Das machen die Stargate: Universe-Darsteller heute

shadow-of-atlantis   |   Stargate   |   vom 06.06.2021

Artikel - Teaser - Was machen die Stargate Universe Darsteller heute

In den beiden vorangegangenen Artikeln der Reihe beschäftigten wir uns damit, was die Stargate SG-1- und Stargate: Atlantis-Stars in jüngster Vergangenheit taten. Heute schauen wir uns an, wohin es die Stargate: Universe-Stars verschlug. Immerhin – wie wir vor kurzem ebenfalls in einem Artikel festhielten – sind inzwischen 10 Jahre seit dem Ende der Serie vergangenen. Da hat sich zwischenzeitlich einiges getan.

Robert Carlyle

Schon als er als Nicholas Rush die Destiny betrat, blickte Robert Carlyle auf eine lange und erfolgreiche Film- und TV-Karriere zurück. Daran sollte sich auch in den vergangenen Jahren nichts ändern. Nach dem Stargate: Universe-Aus blieb er zunächst in Vancouver, Kanada. Sieben Staffeln lang stand er für die Märchenserie Once Upon A Time vor der Kamera und spielte Mr. Gold bzw. Rumpelstilzchen. Inzwischen ist auch Once Upon A Time längst abgesetzt, aber keine Sorge, Robert Carlyle wird so schnell nicht langweilig.

Noch während die Serie lief, stand er für das Sequel T2 Trainspotting vor der Kamera und ließ eine der Kultrollen wiederaufleben, die ihm einst zu seinem Bekanntheitsgrad verhalf. Für Amazon drehte er außerdem die Miniserie The War of the Worldsals Ogilvy vor der Kamera. Derzeit arbeitet Robert Carlyle an der zweiten Staffel Cobra. In der britischen Serie spielt er den Premierminister Robert Sutherland und führt den Cast an.

Louis Ferreira

Louis Ferreira kennt man aus einer Vielzahl von Serien. Nach dem Ende von Stargate: Universe verpflichtete er sich zunächst vier Staffeln lang der kanadischen Krimi-Serie Motive, in der der Täter schon zu Beginn feststeht und die Ermittler nach und nach das Motiv für einen Mord aufdecken.

Nach dem Ende von Motive setzte der Darsteller des Colonel Everett Young seine Angewohnheit fort, mal hier, mal da Gastauftritte zu absolvieren, darunter in Arrow und dem Akte X-Revival. Wiederkehrende Rollen sicherte er sich unter anderem in der bei Stargate-Fans beliebten Serie Travelers aus der Schmiede von Brad Wright, in The Man in the High Castle* und in S.W.A.T. Auch für die nach nur einer Staffel abgesetzte Serie Limetown und die Netflix-Produktion Bad Blood stand Louis Ferreira vor der Kamera.

Brian J. Smith

Die Karriere von Brian J. Smith nahm nach Stargate: Universe Staffel 2 nur langsam Fahrt auf. Zunächst schaute er für eine wiederkehrende Rolle bei Gossip Girl vorbei. Gastauftritte in Serien wie Warehouse 13, Person of Interest und Defiance waren ebenfalls drin.

Einen großen Erfolg verzeichnete er schließlich, als er als Will Gorski in der Netflix-Serie Sense8 unterkam. Die gefeierte Serie, die ihre treue Anhängerschaft fand, wurde nach nur zwei Staffeln beendet. Die Fans machten allerdings so lange auf sich aufmerksam, bis Netflix dem Format einen abschließenden Film spendierte. Nach einem Zwischenstopp bei World on Fire verschlug es Brian J. Smith zu Amazon. In der Serie Treadstone* spielte er Doug McKenna und stieg somit ins Bourne-Universum ein. Das Bourne-Serien-Spin-off brachte es jedoch nur auf eine einzige Staffel.

Auf der großen Leinwand könnt ihr Brian J. Smith ab dem 22. Dezember 2021 sehen. Lana Wachowski holte den Darsteller des Matthew Scott nach ihrer Zusammenarbeit an Sense8 auch für den langersehnten Kracher Matrix 4 an Bord.


Elye Levesque

Auch für Elyse Levesque blieb eine Serienhauptrolle in der Zeit nach Stargate: Universe aus. Die Chloe Armstrong-Darstellerin ließ sich aber dennoch häufig vor der Kamera sehen – und tut das weiterhin. Wiederkehrende Rollen hatte sie unter anderem in der Vampirserie The Originals, der Netflix-Serie Cedar Cove – Das Gesetz des Herzens und dem Sci-Fi-Thriller Orphan Black inne.

In einer Kinoproduktion konnte man Levesque auch sehen, als 2019 die Horror-Comedy Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot* in die Lichtspielhäuser kam. Inzwischen ist der Film natürlich auch auf DVD, Blu-ray und digital erhältlich. Zuletzt stand Levesque unter anderem für die Serien Private Eyes und Magnum P.I. und die Filme The Darker the Lake und Mesmerized vor der Kamera, die sich derzeit in der Post-Production befinden.

David Blue

Wer David Blue und seinen Projekten folgen möchte, hat es nicht schwer. Der vor allem auf Twitter und Instagram umtriebige Darsteller des Eli Wallace hält euch auf seinen Social-Media-Profilen auf dem Laufenden. Zudem hat er längst Twitch für sich entdeckt, wo er sich als Streamer betätigt und gelegentlich auch seine Kollegen interviewt. Alaina Huffman, Jewel Staite und auch Amanda Tapping waren unter anderem schon zu Gast.

Im TV konnte man David Blue bei einem Gastauftritt in Castle, Rizzoli & Isles und Eastsiders erwischen.

Alaina Huffman

Vielen war Alaina Huffman schon vor Stargate: Universe ein Begriff. Sie gehörte bei der kurzlebigen TV-Serie Painkiller Jane dem Hauptcast an. In Smallville spielte sie über mehrere Jahre hinweg Dinah Lance aka Black Canary. Nach Stargate: Universe Staffel 2 angelte sie sich eine wiederkehrende Rolle in Supernatural und stand für mehrere TV-Filme vor der Kamera.

Zuletzt war sie unter anderem in der Finalstaffel der beliebten Sci-Fi-Serie The 100* in einer festen Rolle zu sehen. Wer ihre Projekte verfolgen möchte, ist ebenfalls gut damit beraten, ihr auf Twitter zu folgen, wo sie auch regelmäßig mit den Fans interagiert. 

Jamil Walker Smith

Um Jamil Walker Smith wurde es nach Stargate: Universe eher ruhig. Er schaute unter anderem für jeweils eine Episode bei Code Black: Ärzte am Limit und Pure Genius vorbei. Auch in den Filmen Newness und Getaway konnte man ihn sehen. Welche anderen Projekte der Darsteller des Sgt. Greer verfolgt, ist nicht bekannt und insgesamt lebt er hinsichtlich Social Media ein sehr zurückgezogenes Leben.

Ming-Na Wen

Ähnlich wie ihr Kollege Robert Carlyle kam auch Ming-Na Wen (in den Stargate: Universe-Credits nur als Ming-Na aufgeführt) nach dem SGU-Ende zunächst in einer langlebigen Serie unter. Über ebenfalls sieben Staffeln hinweg spielte Wen die Badass-S.H.I.E.L.D.-Agentin Melinda May in Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D., wo sie sehr schnell eine treue Fanbase aufbaute.

Nach dem Ende von Agents of S.H.I.E.L.D.verschlug es die Darstellerin, die auch schon vor ihrer Zeit bei Stargate: Universe einen Namen hatte, in eine weit, weit entfernte Galaxie. Für die Darstellerin ging ein Traum in Erfüllung, als sie eine Rolle in der Serie Star Wars: The Mandalorian landete – und noch besser: Nach ihrer Rückkehr in The Mandalorian Staffel 2 ging es gleich weiter, denn das Finale teaste die Serie The Book of Boba Fett an. Die Dreharbeiten laufen aktuell und Ming-Na Wen wird sich in The Book of Boba Fett an der Seite von Temuera Morrisons Boba Fett erneut als Fennec Shand in knallharte Abenteuer stürzen.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Teaser - Aktuelles - Mitarbeiter

Hier kommt deine Chance: Möchtest du unserem Team beitreten? Dann schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Conventions

[ABGESAGT] Gateway - The Official Stargate Convention
2021-06-25 - 2021-06-27
- Westin O'Hare Hotel, Rosemont, Chicago, USA -

Die offizielle Stargate Convention sollte zunächst 2020, dann 2021 nach Chicago zurückkehren. Nun wurde sie jedoch endgültig abgesagt.

[ABGESAGT] CCXP Cologne 2021
2021-06-25 - 2021-06-27
- Koelnmesse -

Die Comic Con Experience – kurz CCXP – ist im südamerikanischen Raum  bereits etabliert und macht in Form und Größe der San Diego Comic-Con Konkurrenz. Die für 2020 angekündigte zweite deutsche Auflage wurde zunächst auf 2021 verlegt und schließlich ganz abgesagt.

[ABGESAGT] German Comic Con München 2021
2021-07-03 - 2021-07-04
- Zenith / Kohlebunker, München, Deutschland -

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die für Juni 2020 geplante Convention in München auf Juli 2021 verschoben und schließlich komplett abgesagt.