• Willkommen! Heute ist der 19. August 2017

Episoden

O`Neill und Laira
A Hundred Days


Weltpremiere: 04.02.2000 Premiere DE: 22.11.2000 Regie: David Warry-Smith Drehbuch: Victoria James, Teleplay: Brad Wright
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



O'Neill erkennt, dass er auf einem Planeten gestrandet ist, ohne Hoffnung auf Rettung.


SG1 ist auf dem Planeten Edora und schliesst dort Freundschaft mit den Bewohnern. Die Regierung auf der Erde ist sehr interessiert an dem Planeten, weil es grosse Naquadah-Vorkommen gibt. Naquadah ist als Energiequelle unheimlich wichtig für die Erde, da es dort dieses Element nicht gibt. Sie beobachten einen Meteoritenschauer, der hier jedes Jahr auftaucht, doch die Meteoriten kommen jedes Jahr ein bisschen näher. Plötzlich trifft einer der Meteore sogar die Atmosphäre des Planeten.

Daniel findet in Gesteinsproben und Höhlenverformungen heraus, dass alle ca. 150 Jahre die Meteore auf dem Planeten aufschlagen, weil der Planet die Bahn eines Asteroidengürtels kreuzt! SG1 bereitet die Evakuierung des Dorfes vor, doch viele wollen ihr Heim nicht verlassen und bleiben. Plötzlich fängt es an: Ein Meteorit nach dem anderen stürzt auf den Planeten und es wird allmählich viel zu gefährlich. Der Sohn von Laira ist in die Höhlen geflüchtet um dort Schutz zu suchen... O'Neill befiehlt den anderen, die Leute zu evakuieren und auf die Erde zu gehen, er werde nachkommen.

Sam und Teal'c warten so lange wie es geht, doch plötzlich fliegt ein Meteorit genau auf das Stargate zu! Sie schaffen es mit einem Hechtsprung durch das Gate, doch danach trennt es die Verbindung weil das Stargate auf Edora begraben wurde! Sam macht sich sofort an die Arbeit, einen Partikelgenerator zu bauen (wie Sokar einen benutzte um die Iris auf der Erde zu zerstören) der das Geröll und das Gestein über dem Gate auf Edora aufbrechen kann.

O'Neill kann es kaum fassen, als er am nächsten Tag zu dem Platz geht, wo einst das Stargate war: Es gibt dort nur noch einen riesigen Krater. O'Neill will die Hoffnung nicht aufgeben und gräbt einige Tage lang nach dem Gate, doch dann gibt er auf und akzeptiert allmählich, dass Edora sein neues Zuhause ist. Er freundet sich mit den Bewohnern an und geht mit Laira sogar eine Liebesbeziehung  ein. Er kann sich aber immer noch nicht von seinen Kleidern und Utensilien trennen.

Drei Monate später (!) ist der Partikelgenerator fertig und man macht sich an die Arbeit: Durch den Vortex, den das Gate beim öffnen erzeugt, entsteht eine senkrechte Höhle über dem begrabenen Gate auf Edora. Teal'c geht durch und gräbt sich langsam nach oben. Als Laira gerade Jack's Sachen wegwerfen will (er hat sich endlich damit abgefunden, dass er für immer dort bleiben wird), hört sie im Funkgerät Stimmen und erzählt es Jack.

Dieser ist ausser sich und rennt mit einer Schaufel zum Krater. Teal'c antwortet ihm durch das Funk- gerät und so können sie sich gegenseitig orten. Sie durchbrechen den Boden und legen das Stargate frei. O'Neill kehrt überglücklich nach hause zurück, doch auf Edora wird etwas von ihm weiterleben, denn Laira ist schwanger... Das Heimweh und die Liebe zum Stargate-Programm ist also dennoch stärker als die Liebe zu Laira und dessen ungeborenen Kind.

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Anzeige

Conventions

Medieval Fantasy Convention
- Schloss Burg Solingen -

Eine Con, die sich ganz den mittelalterlich geprägten Fantasy-Welten von Der Herr der Ringe, Game of Thrones, Harry Potter und anderen widmet. Corin Nemec ist dieses Jahr zu Gast.

   

mehr +
Dragon Con 2017
- Atlanta, Georgia, USA -

Die größte multimediale Con zu Sci-Fi und Fantasy, Gaming, Comics, Literatur und Kunst wartet auch 2017 wieder mit zahlreichen Fan-Events, Genre-Stars und Stargate-Darstellern auf.

   

mehr +
German Comic Con Berlin 2017
- Messe Berlin -

Nach dem großen Erfolg der Comic Con Berlin 2016 kehrt die German Comic Con auch im Jahr 2017 wieder in die Hauptstadt zurück.

   

mehr +