The Last Worker Review - SG-P spielt Endzeit-Lagerist

RodneysGirl   |   Ferne Welten   |   vom 09.04.2023

Teaser - The Last Worker - Joseph Jüngle / David Hewlett Bildnachweis:

© Oiffy / Wolf & Wood Interactive Ltd / Wired Productions

The Last Worker ist seit 30. März 2023 verfügbar und Fans von Videospielen haben seitdem die Gelegenheit, sich in eine dystopische Zukunft zu begeben und eine Geschichte der etwas anderen Art zu erleben. Verfügbar ist das Spiel für PC, Nintendo Switch, PlayStation 5, Xbox Series X|S und Meta Quest 2. Spieler sollen sowohl in 2D, als auch in der VR-Version die gleiche Erfahrung haben und die vollständige Geschichte und Aufgaben erleben können.

Unser Review bezieht sich auf die normale PC-Version, nicht auf die VR-Variante.

  • Entwickler: Oiffy, Wolf & Wood Interactiv Ltd

  • Publisher: Wired Productions

  • Regie & Drehbuch: Jörg Tittel

  • Besetzung: Ólaf Darri Ólafsson, Jason Isaacs, David Hewlett, Clare-Hope Ashitey, Zelda Williams, Tommie Earl Jenkins

  • Charakter-Design: Mick McMahon

Kurzinhalt

Kurt arbeitet seit 25 Jahren für die Jüngle Corporation. In dem schier endlos erscheinenden Lager JFC-1 - kurz für Jungle Fulfillment Centre One - ist er dafür zuständig, bestellte Produkte herauszusuchen, das Paket zu prüfen und zügig zu verschicken. Wird das geforderte Pensum an versandten Paketen nicht eingehalten, droht die Kündigung. Tatsächlich ist Kurt der letzte menschliche Mitarbeiter, denn die einfache und stupide Arbeit wird inzwischen von Robotern übernommen.

Und eines Tages scheint Kurts eintöniges, schlichtes Leben eine unerwartete Wendung zu nehmen.

Spielerlebnis

Bei The Last Worker handelt es sich um ein 1st Person Abenteuer, eingebettet in eine gut ausgearbeitete Geschichte. Das Spiel zeigt eine dystopische Zukunft, kritisiert den Kapitalismus und regt zum Nachdenken an.
Fokus des Spiels liegt vor allem auf der Handlung und den Charakteren. Der besondere Zeichenstil, mit dem die Welt umgesetzt wird, gibt dem Spiel eine ganz besondere Note.

Zum einen lernt man als Spieler den Alltag von Kurt kennen und muss sich in seine tägliche Arbeit einarbeiten. Mit der sogenannten Jüngle Gun werden Pakete aufgenommen, geprüft und schließlich ausgeliefert oder aussortiert. Werden falsche Pakete oder defekte Pakete ausgeliefert, sinkt die Bewertung und man verliert gegebenenfalls seinen Job.

Begleitet wird man oftmals von einem kleinen Jüngle Roboter namens Skew, dem einzigen und besten Freund von Kurt.

Als sich Skew seltsam verhält, geht man dem auf die Spur und entdeckt ungewöhnliche Dinge. Als dann auch noch S.P.E.A.R., eine Aktivistengruppe, Kontakt aufnimmt und möchte, dass man Informationen beschafft beziehungsweise Jüngle von innen heraus schaden will, heißt es auch, sich durch Sperrzonen zu schleichen.

Für den Spieler bedeutet das, dass die Jüngle-Gun nach und nach auch neue Funktionen erhält und man auf dem Weg kleinere Rätsel lösen muss. Vor allem aber bedeutet es, sich durch gut bewachte Bereiche zu schleichen und dabei nicht entdeckt zu werden.

Bewertung

The Last Worker ist kein schnelles Spiel mit viel Action. Tatsächlich wirkt es - wie sicherlich vorgesehen - wie ein Comic, durch den der Spieler geleitet wird. Es gibt Passagen, die sehr textbasiert sind. Man bewegt sich durch den Komplex und hat einige Stellen, bei denen es nur darum geht, weitere Hintergrundinformationen zu erhalten.

Die kleinen Rätsel und Herausforderungen sind meistens recht schnell gelöst. Knifflig sind manchmal wirklich die Bereiche, in denen man sich vor Robotern verstecken muss. Hier muss man als Spieler am besten die Bewegungsmuster beobachten und dann wirklich den passenden Moment abwarten, da man sich wirklich auch meistens nicht schnell fortbewegen kann.

Leider ist die Steuerung nicht wirklich intuitiv und teilweise etwas träge und unpraktisch. Nachdem das Spiel aber nicht allzu große Herausforderungen bietet, kommt man dennoch zügig durch die Handlung. Schnellspeicherpunkte gibt es viele und so wird man bei Misserfolg nicht zu weit zurückgeworfen und kann es direkt noch einmal probieren. An keiner Stelle brauchten wir mehr als fünf oder sechs Versuche.

Insgesamt gilt es, fünf Kapitel durchzuspielen. Zum Schluss gibt es Wahlmöglichkeiten, sodass es verschiedene alternative Enden gibt - je nachdem, wie ihr euch entscheidet.

Fazit

The Last Worker bietet auf jeden Fall eine interessante, wenn auch bedrückende Story und regt zum Nachdenken an. Der Zeichenstil gibt wirklich den Eindruck, als würde man einen interaktiven Comic erleben. Es ist nicht unbedingt leichte Kost, mit der man abends nach der Arbeit abschalten kann. Stattdessen sollte man durchaus aufmerksam der Story folgen und in die Welt eintauchen.

Etwas mehr Abwechslung bei den Rätseln und ein häufigerer Einsatz der erworbenen Fähigkeiten und Ausrüstungsgegenständen wäre wünschenswert, genauso wie eine etwas freiere Möglichkeit, sich während der Passagen mit Erzählungen durch die Welt zu bewegen und diese etwas weiter erkunden zu können.

Somit denken wir, dass The Last Worker durchaus noch ausbaufähig gewesen wäre und ruhig etwas mehr Rätsel und Herausforderungen beinhalten könnte.


* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir beim Kauf über Links aus dem Amazon-Partnerprogramm oder beim Abschluss eines Abos eine Provision erhalten. Das hat keinerlei Auswirkungen auf den Preis.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Teaser - Aktuelles - Mitarbeiter

Hier kommt deine Chance: Möchtest du unserem Team beitreten? Dann schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Conventions

London Film & Comic Con 2024
2024-07-05 - 2024-07-07
- Olympia, London -

Die London Film & Comic Con ist und bleibt das größte Event des britischen Veranstalters Showmasters Events. Bereits seit Jahren wird jährlich ein äußerst großes, abwechslungsreiches und hochkarätiges Line-Up präsentiert.

London Comic Con Winter 2024
2024-11-16 - 2024-11-17
- Olympia, London -

Die London Comic Con Winter wird vom britischen Veranstalter Showmasters Events durchgeführt. Es handelt sich um ein Signing Event, das etwas kleiner und übersichtlicher ausfällt, als das große Event im Sommer.

German Comic Con 2024
2024-12-07 - 2024-12-08
- Messe Dortmund -

Die German Comic Con war die erste auf deutschem Boden stattfindende Comic Con dieser Art. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes Signing Event.