• Willkommen! Heute ist der 20. September 2017

Artikel

Bildnachweis: Sam_Carter

Dark Matter: Alle Infos zu Staffel 3 & den Stargate-Darstellern

Im Juni 2015 startete die erste Staffel der kanadische Science-Fiction-Fernsehserie Dark Matter, für welche die früheren Stargate-Produzenten und -Autoren Joseph Mallozzi und Paul Mullie verantwortlich zeichnen (wir berichteten).

Die Geschichte rankt sich um die Besatzung des Raumschiffes „Raza“, die mitten im Weltall aus der Stasis erwacht, ohne jegliche Erinnerungen daran, wer sie sind und weshalb sie sich hier befinden. Gemeinsam mit ihnen erfährt auch der Zuschauer im Laufe der Serie Stück für Stück mehr über sie, ihre Vergangenheit und ihre Beziehungen zueinander. Genau das ist es, was den Reiz dieser Serie ausmacht: es gibt immer wieder neue Geheimnisse und überraschende Wendungen, es bleiben stets Fragen offen (die größten natürlich regelmäßig am Ende einer Staffel als Cliffhanger). Und als die Crewmitglieder erkennen, wer sie im früheren Leben waren, stehen sie zudem vor der Entscheidung, ob sie in dieses Leben zurückkehren oder einen Neuanfang wagen wollen. Die Charakterzeichnung und -entwicklung ist dabei eines der packendsten und stärksten Elemente der Serie. Hinzu kommt ein wundervoller Humor, insbesondere in den Szenen mit dem (namenlosen) Schiffs-Androiden, überragend gespielt von Zoie Palmer (Lost Girl).  

Neben Palmer gehören zur Besetzung eine Reihe von Akteuren, die Stargate-Fans bekannt vorkommen dürften: Als Mitglieder der Schiffscrew im Main Cast zu finden sind Roger Cross (Lieutenant/Captain Connor in SG-1) sowie Jodelle Ferland (junge Adria in Stargate SG-1 und Prinzessin Harmony in Stargate: Atlantis).

In den ersten beiden Staffeln konnte man sich zudem über ein Wiedersehen mit David Hewlett in der Rolle des Händlers Tabor Calchek freuen; in Staffel 3 findet dieser - soweit bislang bekannt - nur in einem Rückblick und namentlich Erwähnung; es bleibt abzuwarten, ob es einen weiteren Gastauftritt des beliebten SGA-Stars geben wird. Mike Dopud (Varro in Stargate: Universe) spielte bisher in 4 Episoden der 2. Staffel mit; ob seine Figur des Arax Nero noch einmal auftauchen wird, ist ebenfalls unklar.

Nach einem ersten Auftritt in Staffel 1 bringt die 3. Staffel auf jeden Fall ein Wiedersehen mit Andrew Jackson als dubiosem „General“, und Torri Higginson ist gleich in mehreren Episoden erneut mit von der Partie. Zu ihrer Rolle als Commander Delaney Truffault äußerte sich Produzent Joseph Mallozzi in seinem Blog am 31.05.2017:

„Als ich den Charakter erschuf, dachte ich sofort an Torri (mit der ich damals bei Stargate: Atlantis gearbeitet habe). Sie rockte das Vorsprechen, indem sie dem Charakter einen Hauch der Frechheit einer Mae West verpasste, und bekam die Rolle..., die ursprünglich nur für einen Auftritt in 3 Episoden angelegt war. […] Torri hatte eine Terminkollision. In der Woche, in der wir so weit waren, ihre dritte Episode zu filmen, war sie für eine Convention gebucht. Als wir keinen Weg fanden, es trotzdem irgendwie hinzukriegen, sagte ich Torri, sie solle gehen und an der Con teilnehmen - mit dem Versprechen, Commander Truffault für eine weitere Episode zurückzubringen, sofern wir eine zweite Staffel bekommen würden. Nun, wir haben sie bekommen und Commander Truffault kam schließlich für drei weitere Episoden in der 2. Staffel zurück. Und sie wird für drei weitere in der 3. Staffel zu sehen sein.“ [Quelle: Joseph Mallozzis Webblog vom 31.05.2017]

Während Staffel 3 derzeit weltweit anläuft (in Kanada und den USA bereits seit dem 9. Juni), sitzen Joe Mallozzi und die anderen kreativen Köpfe des Teams bereits zusammen und spinnen den Handlungsbogen für eine 4. Staffel [Quelle: Joseph Mallozzis Webblog vom 13.06.2017]. Ob diese tatsächlich kommen wird, ist natürlich wie immer in dieser Branche von den aktuellen Einschaltquoten abhängig.

Deshalb kann man allen Fans des Genres nur ans Herz legen: schaltet ein, wenn Syfy Deutschland ab dem 10. Juli auch hier endlich die 3. Staffel ausstrahlt!  Wer gut genug Englisch kann, sollte dabei aber unbedingt von der Möglichkeit Gebrauch machen, auf die Original-Tonspur umzuschalten. Ich gehöre nicht zu denjenigen, die immer alles auf Englisch schauen müssen, im Gegenteil, ich bin sehr froh, dass es viele gute deutsche Synchronproduktionen gibt.

Aber Dark Matter ist diesbezüglich leider ein Beispiel, wie man es nicht machen sollte: Die deutschen Dialoge wirken unnatürlich und hölzern, die Stimmen klingen teilweise nervend und die den Stargate-Fans vertrauten Gesichter von Torri Higginson und David Hewlett kommen mit fremden Synchronstimmen daher. Ein No-Go, wenn man damit wirbt, dass die Serie aus der Feder von Stargate-Autoren stammt! (Meine Hoffnung, dass die um einen Monat verzögerte Ausstrahlung der 3. Staffel im deutschen Fernsehen an einer intensiveren und damit besseren Synchronisationsarbeit liegt, ist leider gering.) Es wäre jedoch schade, wenn die schlechte Synchronisation dazu führen würde, dass diese Serie nicht gesehen wird.

Ach so, und bitte erwartet keine Super-Special-Effects oder grandiose Kulissen. Es ist keine milliardenschwere Hollywood-Produktion, sondern Low Budget aus Toronto.

Wer nun aber trotzdem Lust bekommen hat, Dark Matter anzuschauen und sich vor der 3. Staffel einen kurzen Überblick verschaffen möchte, „was bisher geschah“, dem seien diese Videos bzw. Seiten empfohlen:

What You Should Know About Dark Matter Before the Season 3 Premiere

Nach Aussage von Joe Mallozzi sind die Episoden 4 und 9 der 3. Staffel für Neueinsteiger besonders geeignet:

„Diese beiden Episoden [Zeitschleifen-Episode und Zeitreise-Episode] stehen für mich als die Art von Episoden, bei denen Sie, auch wenn Sie nicht mit der Show vertraut sind, beim Einschalten angenehm überrascht sein werden, denke ich. Also, wenn Sie irgendwelche Freunde haben, die die Serie nicht gesehen haben, streichen Sie Episode vier und Episode neun, besonders Episode neun, in Ihrem Kalender an.“ [Quelle: Interview mit Joseph Mallozzi auf Hollywood SOAPBOX]

Das Promo-Video für die Zeitschleifen-Episode weckt bei mir auch sofort Erinnerungen an die Stargate-Folge "Window of Opportunity" ("Kein Ende in Sicht"). Und wie man dem Blog von Joseph Mallozzi am 22. Juni entnehmen konnte, war das wohl auch kein Zufall. Seien wir also gespannt.



 

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Anzeige

Conventions

German Comic Con Berlin 2017
- Messe Berlin -

Nach dem großen Erfolg der Comic Con Berlin 2016 kehrt die German Comic Con auch im Jahr 2017 wieder in die Hauptstadt zurück.

   

mehr +
PARIS MANGA & SCI-FI SHOW 24
- Paris Expo Porte de Versailles, Paris, Frankreich -

Die PARIS MANGA & SCI-FI SHOW findet zweimal im Jahr in Paris statt und zeichnet sich durch eine bunt gemischte Gästeliste sowie jede Menge Events aus den Bereichen Cosplay, Anime, Comics, Sci-Fi und Fantasy aus.

   

mehr +
FearCon
- Maritim Hotel, Bonn, DE -

Die FedCon GmbH lädt mit ihrem Horror-Ableger FearCon pünktlich zu Halloween zu einem schaurigen Wochenende im Maritim Hotel in Bonn.

   

mehr +