• Willkommen! Heute ist der 19. Juli 2019

Episoden

Die Linie im Sand
Line in the Sand


Weltpremiere: 16.01.2007 Premiere DE: 05.09.2007 Regie: Peter DeLuise Drehbuch: Alan McCullough
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



Carter benutzt Merlins Technologie, um ein komplettes Dorf einer Phasenverschiebung zu unterziehen, um es so vor einem Angriff der Ori zu schützen. Doch die Technologie ist unausgereift und das Leben aller Dorfbewohner und SG-1 steht auf dem Spiel.


SG-1 kehrt von einer Mission zurück und man erfährt auch gleich, dass diese ein voller Erfolg gewesen zu sein scheint. Mit dem zu diesem Zeitpunkt nicht näher bezeichneten Gerät, könne man laut Mitchell so ziemlich alles vor den Ori verstecken, Truppen, Schiffe, Planeten. Sam teilt diese Euphorie zwar nicht ganz, doch sie ist auch zuversichtlich. Und wie der Zufall so will, hat Gen. Landry schon gleich einen Vorschlag, wie und wo man das Gerät das erste Mal richtig testen könne. Col. Reynolds hat im Zuge der Mission, die den Ori Fortschritt in der Milchstraße dokumentieren soll kürzlich einen Planeten besucht, der nicht den Glauben der Ori annehmen will. Beim ersten Besuch eines Ori Boten, hatten dies die Menschen dort aber noch nicht preisgeben wollen, weshalb demnächst erneut ein Bote eintreffen wird um deren Entscheidung zu hören. Da sie nicht wie schon unter den Goa’uld erneut falsche Götter anbeten wollen, erbaten sie die Hilfe von der Erde. Obwohl Sam ziemlich skeptisch ist, hinsichtlich der Einsatzbereitschaft der neuen Technologie, befielt Gen. Landry SG-1 ein Dorf vor den Ori zu verstecken.

Im Dorf angekommen stellt Col. Reynolds Thilana, der Anführerin des Dorfes, den anderen vor. Sie bedankt sich schon einmal für die Unterstützung und weist ihnen den Weg zu dem Haus in dem sie arbeiten können. Während Sam beginnt die Sachen auszupacken möchte Thilana etwas genauer aufgeklärt werden, wie denn der Plan aussieht, da einige ihrer Leute ein paar Bedenken hegen. Sam erklärt ihr alles Nötige, doch mit einem etwas unsicheren Blick bringt sie ihre auch ihre Bedenken zum Ausdruck.

Mitchell trommelt die anderen zusammen um ihnen zu sagen, dass der erste Test beginnen kann, Col. Reynolds wird alles vom Stargate aus beobachten. Nochmals erklärt Mitchell den Dorfbewohnern, wie sie sich verhalten sollten während des Tests. Sam aktiviert Merlins Bibliothek und man sieht wie Col. Reynolds vom Stargate aus beobachten kann, wie sich das ganze Dorf tatsächlich in Luft auflöst. Bis in die Nacht hinein, amüsieren sich alle prächtig im Dorf bis es plötzlich einen grellen Lichtblitz gibt. Carter wird sofort klar, was passiert ist, das Feld, welches sie unsichtbar werden lässt, ist kollabiert. Um Unfälle zu verhindern, hat Sam eine Sicherung in das Computerprogramm eingebaut, welches das Feld steuert und obwohl es sich nur um eine kleine Energieschwankung handelte, reichte dies offensichtlich aus um das Gerät auszuschalten. Allerdings ergibt sich daraus ein Problem, da Sam eigentlich dachte, das Problem mit den Energieschwankungen gelöst zu haben. Die Sicherheit, dass das Feld stabil bleibt, während der Bote anwesend ist, ist damit nicht mehr gewährleistet.

Im Dorf werden Stimmen laut, die verlangen, sich den Anweisungen des Boten zu beugen, doch Thilana bekräftigt erneut, nicht noch einmal von falschen Göttern beherrscht werden zu wollen. Auch wenn die Ori sehr viel Macht haben, so Teal’c, so wird man nicht aufgeben, das Dorf vor den Ori zu schützen.

Mitchell erkundigt sich bei Sam nach dem Fortschritt ihrer Arbeit, die Energieschwankungen in den Griff zu bekommen, außerdem bringt er ihr noch eine Tasse Kaffee, die sie anscheinend dringend nötig hat. Teal’c wurde währenddessen zum Stargate geschickt um von der Ankunft des Boten rechtzeitig Bescheid zu geben. Aber statt durch das Stargate zu kommen, greifen kleinere Ori Schiffe das Dorf an. Ein weiteres wirft eine Plattform ab, welche sich als Ringtransporter entpuppt und Ori Truppen zu Boden bringt. Sam schafft es nicht rechtzeitig das Feld erneut zu aktivieren und das gesamte Dorf zu tarnen, sodass die Dorfbewohner in einen Kampf mit den Ori Truppen gezogen werden. Ein Soldat der Ori findet Sam und verwundet sie mit einer Ori Waffe am Bauch, bei dem Schuss gehen zugleich auch noch zwei der drei Naquadageneratoren kaputt, die das Feld mit Energie versorgen sollten. Mitchell kommt aber noch rechtzeitig um den Ori Soldaten zu erledigen, bevor dieser Sam den Rest geben kann. Inzwischen ist es den Ori Truppen gelungen, die kämpfenden Dorfbewohner zum Aufgeben zu zwingen und sie gefangen zu nehmen, wobei auch Vala gefangen genommen wird.

Ori Soldaten durchsuchen nun das ganze Dorf nach versteckten Menschen und Mitchell muss sich was einfallen lassen um Sam und sich selbst in Sicherheit zu bringen. Mit letzter Kraft schafft es Sam ihm zu erklären, wie er die Maschine aktivieren kann, wodurch es ihm schlussendlich gelingt, das Haus in dem sie sich befinden verschwinden zu lassen.

Die Ori Soldaten, die das Verschwinden des Hauses direkt miterleben konnten, sind sichtlich verwirrt und fragen die Gefangenen, wie dies passiert ist. Vala antwortet ihnen, dass es wohl der Wille der Götter gewesen sei, woraufhin der Ori Soldat sie für diese Bemerkung sofort töten will, doch der Ori Kommandant befielt seinem Soldaten, sie am Leben zu lassen. Als dieser seinen Helm abnimmt, wird Vala auch klar warum, es handelt sich um Tomin, ihren Lebensgefährten, während sie in der Ori Galaxie war. Er befielt, dass sie zum Schiff gebracht werden soll und die anderen Gefangenen getötet werden sollen, weil sie Widerstand geleistet haben.

Mitchell leistet bei Sam erste Hilfe, die auf Grund ihrer schweren Verletzung immer wieder bewusstlos wird. Er und Sam scheinen die einzigen beiden zu sein, die von dem Feld derzeit geschützt werden. Auf dem Ori Schiff besucht Tomin Vala, welche ihm schwere Vorwürfe für seine Aktion kurz zuvor auf dem Planeten macht, als er befohlen hat, eine Gruppe unschuldiger Menschen zu töten. Auch wenn sie weiß, dass ihr Wort ihm gegenüber wohl keinerlei Bedeutung mehr hat, so gesteht sie ihm dennoch, dass sie ihn damals wirklich liebte, aber nicht, weil er ein von Herzen guter Mensch gewesen sei und das nicht nur weil ihm Origin dies so gelehrt hat. Sie kann nicht glauben, dass er mit sich selbst im Reinen über das ist, was ihn sein Glaube tun lässt. Doch er glaubt nicht an das was sie sagt, denn der einzige Grund warum er sie nicht auf der Stelle getötet hat ist, dass Adria ihm befohlen hat, sie am Leben zu lassen. Seine Bestrafung dafür, dass er es Vala ermöglicht hat, ihn zu hintergehen, ist nun, dass er sie solange Origin lehren muss, bis sie an die Ori glaubt. Sollte sie sich weiter widersetzen, dann stirbt sie.

Teal’c konnte währenddessen mit einem Umhang verkleidet bis zu Thilana durchkommen ohne entdeckt zu werden. Sie und einige andere sind in einem Raum zusammengetrieben worden und warten dort auf den Boten. Doch Thilana muss ihm mitteilen, dass sie keinen von seinem Team nach dem Angriff lebend sehen konnte. Matar hat mit vielen überlebenden Dorfbewohnern gesprochen und fordert Thilana nun auf, sich dem Willen der Ori zu beugen, außerdem beschuldigt er Teal’c versagt zu haben, in dem Moment wo sie versprochen hatten zu helfen.

Mitchell konnte Sam inzwischen einigermaßen stabilisieren und hat sich einen Plan ausgedacht, Sam zu retten. Doch dieser Plan schließt auch ein, das Gerät zu zerstören und dies will Sam nicht zulassen, da es bisher das Einzige ist, mit dem man eine Chance hat gegen die Ori zu bestehen. Auch stehen die Chancen, dass er es mit Sam lebend zum Stargate schafft nicht gerade gut.

Tomin liest Vala aus Origin vor, während Vala ihn fragt, ob er überhaupt noch wüsste, wie viele Menschen schon wegen ihm sterben mussten. Anfangs unbeirrt davon entgleitet ihm nach einem wiederholten Versuch von Vala ihm ins Gewissen zu reden die Stimme. Nachdem Vala in einem kleinen Wortgefecht auch noch sagt, dass die Ori keine Götter sind, schlägt Tomin sie mit seiner Faust nieder und verlässt daraufhin den Raum.

Auf dem Planeten versuchen die Ori Soldaten immer noch herauszufinden, wie das Haus plötzlich verschwinden konnte. Thilana sagt ihnen, sie wüsste nicht, welch Zauberei sich dahinter verbergen könne und sie könne es auch nicht glauben, dass die große Macht der Ori dies nicht durchschauen könne. Doch der Ori Soldat zeigt sich davon wenig beeindruckt und bekräftigt erneut die Drohung, dass, sollten sich die Dorfbewohner nicht dem Willen der Ori beugen, so werde man das Dorf dem Erdboden gleich machen. Gerade als die Soldaten den Raum wieder verlassen wollen, erhebt Matar sein Wort und gibt die Identität von Teal’c und die Existenz der Maschine, welche das Haus verschwinden lies preis, woraufhin der Ori Soldat Teal’c, Thilana und auch Matar einsperren lässt.

Tomin will sich bei Vala für seinen Schlag entschuldigen, doch Vala meint dazu nur, dass dieser eine Schlag nichts sei, entgegen der Leben, die Tomin bereits ausgelöscht hat. Vala erzählt ihm außerdem noch, wie die Ori entstanden sind und auf welche Art und Weise sie überhaupt an ihre Macht gelangen konnten um ein letztes Mal zu versuchen, Tomin die Wahrheit über die Ori begreiflich zu machen, doch ohne einen Kommentar verlässt er wieder den Raum.

Auf dem Planeten ist nun auch ein Bote der Ori eingetroffen um Teal’c und die anderen beiden zu verhören, jedoch kann Teal’c seiner Macht widerstehen und verrät nichts, wird durch diese Anstrengung allerdings bewusstlos. Matar bettelt den Boten an, ihm zu vergeben. Mitchell beobachtet die ganze Aktion von seiner Position aus, doch sind er und Carter immer noch relativ sicher, nicht einmal dem Boten ist es möglich, mit seinen Kräften das Haus sichtbar zu machen. Dieser kehrt auf das Schiff zurück, wo Tomin ihn schon erwartet. Er bittet darum, wieder als Soldat auf den Planeten zurückkehren zu dürfen, da er keinen Sinn mehr darin sieht, die intolerante Mutter der Anführerin der Ori zu lehren. Der Bote lobt Tomin für seine Verdienste als Soldat, doch er sieht keinen Bedarf, Tomin wieder auf die Oberfläche zu schicken, da das Dorf nun zerstört werden soll. Tomin versteht dies nicht, da die übrigen Dorfbewohner es doch akzeptiert haben, an die Ori zu glauben. Doch die Interpretation des Boten von Origin scheint sich der von Tomin ein wenig zu unterscheiden.

Auf dem Planeten bemerken Mitchell und Carter den Abzug der Ori Truppen, auch wissen sie was kommen wird, das Dorf wird zerstört. Mitchell schlägt vor, das Feld einfach für eine kurze Zeit ein bisschen zu vergrößern um die Dorfbewohner zu beschützen, doch Sam sagt, dafür gäbe es zu wenig Energie. Doch der Energiekristall der Ori Stabwaffe, mit welcher Sam verletzt wurde, könnte genug Energie erzeugen, um genau dies zu erreichen. Mitchell müsse ihn lediglich an das Gerät anschließen. Auf dem Schiff, versucht Tomin den Boten nochmals davon zu überzeugen, dass es unnötig ist, die Menschen auf dem Planeten zu töten, doch der Bote lässt sich nicht auf Tomins Worte ein und verflucht diesen. Mitchell gelang es inzwischen tatsächlich den Kristall an das Gerät anzuschließen, wodurch Sam nun in der Lage ist das Feld zu erweitern. Im selben Moment, feuert das Ori Schiff direkt auf das Dorf, während Tomin dies mit ansieht. Da er die Menschen auf dem Planeten nicht mehr retten konnte, kehrt er zurück zu Vala, um wenigstens sie noch zu retten. Sie bittet ihn, sie zu begleiten, doch er lehnt ab, das wirklich Einzige was er noch tun könne ist sie zu retten, sein Schicksal wird der Tot sein. Er küsst sie ein letztes Mal und beamt sie zurück auf den Planeten.

Vala findet dort aber nur noch einen großen Krater und will schon Richtung Stargate gehen, als hinter ihr plötzlich das gesamte Dorf wieder sichtbar wird. Carter und Mitchell hatten also Erfolg. Zurück auf der Erde geht es Sam auf der Krankenstation schon deutlich besser, in ein paar Wochen sollte sie wieder völlig gesund sein. Mitchell kommt sie besuchen, er hat ihr sogar ein paar Kekse gebacken, die, wie Sam jedoch feststellen muss, nicht gerade die besten sind, aber eine nette Geste von ihm war es allemal.


Eine insgesamt ziemlich starke Episode wurde uns hier gezeigt, besonders hervorzuheben natürlich die Szene, in der Tomin, ein strenger Gläubiger der Ori, selbst beginnt an den Taten jener zu zweifeln. Insgesamt verwickelten sich im Verlauf der Episode die Ori recht häufig in Widersprüche mit dem was sie propagieren. Wenn man so will, kann man dies fast noch als mächtigere Waffe im Kampf gegen sie bezeichnen als etwa der Heilige Gral oder das Gerät, das in dieser Episode seine Taugsamkeit unter Beweis stellen konnte. Das es am Ende gelingt, das Dorf zu retten war eigentlich abzusehen, aber das Tomin dermaßen beginnt zu zweifeln, dass er sogar Vala wieder frei lässt, überraschte einen dann doch schon sehr. Sehr gut geschrieben waren auch die Szenen zwischen Sam und Mitchell, die sehr viel emotionalen Tiefgang zwischen den beiden offenbarten.

Die Rollen waren in dieser Episode ziemlich ausgeglichen verteilt, obwohl es zwischendurch wenig Teamaktionen gab. Besonders überzeugt hat diesmal allerdings ein Nebendarsteller, Tim Guinee wurde meiner Meinung nach mit jeder Episode in der er vorkam besser, um schlussendlich mit dieser Episode zu glänzen. Es ist schon eine sehr schwierige Aufgabe einen Menschen zu spielen, der sich in seinen Idealen von denen Verraten fühlt, die sie repräsentieren. Aber auch die Dialoge zwischen Ben und Amanda waren sehr gut dargestellt, ein Fehler und die ganze Glaubwürdigkeit der Szene wäre verloren gegangen. Eine überragende Episode, weshalb es auch 5 von 5 Punkten gibt.

Aktuelles

Stargate-Kampagne

Hier findest du aktuelle Informationen zu Mallozzis-Kampagne. Wenn auch du mehr Stargate-Episoden möchtest, mach mit!

Anzeige

Conventions

London Film & Comic Con 2019
- Olympia, London, UK -

Die London Film & Comic Con ist DAS Mega-Ereignis in Europa. Zu den Stars aus Film & TV zählen regelmäßig auch Stargate-Stars. Aber auch echte Hollywood-Stars geben sich hier die Ehre.

   

mehr +
Return to the Gate: Atlantis Rising
- Sydney & Melbourne -

The Hub Productions veranstaltete schon in der Vergangenheit hochwertige Stargate-Conventions. Nach langer Pause meldet sich der Veranstalter nun mit einer neuen Stargate-Con zurück.

   

mehr +
Cambridge Comic Con 2019
- Cambridge Junction, Cambridge, UK -

Der Veranstalter EH Events holt das beliebte Comic Con-Format nach Cambridge. Mit dabei sind auch Stargate-Darsteller!

   

mehr +