Gatecon: The Celebration (September 2022)

Verfasst von Sam_Carter   |   Veröffentlicht am 25.09.2022

Teaser - Conbericht Gatecon The Celebration 2022

Im August 2020 wollten die Organisatoren mit dem „Full Circle“ den 20. Jahrestag der Gatecon feiern. Doch die Corona-Pandemie machte auch ihnen einen Strich durch die Rechnung. Zunächst auf 2021 verschoben, fand die weltweit älteste Stargate-Convention schließlich vom 1. bis 4. September 2022 in Vancouver statt, nunmehr umbenannt in „Gatecon: The Celebration”.

Angesichts der noch immer schwierigen Bedingungen war die Teilnehmerzahl mit unter 400 diesmal geringer als in den Vorjahren. Doch dafür gab es für diejenigen, die nicht anreisen konnten oder wollten, die Möglichkeit, virtuelle Tickets zu erwerben und somit zumindest die Panels auf der Bühne online mitzuerleben. Außerdem war „Dial The Gate“ vor Ort und streamte einige seiner Interviews live auf YouTube.

An den Spaß, den die Besucher in Vancouver hatten, konnte das allerdings nicht heranreichen. Die Gatecon ist schon immer dafür bekannt, dass Schauspieler sich ganz ungezwungen unter die Fans mischen und man jede Menge Gelegenheit zu Gesprächen und gemeinsamem Lachen hat. Dass viele der Darsteller in und um Vancouver ansässig sind, sorgt zudem bei jeder Gatecon für eine unvergleichlich lange Gästeliste. Diese umfasste diesmal:

Douglas Arthurs (Heru’ur), Erick Avari (Kasuf), Dean Aylesworth (Anubis), Steve Bacic (Major Coburn, Camulus), Simone Bailly (Ka’lel), David Blue (Eli Wallace), Jay Brazeau (Harlan), Erik Breker (Colonel Reynolds), Bill Butt (Vince Kwan), Garry Chalk (Colonel Chekov), Michael Coleman (Agent Pujols), Colin Cunningham (Major Davis), Patrick Currie (Fünfter), David DeLuise (Pete Shanahan), Mike Dopud (Varro), Herbert Duncanson (Douglas Anders), Peter Flemming (Agent Barrett), Andee Frizzell (Wraith-Königinnen), Jeff Gulka (Charlie in “Reetou”), Alaina Huffman (Tamara Johansen), Andrew Jackson (Per’sus), Gary Jones (Walter Harriman), Shaw Madson (Matthews), Paul McGillion (Dr. Carson Beckett), Robert Murray Duncan (Melburn Jackson und Seth), David Nykl (Dr. Radek Zelenka), Dan Payne (Kull-Krieger, Wraith), Teryl Rothery (Dr. Janet Fraiser), Jacqueline Samuda (Nirrti), Dan Shea (Sergeant Siler), Stephanie Shea (Solen), Peter Williams (Apophis).

Außerdem waren Regisseur Peter DeLuise, Kostümdesignerin Valerie Halverson, die Comic-Autoren Mark L. Haynes und Jeffrey Vaughn, Buchautorin Sabine Bauer sowie die wissenschaftliche Beraterin der Stargate-Serien Mika McKinnon mit dabei.

Ihren Anfang nahm die Convention wie üblich mit einem „Meet & Greet“ der Teilnehmer am Donnerstagabend, bei dem man auch schon die ersten Stargäste sichten konnte. Andrew Jackson gehörte zudem der Jury an, die den Sieger des im Vorfeld der Gatecon gestarteten Cocktail-Wettbewerbes kürte. (Da ich den ganzen Abend in Gespräche mit alten und neuen Bekannten verwickelt war, kann ich leider nicht berichten, welcher Cocktail gewonnen hat; meiner war es nicht.)

Am Freitag ging’s dann richtig los mit der „Opening Ceremony“, schon früh um 8:30 Uhr, was nach den langen Gesprächen (und ein paar Drinks) am Vorabend gar nicht so einfach war. Anschließend wählte Gary Jones als Walter Harriman das Gate an, durch welches Dr. Janet Fraiser (Teryl Rothery) die Bühne betrat. Auf dieser hielt es die quirlige Schauspielerin während ihres Panels jedoch nicht. Immer wieder stürmte sie ins Publikum, um Fans zu begrüßen, zu umarmen und Auge in Auge mit ihnen zu sprechen… bis die Organisatoren sie darauf aufmerksam machten, dass dies für die Zuschauer im Live-Stream zur Folge hatte, dass diese nur eine leere Bühne sahen.

Im Laufe des Wochenendes stellten sich noch viele weitere Akteure in Panels den Fragen der Fans. Angesichts der Länge der Gästeliste standen bzw. saßen dabei zumeist mehrere Stargate-Darsteller gleichzeitig auf der Bühne, was den Spaßfaktor natürlich nochmal erhöhte, z. B. beim Panel von Alaina Huffman und David Blue sowie dem Gespräch mit den DeLuise-Brüdern. Letzteres kann man sich übrigens jederzeit im YouTube-Kanal von Dial The Gate (noch einmal) anschauen, ebenso wie die Gatecon-Interviews mit Peter Williams, Erick Avari u. a. Für Ticketkäufer stehen zudem nach wie vor die Panel-Aufzeichnungen in ihrem My-Gatecon-Account zur Verfügung.

Höhepunkte der Convention waren aber zweifellos zwei Events, die nicht aufgezeichnet wurden/werden durften: 

Gatecon-Besucher erlebten am Samstagvormittag exklusiv die Premiere weiterer von einer künstlichen Intelligenz geschaffener Stargate-Skripts, präsentiert von The Companion und KI-Spezialist Laurence Moroney. Diesmal hatten sich hierfür David Hewlett, Paul McGillion, Torri Higginson und Rachel Luttrell online zusammengefunden, denn die kurzen Szenen handeln in Atlantis. Ab 8. Oktober 2022 sollen diese dann auch für The Companion-Abonnenten verfügbar sein (Trailer). Soviel sei schon verraten: die KI schafft es immer besser, sinnvolle Texte zu verfassen, und auf Bitten von Brad Wright wurde ihr auch ein wenig vom Stargate-typischen Humor beigebracht. 

Am Samstagnachmittag begeisterte die anwesenden Fans dann die Live-Lesung eines eigens für die Gatecon geschriebenen Skripts von Mark L. Haynes und Jeffrey Vaughn. Die "Stargate Messages" zeigten eine Vision dessen, was sich heute im Stargate Center abspielen könnte, und verbanden dabei alle 3 Stargate-Serien. Live auf der Bühne präsentiert wurden sie - in ihren jeweiligen Rollen - unter anderem von Gary Jones, David Nykl, Paul McGillion, Colin Cunningham und Mike Dopud. Die vielen humorvollen Anspielungen auf die Vergangenheit der Charaktere, aktuelles Geschehen etc. sorgten für viel Lachen. Eine brilliante Idee!

Natürlich hatten die Fans auch wieder Gelegenheit, Fotos mit ihren Stars und Autogramme zu bekommen. Die Fotosessions wie auch die Autogrammstunde am Sonntag verliefen sehr entspannt und boten viel Gelegenheit, mit den Stars ins Gespräch zu kommen. Hier hatte man offenbar aus den Schwierigkeiten von 2018 gelernt, und die Helfer machten einen tollen Job.

Der Händlerbereich war mit Comics von Haynes und Vaughn, Büchern von Sabine Bauer und einigen Stargate-Souvenirs überschaubar. Umso interessanter war die im gleichen Raum befindliche Ausstellung von Empire Movie Memorabilia inklusive eines erleuchteten Stargates, vor welchem man mit Freunden und Stars Erinnerungsfotos schießen konnte.

Wer mehr als nur die Convention erleben wollte, konnte sich ein zusätzliches Ticket für ein Bankett am Freitagabend kaufen, welches von einer Mentalismus-Show von Colin Cunningham umrahmt wurde. Deren Unterhaltungswert reichte jedoch nicht an die Comedy-Shows von Gary Jones und Peter Kelamis oder das Konzert von Colins Band „What The Funk“ aus den Vorjahren heran. Leider gab es diesmal auch im Anschluss an das Bankett keine Party, sondern „nur“ eine Auktion. Der Erlös der Auktionen vom Freitag- und Samstagabend sowie ein Teil der Convention-Einnahmen kam wie immer gemeinnützigen Zwecken zugute, diesmal der Regional Animal Protection Societey, dem von Paul McGillion unterstützten BC Children‘s Hospital und der Organisation „Make a wish“.

Am Montag nach der Convention gab es auch wieder eine „Filming Location Tour“, bei der es unter anderem zum Observatorium aus „1969“, vorbei an Mary’s Diner (zu sehen in „Seelenwanderung“), zu „Jack’s Hütte“, zu den Bridge-Studios sowie zum Queen Elizabeth Park (Planet P7J-989 aus „Vitueller Alptraum“) ging.

Wie immer war das Schönste an der Con natürlich wieder das Treffen mit gleichgesinnten Stargate-Fans aus aller Welt. 

Ob es eine weitere Gatecon geben wird, ist ungewiss. Bereits im Vorfeld hatten die Organisatoren verlauten lassen, dass die "Celebration" das letzte Event dieser Art sein sollte, da sie auch nicht jünger werden. Die Stimmung an diesem Septemberwochenende in Vancouver und das Feedback von Fans und Stargate-Gästen mag an diesem Vorhaben gerüttelt haben. Allerdings ist laut Richard Pasco für eine endgültige Entscheidung noch das finanzielle Ergebnis der Gatecon 2022 abzuwarten. Für die anwesenden Fans mag die geringere Teilnehmerzahl angenehm gewesen sein, für die Organisatoren nicht so sehr. Hoffen wir, dass sie unterm Strich trotzdem kein Minus gemacht haben und wir uns auf eine neue Gatecon in Vancouver freuen dürfen.

Die Bildergalerie der Gatecon: The Celebration findet ihr unten. Noch mehr tolle Fotos gibt es auch bei unseren Freunden von Gateworld.

GateCon - The Celebration

01.09.2022 - 05.09.2022 | Sheraton Vancouver Airport Hotel, Richmond, Vancouver, Kanada

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die GateCon - Full Circle auf das Jahr 2022 verschoben und findet nun unter dem Namen "The Celebration" statt. Die Gästeliste umfasst derzeit 23 Darsteller der Serie sowie Regisseur Peter DeLuise und verschiedene Stargate-Autoren. 

Bildergalerie

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Teaser - Aktuelles - Mitarbeiter

Hier kommt deine Chance: Möchtest du unserem Team beitreten? Dann schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Conventions

London Comic Con Spring 2023
2023-03-04 - 2023-03-05
- Olympia London -

Die London Comic Con Spring wird vom britischen Veranstalter Showmasters Events durchgeführt. Es handelt sich um ein Signing Event, das etwas kleiner und übersichtlicher ausfällt, als das große Event im Sommer.

German Comic Con Spring Edition 2023
2023-05-06 - 2023-05-07
- Messe Dortmund -

Der Veranstalter der German Comic Con ist dazu übergegangen, neben dem Hauptevent im Winter auch eine Convention im Frühjahr anzubieten.

FedCon 31
2023-05-26 - 2023-05-28
- Maritim Hotel Bonn -

Jedes Jahr findet die FedCon statt und bringt Science-Fiction-Darsteller aus verschiedenen Serien und Filmen nach Deutschland.