• Willkommen! Heute ist der 18. Dezember 2017

News

Star Wars: Verwirrung um Leia und den Titel
Ist es doch der letzte Jedi?

Bildnachweis: (c) Lucasfilm Ltd.

Derzeit findet im US-amerikanischen Orlando die Star Wars Celebration statt. Die Convention feiert regelmäßig das Star Wars-Franchise und ist in den vergangenen Jahren zu einer "San Diego Comic Con" für Star Wars-Fans herangewachsen. Dementsprechend erwarten die Fans dort zahlreiche Neuigkeiten zu Filmen, Serien, Büchern, Comics, Games und Merchandise rund um das Star Wars-Universum.

Im Zuge des The Last Jedi-Panels wurde das offizielle Poster zu Episode VIII enthüllt. Und auch der erste Teaser Trailer erblickte in diesem Panel das Licht der Welt. Doch nicht nur in Panels finden Enthüllungen statt.

Die Medien nutzen ihre Chance stets ihre Chance, dem ein oder anderen Cast- und Crewmitglied ein Fitzelchen an Informationen zu entlocken. Das sorgte jüngst für ein enormes Raunen, das durch die Fangemeinschaft ging.

Carrie Fisher nicht in Episode IX

Erst vor wenigen Tagen wurde berichtet, die im Dezember 2016 verstorbene Carrie Fisher wurde ein weiteres Mal in der noch titellosen Episode IX in Erscheinung treten. Da Lucasfilm bereits kurz nach dem Tod der Darstellerin versicherte, man würde General Leia Organa nicht per CGI für weitere Filme erneut zum Leben erwecken, sollte archiviertes, nie verwendetes Filmmaterial von Carrie Fisher dazu verwendet werden, die Star Wars-Ikone ein weiteres Mal auf die Leinwand zu zaubern. So zumindest die Aussage von Todd Fisher, dem Bruder von Carrie Fisher.

Auf der Celebration enthüllte Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy allerdings genau das Gegenteil. In einem Interview mit Good Morning America teilte sie mit, Todd Fisher wäre wohl verwirrt gewesen. Carrie Fisher sei in Episode IX leider nicht mehr dabei. Sie bestätigte hingegen ein weiteres Mal, dass sie alle Szenen an Star Wars: The Last Jedi abgedreht hätte.

Das lässt Fans nun zahlreiche Vermutungen anstellen, wie die Geschichte um Leia fortgeführt bzw. beendet wird. Von einem Tod des Charakters in Star Wars: The Last Jedi ist ebenso die Rede, wie von einem Tod zwischen den Filmen oder dem simplen Nichterscheinen in der neunten Episode. Denn eine CGI-Version scheidet ja bereits aus. Welche Vermutungen ihr zu dieser Situation habt, könnt ihr uns gerne in den Kommentaren schreiben - oder ihr schaut im Forum vorbei, wo die künftigen Star Wars-Filme bereits fleißig diskutiert werden.

Titel-Probleme: Verwirrung um die letzten Jedi

Während das Statement von Kennedy zu Carrie Fisher zwar für Fans noch das ein oder andere Rätsel aufwirft, was die Handlung angeht, ist die Aussage dennoch klar und unmissverständlich. Für Verwirrung hingegen sorgt Rian Johnson. Der Regisseur von Star Wars: Die letzten Jedi äußerte sich in einem Interview mit Good Morning America er sich zum Titel der 8. Episode, um den bereits in der Vergangenheit viel spekuliert wurde.

Für alle, die die Diskussion nicht verfolgt haben, die Kurzfassung: Zunächst stand lediglich der englische Originaltitel fest - "Star Wars: The Last Jedi". Die Übersetzung lässt ihr drei Versionen zu:

  • Der letzte Jedi
  • Die letzte Jedi
  • Die letzten Jedi

Wenig später folgte der deutsche Titel für Star Wars: The Last Jedi. Dieser sollte eigentlich mit der Frage aufräumen, ob es um einen letzten Jedi geht oder mehrere letzte Jedi. "Star Wars: Die letzten Jedi" ist eindeutig Plural. Weitere internationale Titel, wie etwa im Französischen und Spanischen, deutete auf dasselbe Ergebnis hin. Stets drehte sich alles um mehrere letzte Jedi.

Doch das oben erwähnte Interview mit Rian Johnson sorgt für Verwirrung. Der Regisseur betrachtet "The Last Jedi" eindeutig als Singular.

Eine kurze prägnante Aussage mit viel Zündstoff. Weichen hier die künstlerischen Interpretationen zwischen Regisseur und Marketing voneinander ab? Hat etwa das internationale Marketing völlig versagt? Oder gibt es einen Grund, weshalb man von mehreren letzten Jedi sprechen kann?

Eine Erklärung für diese Abweichung werden wir wohl frühestens dann erhalten, wenn wir im Kino sitzen und Star Wars: The Last Jedi sehen, sowie in Interviews, die zwangsläufig nach dem Film erscheinen und die Thematik behandeln werden. Außer es kommt doch noch zu einer großen Änderung am internationalen Titel von Star Wars: The Last Jedi.

Quelle:

ComingSoon.net

http://www.comingsoon.net/movies/news/838421-last-jedi-director-on-the-title-reys-parentage-and-the-new-planet#/slide/1

Verwandte News:

News - Paul Davis 1

13 Dez

Blood Drive ab Februar auf Syfy

Von Sci_Fi-Dave    |    Schauspieler, Science-Fiction

Die dystopische Splatter-Serie Blood Drive startet im Februar auf Syfy Deutschland. Mit dabei ist auch Stargate SG-1-Darsteller Colin Cunningham.

News - David Hewlett 1

12 Dez

The Shape of Water: Deutschsprachiger Trailer online

Von Sci_Fi-Dave    |    Schauspieler, Science-Fiction

Zu The Shape of Water gibt es seit Kurzem einen deutschsprachigen Trailer. An dem neuen Film von Guillermo del Toro wirkt auch Stargate-Star David Hewlett mit.

SciFi
News - SGP SF-News

29 Nov

Avengers: Infinity War - Der Trailer!

Von Sci_Fi-Dave    |    Science-Fiction

Marvel-Fans, die nicht an der SDCC oder Disneys D23 teilnehmen konnten, mussten lange auf den Trailer zu Avengers: Infinity War warten - bis jetzt!


Aktuelles

Ben Browder Interview 2017

Auf der diesjährigen Collectormania in Birmingham hat sich Ben Browder einige Minuten Zeit genommen, um unsere Fragen zu beantworten! Lest hier unser Interview mit dem Cameron Mitchell-Darsteller!

Anzeige

Conventions

Paris Manga
- Porte des Versailles, Paris, Frankreich -

Die Paris Manga feiert 2018 ihr 25-jähriges Bestehen. Zu Gast ist dann auch Richard Dean Anderson neben zahlreichen weiteren Gästen aus Film & Fernsehen, der Comic-Branche oder der Welt der Romane.

   

mehr +
Amanda Tapping - A Weekend With Her Fans - AT10
- Renaissance Hotel London Heathrow -

Zum zehnten und letzten Mal lädt Gabit Events zum Wochenende mit Amanda Tapping nach London ein.

   

mehr +
TGS Springbreak
- 150 Rue Pierre Gilles de Gennes, Toulouse -

Die TGS Springbreak wird vom gleichen Veranstalter ausgerichtet, wie das Hauptevent die Toulouse Game Show. Das Event lockt neben den Gaststars mit Cosplay und zahlreichen Aktivitäten, wie einem Escape Room und einem Videospielbereich.

   

mehr +