• Willkommen! Heute ist der 21. September 2018

Artikel

  • Von Sci_Fi-Dave
  • Fandom
  • Veröffentlicht am

Fan-Petitionen aus dem Stargate-Universum
4 prominente "Rettungsversuche" von Stargate-Fans

Stargate SG-1: Save Daniel Jackson

Wie Stargate-Fans sicher wissen, hatte Michael Shanks die Serie am Ende der fünften Staffel zunächst verlassen. Obwohl diese Entscheidung maßgeblich von Shanks selbst mitgetragen worden war, der seine Schauspielkarriere weiterentwickeln wollte, starteten Fans dennoch eine Petition zur Rettung seines SG-1-Charakters.
Ebenfalls bekannt ist, dass Michael Shanks in Season 7 tatsächlich zurückkehrte, denn seine Karrierepläne hatten sich damals nicht wie gewünscht erfüllt. Nichtsdestotrotz verbuchte die Kampagne dies als Sieg für sich - die offizielle Seite ist sogar noch immer online und begrüßt Daniel Jackson noch heute zurück in der SG-1-Besetzung.
Ironischerweise wurde einige Zeit später eine andere Petition ins Leben gerufen, in der Fans die Rückkehr von Jonas Quinn (Corin Nemec) zum Franchise forderten, der Daniels Rolle in Season 6 ersetzt hatte!

Stargate: Atlantis, die Erste: Save Carson Beckett

Der erzwungene Ausstieg von Paul McGillions SGA-Charakter Dr. Carson Beckett in der dritten Staffel hatte seinerzeit enorme Wellen geschlagen: Besorgte Fans sprachen den beliebten schottischen Schauspieler (der seinerseits natürlich nichts preisgeben durfte) immer wieder auf Conventions auf das Thema an, viele waren außer sich angesichts dieser Entwicklung für einen der beliebtesten Charaktere der Serie - zumal Paul McGillion gerade erst zum Maincast aufgestiegen war und Fans noch das undankbare Serienschicksal von Rainbow Sun Francks' Lt. Aiden Ford vor Augen hatten.
Die Kampagne betrieb großen Aufwand, Banner zum Verlinken wurden in Foren ausgetauscht und die Fans dazu aufgerufen, Briefe an die Bridge Studios, die Showrunner, den Syfy Channel (damals noch SciFi) und diverse Genre-Magazine zu verschicken. Der Erfolg blieb jedoch aus, auch wenn der Charakter später als Klon in eine wiederkehrende Rolle "zurückkehrte"; die Webseite "savecarsonbeckett.com" ist inzwischen offline.

Stargate: Atlantis, die Zweite: Save Elizabeth Weir

Die Spin-Off-Serie Stargate: Atlantis litt in den Augen zahlreicher Fans stark unter den Veränderungen im Maincast, die sich fast durch die gesamte Serie zogen. Ähnlich wie Paul McGillion erging es nur wenig später auch der Elizabeth Weir-Darstellerin Torri Higginson.
Als damals bekannt wurde, dass ihr Status zu einer wiederkehrenden Rolle herabgestuft werden sollte, liefen die Fans abermals Sturm gegen das Studio. Die Petition setzte dabei auf die gleiche Strategie wie zuvor "Save Carson Beckett" und erhielt Unterstützung von der Vorgänger-Kampagne, war letzten Endes aber ebenso erfolglos:
Torri Higginson, die auch selbst nicht glücklich darüber gewesen war, was hinter den Kulissen ablief, hatte im weiteren Verlauf der Serie nur noch Gastauftritte; und als Elizabeth Weir zum letzten Mal auftrat, war es nicht einmal Torri, die sie spielte, sondern FRAN-Darstellerin Michelle Morgan. Auch die Seite "SaveElizabethWeir.com" wurde inzwischen vom Netz genommen.

Stargate Universe: Save SGU

Mit nur zwei Staffeln war Stargate Universe die kurzlebigste SG-Serie. Da sowohl Stargate SG-1 als auch Stargate: Atlantis inzwischen ebenfalls abgesetzt worden waren, drohte mit dem Ende des zweiten Spin-Offs das Ende für das gesamte Stargate-Serienuniversum - das letztlich so auch tatsächlich eintrat.
Fans, die das nicht wahrhaben wollten, starteten danach eine neue Rettungskampagne; und diesmal ging es nicht nur um einen einzelnen Charakter, sondern eine gesamte Serie. Die Petition verfolgte dabei eine interessante Strategie und sah eine Zukunft für Stargate auf dem Streaming-Markt, der sich damals bereits als Trend abzeichnete: So wollte man vor drei Jahren erreichen, dass Stargate Universe als Netflix-Serie wiederbelebt wird und argumentierte, das Format wäre ideal für die Zielgruppe der Streamingdienst-Nutzer. Auch wenn die Petition bekanntermaßen ohne Erfolg blieb, so erhielt sie doch einige Beachtung in den Medien - sogar das Online-Magazin Blastr, das vom Syfy Channel offiziell unterstützt wird, berichtete damals darüber.

 

Das waren unsere vier prominentesten Beispiele für Fan-Petitionen zum Thema Stargate - aber es sind bei Weitem nicht die einzigen. Habt ihr euch an einer Stargate-Fan-Kampagne beteiligt? Was haltet ihr von diesen Aktionen? Im SG-P-Forum könnt ihr gern mit anderen Fans darüber diskutieren und euch austauschen.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Hier kommt deine Chance: Wir suchen 2-3 Mitarbeiter, die unser Team verstärken. Schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Anzeige

Conventions

Lyon Game Show
- Halle Tony Garnier, Lyon, Frankreich -

Die Lyon Game Show gehört zum selben Veranstalter wie die Paris Game Show und die Toulouse Game Show. Auf allen Veranstaltungen dieser Art sind regelmäßig Stargate-Gäste und andere Hochkaräter zugegen.

   

mehr +
Starfury's Invasion
- Renaissance Hotel, London, Heathrow, UK -

Mit der Invasion belebt der Veranstalter eine vor langem eingestellte Convention-Reihe wieder. Das Hauptaugenmerk soll nun allerdings auf die Serien Dark Matter und Killjoys gelegt werden.

   

mehr +
The Isle of Wight Comic Con - Island Con 2018
- Cowes Enterprise College, Cowes, Isle of Wight, GB -

Die Island Con 2018 findet bereits zum 2. Mal statt und wartet mit Gästen und Attraktionen aus den Bereichen Comics & Kunst, Film & TV und besonderen Themenarealen wie der "Dino Zone" auf.

   

mehr +