• Willkommen! Heute ist der 05. Dezember 2016

Convention-Berichte

  • Von shadow-of-atlantis
  • Veröffentlicht am 12.06.2015

Ferne Welten: MCM London Comic Con Mai 2015 - Teil 1

Mehr und mehr Deutsche verschlägt es inzwischen zu Conventions ins Ausland. Dabei ist England ein beliebtes Ziel, immerhin sind die Gästelisten zumeist sehr umfangreich und hochkarätig und das Programm bietet für jeden etwas. Vor allem werden viele dieser Events jährlich größer – und bieten somit natürlich auch immer mehr für den einzelnen Besucher.

Eine dieser Veranstaltungen ist auch die MCM London Comic Con, nicht zu verwechseln mit der London Film and Comic Con des Veranstalters Showmasters.

Dass das Event groß ausfallen würde, verhießen schon die fast ausverkauften Tickets an fast allen Veranstaltungstagen. Wie der Veranstalter nach dem Event verlauten ließ, strömten mehr als 122.000 Fans zur MCM London Comic Con. Was sie in den Hallen erwartete, das erfahrt ihr in diesem Bericht.

3 Tage Paradies für Geeks


Die MCM London Comic Con – einst unter dem Namen MCM Expo bekannt – findet zweimal jährlich statt – im Mai und im Oktober. Als Veranstaltungsort dient das ExCel Centre. Die diesjährige MCM London Comic Con im Mai lockte vom 22. Bis 24. Mai mit jeder Menge Attraktionen, Händlern, Ausstellern und auch Stargästen.

Das erste, das wohl auffiel, das waren die riesigen Hallen, in denen zunächst Stände lockten, so weit das Auge reichte. Comics, Bücher, Videospiele, Film und TV – Merchandise wohin man sah, verlockende Angebote, mit denen man seine eigene Sammlung aufstocken konnte. Es gab so gut wie nichts, das es nicht gab. Egal, ob man seine Fan-Gardarobe um ein weiteres T-Shirt erweitern, die Comic-Sammlung ausbauen oder sich neue Props ergattern wollte.

Zwischen den ganzen typischen Händlern fand man dann immer und immer wieder Aussteller, die mit besonderen Attraktionen und Angeboten lockten. Besonders viel Aufmerksamkeit wurde natürlich dem Batmobil zuteil, mit dem das neue Game „Batman: Arkham Knight“ beworben wurde und das als beliebter Photo Point diente.

Aber auch der Sender SyFy war mit seiner SyFy FanCam vor Ort im Einsatz und Bandai bewarb die kommende Staffel „Power Rangers: Dino Charge“ mit tollen Toys-Angeboten und einer Fotomöglichkeit mit dem roten und dem blauen Ranger.

Etwas abseits des Händlerbereichs tat sich die Artist Alley auf, in der Künstler ihre Projekte vorstellten und dem ein oder anderen Fan ein eigenes Werk anfertigten.

Natürlich kam aber auch in der ganzen Area der Veranstaltung auch das Cosplay nicht zu kurz. Viele, viele Fans hatten sich in ihre Lieblingscharaktere aus Film, TV, Comic, Videospiel, Anime und Manga verwandelt und standen gerne auch für Fotos mit anderen Fans zur Verfügung.

Neben diversen Talk-Bühnen und der riesigen eSports-Area durfte aber natürlich auch der Signing-Bereich nicht fehlen, in dem die Stargäste-Autogramme schrieben. Dort fanden zudem die Photo Shoots statt. Geladen hatten man unter anderem die „Arrow“-Darsteller Willa Holland, Rila Fukushima und Karl Yune, die „Falling Skies“-Darsteller Moon Bloodgood, Will Patton und Drew Roy, die beiden „Agents of S.H.I.E.L.D.“ Iain DeCaestecker und Nick Blood, aber auch Namen aus dem „NCIS“-Franchise wie Emily Wickersham, Barrett Foa und Renee Felice Smith. Auch Genre-Legende John Noble gab sich die Ehre.

Das Programm – ein Highlight


Auf der MCM London Comic Con erwartete die Besucher ein buntes Rahmenprogramm auf den verschiedenen Bühnen. Darunter gab es Präsentationen für verschiedene Serien und Filmen, zu denen Schöpfer und Cast eingeladen wurde. Panels wurden dabei prominent mit den anwesenden Darstellern besetzt und natürlich ließen wir von SG-P es uns nicht nehmen, das ein oder andere Panel zu besuchen:

Falling Skies – Moon Bloodgood, Will Patton und Drew Roy


Drei Hauptdarsteller aus dem Hauptcast der Serie „Falling Skies“, die noch dazu bald in ihre finale Staffel startet, rechtfertigt natürlich zwei Panels. Während das erste Panel am Freitag relativ ruhig verlief, platzte das Samstags-Panel fast aus allen Nähten, so groß war der Andrang der Fans.

Ausführlich, mit viel Schwung und auch Humor, beantworteten die Darsteller die Fragen der Fans und schilderten ihre Erfahrungen vom Set der Endzeit-Serie. So wussten alle drei zu berichten, dass man es sich besser nicht mit den Schreibern anlegte. Nur wenige Episoden später würde man es sonst in der Serie zu spüren bekommen.

Allerdings betonten die drei wieder und wieder, wie gut die Atmosphäre am Set von „Falling Skies“ war und dass sie alle – egal, ob Cast oder Crew – zu einer großen Familie zusammengewachsen seien. Das gute Verhältnis der drei Darsteller zueinander kam auch im Panel sehr gut rüber und wie Moon Bloodgood erklärte, tauchte man mit der Zeit mehr und mehr ein in die Welt von „Falling Skies“, wozu auch der Zusammenhalt gehörte. Selbst, wenn sie nicht tatsächlich ums Überleben kämpften, hätte das Setting der Serie enorm dazu beigetragen, gute Freunde zu werden.

Auch fiel das Gespräch natürlich darauf, wie sehr sich zum einen die Charakter verändert hätten, zum anderen aber natürlich auch die Schauspieler, was gerade bei Maxim Knight (Matt Mason) und Connor Jessup (Ben Mason) besonders auffiele.

Moon Bloodgood war dagegen dankbar, in Staffel 3 und 4 endlich etwas mehr Action zu bekommen. Zwar hatte sie sich zu Beginn der Serie gefreut, nur die Ärztin zu spielen und nicht allzu viel Action zu haben – was sie zum damaligen Zeitpunkt gerne gehabt hatte – doch war das dann auch gut und
Auch sie konnten allerdings natürlich zur 5. Staffel nicht allzu viel sagen, teasten aber, dass die Aliens am Ende der 4. Staffel zu einem Charakter eine ganz besondere Bindung aufbauen würden und auch, dass ein großer Todesfall anstünde.

Was neue Projekte anging, so war bislang außer für Will Patton eher wenig in Aussicht. Zwischen dem Ende der Dreharbeiten zu „Falling Skies“ und der MCM London Comic Con hatte er einen weiteren Auftritt vor der Kamera. Und während Moon Bloodgood die Zeit erst einmal nutzte, um mehr Zeit mit ihrer Familie zu verbringen, so erklärte Drew Roy dem ganz normalen Alltag nachgegangen zu sein – Interviews und Vorsprechen.

Weiter geht es in den nächsten Tagen mit Teil 2 des Berichts, der die Panels zu "Arrow" und "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D." umfasst!

MCM London Comic Con Mai 2015

22.05.2015 - 24.05.2015   |   ExCel, London

Bei der MCM London Comic Con handelt es sich um ein regelmäßig stattfindendes Event. Es handelt sich um ein Signing Event, bei dem aber auch vorallem Wert auf eine Vielzahl von Händlern und Cosplayern gelegt wird.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Hier kommt deine Chance: Wir suchen 2-3 Mitarbeiter, die unser Team verstärken. Schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +