• Willkommen! Heute ist der 04. Dezember 2016

Episoden

Prinzessin Harmony
Harmony


Weltpremiere: 25.01.2008 Premiere DE: 08.04.2009 Regie: William Waring Drehbuch: Martin Gero
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



In einem Dorf unterhalten sich McKay und Sheppard mit zwei jungen Frauen. Diese bitten McKay und Sheppard, dass sie ihrer Schwester helfen und sie sicher durch einen Wald zu einem Tempel geleiten sollen. Bei der Schwester handelt es sich um die sehr junge Harmony, die Königin werden soll. Hierfür muss sie eine Prüfung bestehen.

Widerwillig stimmen McKay und Sheppard. Bald müssen sie auch feststellen, dass diese Aufgabe gar nicht so leicht ist, denn die Genii sind hinter ihnen her und scheinen es auf Harmony abgesehen zu haben. Obwohl die Atlanter vorschlagen, dass sie zurückkehren, weil es zu gefährlich ist, bleibt Harmony stur. Sie darf die Prüfung nicht abbrechen. Und so beginnt ihr Wettrennen mit den Genii.



McKay und Sheppard sind in einem altertümlichen Dorf und stoßen mit zwei jungen Frauen, die edel gekleidet sind, darauf an, dass das Dorf vor den Wraith gerettet wurde. Sheppard will langsam nach Atlantis zurückkehren, doch die beiden Gastgeberinnen bitten ihn zu bleiben, was die beiden Atlanter nicht ablehnen können. Im weiteren Verlauf bitten sie darum ihre kleine Schwester zu beschützen, da diese auf ihrer bevorstehenden Reise darauf angewiesen ist. McKay will direkt wissen ob sie denn genauso gut aussieht wie die beiden, woraufhin eine der beiden erwidert das sie sogar noch besser aussähe, was McKay und Sheppard natürlich in höchstem Maße erfreut. McKay merkt an, dass er und Sheppard von der Aufgabe geehrt wären und eine der beiden Frauen holt daraufhin ihre dritte Schwester. McKay und Sheppard diskutieren leise über die dritte Schwester und wie sie wohl ist, als sie Schritte hören und überrascht sehen, dass es sich bei der dritten Schwester um ein äußerst junges Mädchen handelt, welches als Harmony vorgestellt wir.

Später wird den beiden erklärt das Harmony die zukünftige Königin des Volkes ist, diese sich aber erst beweisen muss, indem sie eine Zeremonie durchführt, die ihre Eignung beweisen soll. Für diese Zeremonie muss Harmony durch den großen Wald zu einem verfallenen Tempel gebracht werden, um dort zu meditieren und sich ihrer Aufgaben als Königin bewusst zu werden. Die beiden Atlanter sind von dieser Aufgabe zunächst weniger begeistert, doch als eine der älteren Schwestern andeutet die Allianz mit Atlantis gegebenenfalls zu beenden, willigen die sie letztendlich ein Harmony auf dem Tagesmarsch zum Tempel zu begleiten.

Wenig später befinden sich die drei auf dem Weg und Harmony diskutiert die ganze Zeit über mit den beiden über verschiedene Themen. Als sie an einer Schlucht ankommen und feststellen, dass die auf der Karte eingezeichnete Brücke nicht mehr existiert, beginnt Sheppard nach einem sicheren Weg zu suchen und befiehlt Harmony und McKay sich in der Zwischenzeit nicht von der Stelle zu rühren. McKay ist davon zunächst nicht begeistert und es kommt zwischen ihm und Harmony zu einem kleinen Streit, als sich diese ohne Erlaubnis einen Powerriegel aus Sheppards Gepäck herausholt und isst. Als kurze Zeit darauf der Colonel zurückkehrt und das Papier des Riegels in McKays Händen sieht, behauptet Harmony McKay wäre es gewesen und beginnt zu weinen, was Sheppard letztendlich überzeugt. Nachdem er sie getröstet hat, setzt er den Weg fort und bemerkt nicht wie Harmony McKay einen selbstgefälligen Blick zuwirft. Später hören die drei auf einmal ein seltsames Geräusch, welches Sheppard alarmiert und Harmony erklärt, dass es das „Biest“ sei, welches die Tempelruinen bewacht und somit zur Prüfung gehört.

Die drei gehen weiter, als McKay und Harmony, die sich miteinander unterhalten, in einen Genii Hinterhalt tappen, dem sich Sheppard entziehen konnte weil er die beiden hat vorlaufen lassen. McKay wird angeboten, dass er gehen kann, aber Harmony muss bleiben. McKay ist hin und her gerissen, was Harmony nun wütend macht, da er sie ja beschützen soll, aber McKay scheinbar eher an sich selbst denkt. Plötzlich taucht Sheppard auf und schießt die drei feindlichen Genii Soldaten nieder.

Nach der Rettung stellt Harmony McKay zur Rede und zwischen ihnen beginnt wieder ein Streit, den Sheppard damit beendet, indem er die beiden weiter auf dem Weg vorantreibt. Nachdem sie ein Versteck gefunden haben, erklärt Harmony dass die Genii einst Handelspartner gewesen wären, doch aufgrund von Betrügereien von ihrer Mutter der Königin des Landes verwiesen wurden. Als kurz darauf Sheppard den Plan fasst, herauszufinden wie viele Genii ihnen noch auflauern befiehlt der McKay und Harmony im Versteck zu bleiben, wo das junge Mädchen beginnt dem Kanadier auf subtile Weise zu drohen. Nachdem der Colonel zurückgekehrt ist und berichtet, dass mehrere Genii bereits nach ihnen suchen, beschließt er die Reise zu den Ruinen abzubrechen und stattdessen bei Einbruch der Nacht zur Stadt zurückzukehren. Mit dieser Entscheidung kann sich Harmony jedoch nicht anfreunden und sie besteht darauf die Reise fortzusetzen, doch nach einer kurzen Diskussion behält Sheppard das letzte Wort.

Später in der Nacht empfängt Mardola, eine der beiden Schwestern von Harmony, einen der Genii Soldaten, der ihr ein Funkgerät für den weiteren Kontakt übergibt. Sie erklärt dem Soldaten, dass keiner drei Reisenden überleben darf, da ihre andere Schwester Flora dann erfahren würde, dass die Genii im Auftrag von ihr handelten und sie selbst nicht mehr den Thron übernehmen könnte.

Immer noch in ihrem Versteck unterhalten sich McKay und Sheppard über ihr weiteres Vorgehen, als ihnen nach einer Weile auffällt, dass die noch eben schlafende Harmony verschwunden ist. Die beiden machen sich auf die Suche nach ihr und entgehen dabei zwei Mal nur knapp den Genii, als sie plötzlich den Duft von gebratenem Hühnchen mitten im Wald bemerken. Sie folgen dem Duft zu einer Höhle, die Sheppard mit gezogenem Stunner betritt. In der Höhle findet er Harmony, die sich ein Huhn gefangen, aufgespießt und über einem Lagerfeuer gebraten hat. McKay ist verwundert darüber, da er ihr all das nicht zu traut, aber Harmony merkt wiederholt an, dass sie in so etwas unterrichtet wurde schnell lerne. Plötzlich hören sie wieder einmal das Geräusch des Biestes, das sie bereits schon einmal früher am Tag hörten. Diesmal ist es aber sehr viel näher und deswegen beschließen sie zunächst in der Höhle zu bleiben.

Harmony geht später zu Sheppard, der vor der Höhle Wache hält. Sie beginnen ein Gespräch über Harmonys Pflichten als Königin, bei dem Sheppard ihr versucht einige Ratschläge zu geben. Als das junge Mädchen nach kurzer Zeit Sheppard den Platz als König anbietet, ist dieser zunächst sprachlos und versucht höflich abzulehnen. Plötzlich ertönt wieder das Geräusch des Biestes, dieses Mal aber begleitet von Hilferufen einiger Genii. Während Sheppard sich auf den Weg macht um sich ein genaueres Bild davon zu machen, bleiben McKay und Harmony am Eingang der Höhle zurück.

Zur gleichen zeit nimmt Harmonys Schwester Mardola über das Funkgerät Kontakt zu dem Genii Soldaten auf der bei ihr war und verlangt Resultate. Der Soldat erwidert dass sie sich gedulden soll.

Während Harmony und McKay am Eingang der Höhle warten, vertraut sich das junge Mädchen dem Kanadier an und verrät, dass sie wohl in Sheppard verliebt sei. Dies wundert McKay nicht im geringsten, da dies schon häufiger vorgekommen ist. Im weiteren Verlauf des Gespräches fragt Harmony ob er sie möge. McKay erwidert dass er sie "nicht nicht" mag, und über ihre schlechten Angewohnheiten hinwegsehe, da sie noch ein Kind sei. Als Harmony antwortet, dass sie ihn auch "nicht nicht" mag, reagiert McKay etwas überrascht und verspricht ihr, sich nicht in die „Sache“ zwischen ihr und Sheppard einzumischen.

Sheppard meldet sich bei McKay über Funk, und berichtet das er zwei tote Soldaten der Genii gefunden hat und er solche Wunden vorher noch nie gesehen habe. Als kurz darauf weitere Genii zu der Stelle kommen, kann sich Sheppard noch rechtzeitig im Gebüsch verstecken und erfährt so, dass die Genii den Wald nicht eher verlassen, bis Sheppard, McKay und Harmony tot sind.

Nachdem Sheppard einige Zeit später wieder zur Höhle zurückgekehrt ist, berichtet er den anderen beiden von seiner Entdeckung und beschließt nun endgültig die Reise zu den Tempelruinen abzubrechen. Nachdem sie jedoch das Biest aus der Richtung, in dem das Dorf liegt, hören, kann Harmony den Colonel letztendlich davon überzeugen, dass es bei den Ruinen sicherer sei, und so machen sie sich erneut auf den Weg dorthin.

Als es wieder hell ist nähern sich die drei den Ruinen des Tempels, jedoch befindet sich dort ein weiterer Soldat der Genii, der scheinbar nur auf die drei wartet. McKay zieht den Stunner und will ihn niederschießen. Da er aber zu lange braucht zum zielen, nimmt Sheppard ihm den Stunner ab und schießt den Soldaten direkt nieder. Harmony will weitergehen, wird jedoch von Sheppard aufgehalten, da ein weiterer Soldat auftaucht, der ebenfalls von Sheppard niedergeschossen wird.

Die drei nähern sich daraufhin der Ruine, die scheinbar einmal ein zuhause der Antiker war. Harmony will die Prüfung ablegen, indem sie an eine Konsole geht und sie aktivieren will, doch die Konsole reagiert nicht. In dem Moment erkennt McKay wo sie sich befinden: Es handelt sich um eine Testanlage der Antiker für Mini-Drohnen, die sie die ganze Zeit für das Biest gehalten haben. Diese haben die Genii angegriffen, da sich die Anlage im Selbstschutzmodus befindet und nur Menschen mit dem Antikergen verschonen.

Während McKay sich die Schäden an der Konsole genauer ansieht, versucht Sheppard Harmony zu erklären warum sie das Gerät nicht aktivieren kann , doch sie ist der Meinung, dass die Konsole nicht funktioniert, da sie nicht würdig sei die Königin zu werden. Daraufhin wecken Sheppard und McKay die betäubten Genii-Soldaten und verhören sie. Auf diese Weise erfahren die Atlanter, dass die Genii die Kristalle in der Konsole neu angeordnet haben. Auf einmal meldet sich ein anderer Genii Soldat über den Kommunikator der beiden und will wissen wie es am Tempel aussieht. Sheppard täuscht erfolgreich vor dass alles in Ordnung wäre, als einer der beiden verhörten Soldaten um Hilfe schreit. Sheppard schießt sie daraufhin erneut nieder.

Sheppard bereitet Harmony auf den bevorstehenden Angriff vor, während McKay erfolgreich die Konsole repariert. Harmony rennt los zur Konsole, als plötzlich weitere Genii Soldaten auftauchen und das Feuer eröffnen. Sheppard erwidert das Feuer, während McKay das junge Mädchen vor den Schüssen des Feindes bewahrt und sie sicher zurück zur ihrer Deckung bring, doch die drei sind schnell von den Genii umzingelt. Die Beiden werden vor eine Wahl gestellt. Entweder sie kämpfen und sterben oder sie geben Harmony raus und dürfen weiterleben. Sie haben eine Minute zu entscheiden. Harmony mischt sich jedoch in die Verhandlung ein und droht den Genii, was diese nicht gut aufnehmen. Sheppard will von McKay wissen ob die Konsole funktioniert, was McKay zögernd bejaht, jedoch betont, dass sich um eine 50:50 Chance handelt. Harmony schlägt vor, dass während die beiden ihr Rückendeckung geben, sie zur Konsole läuft und die Drohnen aktiviert, doch Sheppard hält dies für zu gefährlich. Stattdessen fragt er McKay, ob dieser schussbereit wäre, was dieser ist. Anschließend zählt der Colonel bis drei, entreißt Harmony ihre Kette, bei der es sich eine Art Aktivierungsschlüssel für die Konsole handelt, und rennt zur Konsole. Während McKay das Feuer auf die Gegner eröffnet, aktiviert Sheppard die Konsole und es erscheinen Hunderte von Mini-Drohnen, die die Genii letztendlich in die Flucht schlagen.

McKay und Harmony kommen zu Sheppard. Harmony sagt das dies das mutigste war ,was sie je gesehen hat, aber Sheppard bemerkt zynisch das sie noch ziemlich jung wäre und bestimmt noch mutigere Männer als ihn treffen werde. Als das junge Mädchen jedoch betont, dass sie nicht ihn meine, sondern McKay, der sich schützend auf sie warf als die Genii auf sie geschossen haben, sind zunächst beide Atlanter überrascht. Doch Harmony hält den Kanadier für einen Helden und betont, dass er sie wirklich mögen müsse. Erst nachdem Harmony die Konsole selbst aktiviert hat und somit nun die neue Königin ist, geht sie auf Sheppards Vorschlag ein zum Dorf zurückzukehren.

Nachdem die drei einige Zeit später dort angekommen sind, lässt Harmony aufgrund des Hinterhalts der Genii die Gemächer ihrer Schwestern durchsuchen. Als sie Harmony und ihrer ältere Schwester, dessen privaten Räume bereits durchsucht wurden, Mardola damit konfrontieren, streitet diese ab etwas davon zu wissen oder den Genii die Position der Ruinen verraten zu haben. In diesem Moment findet einer der Diener das Funkgerät der Genii, was Mardola überführt. Sie wendet sich an Harmony und erklärt, dass sie zu jung für den Thron sei, woraufhin das junge Mädchen erwidert, dass dies vielleicht stimmt, aber wenn Mardola aus dem Gefängnis raus kommt werde sie sich nicht mehr daran erinnern.

Wenig Später sitzt Harmony auf ihrem Thron und McKay sowie Sheppard stehen vor ihr, und werden dabei von dem Volk des Dorfes beobachtet. Sie bedankt sich bei den beiden und sagt, dass sie das nie wieder gut machen kann was die beiden für sie getan haben. Sheppard sagt das dies selbstverständlich war. Harmony klärt die beiden daraufhin auf, dass sie den besten Maler ihres Volkes damit beauftragt hat ein Bild ihres „glorreichen Sieges“ anzufertigen.
Als das Bild enthüllt wird, betrachten ein zufriedener McKay und ein eher verwirrter Sheppard das Motiv, auf dem Harmony die Drohnen bei der Konsole abfeuert, während McKay vor ihre kniet, mit dem Rücken zu ihr, und auf die Genii feuert und Sheppard sich ängstlich hinter dem jungen Mädchen versteckt.


Nun endlich, mit Folge 14, schafften es die Autoren endlich mal wieder einen wirklichen Knaller - in Bezug auf eine Einzelfolge, sprich ohne Bindung an die 'Gesamtstory' der Serie -zu bringen. Im Ganzen eine eher schlichte Folge, in deren Hauptaugenmerk ein Kind, McKay und Sheppard stehen. Simple Story, nichts um groß nachzudenken. Doch genau das, ist was auch - oder vielleicht gerade - eine Serie wie Stargate Atlantis benötigt. Es bringt der Gesamtstory wie auch dem Zuschauer selbst Entspannung und Unterhaltung. Und nicht zuletzt, geht ein Teil des Charmes von Stargate - egal ob SG-1 oder Atlantis - auch auf dessen Humor zurück.

Nun hier handelt es sich also um eine der besagten Humorfolgen. Ein perfektes Zusammenspiel zwischen den Charakteren John Sheppard und Rodney McKay. Die Dialoge verfehlen nicht ihre Wirkung und so schafft es dieses '3-Mann-Stück' durchgehend zu unterhalten. Man muss auch erwähnen, das diese Folge stark von den Darstellern selbst lebt. Einerseits überzeugt Jodelle Ferland als Harmony, und andererseits unterstützen David Hewlett und Joe Flanigan mit ihrer Mimik kräftig um die Wirkung der Dialoge zu verstärken. Oder besser gesagt, ihr Zusammenspiel wirkt sogar ohne Text. Es ist das, was man in der ersten Staffel der Serie angefangen hat zu lieben und leider in den nachfolgenden Staffel arg zu vermissen begann. Es lässt sich nicht leugnen, dass die Stärke von Stargate, egal welcher Serie, nie bei einer extrem ausgeklügelten Storyline lag. Die Serie im Ganzen betrachtet. Größte Erfolge gab es sehr oft mit 'unabhängigen' Folgen, so wie dieser hier. Sie sind was Stargate ausmacht, bringen - zumindest etwas - Entwicklung in die Charaktere, gemischt mit Humor und einem wunderbaren Zusammenspiel zweier Charaktere, die wohl mehr als andere starker Bestandteil von Atlantis sind.

Das Fazit ist recht einfach - volle Punktzahl. Ich vergebe auch 5 Punkte für Kontinuität. Zwar hat die Episode keinen wirklichen Einfluss auf die Serie im allgemeinen, aber es ergibt sich auch keine groben Handlungs- oder Logikfehler. Die Punkte für die Charakterentwicklung sind schlicht und einfach dafür, dass das Zusammenspiel zwischen McKay und Sheppard wieder aufgenommen wurde. Einige werden jetzt wissen worauf sich dies bezieht, nämlich auf das teilweise konfuse Vorgehen beim Miteinander der beiden Charaktere. So erscheint es einige Folgen lang als wäre ihr Verhältnis freundschaftlich und über den Dienst hinaus gehen (siehe "Das Spiel", Staffel 3), und zwei Folgen später - da hat man den Eindruck die beiden Personen würden sich gerade erst kennengelernt haben.

 


Bewertung: (Maximal 5 Punkte pro Kategorie)

Action: 3
Charakterentwicklung: 5
Erotik: 0
Kontinuität: 5
Humor: 5
Spannung: 4
Spezialeffekte: 2

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Hier kommt deine Chance: Wir suchen 2-3 Mitarbeiter, die unser Team verstärken. Schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +