Schlussstrich: Kein Stargate-Reboot von Roland Emmerich


06.02.2022 · shadow-of-atlantis · Stargate, Stargate-Trilogie

Stargate SG-1 - Gate - Teaser - Artikel

Vor inzwischen mehreren Jahren kündigte Roland Emmerich an, eine Stargate-Trilogie ins Kino bringen zu wollen. Die Absicht dahinter war, den Kinofilm zu rebooten und die Geschichte auf die Weise weiter zu erzählen, wie sie einst geplant gewesen ware, wären nicht die Serien dazwischen gekommen. 

In der Vergangenheit schienen diese Reboot-Pläne zum Erliegen gekommen zu sein. Zuletzt erklärte Emmerich zunächst, dass er zwar mit MGM über Stargate gesprochen habe, doch schon damals hatte er den Verdacht, dass sich ein Kino-Reboot nicht vom Fleck bewegen würde, auch, weil wohl eine weitere Serie dazwischen gekommen sei. Ob damit Stargate: Origins gemeint ist oder die Serie, an der Brad Wright seit geraumer Zeit schreibt, ist bislang nicht bekannt. 

Jedenfalls wurde Roland Emmerich auch kurze Zeit später nochmals zu Stargate befragt und da erklärte er, dass er zu viel anderes zu tun habe. Er sei in gewisser Weise involviert, irgendwie aber auch nicht. Auch Dean Devlin setzte eines Tages einen Schlussstrich unter das Vorhaben Stargate, wie wir an anderer Stelle bereits berichteten

Dass wir eines Tages einen Stargate-Kino-Reboot sehen werden, wollte Roland Emmerich in einem neuen Interview mit Space.com zwar nicht ausschließen. Mit seiner Beteiligung sollten wir dann jedoch nicht rechnen - sein Interesse an diesem Vorhaben scheint vollkommen verflogen zu sein. Auch aufgrund der Serien. 

Auf einen Stargate-Reboot angesprochen sagte der Regisseur Space.com gegenüber, dass es diesen Reboot nicht geben werde, da er denke, dass die Leute, die die Serien schauen würden, die Hauptfans seien. Nach 25 Jahren einen Film mit den selben Charakteren zu machen, sei nicht möglich. Deshalb hätte er sich gegen den Reboot entschieden, doch er hoffe, dass irgendwann jemand anderes Stargate neu anpackt und eine richtige Reihe von Filmen umsetze. 

Interessanterweise zog Roland Emmerich wohl ebenfalls eine TV-Serie in Betracht, wobei er leider nicht konkret ausführt, zu welcher Zeit diese TV-Serie angedacht war. Einziger Anhaltspunkt ist, dass zu dieser Zeit Akte X noch aktuell war. 

Im Interview führt er jedenfalls fort, dass die Person, die Stargate neu aufleben lasse, jemand neues und interessantes sein müsse. Er selbst wolle sich damit nicht mehr beschäftigen, denn einst hätten sie die Idee verfolgt, eine TV-Serie zu schaffen. Die sei jedoch viel zu teuer geworden. 

Alles, was er anpacke, müsse eine gewisse Qualität haben, so Emmerich, doch für die Serie wären ihnen lediglich rund 800.000 US-Dollar pro Episode zugestanden. Ihm sei bekannt gewesen, dass Akte X etwa 1,6 oder 1,8 Millionen US-Dollar pro Episode erhalten hätten und da sei ihm klar gewesen, dass sie Stargate - mit dem genannten Episoden-Budget - nicht im TV-Format umsetzen können. 

Ein Stargate-Reboot von Roland Emmerich (und Dean Devlin) ist somit vom Tisch. Viele Serienfans dürften nun erleichtert aufatmen. Andere dürften sich über die verpasste Chance ärgern, denn zugegebenermaßen wäre es durchaus interessant gewesen, wie der Stargate-Schöpfer die Geschichte fortgeführt und welche Vision er für die Reihe gehabt hätte.


Quelle

Space.com https://www.space.com/roland-emmerich-finished-with-stargate-interview?utm_source=notification

Verwandte News

16 NOV
News - Film - 1

Stargate - Film bekommt weiteres Mediabook

Sammler aufgepasst; der Stargate-Film erhält ein weiteres Mediabook. Nachdem 2021 bereits vier verschiedene Cover veröffentlicht wurden, geht es jetzt weiter.
27 OKT
News - Stargate allgemein - Horus Wache Goa'uld

Kurios! Neue Stargate-Serie gar nicht bei Amazon?

In einem Q&A gab Jennifer Salke von den Amazon Studios interessante Einblicke in die Zusammenarbeit zwischen Amazon und MGM.
18 OKT
Gaming - eSport - Teaser

AstroKings: Erneutes Comeback von Stargate SG-1

Offensichtlich waren die bisherigen Kollaborationen mit Stargate SG-1 für das MMO AstroKings recht erfolgreich, denn ein erneutes Comeback für einen begrenzten Zeitraum wurde nun angekündigt.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Teaser - Aktuelles - Mitarbeiter

Hier kommt deine Chance: Möchtest du unserem Team beitreten? Dann schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Conventions

London Comic Con Spring 2023
2023-03-04 - 2023-03-05
- Olympia London -

Die London Comic Con Spring wird vom britischen Veranstalter Showmasters Events durchgeführt. Es handelt sich um ein Signing Event, das etwas kleiner und übersichtlicher ausfällt, als das große Event im Sommer.

German Comic Con Spring Edition 2023
2023-05-06 - 2023-05-07
- Messe Dortmund -

Der Veranstalter der German Comic Con ist dazu übergegangen, neben dem Hauptevent im Winter auch eine Convention im Frühjahr anzubieten.

FedCon 31
2023-05-26 - 2023-05-28
- Maritim Hotel Bonn -

Jedes Jahr findet die FedCon statt und bringt Science-Fiction-Darsteller aus verschiedenen Serien und Filmen nach Deutschland.