London Film & Comic Con 2022: Die LFCC ist zurück!

Verfasst von shadow-of-atlantis   |   Veröffentlicht am 02.08.2022

London Film and Comic Con 2022 - Teaser - LFCC 2022

Wie die meisten anderen Conventions musste auch die London Film and Comic Con in den vergangenen Jahren pausieren. Erst im November 2021 kehrte das Format zurück, indem der Veranstalter Showmasters den Termin der London Comic Con Winter 2021 opferte und somit den Weg für eine nachgeholte LFCC freimachte. Nun fand die LFCC wieder wie gewohnt im Sommer statt und trotz einiger Rückschläge konnte das Event weitestgehend überzeugen.

Stargate, kein Stargate, doch ein bisschen Stargate

Kommen wir direkt zu den Rückschlägen, um diese gleich zu Beginn des Artikels aus dem Weg zu räumen, denn gerade Stargate-Fans mussten einige Rückschläge einstecken. Amanda Tapping, Robert Davi, Robert Picardo, Nicole DeBoer und Michael Ironside sagten ihre Teilnahme ab. Sie wurden teilweise auf spätere Events umgebucht. Als für Stargate-Fans interessante Gäste blieben Connor Trinneer, Marina Sirtis und Danielle Nicolet auf der Gästeliste erhalten und leider mussten LFCC-Gänger im Vorfeld generell mit vielen Absagen leben, was schade ist, aber eben diesen Zeiten geschuldet ist. Erfreulich war, dass die noch vorhandenen Stargate-Gäste in Panels angetroffen werden konnte. So hatten Connor Trinneer und Marina Sirtis jeweils ihr eigenes Panel und mischten dann auch noch jeweils in einem Gruppenpanel mit, und Danielle Nicolet stand gemeinsam mit ihrem Arrow-verse-Kollegen David Ramsey auf der Bühne.

Was die LFCC 2022 bot

Überzeugen konnte die London Film & Comic Con 2022 wieder mit einem bunt gemischten Gäste-Line-up – und von Gästen aus Klassikern bis hin zu Gästen aus neueren Franchises war für jeden Besucher jemand dabei. Das Line-up reichte von Star Trek und Zurück in die Zukunft über Doctor Who und Star Wars bis hin zu Arrow und Stranger Things.

Was beim Blick auf die Gästeliste allerdings auffiel, war, wie kräftig die Preise auch hier angezogen hatten – was man leider über die gesamte Convention-Landschaft hinweg beobachten kann. Entsprechend ließ man dieses Mal sehr schnell sehr viel Geld liegen, obwohl die Preise von Showmasters noch immer im unteren Bereich angesetzt waren.

Auch war der Freitag in Sachen Stargäste nicht ganz so gut besucht. Es fiel auf, dass viele Gäste nur für Samstag und Sonntag oder sogar nur einen Tag gebucht waren. Obwohl die Platzierung der Main Stage und der Second Stage dank Baustelle und somit deutlich weniger Platz in der Halle nicht optimal war, muss man anmerken, dass die Panelplanung insgesamt schön durchdacht war. Es gab eine Vielzahl kostenfreier Panels und selbst bei den Bezahlpanels musste man dieses Mal bei den meisten nicht sonderlich tief in die Tasche greifen. Meist war man schon mit 10 Pfund dabei. Langjährige LFCC-Gänger wissen, dass man in den vergangenen Jahren durchaus häufiger mal 20 Pfund liegen lassen musste, um ein Panel zu sehen. Wie gewohnt sorgten die Panels für beste Unterhaltung. So wurde Marina Sirtis in ihrem Panel nicht nur mit vielen Star Trek-Fragen konfrontiert. Auch wurde sie darauf angesprochen, wie es war, bei Stargate zu Gast zu sein. Sie sei wie eine Königin der Science-Fiction behandelt worden, hätte sie erzählt. Richard Dean Anderson, der für gewöhnlich jeden Tag pünktlich vom Set abhaute, um bei seiner Tochter zu sein, wäre geblieben als sie mitten in einer Szene gewesen seien und hätte ihr erklärt, dass er immer bleibe, wenn sie Gäste ihres Kalibers hätten. Unglaublich geschmeichelt hätte sie sich deshalb gefühlt.

Auch, so Sirtis, hätte es immer wieder Diskussionen gegeben, ihren Charakter zurückzubringen, doch am Ende hätte man diesen Diskussionen nie Taten folgen lassen und sie wisse nicht warum. Connor Trinneer wurde in seinem Panel mit einer echt fiesen Frage konfrontiert, wie er anmerkte. Jemand aus dem Publikum wollte von ihm wissen, welches Franchise, Star Trek oder Stargate, er lieber mochte. Er hätte viele Fans aus beiden Franchises und beides hätte Spaß gemacht, weshalb er diese Frage – man merkte es ihm an – nur ungern beantwortete. Am Ende legte er sich auf Star Trek fest, da die Serie für ihn eine Botschaft beinhalte, die er selbst sehr ansprechend finde, zumal ihm noch nie jemand erzählt habe, dass ihn Michael Kenmore dazu inspiriert hätte, ein eiskalter Killer zu werden, ihm aber schon der ein oder andere Fan gesagt habe, dass er wegen seiner Enterprise-Rolle Ingenieur wurde.

Obwohl er den Charakter sehr mochte, hatte Trinneer aber beinahe irgendwann genug davon. Wie er empfindet, hätten die Autoren die Rolle tiefer ausarbeiten können als es tatsächlich geschehen war. Irgendwann hätte er sogar darum gebeten, nicht mehr sagen zu müssen, dass Michael sich unfair von den Atlantis-Leuten behandelt fühlt und deshalb Rache üben müsse. Kann man irgendwie verstehen, oder?

Das war die LFCC 2022

Viel Platz wurde auch den Händlern eingeräumt. Die Stände boten dieses Mal eine tolle Mischung aus Artikeln, was in der Vergangenheit nicht immer so war. Auch Cosplayern wurde jede Menge Raum geboten, in dem sie sich und ihre Werke präsentieren konnten, Panels zum Thema Cosplay rundeten die ganze Sache ab. Cosplayer auf dem Event selbst waren weniger zugegen, aber das kennt man von der LFCC, die abseits der Cosplay-Zonen vor allem Sammler anlockt. Die LFCC 2022 war kein perfektes Event und man merkte – auch anhand der Gastabsagen im Vorfeld – dass sich die Con-Landschaft noch nicht ganz von den vergangenen 2,5 Jahren erholt hat. Vieles, das schief lief, muss man leider aber auch Convention-Gängern anlasten, die sich nicht an die „Spielregeln“ hielten, wie wir auch schon in unserem Video anmerkten.

Dennoch stellte die London Film and Comic Con 2022 ein gelungenes Event dar, das zeigte, dass Conventions dieser Größe nach wie vor funktionieren, und es lässt hoffen, dass das Flaggschiffevent von Showmasters in den kommenden Jahren zu alter Stärke zurückfindet.

London Film & Comic Con 2022

08.07.2022 - 10.07.2022 | Olympia London. England, UK

Jedes Jahr wird die London Film & Comic Con noch größer. Und  jedes Jahr wächst auch die Gästeliste fleißig mit. Häufig zählen Stargate-Stars zu den Gästen auf der LFCC dazu, denn Stargate darf bei der Masse an guten Filmen und TV-Serien, die hier vertreten sind, doch keinesfalls fehlen.

Mehr und mehr geben sich hier aber auch wahre Hollywood-Stars wie Michael J.  Fox, Benedict Cumberbatch, John Cleese oder Sigourney Weaver die Ehre. Somit wird die LFCC jährlich zu einem Event, das sich kein wahrer Film & TV-Junkie entgehen lassen kann.

Zu einer Gästeliste von rund 150 Film-&-TV-Stars kommen jedes Jahr noch zahlreiche Comic-Artists und Autoren hinzu. Und in der Masse an Ständen und Ausstellern, wird der ein oder andere Raritäten-Sammler ebenfalls fündig.

Bildergalerie

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Teaser - Aktuelles - Mitarbeiter

Hier kommt deine Chance: Möchtest du unserem Team beitreten? Dann schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Conventions

GateCon - The Celebration
2022-09-01 - 2022-09-05
- Sheraton Vancouver Airport Hotel, Richmond, Vancouver, Kanada -

Die GateCon ist zurück und feiert 2022 "The Celebration". Erneut dürfen Fans in der Stargate-Metropole Vancouver mit einem Event rechnen, das über ein großartiges Gäste-Line-up und ein umfangreiches Programm verfügt.

Destination Star Trek Germany
2022-09-23 - 2022-09-25
- Westfalenhallen Dortmund -

Ursprünglich sollte die offizielle Star Trek Convention 2020 wieder nach Deutschland kommen, aber wir wissen ja alle längst, was dazwischen kam. Nach einer ersten Verschiebung auf Juni 2021 ist sie nun für September 2022 angekündigt.

New York Comic Con 2022
2022-10-06 - 2022-10-09
- Javits Center, New York City, USA -

Die New York Comic Con gilt längst als Branchengröße und darf deshalb gerne im Blick behalten werden, wenn es um Ankündigungen für die Film- und Serienwelt geht.