Simone Bailly

  • Interview 9 / 2018

    Teaser - Interview - Simone Bailly 2018

    Simone Bailly verkörperte in insgesamt sechs Folgen von Stargate SG-1 die Jaffa-Kriegerin Ka'lel aus der Gruppe der Hak’tyl. Zudem hatte sie Gastauftritte in Serien wie "Smallville", "Battlestar Galactica" und "The L Word".

    Auf ihrer allerersten Convention, der Chevron 8.1 im April 2014, hatte Simone Bailly mit Stargate-Project.de über ihre Erfahrungen bei Stargate gesprochen. Knapp viereinhalb Jahre später konnten wir sie auf der Gatecon: The Invasion erneut zum Interview treffen. Hierfür gilt unser herzlicher Dank Richard und Jane vom Gatecon-Team und natürlich Simone selbst.


  • Deutsch

    Stargate-Project.de: Wie fühlt es sich an, auch 12 Jahre nach deiner Arbeit an Stargate noch immer zu Stargate-Conventions eingeladen zu werden?

    Simone Bailly: Es fühlt sich unglaublich an! Und es ist anders als bei jeder anderen Serie, an der ich gearbeitet habe. Denn ich hatte noch nie zuvor diese Erfahrung, dass die Fans die Show immer noch so sehr lieben. Und ich habe hier die Möglichkeit, so viele vom Cast und von der Crew wiederzusehen. Das ist wirklich etwas Besonderes. Also, ich bin wirklich glücklich.

    Stargate-Project.de: Gehst du auch zu Conventions anderer Serien, an denen du mitgewirkt hast?

    Simone Bailly: Nein, aber wenn ich Sci-Fi-Conventions mache, kommen auch Fans, die mit mir über "The L Word" oder "Battlestar Galactica" oder "Smallville" sprechen. Und das ist auch toll.

    Stargate-Project.de: Hast du einen Favoriten unter den Serien, die du gemacht hast?

    Simone Bailly: Ich muss jetzt wohl "Stargate" sagen (lacht). Aber es ist schwer, einen Favoriten auszuwählen, weil jede Erfahrung einzigartig ist und so persönlich und besonders wegen der Menschen, mit denen man zusammenarbeiten kann, und auch wegen der die Dinge, die man zu tun bekommt.

    Stargate-Project.de: Wie viel von Stargate hast du inzwischen selbst geschaut?

    Simone Bailly: Es ist wirklich schwer für mich, die Zeit zu haben, eine ganze Serie zu sehen, selbst jetzt meine Lieblingsserien. Aber ich habe definitiv meine Lieblingsepisoden: ich liebe "Window of opportunity" („Kein Ende in Sicht“). Das hat so viel Spaß gemacht; ich mochte diese Zeitschleife nach Art von "Und täglich grüßt das Murmeltier". Ich fand das wirklich lustig. Ich habe auch alle meine Episoden gesehen. Ja, ich habe so einige Episoden gesehen. Und ich liebe es. Ich denke, das ist es, was Stargate so großartig macht, dass es nach wie vor zeitgemäß ist. Es hat immer noch Humor und Abenteuer und Action und Entdeckergeist und Kreativität und so viel Herz und Menschlichkeit im Kern. Und ich denke, das ist es, womit wir uns alle identifizieren und uns immer wieder zurückkommen lässt.

    Stargate-Project.de: Du hast gerade erwähnt, dass du keine Zeit hast, deine Lieblingsserien zu schauen. Welche sind deine Favoriten? Was schaust du dir gerne an?

    Simone Bailly: Ich schaue gerne “Stranger Things”. Ich mag “Peaky Blinders”. Ich schaue gerne “Silicon Valley”. “Barry” ist sehr lustig. Ich schaue eigentlich alles durcheinander, wirklich alle Genres. Comedy. Ich liebe Dokumentationen. Eine Serie, die ich vor kurzem zu Ende geschaut habe, ist “Wild Wild Country”. Ich liebe "Chef's Table" und solche Sachen. Ich liebe das alles.

    Stargate-Project.de: Auf der Chevron-Convention hast du auch erwähnt, dass du Star-Wars-Fan bist…

    Simone Bailly: Ich hatte sogar eine Star Wars Hochzeit, bei der die 501st Legion dabei war! Das ist eine internationale Gruppe, die sich als Star-Wars-Charaktere verkleiden und in Kostümen Veranstaltungen auf der ganzen Welt durchführen, hauptsächlich für wohltätige Zwecke. Die sind fantastisch.

    Mein Mann hat früher mit George Lucas an dieser Star Wars Live-Action-TV-Serie gearbeitet, die nie veröffentlicht wurde. Mein Mann Stephen Scaia, der Schriftsteller und Produzent ist, hatte viel Zeit auf der Skywalker Ranch verbracht. So hatte er durch seine Beziehungen die sehr einzigartige Gelegenheit, die 501st Legion für unsere Hochzeit zu bekommen. Normalerweise sind die nie bei Hochzeiten. Natürlich gaben wir im Gegenzug eine ansehnliche Spende an das BC Kinderkrankenhaus, was wir gerne taten.

    Und so öffneten sich dann bei unserer Hochzeit die Türen und es ertönte plötzlich der Imperiale Marsch und Darth Vader kam mit vier Stormtroopern herein, ging mit unserem kleinen Ringträger den Gang hinunter und schüttelte dann die Hand meines Mannes, als ob er, Darth Vader, der Hochzeit seinen Segen gäbe. Und später hatten wir dann zwei Stunden, in denen die Leute Fotos mit den Charakteren aus Star Wars machen konnten. Das war wirklich aufregend.

    Stargate-Project.de: Wow! Und was hältst du von den aktuellen Star Wars-Filmen? Hast du sie gesehen?

    Simone Bailly: Ich habe sie gesehen, ja. Und einige habe ich sogar mehr als einmal gesehen. Ich denke, dass sie viel Spaß machen. Und ich liebe es, die ganze Kreativität darin zu sehen und die Effekte und die Action und... ja, es ist auch wirklich erfreulich zu sehen, wie unsere geliebten Schauspieler aus den Original-Star-Wars-Filmen ihre Rollen wiederbeleben. Aber ich vermisse Yoda noch immer. (lacht)

    Stargate-Project.de: Würdest du gerne bei diesen neuen Filmen dabei sein?

    Simone Bailly: Das würde ich gerne! Ja. Ich habe die Casting-Direktorin getroffen, die Star Wars außerhalb von Los Angeles macht. Ich habe sie ein paar Mal getroffen. Aber ich bin sicher, dass sie von Schauspielern überflutet wird, die wirklich gerne die Chance bekommen würden, in dieser Show zu sein. Das wäre unglaublich.

    Stargate-Project.de: An welchen Projekten arbeitest du im Moment?

    Simone Bailly: Ich habe gerade die Arbeit an einer neuen TV-Serie namens "Blood & Treasure" abgeschlossen. Sie wird auf CBS und Amazon laufen und im Sommer 2019 erscheinen. Ich durfte meine erste chinesische Rolle spielen. Ich konnte auch wieder mit James Callis zusammenarbeiten. Das war wirklich großartig. Es ist ein Action-Abenteuer-Drama, eine TV-Serie mit einstündigen Episoden. Und es geht im Wesentlichen um einen Kunstantiquitäten-Experten und einen Dieb, die sich zusammentun, um einen bekannten Terroristen zu bekämpfen, der seine Terrorakte durch gestohlene Kunst finanziert. Also müssen sie der Kunst nachjagen. Und was an dieser Show so toll ist: Sie drehen in Montreal, Italien und Marokko. Das ist eine gewaltige Serie. Es wird wirklich unglaublich sein. Also, schaltet unbedingt ein!

    Stargate-Project.de: Du bist auch Yogalehrerin...

    Simone Bailly: Ja. Nun, ich mache Yoga, ich unterrichte Yoga und ich bringe den Leuten auch bei, wie man Yoga unterrichtet.

    Stargate-Project.de: Was liebst du am Yoga?

    Simone Bailly: Was ich an Yoga liebe, ist, dass es sehr beruhigend für den Geist ist und unser Gleichgewicht und Frieden sowie Stärke und Kraft im Menschen wirklich wiederherstellen kann. Und wenn ich Menschen unterrichte, strebe ich immer danach, sie zu stärken und ihnen ein besseres Gefühl zu geben. Ich habe Profisportler unterrichtet, ich habe Promis unterrichtet, ich habe Menschen unterrichtet, die schwanger sind oder mit Krebs zu tun haben oder Depressionen oder Angstzustände haben, und auch einfach nur Menschen, die fit werden wollen. Egal, welche soziale Schicht - wenn du auf deiner Yogamatte bist, ist es wirklich nur du und deine eigene Übung. Es ist eine sehr persönliche Erfahrung, aber es hilft mir in vielerlei Hinsicht, mich stark zu fühlen und mich in mir und im täglichen Leben wirklich ausgeglichen und harmonisch zu fühlen. Ich liebe es.

    Stargate-Project.de: Warst du eigentlich schon mal in Deutschland?

    Simone Bailly: Nein, bisher war ich nicht dort. Aber es steht auf meiner Liste. Also, ich würde gerne nach Berlin gehen und... nun, ich würde gerne durch ganz Deutschland reisen. Ich denke, das wäre fantastisch, ja. Also, wenn es da drüben irgendwelche Cons gibt, lasst es mich wissen (lacht), denn ich würde kommen. Ich würde gerne nach Deutschland kommen.

    Stargate-Project.de: Es gibt bei uns in der Tat einige Cons. Vielleicht können wir dich irgendwann in Deutschland treffen.

    Simone Bailly: Ja. Das würde mir gefallen.

    Stargate-Project.de: Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast.

    Simone Bailly: Ich danke dir.

Bildergalerie

Aktuelles

SG-P-Forum

Teaser - Forum für Hauptseite

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Werbung

Conventions

Reading Comic-Con
2019-11-23 - 2019-11-24
- Rivermead Leisure Complex and Gym, Reading -

Die Reading Comic-Con wird von Creed Conventions veranstaltet und wird 2019 zum vierten Mal stattfinden.

German Comic Con 2019
2019-12-07 - 2019-12-08
- Messe Dortmund -

Die German Comic Con hat sich inzwischen gut in Deutschland etabliert und gerade das Event in Dortmund ist aus der Conlandschaft kaum noch weg zu denken. Mit den ersten Gastankündigungen für 2019 legt man auch wieder einen guten Start hin und wir sind uns sicher, dass noch einige bekannte Namen angekündigt werden!

Wales Comic Con: Telford Takeover
2019-12-07 - 2019-12-08
- The International Centre, Telford, UK -

Für die Winterausgabe 2019 zieht die Wales Comic Con über die Grenze ins englische Telford - und hat auch Stargate-Gäste im Gepäck!