• Willkommen! Heute ist der 19. September 2018

Episoden

Das erste Gebot
The First Commandment


Weltpremiere: 22.08.1997 Premiere DE: 03.02.1999 Regie: Dennis Berry Drehbuch: Robert C. Cooper
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



Das SG-1-Team muss eingreifen, als ein SGC-Soldat mit Gottkomplex ein friedliebendes Volk unterjocht und dadurch eine ganze Spezies bedroht.


Einige Soldaten des Stargate Commandrennen durch den Wald und vor etwas davon. Einer von ihnen mussanhalten, da er das GDO verloren hat, holt  gleich wieder mit seinemKollegen auf, wird aber von einem Betäubungspfeil getroffen. Als dasGift wirkt, schickt er den anderen zum Gate und wird von einigenEinheimischen eingeholt. 


Zu ihnen gesellen sich zwei Männer inSGC-Uniformen, von denen einer den Flüchtenden, Frakes, erschießt. 


Später kommt das SG-1-Team auf demPlaneten an und berät darüber, welche Voraussetzungen dortbestehen. Teal'c erklärt, dass die Goa'uld zahlreiche Welten urbargemacht haben, während Daniel erläutert, dass das Tor ungewöhnlichweit entfernt von einer Kultur besteht. Auf der Suche nach einemKontakt wird Daniel von Conners, dem anderen Flüchtenden,überrumpelt. Der wird wiederum von O'Neill überrumpelt und brichtzusammen. 


Als er wieder zu sich kommt, erklärtConners, weshalb er das Gate zwar angewählt aber nicht durchgegangenist. Auch erklärt er, dass sein Vorgesetzter, Captain Hanson,durchgedreht ist, da ihn die Bevölkerung für einen Gott hält. Erzeigt dem SG-1-Team die verbrannten Überreste von Frakes, um diesdeutlich zu machen und es kommt zu einer Diskussion unter denMitgliedern von SG-1. 


Während O'Neill möchte, dass CarterConners zurück ins SGC bringt, um Bericht zu erstatten, schlägt dievor, mit auf die Suche nach Hanson zu gehen, war sie doch mit ihmeinst zusammen und verstehe einigermaßen, wie er denke. Auch Connersweigert sich, zurückzukehren und begibt sich mit SG-1 dorthin, wosich Hanson aufhält. 


Als das Team nachts Rast macht, erklärtConners, dass die Menschen auf diesem Planeten das Team für Götterhielten. Statt den Sachverhalt aufzuklären, hätte Hanson dieBewohner in dem Glauben gelassen. Nachdem er dann auch noch einMädchen rettete, sei er von den meisten Bewohnern verehrt worden.Nur wenige hätten sich gegen ihn gestellt und daraufhin an Pfählegebunden 7 Tage lang in die Sonne gestellt worden. Wer überlebte,dem wurde verziehen, doch die tödliche Strahlung auf dem Planetenhätte selbst bei den Überlebenden größte körperliche Schädenangerichtet. 


Als SG-1 schläft, wird das Team vonden Bewohnern überrascht und Conners entführt. 


SG-1 setzt seinen Weg fort und kommt aneiner Grube an, in der Arbeiter Steine abbauen, um Hanson ein Denkmalzu setzen. Dort finden sie auch Conners vor, der an einen der Pfählegebunden wurde, um in der Sonne zu sterben. O'Neill verabschiedetsich vom Team, um sich einen Überblick zu verschaffen und eineMöglichkeit zu finden, Conners zu retten. 


In der Zwischenzeit prügelt Baker, dasletzte bei Hanson verbliebene SG-Team-Mitglied, auf einen Arbeiterein und Carter beschließt, einzugreifen. Sie wird gefasst, was nichtganz unbeabsichtig war, suchte sie doch das Gespräch mit Hanson. ZuHanson wird sie auch prompt gebracht und redet mit ihm darüber, waser auf dem Planeten anrichtet. Er sieht das allerdings anders underklärt, dass die Menschen, die in den Höhlen leben, zu viel Angsthätten, die Höhlen zu verlassen und ebenso nicht die Mittel hätten,tiefer zu graben. Ihnen ginge also der Lebensraum aus und erbeschreibt sich als Retter, der dem Volk hilft, zu überleben. Cartersieht ein, dass er völlig durchgedreht ist und sie nicht allzu vielausrichten kann. Sie stellt ihn letztlich zur Rede und richtet dieWaffe auf ihn, wird allerdings von ihm überlistet, weil sie ihnnicht erschießen möchte. 


SG-1 beobachtet derweil, dass sicheiner der Arbeiter davon stiehlt und nimmt mit diesem Kontakt auf.Der heißt Jamala und sieht SG-1 als Satane, die kommen würden, umihn zu töten, wie Hanson ihm und seinem Volk erzählt hätte. SG-1erklärt ihm derweil, dass Hanson kein Gott sei und sie ebenso wenig.


Jamala erklärt, dass Hansen sein Volkimmerhin retten werde, indem er den Himmel orange färbe und SG-1erörtert, was dieser damit meine. Teal'c vermutet daraufhin, eineAhnung davon zu haben, hätte er doch von einem Gerät gehört, dasauf Planeten mit erhöhter Sonneneinstrahlung ein schützendesKraftfeld schaffe. 


Hanson erklärt Carter derweil, dass ereben jenes Gerät besitzt, aber nicht wisse, wie es funktioniere. Ersetzt Carter unter Druck, es in Gang zu setzen und droht damit, jedenBewohner sterben zu lassen, sollte sie das nicht tun. 


SG-1 schmiedet andernorts einen Plan,Hansons Regentschaft zu beenden und Teal'c erklärt, dass es zu demGerät das Hanson laut Jamala besitzt, ein zweites geben müsste.Während Teal'c, Daniel und Jamala das zweite Gerät suchen,schleicht sich O'Neill mit Jamalas Kleidung in das Lager, um Connerszu befreien, doch sie werden geschnappt. Zu Carter und Hansongebracht, wird Carter erneut unter Druck gesetzt: O'Neill stirbt,sollte sie das Gerät nicht aktivieren. 


Kurz darauf lässt Hansen alle zumSternentor bringen, wo er das Tor zu vergraben droht, nachdem erCarter, O'Neill und Conners durchgeschickt habe. Daraufhin erscheinenJamala und Daniel, die Hanson aufhalten. Der versucht sich um Kopfund Kragen zu reden und aktiviert das Gerät. Doch bis auf einenStrahl in den Himmel geschieht nichts. Daraufhin schaltet sich Danielein, der Teal'c in der Ferne die Anweisung gibt, das zweite Gerät zuaktivieren. Als Hansen Carter durch das Gate werfen will, setzt sichdas Volk zur Wehr und wirft ihn durch. Der hatte zuvor zwar die Erdeangewählt, allerdings nicht die Kodierung durchgeschickt, womit eran der Iris stirbt. 


Bei „Das erste Gebot“ handelt es sich ebenfalls um eine relativ einfach gestrickte Folge, in der es viel um die Moral geht. Dieses Mal gleich mit biblischem Bezug. Doch die Verantwortlichen hatten offenbar aus ihren Fehlern gelernt und keine weitere so plumpe Geschichte mit klischeehaften Dialogen und Wendungen präsentiert, wie dies bei „Verraten und Verkauft“ der Fall war. 

Wenngleich die Handlung relativ geradlinig ist und ohne nennenswerte Überraschungen auskommt, stellt die Folge gleich einiges klar, was für den weiteren Verlauf der Serie notwendig zu wissen ist. Darunter befindet sich die Grundeinstellung der SG-Teams und des Stargate Command gegenüber anderen Kulturen. 

Völker, die glauben, das Ta'uri seien Götter, sollen gleich eines Besseren belehrt und über die wahren Fakten aufgeklärt werden. Gleichzeitig erfährt man indirekt aber auch von dem Widerspruch: den Völkern soll durch den Besuch der SG-Teams kein Schaden entstehen. 

Die Gratwanderung schafft die Episode nicht immer, da sie sich viel zu einseitig auf Hansons Gottkomplex versteift. Aber zumindest in Grundzügen wird die Thematik angerissen, um in weiteren Episoden darauf aufbauen zu können. 

Etwas klischeehaft ist das Einbringen der verblichenen Beziehung zwischen Carter und Hanson. Die wirkt zum einen kaum glaubhaft, was man nicht nur auf die Darstellung Hansons als absolut durchgedrehten Größenwahnsinnigen schieben kann. Zum anderen ist diese Ex-Beziehung lediglich Mittel zum Zweck, um an Hanson heranzukommen und man hat sich kaum die Mühe gegeben, dies auch zu verbergen. Insgesamt hat die Folge einige gute Ansätze, was die Basisarbeit angeht, aber auch noch eine ganze, ganze Menge Luft nach oben.


Wie viele anfängliche Episoden ist auch "Das erste Gebot" eher unterdurchschnittlich. Dennoch sind hier zumindest einige gute Ansätze zu erkennen und man muss der Folge zu Gute halten, dass sie grundlegende Arbeit leistet. 

So werden einige Spielregeln aufgestellt (z.B. SG-Teams haben die Bevölkerung eines Planeten darüber aufzuklären, keine Götter zu sein), die für den Verlauf der Serie maßgeblich sind und gleichermaßen einen Rahmen schaffen, an dem früher oder später zwangsläufig und situationsabhängig gerüttelt wird und gerüttelt werden darf.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Hier kommt deine Chance: Wir suchen 2-3 Mitarbeiter, die unser Team verstärken. Schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Anzeige

Conventions

Lyon Game Show
- Halle Tony Garnier, Lyon, Frankreich -

Die Lyon Game Show gehört zum selben Veranstalter wie die Paris Game Show und die Toulouse Game Show. Auf allen Veranstaltungen dieser Art sind regelmäßig Stargate-Gäste und andere Hochkaräter zugegen.

   

mehr +
Starfury's Invasion
- Renaissance Hotel, London, Heathrow, UK -

Mit der Invasion belebt der Veranstalter eine vor langem eingestellte Convention-Reihe wieder. Das Hauptaugenmerk soll nun allerdings auf die Serien Dark Matter und Killjoys gelegt werden.

   

mehr +
The Isle of Wight Comic Con - Island Con 2018
- Cowes Enterprise College, Cowes, Isle of Wight, GB -

Die Island Con 2018 findet bereits zum 2. Mal statt und wartet mit Gästen und Attraktionen aus den Bereichen Comics & Kunst, Film & TV und besonderen Themenarealen wie der "Dino Zone" auf.

   

mehr +