen sich auf die Suche nach Dr. Langham, denn sie glauben er sei nach dem Vortäuschen seines Todes untergetaucht. Dank den Medikamenten, die er einnehmen muss, kann Janet den Suchradius extrem verkleinern und schon bald finden die beiden den quicklebendigen Dr. Langham und bringen ihn zur SG-Basis. Zuerst will er nichts sagen, doch als ihn Teal'c minutenlang stillschweigend anstarrt, fängt er an zu reden: Dieses Komitee verkauft ausserirdische Technologien an Computerhersteller und andere Firmen um damit soviel Geld wie möglich zu machen. Hammond erklärt ihm daraufhin, dass sie ihn durch das Stargate in Sicherheit bringen können.

Barrett und Sam haben mittlerweile den NID-Agenten Devlin aufgespürt, den sie des Mordes an Kinsey verdächtigen. Als sie bei seinem Haus ankommen, entdecken sie eine Bombe und fliehen ins Freie, worauf das Haus in einer riesigen Explosion zerstört wird. Devlin kann fliehen, was Barrett zu der Annahme führt, dass es ein Leck geben muss, da Devlin wusste, dass die beiden kommen würden... Sam erzählt ihm daraufhin von den Mimic-Geräten und Barrett erzählt ihr, dass Kinsey gar nicht tot ist, sondern "nur" im Koma liegt.

Devlin ist mittlerweile in Gestalt von Major Davis auf dem Weg zu Kinsey um ihn endgültig zum Schweigen zu bringen, doch Sam und Barrett können ihn aufhalten. Sam begibt sich daraufhin in Gestalt von Devlin zum Hauptquartier des Komitees. In einem dunklen Raum berichtet sie den ca. 10 anwesenden Männern, dass Kinsey tot ist. Das Komitee beschliesst nun, als nächstes General Hammond aus dem Weg zu räumen, als plötzlich das Hologramm von Sam versagt und sie sichtbar wird. Die Männer sind geschockt, werden dann aber sofort von einer Spezialeinheit umzingelt und gefangen genommen. Sam und Barrett haben somit diese geheime Schattenorganisation gesprengt.

Jack geht Kinsey im Krankenhaus besuchen und als erstes gratuliert ihm Kinsey und sagt ihm, er würde einen Helden aus ihm machen. Kinsey macht sich fertig und danach gehen die beiden an eine Pressekonferenz, wo Kinsey der Presse erklärt, dass sein Tod und das Attentat nur vorgetäuscht waren, damit er und seine Männer diese Schattenorganisation dingfest machen können. Er erklärt weiter, dass Jack O'Neill auch nur ein Teil des Plans war und spricht ihn öffentlich von allen Anschuldigungen frei... Die beiden geben sich die Hand und Kinsey sagt leise zu Jack, dass er lächeln solle, denn Jack hätte ihm gerade zum Sieg der Wahl verholfen...

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +