Tödliche Klänge

One False Step

Ausstrahlung erste Episode: 26.02.1999
Ausstrahlung erste Episode DE: 08.12.1999
Regie: William Corcoran
Drehbuch: Michael Kaplan & John Sanborn
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



  • Zusammenfassung

    Per UAV wird vom SGC aus der Planet P2J-445 untersucht. Als das UAV abstürzt, macht sich das SG-1-Team auf, das Fluggerät zu bergen und die Ursache des Absturzes zu klären. Dabei trifft das Team auf die primitiven Bewohner des Planeten, die den Erdlingen freundlich gesonnen sind. 

    Kurz nach der ersten Begegnung werden die Bewohner krank und brechen einfach zusammen. Das Team mutmaßt, ob es sich um eine eingeschleppte Krankheit handelt, die Schmiermittel vom UAV oder etwas anderes, das die Bewohner krank werden lässt, doch auch Dr. Fraiser kommt nicht dahinter. 

    Alle tappen im Dunkeln, auch, als die Mitglieder des SG-Teams nach und nach erkranken und nicht nur unter Kopfschmerzen, sondern auch starken Aggressionen leiden.

  • Inhalt

    Im Torraum wird ein UAV bereit gemacht und das Gate angewählt. Hammond gibt den Befehl, das UAV zu starten und es bricht zu PJ2-445 auf. Carter überprüft am Computer, was das UAV erkennt und spricht davon, dass das UAV künftig unglaublich hilfreich wäre, wenn es sich beweist. Auf dem Bildschirm erfasst Carter schließlich Wärmequellen und die Spekulationen beginnen, um was es sich handeln könnte. Da das Team am Tag zuvor nicht allzu weit vom Gate entfernt war, meint Carter, es könne sich hierbei am Ende um alles mögliche handeln, viel hätten sie ja nicht erkundet. Kurz darauf bricht die Verbindung zum UAV ab und Carter kann es nicht einmal mehr manuell steuern. Kurz bevor die Verbindung abbricht, lässt sich auf den Kameras aber noch etwas erkennen, von dem Carter meint, es könnte eine Pflanze sein. Als die Verbindung zum UAV wiederhergestellt ist, ist dieses abgestürzt und Carter meint, sie bräuchte den Flugschreiber, um dem Problem auf die Spur zu kommen.

    Kurz darauf lässt sich auf dem Bildschirm ein Mensch erkennen, der das UAV wohl gefunden hat. Wie Carter anmerkt, hätte man nun wenigstens eine Bestätigung für Leben auf dem Planeten, während O'Neill Hammond mit der Tatsache konfrontiert, dass sich nun wohl die Priorität für die Mission, das UAV zu bergen, geändert habe.

    Das bricht zum Planeten auf und Carter gibt die Richtung vor, in der sie das UAV vermutet. Unterwegs findet das SG-1-Team eine Art Pilz, den Carter untersucht, da sie meint, dass ein Großteil aller Medikamente auf der Erde aus Pflanzen gewonnen werden. Kurz darauf geht das Team weiter und findet eine Art Dorf, doch bevor es diesem näher kommt, wird es von einer Person entdeckt, die aus dem Gebüsch kommt und aussieht, wie der Mann von der Videoübertragung.

    Der Mann rennt ins Dorf und plötzlich kommen immer mehr Bewohner aus ihren Unterkünften. Das Team begibt sich ins Dorf, um herauszufinden, ob ihnen die Dorfbewohner freundlich gesonnen sind. Im Dorf werden sie von den Personen erst einmal begrüßt und unter die Lupe genommen.

    Ein Kind nimmt Daniel das Messer ab und als Carter das Messer zurückholen möchte, erschrickt das Kind. Das Messer fällt zu Boden und Carter schneidet sich an der Klinge. Als Daniel niest, verschwinden die Personen aus dem Dorf und Daniel erklärt, ihnen zu folgen, um etwas über sie herauszufinden und ebenso über das verschwundene UAV. In der Behausung wird ein Jugendlicher mit Farbe bemalt. Daniel versucht mit ihnen zu kommunizieren, was nur mehr oder weniger funktioniert.

    Eine Weile später kommt Daniel zurück zum Team und erklärt, dass es schwierig sei, mit ihnen zu kommunizieren. Dennoch scheint etwas funktioniert zu haben, denn daraufhin bringen die Bewohner dem Team das UAV. Kurz darauf bricht ein Dorfbewohner zusammen und Carter stellt fest, dass er keinen Puls mehr hat, aber noch atmet. Daniel hat Angst, dass dies mit seinem Niesen zu tun hat, Teal'c schlussfolgert, der Dorfbewohner könnte auch zusammengebrochen sein, weil er Schmiere vom UAV an den Händen hatte. Von diesen Schlussfolgerungen unberührt, beginnen die Dorfbewohner sich im Kreis zu versammeln und eine Art Gesang anzustimmen. Daniel meint, Gesang könne heilen, sagen auch die Ureinwohner Amerikas, doch während des Singens bricht ein weiterer Dorfbewohner zusammen und kurz darauf sind noch mehr betroffen.

    Teal'c vermutet, dass es besser wäre, zu gehen, denn es könnte sein, dass die Gegenwart des Teams die Bewohner krank macht. Carter erklärt, schon ähnliches angenommen zu haben. Daniel meint, man könne die Menschen aber nicht ihrem Schicksal überlassen, weshalb kurz darauf Fraiser mit einem medizinischen Team eintrifft.

    Fraiser untersucht die Bewohner und findet im Prinzip nichts heraus, weshalb sie vorschlägt einen der Betroffenen mit zur Erde zu nehmen, um ihn besser untersuchen zu können. Daniel schlägt vor, auf dem Planeten zu bleiben, um den Bewohnern zu versichern, dass sie ihnen nichts Böses wollen und ihnen nur helfen möchten.

    O'Neill entscheidet, dass es so gehandhabt wird, während Fraiser den Vorschlag macht, andere Ortschaften aufzusuchen, um herauszufinden, ob diese mysteriöse Krankheit dort auch auftritt. Sollte dem so sein, hat diese wohl nichts mit der Gegenwart des Teams zu tun. Carter kehrt mit Fraiser zurück, um sich die Hand versorgen zu lassen.

    Im SGC wacht der betroffene Bewohner wieder auf und zur Quarantänestation gebracht. Carter erzählt Fraiser von dem Gesang. Fraiser untersucht den Patienten eingehender und stellt gemeinsam mit Carter etwas fest, das nicht normal zu sein scheint, obwohl es ihr schwer fällt, festzustellen, was die Dorfbewohner haben, denn wenngleich sie wie Menschen aussehen, so weiche ihre Anatomie doch stark ab.

    Auf dem Planeten spekulieren Teal'c und O'Neill darüber, ob sie die Krankheit gebracht hätten und O'Neill ist sich fast sicher, dass dem nicht so ist. Kurz darauf bricht O'Neill zusammen, es geht ihm nicht gut.

    Im Dorf sieht Daniel, wie einer der Bewohner vor einer sehr hohen Pflanze steht, die dann wieder nahezu vollständig im Boden verschwindet. Da kommen gerade O'Neill und Teal'c zurück und erklären, dass in anderen Dörfern ebenfalls Bewohner erkrankt sind.

    Es kommt zum Schlagabtausch zwischen Daniel und O'Neill, der selbst Teal'c nicht gefällt, der aufbricht, um vom Stargate aus, Hammond über die aktuellen Vorkommnisse zu informieren.

    Fraiser meint, dass das Herz des Außerirdischen zunehmend unregelmäßiger schlägt und er durchaus sterben könnte. Es kommt zu einer Diskussion, im Rahmen derer Fraiser nahelegt, dass die Krankheit durchaus von der Erde kommen könnte, denn durch die Gatereisen wären andere Welten immun. Diese Bewohner hätten aber offenbar keinen Kontakt zu anderen gehabt.

    Im Dorf wird O'Neill zunehmend ungeduldiger und geht Daniel aggressiv an, der gerade damit beschäftigt ist, eine Kamera vor der Pflanze aufzubauen, die er zuvor hatte wachsen und schrumpfen sehen. Er ist der Meinung, dass dies für die Lösung des Problems wichtig sein könnte. Als Daniel auch ausrastet, stellen die beiden fest, dass es ihnen auch nicht ganz so gut geht und der Dorfbewohner, der viel Zeit mit Daniel verbrachte, bricht plötzlich auch zusammen, während Daniel meint, dass sie vielleicht inzwischen dasselbe hätten wie die Dorfbewohner.

    Als Teal'c kommt, berichtet er, dass Fraiser bislang nicht gelungen sei, den Außerirdischen zu heilen. Daniel und O'Neill entscheiden, zur Erde zurückzukehren, um sich untersuchen zu lassen. Vorher bittet Daniel Teal'c darum, die Pflanze im Auge zu behalten, denn Teal'c bleibt auf dem Planeten.

    Auf der Erde angelangt und kaum durch das Gate getreten, stellen beide fest, dass es ihnen wieder gut geht, obwohl sie kurz zuvor noch das Gefühl gehabt hätten, krank zu sein. Auf der Krankenstation versuchen sich Daniel und O'Neill auszusprechen und als beide gerade übereinkommen, dass mit ihnen wohl etwas nicht stimme, erklärt Fraiser, dass sie kerngesund seien. Auf der Intensivstation liegt der Außerirdische derweil im Sterben.

    Auf dem Planeten sieht Teal'c nun ebenfalls die Pflanzen wachsen und geht der Sache auf den Grund. Als er mit dem Saft der Pflanzen in Berührung kommt, geht es im von einer Sekunde auf die andere schlecht.

    Auf der Erde versucht Daniel in seinem Büro herauszufinden, was zu der Krankheit geführt haben könnte. Als O'Neill ihn mit der Tatsache konfrontiert, dass sie vielleicht keine Lösung finden werden, rastet Daniel aus und stellt fest, dass die Kopfschmerzen wieder da sind. Fraiser untersucht ihn und stellt erneut fest, dass es ihm gut geht. Als Daniel anmerkt, dass die Kopfschmerzen nun auch wieder weg seien, dämmert ihm, dass er zuvor das Video von dem Planeten gesehen hat und vermutet, dass die Kamera etwas eingefangen hat, was die Kopfschmerzen erneut auslöste.

    Carter kommt schließlich darauf, dass es vielleicht nichts ist, was sie nicht sehen können, sondern, dass es etwas ist, was sie nicht hören können. Nach einer kurzen Analyse stellt sie zusammen mit den anderen fest, dass die Kamera einen Ton eingefangen hat, dem sie auf dem Planeten die gesamte Zeit über ausgesetzt waren und den sie nicht hören konnten. Fraiser erklärt, dass Geräusche durchaus Einfluss auf das Wohlbefinden haben können. Carter schlussfolgert, dass dieser Ton auch das UAV zum Absturz gebracht hat.

    In dem Moment wird das Tor angewählt und Teal'c kommt durch das Gate. Ihm geht es sichtlich schlecht, doch als er zurück ist, wird es schnell besser. Das Team erklärt Teal'c, was man herausgefunden hat, der schildert seine Begegnung mit den Pflanzen, die ihn orientierungslos gemacht hätten.

    Daniel hat daraufhin die zündende Idee. Er fordert die Aufzeichnungen von dem UAV und sie stellen fest, dass der Ton, der von den Pflanzen ein anderer war, nachdem das UAV abstürzte und die Pflanze verletzt wurde. Dadurch hätte sich die Frequenz geändert.

    Mit dem richtigen Ton versucht das Team den Außerirdischen zu heilen und es gelingt. Daraufhin bringt man vor Ort einen Emitter an und hofft, dass dies alle heilt. Carter schlägt vor, die Situation von einer Anhöhe aus zu beobachten. Zunächst gibt sie sich kryptisch, doch als die Dorfbewohner wieder wohl auf sind und die Pflanzen daraufhin wieder wachsen, gesteht sie, dass sie vermutet habe, dass es eine symbiotische Beziehung zwischen den Bewohnern und den Pflanzen gebe. Daraufhin räumt sie auch ein, dass sie mit ihren Pflanzen spricht und deshalb auf die Idee gekommen sei.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Teaser - Aktuelles - Mitarbeiter

Hier kommt deine Chance: Möchtest du unserem Team beitreten? Dann schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Conventions

London Comic Con Spring 2024
2024-03-02 - 2024-03-03
- Olympia, London -

Die London Comic Con Spring wird vom britischen Veranstalter Showmasters Events durchgeführt. Es handelt sich um ein Signing Event, das etwas kleiner und übersichtlicher ausfällt, als das große Event im Sommer.

Comic Con France 2024
2024-03-30 - 2024-03-31
- Paris Expo Porte de Versailles -

Die Comic Con France erstreckt sich über zwei Tage und bietet Besuchern ein buntes Programm. Verschiedene Händler, eine Gaming-Ecke, Künstler und Cosplayer und Vorträge bilden gemeinsam den größten Teil der Veranstaltung

Comic Con Prague 2024
2024-04-05 - 2024-04-07
- O2 Universum, Prag, Tschechische Republik -

Bei der Comic Con Prague handelt es sich um ein Event, welches Autogrammstunden, Photosessions und Talks bietet.