• Willkommen! Heute ist der 07. Dezember 2016

Episoden

Weltraum
Space


Weltpremiere: 02.04.2010 Premiere DE: 21.04.2010 Regie: Andy Mikita Drehbuch: Joseph Mallozzi
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



Nachdem Colonel Young Dr. Rush auf dem Planeten mit dem außerirdischen Raumschiff zurückgelassen hat, herrscht Unruhe innerhalb der Besatzung. Viele denken, dass Young Rush nicht zum Sterben zurücklassen würde. Der andere Teil der Besatzung denkt, dass der Colonel durchaus dazu in der Lage wäre.

Als Col. Young seinen Bericht an die Erde senden möchte und hierfür die Kommunikationssteine nutzt, tauscht er jedoch nicht den Körper mit jemandem auf der Erde. Stattdessen landet er in dem Körper eines unbekannten Wesens. Als dann die Destiny wieder auf Normalgeschwindigkeit geht, da sie den nächsten Planeten erreicht hat, taucht fast gleichzeitig ein außerirdisches Raumschiff auf. Kann es sich hierbei um einen Zufall handeln?

Tatsächlich wartet das Raumschiff mit einer Überraschung auf, mit der niemand gerechnet hätte.


Man sieht Colonel Young in seinem Quartier. Beim Rasieren erinnert er sich an den Kampf mit Dr. Rush und daran, dass er diesen auf dem Planeten bei dem abgestürzten Alien-Raumschiff zurückgelassen hatte. Schließlich ist er bei TJ, die ihn nochmals durchcheckt. Young versichert, dass es ihm gut geht. Johansen hakt jedoch nach und spricht mit ihm über die Verluste der letzten Tage. Hier blockt der Colonel sofort ab, da er mit ihr nicht darüber sprechen möchte.

 

Auf dem Weg zu den Kommunikationssteinen fängt Wray ihn ab. Es ist für ihn an der Zeit seinen Bericht an die Erde zu schicken, welcher dieses Mal die Ereignisse auf dem Planeten und den Verlust von Rush beinhaltet. Da Wray als IOA-Mitarbeiterin selbst Bericht erstattet, weist sie ihn darauf hin, dass ihr Bericht womöglich eine andere Wahrheit wiedergeben könnte und macht deutlich, dass die Spannungen zwischen Young und Rush darauf hindeuten, dass er ihnen nicht alles gesagt hat.

 

Im Korridor diskutieren Greer, Scott und Caine, über den Verlust von Rush. Während Greer meint, dass sie ohne Rush besser dran sind, äußert Caine Zweifel, vor allem, da er es nicht gut heißt, jemanden, der nicht spurt, auf einem Planeten zurückzulassen. Viel weiter kommen sie jedoch nicht, da Rush kommt und Caine die Kommunikationssteine bedient. Während die Vorbereitungen getroffen werden, dass Young Bericht erstatten können, besuchen TJ und Lt. James Eli Wallace und meinen, dass die Dusche repariert werden muss. Dabei schwärmt Lt. James von Caine, welcher dies über Funk mithören kann.

 

Schließlich ist alles fertig und der Colonel nutzt den Kommunikationsstein. Statt jedoch mit jemandem auf der Erde den Körper zu tauschen, findet er sich an einem unbekannten Ort wieder. Young – nun in einem seltsamen Raumanzug – sieht sich dort um und entdeckt bald einen blauhäutigen Außerirdischen, der aus einem Aufzug erscheint.

 

Auf der Destiny begrüßen Caine, Scott und Greer den Ankömmling in Youngs Körper, ohne natürlich zu wissen, dass dieser nicht mit jemandem von der Erde getauscht hat. Als Scott den Neuankömmling berührt, dreht dieser durch und greift die anderen an, woraufhin Caine den Kommunikationsstein entfernt und somit die Verbindung unterbricht.

 

Auf der Krankenstation wird Young einer kurzen Untersuchung durch Tamara unterzogen. Caine kann sich den Vorfall nicht erklären, kennt sich aber auch nicht gut mit Antikertechnologie aus. Wallace meint, dass es vermutlich eine Störung der Verbindung gegeben hat. Young lässt den Kommunikationsraum für alle sperren und möchte, dass sie herausfinden, was genau passiert ist.

 

Wray konfrontiert den Colonel später in seinem Quartier und lässt fallen, dass es ein interessanter Zufall ist, dass die Störung auftritt, nachdem sie ihm kurz zuvor erzählt hat, dass ihr Bericht anders ausfallen würde, als seiner. Außerdem wird klar, dass sie der festen Überzeugung ist, Young hat Rush zum Sterben auf dem Planeten zurückgelassen.

 

In der Messe werden inzwischen kleine Tomaten ausgegeben, während Chloe sich noch riesig darüber freut, ist Eli bereits einen Schritt weiter. Seine Laune ist ebenfalls nicht sonderlich gut, da Young in ständig arbeiten lässt, um herauszufinden, woran Rush gearbeitet hat. An einem Nebentisch unterhalten sich Dr. Volker und eine Frau. Diese glaubt nicht, dass Young ein Mörder ist.

 

Im Hydroponik-Labor spricht Wray vor einigen Zivilisten, darunter auch Adam Brody und Dr. Volker. Sie spricht darüber, dass das Militär die Führung komplett an sich gerissen hat und eigenmächtig durchgreift, wenn jemand aus der Reihe tanzt. Eli verfolgt das Gespräch heimlich über ein Kino.

 

Als die Destiny wieder auf normale Geschwindigkeit abbremst, liest Brody im Gateraum die Daten des Planeten ab. Da es darauf hindeutet, dass auf dem Planeten gefährliche Strahlung herrscht, holen Young und Scott Schutzanzüge. Weit kommen sie jedoch nicht. Auf dem Korridor rennt ihnen Lt. James entgegen und möchte ihnen etwas zeigen. Sie sind nicht allein, stattdessen ist dort noch ein anderes Raumschiff. Young, Scott und Eli überlegen, wie sie am besten vorgehen sollen und Eli schlägt vor, dass sie versuchen Kontakt aufzunehmen. Tatsächlich erhält Eli eine Antwort. „Surrender“. Auf diese Aufforderung hin lässt Young die Waffen scharf machen und lässt Scott und Greer das Shuttle bemannen.

 

Da nur 30% der Geschütze schussbereit sind, weil Rush eine Sicherung eingebaut hat und die Geschütze noch immer auf Funktionsfähigkeit getestet werden, soll Eli diese umgehen. Scott und Greer starten währenddessen das Shuttle und fangen die kleinen feindlichen Jäger ab. Während der Raumschlacht kommt es zu Problemen mit der Energieversorgung und sie haben Probleme die kleinen Jäger abzuwehren. Eines dockt schließlich sogar an und als Chloe auf dem Korridor ist, schaffen sich die Außerirdischen gerade einen Eingang ins Innere des Schiffs. Sie nehmen Chloe mit und treten den Rückzug an.

 

Da das Raumschiff noch in Reichweite ist, möchte Scott mit dem Shuttle los, um Chloe zu retten. Dies verbietet ihm Colonel Young, da Scott keine Chance auf Erfolg hat. Stattdessen möchte Young die Kommunikationssteine nutzen, um an Bord des Schiffs zu gelangen.

 

Auf der Krankenstation ist nach dem Angriff der Außerirdischen reges Treiben und auch Wray kommt, um zu helfen. Sie bringt Tamara und Lt. James auf den neuesten Stand. Brody stürmt herein, um Caine für die Bedienung der Kommunikationssteine zu holen. Der Colonel wird festgebunden, sodass keine Gefahr besteht, sobald das Alien in seinem Körper ist.

 

Colonel Young – nun im Körper des Aliens – sieht sich auf dem Raumschiff um. Auf der Destiny versuchen sie mit dem Alien – nun in Youngs Körper – zu sprechen und Antworten zu bekommen, jedoch ohne Erfolg. Auf dem Raumschiff findet Colonel Young schließlich Dr. Rush in einem Wassertank und befreit ihn. Mit Hilfe eines kleinen Geräts, ist eine Gedankenübertragung möglich. So erfährt Dr. Rush, dass es sich um Young handelt und dass sich Chloe an Bord des Raumschiffs befindet. Allerdings bricht die Verbindung ab, womöglich, weil nun drei Personen im Spiel waren.

 

Die Außerirdischen beginnen schließlich erneut, die Destiny anzugreifen. Die Destiny erwidert das Feuer, doch die Schilde werden nicht mehr lange Stand halten. Scott und Greer möchten mit dem Shuttle losfliegen, um Chloe zu retten. Bevor der Kampf eskaliert, verschwindet das außerirdische Raumschiff jedoch. Als Scott und Greer wieder zurückkehren, hören sie in den Gängen plötzlich ein Geräusch. Einer der Jäger hat angedockt und schneidet sich eine Öffnung frei. Es erscheinen Chloe und Dr. Rush.

 

In der Messe erzählt Dr. Rush von seinen Erlebnissen. Dass er das Wrack des Raumschiffs untersucht hat, die Systeme gestartet und eine Datenbank gefunden hat. Dabei muss er einen Hilferuf abgeschickt haben, der die Außerirdischen auf ihn aufmerksam machte. Rush kann sich nicht an viel erinnern, was auf dem Schiff der Außerirdischen passiert ist. Jedoch meint er, dass diese nicht hinter ihnen, sondern hinter der Destiny her sind. Er bestreitet jedoch sogar, dass Young ihn auf dem Planeten zurückgelassen hat.

 

Später besucht Rush Young in seinem Quartier. Rush will wissen, ob er mit weiteren „Mordversuchen“ rechnen muss. Es folgt eine Diskussion über das, was geschehen ist und Young gibt sogar zu, dass er es bereut Rush zurückgelassen zu haben, auch wenn er es verdient hatte.

 

Zum Schluss sieht man Tamara auf dem Observationsdeck, wo Caine sie besucht und er ihr ein hergestelltes Getränk anbietet, dass wie Gin schmecken soll. Außerdem zeigt Eli dem Colonel, wie sich erneut Zivilisten im Hydroponik-Labor treffen. Dort ist schließlich auch Dr. Rush, der mit Wray darüber spricht, dass Young gefährlich ist und sie etwas unternehmen müssen. Das letzte Mal, als Rush etwas unternommen hat, hätte ihn das beinahe das Leben gekostet.


Die vorherige Episode („Mordverdacht“) ließ einige Zuschauer schockiert, oder zumindest sehr überrascht zurück. Nachdem der Konflikt zwischen Dr. Rush und Colonel Young offensichtlich einen Höhepunkt erreicht hat und Rush von Young auf einem Planeten zurückgelassen wurde ohne Hoffnung zurückkehren zu können, knüpft die Episode „Weltraum“ fast nahtlos an diese Ereignisse an.

 

Anfangs setzt man jedoch eher darauf, die Aufklärung der Situation ruhig anzugehen. Zunächst rätselt man als Zuschauer, wie die fehlgeschlagene Verbindung mit den Kommunikationssteinen in das große Ganze passt.

 

Außerdem zeigt man in „Weltraum“ endlich, worauf viele gewartet haben. Eine Raumschlacht! Das Feuergefecht ist eine willkommene Abwechslung zu den bisherigen Episoden und wurde im Hinblick auf die CGIs natürlich gut umgesetzt.

 

Auch diesmal wird die Charakterentwicklung voran getrieben, auch wenn dies ähnlich wie in „Mordverdacht“ eher subtil funktioniert.

 

Ein schöner Wendepunkt der Episode ist, als Colonel Young auf dem Alien-Raumschiff Dr. Rush entdeckt. Natürlich hat man als Zuschauer damit gerechnet, dass Rush nicht gänzlich verschwunden ist und wieder seinen Weg in die Serie zurück findet. Allerdings geschieht diese Rückkehr relativ früh, sodass man hier nicht lange im Dunkeln gelassen wurde, was mit Rush passiert. Die Befreiung von Rush und schließlich von Chloe geht relativ unspektakulär über die Bühne und das Verhalten von Lt. Scott in dieser Situation ist nur wenig einfallsreich.

 

Zum Ende der Episode hin hat man sich jedoch wieder etwas nettes einfallen lassen, um das Interesse der Zuschauer für die nächste Folge zu wecken. Die Intrigen, die offensichtlich Wray mit Rush zusammen schmiedet, werden thematisiert. Sie wollen gegen die Führung durch das Militär vorgehen. Somit ist bereits der nächste Konflikt innerhalb der Besatzung vorprogrammiert.


„Weltraum“ überraschte mit einer lang ersehnten Weltraumschlacht und führte die Geschehnisse aus „Mordverdacht“ im Großen und Ganzen angemessen fort. Dennoch bleibt die Folge etwas hinter ihrem Vorgänger zurück.

 

Positiv anzumerken ist jedoch auch, dass die Außerirdischen gut umgesetzt sind. Dieses Mal wurde nicht auf eine menschenähnliche Spezies gesetzt. Stattdessen haben sich die kreativen Köpfer hinter „Stargate“ austoben können und brachten eine interessante neue Lebensform hervor.

 

Es lässt sich wohl sagen, dass „Stargate Universe“ etwas Zeit brauchte, um Fahrt aufzunehmen. Mit „Mordverdacht“ und „Weltraum“ kreierte man spannende Folgen, die etwas von den Abenteuern der zwei vorherigen Serien aufleben lassen und dennoch ihren eigenen Stil haben.

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +