• Willkommen! Heute ist der 23. Januar 2018

Artikel

Bildnachweis: Marvel
  • Von RodneysGirl
  • Ferne Welten
  • Veröffentlicht am 06.11.2017

Review: Thor – Tag der Entscheidung

Schrill, abgedreht, actionreich – Marvel geht mit Thor: Tag der Entscheidung in die Vollen! Seit Dienstag läuft der neueste Superheldenfilm in den deutschen Kinos.
 

Inhalt:

Thor, der Donnergott, verlässt nach dem Kampf gegen Ultron die Erde, da er von dunklen Visionen heimgesucht wird, die das Ende Asgards prophezeien. Etwas, das er unter allen Umständen verhindern muss.

Doch die Göttin des Todes, Hela, ist ein grausamer und mächtiger Gegner. Und Thor hat noch mit ganz anderen Problemen zu kämpfen. Auf dem Planeten Sakaar gestrandet, trifft er zwar einen alten Freund, muss sich die Rückkehr nach Asgard jedoch schwer erkämpfen.

Schafft es der Gott des Donners, Asgard rechtzeitig zu erreichen? Und kann er den Untergang seiner Heimat verhindern?
 

Kritik:

Bereits zum dritten Mal sehen wir Chris Hemsworth als Thor in einem Solo-Film auf der Kinoleinwand und in Thor: Tag der Entscheidung steht seine bislang größte Herausforderung an. Bereits im letzten Avengers-Film gab es Andeutungen auf den Untergang Asgards, denen Thor natürlich nachgehen muss.

Als Feind tritt dieses Mal die Göttin des Todes, Hela, Thor entgegen. Diese will die Herrschaft über Asgard an sich reißen. Wie man sich denken kann, ist ihr Titel Programm, denn ohne Skrupel, dafür mit viel Blutvergießen versucht sie ihr Ziel zu erreichen.

Über die Laufzeit von 131 Minuten muss Thor nun einen Weg finden, Hela zu besiegen und es von dem Planeten Sakaar schaffen, auf dem er gestrandet ist. Behilflich ist ihm hier ein alter Bekannter, Hulk. Somit liefert der Film nicht nur die Erklärung, was mit Hulk nach Avengers: Age of Ultron passiert ist, sondern auch, weshalb zwei der Avengers während des Civil Wars auf der Erde nicht zugegen waren.

Bereits aus den Trailern und Fotos zum Film kann man vorab erahnen, dass mit Thor: Tag der Entscheidung ein Stilbruch zu den vorherigen Filmen begangen wird. Zwar entspringen erneut Elemente der nordischen Mythologie und es gibt eindrucksvolle und düstere Szenen, die visuell überzeugen. Doch ist dieser Film um einiges bunter als seine Vorgänger. Dies liegt zum einen an der schrillen Welt Sakaar, zum anderen an den zahlreichen lockeren und humorvollen Dialogen. Tatsächlich zieht sich dies durch den ganzen Film, sodass es öfters zu Gelächter im Publikum kommt.

Aber auch ernste Momente bleiben nicht aus, die in sich geschlossen den Zuschauer durchaus mitnehmen, im Laufe des Films aber leider teilweise wegen der Gags etwas untergehen. Kampfszenen und Prügeleien spicken den gesamten Film. Dabei gibt man nicht dem heutigen Trend nach, diese möglichst brutal und blutrünstig zu zeigen, sondern bleibt den Superheldenkämpfen in Marvel-Filmen treu.

Dem Film hätte es gut getan, etwas Geschwindigkeit herauszunehmen, um etwas mehr Tiefgang zu erhalten. Unterhalten werden die Zuschauer aber allemal gut!

Fazit:

Thor: Tag der Entscheidung ist mehr von Humor geprägt als seine Vorgänger. Doch stört man sich nicht daran, dass man den ganzen Kinobesuch über Szenen zum Lachen und zum Schmunzeln hat, wird man den Film genießen. Denn im Grunde handelt es sich erneut um ein großes Abenteuer mit reichlich Action.

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Anzeige

Conventions

Paris Manga
- Porte des Versailles, Paris, Frankreich -

Die Paris Manga feiert 2018 ihr 25-jähriges Bestehen. Zu Gast ist dann auch Richard Dean Anderson neben zahlreichen weiteren Gästen aus Film & Fernsehen, der Comic-Branche oder der Welt der Romane.

   

mehr +
Amanda Tapping - A Weekend With Her Fans - AT10
- Renaissance Hotel London Heathrow -

Zum zehnten und letzten Mal lädt Gabit Events zum Wochenende mit Amanda Tapping nach London ein.

   

mehr +
TGS Springbreak
- 150 Rue Pierre Gilles de Gennes, Toulouse -

Die TGS Springbreak wird vom gleichen Veranstalter ausgerichtet, wie das Hauptevent die Toulouse Game Show. Das Event lockt neben den Gaststars mit Cosplay und zahlreichen Aktivitäten, wie einem Escape Room und einem Videospielbereich.

   

mehr +