Outsiders: In the Spotlight - Senator Kinsey

RodneysGirl   |   Stargate   |   vom 30.05.2021

Teaser - Artikel - In the Spotlight / Outsiders - Robert Kinsey / Ronny Cox

- Überblick -

Senator Robert Kinsey; ein Politiker, der dem Stargate Command äußerst kritisch gegenüber steht. Einer seiner großen Kritikpunkte ist das enorme Budget, das dieses geheime Projekt verschlingt. Gleichzeitig wird die Erde einer großen Gefahr ausgesetzt. Nutzen sieht Kinsey keinen in dem Stargate Programm. Klar, dass er bei seinem ersten Besuch im Cheyenne Mountain nicht gerade herzlich aufgenommen wird.

Zusätzlich machen seine Verstrickungen mit dem NID einen eher zwielichtigen Zeitgenossen aus ihm, der immer wieder versucht, das Stargate Command unter der Führung von General Hammond auszubremsen. Der NID geht immerhin so weit, Hammond unter Druck zu setzen, bis dieser seinen Posten aufgibt.

Auch als das Stargate anderen Nationen bekannt gemacht wird, möchte er aus dieser Situation das beste für sich herausholen. Er will, dass das Militär die Kontrolle über das Sternentor abgibt und stattdessen der NID das Projekt unter sich haben soll. Natürlich ist sich Kinsey darüber im Klaren, dass er Vorsitzender des Ausschusses für die Nachrichtendienste wird. Zum Glück kann das Erscheinen von Thor dies verhindern.

Dennoch arbeitet Kinsey weiter daran, die Führung des Stargate Commands abzusetzen. Als er unter Henry Hayes zum Vizepräsident wird, versucht er vehement den Präsidenten davon zu überzeugen, die Führung abzusetzen und zieht hierzu auch Richard Woolsey zu Hilfe, der die Aktionen des Stargate Commands bewertet.

Nachdem er seines Amts als Vizepräsident enthoben wird, sieht es für Kinsey nicht so gut aus. Doch er wendet sich noch einmal an General O'Neill, weil er gegen den Trust vorgehen möchte. Die Aktion geht für Kinsey alles andere als gut aus. Er soll sich mit den Leuten treffen und dabei wird ihm ein Goa'uld implantiert. Nachdem er von den Russen gefangen gehalten wird, kann er auf die Prometheus geholt werden. Bevor man jedoch an wichtige Informationen gelangt, kann er entkommen und er beamt sich an Bord eines Al'kesh. Dieses wird vernichtet und vermutlich befand sich Kinsey – beziehungsweise der Goa'uld – noch an Bord.

- Charakter -

Robert Kinsey hat sich offenbar über viele Jahre hinweg eine recht große Anhängerschaft aufgebaut und einen gewissen politischen Einfluss erlangen können. Er tritt sehr selbstbewusst auf und schafft es so auch, seine Ansichten zu vermitteln und Wähler von sich zu überzeugen.

Er steht dem Stargate-Programm extrem kritisch gegenüber und hält sich auch nicht zurück, seine Meinung kundzutun. Und Aufgeben kommt für Kinsey auch nicht in Frage. Nachdem es ihm nicht gelingt, das Stargate-Programm zu schließen, versucht er es auf anderem Wege. Er versucht die Kontrolle über das Stargate zu bekommen, beißt sich hier aber lange die Zähne aus. Allerdings merkt man auf dem Weg dorthin, dass er skrupellos vorgehen kann, um sein Ziel zu erreichen. Tatsächlich schreckt er hier auch nicht vor Erpressung zurück und lässt sich mit dem NID ein, um an Einfluss zu gewinnen.

Auf jeden Fall ist Robert Kinsey sich selbst der nächste. Er ist in jeder Situation und bei jeder Entscheidung auf seinen Vorteil bedacht. Auch denkt Kinsey in gewisserweise strategisch, schließlich plant er im Voraus, hat gerne ein Ass im Ärmel und hat auch einen Plan B in der Hinterhand.

- Mehrwert im Storytelling -

Etwas, was Stargate für Zuschauer so interessant macht, ist, dass die Serie im Hier und Jetzt spielt. Und da das Stargate Programm streng geheim ist, besteht ja die Chance, dass es wirklich existiert, oder? Und wenn es ein solches Programm gäbe, würde es mit Sicherheit in der Regierung zu dem ein oder anderen Disput kommen. Politiker sind prädestiniert dafür, kontroverse Diskussionen zu führen und für unterschiedliche Standpunkte valide Argumente zu finden.

Kinsey stellt somit auf der Erde das passende Gegenpol zum Militär dar, welches das Stargate-Programm weiter betreiben will. Natürlich, weil es Gefahren in der Galaxie gibt, welche die Erde bedrohen, aber andererseits auch, weil sie vielleicht auf Technologien und Möglichkeiten stoßen, von denen sie profitieren könnten. Kinsey sieht die Gefahr auch, möchte aber einen anderen Weg einschlagen – er möchte das Sternentor schließen. Er argumentiert dieses Vorgehen mit den enormen Kosten. Etwas, was gar nicht so realitätsfremd ist. Als Plan A nicht aufgeht, geht er schnell zu Plan B über und will die Kontrolle über das Programm erlangen.

Man erweitert mit Robert Kinsey somit den Nebenschauplatz auf der Erde und schafft spannende Verwicklungen in unserer Heimat, die sich unter der Annahme, dass es ein Stargate-Programm gäbe, durchaus nah an der Realität abspielen könnten. Kinsey stellt also auf seine ganz eigene Art eine weitere Facette in einem großen Universum dar und schlägt gleichzeitig eine Brücke zum Real Life.

- Behind the Scenes -

Als Robert Kinsey sehen wir Schauspieler Ronny Cox. Cox wurde am 23. Juli 1938 in Cloudcroft, New Mexico geboren. Mit seiner ersten Rolle in dem Film Beim Sterben ist jeder der Erste konnte er als Drew Ballinger überzeugen und startete so erfolgreich seine Karriere vor der Kamera. Er kann zahlreiche Gastauftritte in TV-Serien und Filmen aufweisen.

Oftmals ist er in der Rolle einer Authoritätsperson zu sehen und es gelingt ihm auch, als Senator Kinsey in Stargate SG-1 zu überzeugen. Er schafft es, in den wenigen Gastauftritten einen runden Charakter zu präsentieren und somit den Zweck von Kinsey perfekt umzusetzen.

Abgesehen von der Schauspielerei, widmet er sich auch der Musik. Er brachte mehrere CDs raus. Seine Musik ist eine Mischung aus Folk-, Jazz- und Countrymusik.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Teaser - Aktuelles - Mitarbeiter

Hier kommt deine Chance: Möchtest du unserem Team beitreten? Dann schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Conventions

[ABGESAGT] Gateway - The Official Stargate Convention
2021-06-25 - 2021-06-27
- Westin O'Hare Hotel, Rosemont, Chicago, USA -

Die offizielle Stargate Convention sollte zunächst 2020, dann 2021 nach Chicago zurückkehren. Nun wurde sie jedoch endgültig abgesagt.

[ABGESAGT] CCXP Cologne 2021
2021-06-25 - 2021-06-27
- Koelnmesse -

Die Comic Con Experience – kurz CCXP – ist im südamerikanischen Raum  bereits etabliert und macht in Form und Größe der San Diego Comic-Con Konkurrenz. Die für 2020 angekündigte zweite deutsche Auflage wurde zunächst auf 2021 verlegt und schließlich ganz abgesagt.

[ABGESAGT] German Comic Con München 2021
2021-07-03 - 2021-07-04
- Zenith / Kohlebunker, München, Deutschland -

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die für Juni 2020 geplante Convention in München auf Juli 2021 verschoben und schließlich komplett abgesagt.