Conventionbericht - Comic Con Prague 2024

Verfasst von shadow-of-atlantis   |   Veröffentlicht am 13.04.2024

Teaser - Conventionbericht - Comic Con Prague 2024

Am Freitag, den 5. April 2024, öffnete erneut die Comic Con Prague ihre Pforten. Das Event, das in diesem Jahr bereits zum 5. Mal stattfand, besuchten wir von Stargate-Project.de nun zum zweiten Mal, denn erneut lockte eine für Stargate-Fans interessante Gästeliste.

David Hewlett, Paul McGillion und David Nykl sagen natürlich jedem Fan von Stargate: Atlantis etwas und Robert Patrick, der im Stargate: Atlantis-Piloten Rising zu sehen war, allerdings natürlich viel eher aus Filmen wie T2 und Serien wie Akte X bekannt ist, war ebenfalls zugegen.

Comic Con Prague 2024: Der Freitag

Das Freitagsprogramm der Comic Con Prague 2024 begann am frühen Nachmittag mit Autogrammstunden und Photo Sessions sowie Panels. Zunächst feierte der Veranstalter allerdings natürlich die Opening Ceremony, mit der die Comic Con Prague entsprechend offiziell eröffnet wurde.

Schon am frühen Abend versammelten sich Stargate: Atlantis-Fans im Hauptsaal, wo die beiden Davids und Paul auf der Bühne standen bzw. auf dem Sofa Platz nahmen. Obwohl zwei Sofas ausreichend Platz für die drei Gäste und die Moderatorin geboten hätten, quetschte sich David Hewlett flott noch zu Paul McGillion und David Nykl auf das eine Sofa, sodass das Trio beisammensaß – und Paul nicht länger gemütlich liegen konnte, die Beine natürlich mehr oder weniger elegant über David Nykl geschwungen.

Während wir diesen Bericht verfassten, mussten wir eine ganze Weile überlegen, was wir schreiben sollten, denn wenngleich Fragen beantwortet wurden, so endeten die meist mit einem für die Fans äußerst unterhaltsamem Hickhack zwischen den drei cleversten Doktoren von Atlantis.


Wie clever die Doktoren McKay und Beckett sind, was die tschechische Sprache angeht, das konnten sie in einem vorbereiteten Test erfahren. Denn wo doch bekannt ist, dass David Nykl in der Serie gerne mal auf Tschechisch fluchte, so wollte die Moderatorin in Erfahrung bringen, ob die beiden überhaupt wissen, was ihr Kollege da so von sich gibt. Sie mussten also dreimal aus drei Antwortmöglichkeiten auswählen und konnten dabei eher schlecht als recht überzeugen. Dennoch gab es als Geschenk ein T-Shirt – natürlich mit dem Bild von Radek Zelenka drauf. Darunter prangte halb in Englisch, halb in Tschechisch ein „Ich versuch's doch, verdammt noch mal!“

Für wen am Freitag nicht viele Panels auf dem Programm standen – geboten war eine Menge, doch natürlich hängt der Fahrplan auch immer von den eigenen Interessen ab – konnte den ruhigeren Convention-Tag nutzen, um sich auf dem Messegelände umzusehen. Eine eigene eSport-Arena in der Konzerthalle, eine Tabletop-Area, Möglichkeiten, sich an verschiedenen Hobbys auszuprobieren oder dem Cosplay nachzugehen, waren wie immer geboten. Bei den Vorträgen gab es in diesem Jahr ein paar wenige, die in englischer Sprache abgehalten wurden, während der Großteil allerdings erneut lediglich in tschechischer Sprache stattfand.

Neben der eSport-Arena gab es eine separate Gaming Zone zu erleben und natürlich wurde auch allerhand aufgefahren, was zu einer Comic Con dieses Ausmaßes gehört, so auch eine ausführliche Artist Alley, wo ihr spannende Kunstwerke entdecken und erstehen konntet. Fließend ging diese in den Händlerbereich über, der – auch wenn es Fans ohne Tschechisch-Kenntnisse nicht viel bringt – massiv von Ständen mit Büchern und Comics geprägt war. Ab und an fand man allerdings auch ein englischsprachiges Exemplar. T-Shirts, Manga- und Anime-Merch und vieles mehr durfte ebenfalls nicht fehlen.

Comic Con Prague 2024: Der Samstag

Der Samstag der Comic Con Prague 2024 begann um 9:00 Uhr, wobei mit Robert Patrick erst ab 10:00 Uhr der erste Gast auf der Bühne stand.

Der machte es weder der Moderatorin noch dem Publikum ledicht. Sein unglaublich trockener, direkter Humor hat die Moderatorin jedenfalls auf eine harte Probe gestellt, die sie solide gemeistert hat. Der Schauspieler, den Stargate: Atlantis-Fans als Colonel Sumner kennen, hatte allerdings auch kein Problem damit, die Fans (natürlich im Spaß) auflaufen zu lassen. (Frei aus der Erinnerung: „Schaut ihn euch an! Der checkt sein Twitter! Ich hab den langen, beschwerlichen Weg hier her auf mich genommen und dachte, ich habe spannende Geschichten auf Lager … Aber, nein, scheinbar langweile ich euch zu Tode.“)

Das Panel drehte sich überwiegend um die ikonische Rolle des T-1000 in T2, dem er praktisch seine Karriere zu verdanken hat. So bestätigte Robert Patrick, dass die Story korrekt sei, dass er schneller gerannt sei, als John Connor auf dem Motorrad davonfahren konnte und er den Film vorschnell für beendet erklärte, er sprach allerdings auch darüber, wie er Arnold Schwarzenegger in einer Kampfszene versehentlich eine mitgegeben habe und dann befürchtete, dass sich dieser revanchiere – was er allerdings nicht getan hatte.


Abgesehen davon, dass er das Potenzial erkannte, in Prag einen Harley Davidson-Shop aufzumachen, weil es zumindest unter den Anwesenden keine Personen gab, die eine Harley fahren, zeigte er auch seine Dance Moves aus der Peacemaker-Serie. Im Tanzen sei er so verdammt schlecht, dass James Gunn entsetzt festgestellt hätte, dass man ihm eine besondere Szene widmen müsse, mit einem stark vereinfachten Move. Anders hätte man ihn sonst nicht in dieser Sequenz unterbringen können.

Am Nachmittag lieferten sich dann David Hewlett und Paul McGillion heiße Wortgefechte – es ging also weiter wie es tags zuvor endete, nur, dass dieses Mal kein David Nykl im Panel saß, der auch noch seinen Senf dazu gab.

Also waren die Antworten wieder entsprechend unterhaltsam, aber für einen Bericht dieser Art sind diese natürlich nur sehr schwer wiederzugeben. Dass sich die beiden nicht nur gegenseitig malträtierten, zeigte sich auch, als David Hewlett nach Grace Under Pressure und die Szenen mit Amanda Tapping gefragt worden sei. Wie er erklärte, sei dies zu Zeiten gewesen, als Amanda noch gestillt habe und deshalb immer wieder vom Set verschwinden musste. Seine Frau Jane Loughman hätte daraufhin erklärt, da sie ja mit ihm eh stets den Text übe, könne sie die Zeilen einfach lesen, damit er in der Szene reagieren könne – und sie hätte keine einzige Zeile richtig zustande gebracht.


Jane meldete sich dann prompt von hinter der Bühne zu Wort, wurde dann von den beiden aber doch auf die Bühne gebeten, wo sie erklärte, dass dies tatsächlich stimme. Es sei einfach etwas anderes, die Zeilen abends gemütlich einander vorzulesen, statt dann am Set zu stehen, wo alles passen müsse, der Druck enorm sei und jede Minute Geld koste. Bevor sie die Bühne wieder verließ, erklärte sie, dass David und Paul unglaublich talentiert seien und sie Unglaubliches leisten würden. Paul meinte anschließend zu David, wie viel ihn diese Aussage wohl gekostet habe. Da antwortete dieser „lebenslang“.

Angesprochen wurde auch das Thema Make-up, wie etwa bei den Wraith-Darstellern. So zog Paul McGillion den Vergleich zu seinem Make-up bei Sanctuary, wofür er etwa 3 Stunden in der Maske saß. Bei vielen der Stargate-Schauspieler, die unter den Wraith-Masken steckten, hätten sie gar nie gewusst, wie diese aussehen. Das sei bei Jewel Staite kaum anders gewesen, hätte er doch nicht gewusst, wie sie aussah und hätte er sie nur in ihrer „Käferform“ kennengelernt.


So erklärte Paul, dass er eines Tages auf einer Con aufgeschlagen sei und man ihm gesagt habe, Jewel Staite wolle ihn treffen. Er habe überlegt und überlegt und plötzlich sei diese Frau vor ihm gestanden, hätte ihn herzlich und mit Umarmung begrüßt, ihn gefragt, ob sie gemeinsam einen Kaffee trinken wollen und er habe gar nicht gewusst, wie ihm geschieht. Das hätte auch Jewel irgendwann festgestellt und deshalb gesagt, dass er wohl nicht wisse, wer sie sei. Er hätte gesagt, wie es war und sie daraufhin nur geantwortet, dass sie der Käfer sei.

David hingegen sei regelmäßig beim Kaffeeholen von einer Frau freundlichst gegrüßt worden und hätte erst später herausgefunden, dass es sich um Andee Frizzell handelte, die die meisten Wraith Queens spielte.

Ebenfalls stand an diesem Tag noch das Panel mit David Nykl auf dem Programm, das wir allerdings – hungrig wie wir zu dem Zeitpunkt waren – ausfallen ließen, denn für uns war bis zu diesem Punkt eine ganze Menge Alternativprogramm auf dem Plan gestanden. Davon werdet ihr in den kommenden Tagen einiges zu Gesicht bekommen ;-)

Comic Con Prague 2024: Der Sonntag

Den Sonntag konnten Stargate-Fans dann etwas ruhiger angehen lassen, denn das Stargate-Trio war lediglich Freitag und Samstag zugegen. Allerdings stand Robert Patrick ein weiteres Mal auf der Bühne. Dass Michael Ironside in seinem Panel nicht übermäßig über Stargate sprach, versteht sich bei seiner umfangreichen Filmografie von selbst und besonders gut konnte er sich an diese Rolle daher auch nicht erinnern, zumal er diese eher für einen Gefallen angenommen hatte.

Ebenfalls auf der Bühne (oder auch mal im Publikum) standen an diesem Tag noch Star Wars-Ikone Anthony Daniels sowie das Mandalorian-Trio Brendan Wayne, Emily Swallow und Tait Fletcher. In Sachen Programm war als auch an dem besucherschwächsten (aber immer noch gut besuchten) Tag einiges geboten.

Sah man vom Bühnenprogramm auf der Main Stage ab, gab es darüber hinaus natürlich immer noch all das zu entdecken, wofür man an den Tagen zuvor keine Zeit gehabt hatte, sei es nun im Händlerbereich, bei den Ausstellern oder in der Cosplay- oder Gaming-Area gewesen.

Fazit zur Comic Con Prague 2024

Erneut bot die Comic Con Prague 2024 alles, was man sich von einer Comic Con erhofft und sogar noch ein wenig mehr. Mit einer neuen eSport-Area wurde man auch diesem Trend und Interesse gerecht, ohne sich von anderen beliebten Bereichen zu verabschieden.

Die Gästeliste war hochkarätig besetzt und wenngleich es – wie für Conventions üblich – zu Absagen kam, so dürfte es den wenigsten die Laune verhagelt haben, schließlich boten nicht nur die Panels mit den vielen anderen Stars, sondern auch das „Drumherum“ viele Möglichkeiten, einen spannenden und unterhaltsamen Tag zu erleben und immer wieder Neues zu entdecken und zu erfahren.

Comic Con Prague 2024

05.04.2024 - 07.04.2024 | O2 Universum, Prag, Tschechische Republik

Bei der Comic Con Prague handelt es sich um ein Event, welches Autogrammstunden, Photosessions und Talks bietet. Die Gästeliste ist womöglich nicht ganz so groß, wie bei manch anderen Comic Cons, allerdings können sich die Namen durchaus sehen lassen. So waren 2023 beispielsweise unter anderem Richard Dean Anderson, Ian McDiarmid und Danny Glover vor Ort.

Aber für Besucher gibt es auch ein großes Rahmenprogramm mit Kostümgruppen und Fanbeiträgen, Comiczeichnern und Videospielen.

Das erste Mal fand die Comic Con Prague 2020 statt.

Bildergalerie

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Teaser - Aktuelles - Mitarbeiter

Hier kommt deine Chance: Möchtest du unserem Team beitreten? Dann schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Conventions

London Film & Comic Con 2024
2024-07-05 - 2024-07-07
- Olympia, London -

Die London Film & Comic Con ist und bleibt das größte Event des britischen Veranstalters Showmasters Events. Bereits seit Jahren wird jährlich ein äußerst großes, abwechslungsreiches und hochkarätiges Line-Up präsentiert.

London Comic Con Winter 2024
2024-11-16 - 2024-11-17
- Olympia, London -

Die London Comic Con Winter wird vom britischen Veranstalter Showmasters Events durchgeführt. Es handelt sich um ein Signing Event, das etwas kleiner und übersichtlicher ausfällt, als das große Event im Sommer.

German Comic Con 2024
2024-12-07 - 2024-12-08
- Messe Dortmund -

Die German Comic Con war die erste auf deutschem Boden stattfindende Comic Con dieser Art. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes Signing Event.