Stargate Universe - Back to Destiny #1

Comic - American Mythology - Stargate Universe Back to Destiny 1 - 1 Teaser / Maincover
Autoren Mark L. HaynesJ. C. Vaughn

Verlag: American Mythology Productions

Original-Titel: Stargate Universe - Back to Destiny #1

Erscheinungsdatum: 28.06.2017

Bei Amazon ansehen*

Beschreibung

Autor: Mark L. Haynes & J.C. Vaughn
Zeichnungen: Giancarlo Caracuzzo
Farbe: Giancarlo Caracuzzo

Der Leser erhält in Stargate: Universe - Back to Destiny #1 erst eine kurze Zusammenfassung dessen, was zuletzt in der Serie geschah und weshalb die Crew der Destiny den Entschluss traf, sich in die Stasiskammern zu begeben. 

Dann landet man direkt in der Handlung. Eli Wallace holt Colonel Young aus der Stasis, der feststellen muss, dass Eli weder allein ist, noch die erwarteten drei Jahre verstrichen sind. Stattdessen wurde er nach 2,5 Monaten geweckt und Eli gibt ihm eine Zusammenfassung dessen, was in den vergangenen Wochen an Bord der Destiny geschah und woher die Fremden stammen, die an den Systemen des Schiffes arbeiten und große Teile reparierten - sogar Systeme, von denen die Erdlinge bis dato gar nichts wussten. 

Was die Fremden wollen, ist weder Eli noch Young klar. Die beiden sehen sich aber noch einem weiterem Problem gegenüber: Der Kurs der Destiny wurde von den Fremden geändert, womit es nicht in eine fremde Galaxie geht, sondern zurück in die Regionen, in denen Drohnen an jedem Gate-System lauern.


Kritik

Eine Kritik zu "Back to Destiny" kann man nicht schreiben, ohne auch auf den Zeichenstil einzugehen. Der ist - wie schon bei den Stargate: Atlantis-Comics aus dem Hause American Mythology - sehr gewöhnungsbedürftig. Auf den ersten Blick lassen sich die wenigsten Charaktere erkennen. Lediglich Camille Wray und Dr. Rush stechen hervor und das auch eher aufgrund ihrer Kleidung. Trotz seines relativ markanten T-Shirts ist aber z.B. Eli Wallace kaum zu erkennen und auch bei Young, Telford und Scott ist es angebracht, dass ihre Figuren bei ihrem ersten Auftritt mit einer entsprechenden Charakternotiz versehen sind. 

Zur Geschichte selbst kann man sagen, dass es schade ist, dass ein Großteil des Comics dafür draufgeht, erstmal eine Rückblende zu bieten (und dann noch 9 Seiten Stargate: Atlantis) anzuhängen, statt sich voll und ganz eben der Rückkehr zur Destiny zu widmen. 

In den ersten Momenten der eigentlichen Geschichte wird dann schnell klar: Es sind Antiker an Bord oder zumindest Wesen, die mit den Antikern in Verbindung gebracht werden dürften. Leider geht aus dem ersten Comic nicht hervor, wieso diese auf einmal aus ihren eigenen Stasiskapseln erwachen, denn - wie sich herausstellt - waren die schon die ganze Zeit über auf der Destiny und konnten bis dato nur nicht erreicht werden. 

Der Start in die Geschichte ist deshalb und aufgrund der Erzählweise als Flashback und Zusammenfassung äußerst holprig und zu fesseln weiß die Handlung eher nicht. Ob es wirklich weise war, die Destiny in ihrer bisherigen Galaxie zu belassen oder es nicht doch besser gewesen wäre, in einer neuen Galaxie "frisch" zu starten, ist sicherlich Ansichtssache.  


Fazit

Richtig zu überzeugen weiß der Einstieg in "Back to Destiny", quasi der Auftakt von Stargate: Universe Staffel 3 nicht so recht. Ob die eingeschlagene Richtung die richtige war, wird sich erst in den kommenden Comics zeigen.


Bildergalerie


* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir beim Kauf über Links aus dem Amazon-Partnerprogramm oder beim Abschluss eines Abos eine Provision erhalten. Das hat keinerlei Auswirkungen auf den Preis.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Teaser - Aktuelles - Mitarbeiter

Hier kommt deine Chance: Möchtest du unserem Team beitreten? Dann schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Conventions

London Film & Comic Con 2024
2024-07-05 - 2024-07-07
- Olympia, London -

Die London Film & Comic Con ist und bleibt das größte Event des britischen Veranstalters Showmasters Events. Bereits seit Jahren wird jährlich ein äußerst großes, abwechslungsreiches und hochkarätiges Line-Up präsentiert.

London Comic Con Winter 2024
2024-11-16 - 2024-11-17
- Olympia, London -

Die London Comic Con Winter wird vom britischen Veranstalter Showmasters Events durchgeführt. Es handelt sich um ein Signing Event, das etwas kleiner und übersichtlicher ausfällt, als das große Event im Sommer.

German Comic Con 2024
2024-12-07 - 2024-12-08
- Messe Dortmund -

Die German Comic Con war die erste auf deutschem Boden stattfindende Comic Con dieser Art. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes Signing Event.