FedCon 29 – Bonn 2021

Verfasst von Sam_Carter   |   Veröffentlicht am 05.11.2021

Teaser - Conventionbericht - FedCon 29 2021 Bonn

Nach viermaliger Verschiebung der eigentlich für Pfingsten 2020 geplanten FedCon aufgrund der Covid-19-Pandemie hieß es für viele Fans vom 22. bis 24. Oktober 2021: „Endlich wieder Convention!“

Nachdem bereits am Wochenende zuvor die MagicCon erfolgreich im Maritim-Hotel Bonn stattgefunden hatte, freuten sich nun die Science-Fiction-Fans auf ein Wiedersehen mit Gleichgesinnten und auf interessante Gäste – alles natürlich unter Beachtung der behördlichen Auflagen und mit entsprechenden Vorkehrungen. So musste man vor dem Check-In für die Convention zunächst mal nachweisen, dass man geimpft, genesen oder getestet ist, und wo es eng wurde (also insbesondere in den diversen Warteschlangen), galt natürlich Maskenpflicht. Das tat der Wiedersehensfreue aber keinen Abbruch. Auch die angereisten Stars äußerten sich erfreut darüber, endlich wieder auf Conventions gehen und ihre Fans treffen zu können.

Trotz Pandemie viele internationale Gäste

Einige der ursprünglich für 2020 angekündigten Schauspieler hatten leider ihre Teilnahme abgesagt, unter ihnen Alex Kingston, Marina Sirtis und John Barrowman sowie Kate und David Hewlett. Fans von Stargate Atlantis konnten sich dennoch über 6 Darsteller der Serie freuen: David Nykl, Jewel Staite, Rachel Luttrell, Paul McGillion, Torri Higginson und Joe Flanigan.

Daneben stand – nach 2019 zum zweiten Mal – die Serie Star Trek: Discovery im Fokus, für die Anthony Rapp, Emily Coutts, David Ajala, Patrick Kwok-Choon, Sara Mitch und mit Sonequa Martin-Green sogar Captain Michael Burnham persönlich angereist waren.

Dazu gesellten sich Isa Briones aus Star Trek: Picard und Claudia Christian aus Babylon 5. Synchronsprecher und ZDF-Moderator Benjamin Stöwe, der 2019 die Herzen der FedCon-Besucher erobert hatte, war diesmal nicht nur mit zwei Panels und einer Lesung dabei, sondern übernahm auch die Rolle eines von drei Convention-Moderatoren (sog. „Master of Ceremonies“).

Neben den Stars aus Film und Fernsehen gehörten natürlich auch wieder spannende Vorträge (unter anderem von „Star-Trek-Professor“ Dr. Hubert Zitt), Autorenlesungen, Modellbau- und Fanart-Ausstellungen, eine Kostümschau, die obligatorischen Händlerräume und viele Fans in tollen und mit Leidenschaft gestalteten Kostümen zur FedCon.

Panels mit den Stargate-Atlantis-Darstellern

Joe Flanigan, der leider krankheitsbedingt seine Fotoshoots absagen und dann auch vorzeitig abreisen musste, zeigte sich in seinem Panel am Eröffnungstag überzeugt, dass Stargate eines Tages zurückkehren wird. Auch er will dann wieder zurückkommen – und sei es im Rollstuhl.

Jewel Staite erzählte, dass sie und Paul McGillion gute Freunde seien und sich häufig Textnachrichten schickten. Scherzhaft meinte sie, er sei dann so ein Typ, der sie anschreibe und sobald sie zurückschreibe, gleich anrufe, was sie nicht so toll finde. Viele Fragen wurden ihr natürlich auch zu ihrer Rolle der Kaylee in Firefly gestellt. Nachdem sie bei dieser Serie von Anfang an dabei gewesen war, fühlte sie sich ein bisschen wie ein Außenseiter bzw. Neuling, als sie in die dann schon etablierte Serie Stargate: Atlantis einstieg. Doch die Kollegen machten ihr die Eingewöhnung leicht. Aktuell spielt sie eine Hauptrolle in der kanadischen Serie Family Law (die leider in Deutschland noch nicht zu sehen ist).

Torri Higginson berichtete mit sichtlicher Freude über Hunde am Stargate: Atlantis-Set. Da viele aus Cast und Crew Hundeliebhaber und -besitzer waren, durften diese zu den Dreharbeiten mitgebracht werden. Torris damalige Hündin Sedgewig ist sogar in zwei Atlantis-Episoden zu sehen. Als bei schwierigen Dreharbeiten wieder mal alle angespannt und erschöpft waren, ordnete der Regisseur kurzerhand eine Hundepause an. Nach einem kurzen Spaziergang bzw. einer Schmuserunde mit den Hunden gingen alle dann wieder erfrischt an die Arbeit. Danach gefragt, was aus ihrer Sicht in Stargate: Atlantis eingehender hätte beleuchtet werden können, nannte sie die Beziehung zwischen Dr. Weir und Teyla. Die beiden Frauen in Anführer-Positionen hätten viel voneinander lernen können. Außerdem hätte sie sich gewünscht, dass sie als Leiterin einer internationalen Expedition nicht die US-Flagge auf ihrer Jacke getragen hätte. Sie alle repräsentierten in Atlantis ja nicht ihre jeweiligen Nationen, sondern die Menschen der Erde insgesamt. Statt als Amerikaner, Kanadier, Schotten, Deutsche etc. hätte sie lieber alle als „Erdlinge“ (Earthlings) gesehen, die als solche den Völkern der Pegasus-Galaxie gegenübertreten.

Auch David Nykl meinte, dass der Internationalismus der Atlantis-Expedition ja mehr als die Patches war, die sie trugen. Er hätte es gerne gesehen, dass deutlicher wird, wie es ist, in so einem internationalen Team zusammenzuarbeiten. Irgendwie ging es aber immer nur um das Problem, Atlantis mit Energie zu versorgen, ergänzte er augenzwinkernd. Von einem tschechischen Fan kam die Frage, ob seine Kollegen denn gewusst haben, was er sagte, wenn er am Set Tschechisch sprach. Er erwiderte, er habe keine inhaltlichen Vorgaben bekommen, sondern lediglich die Anweisung, auf Tschechisch zu fluchen – und das könne er. Die anderen am Set hatten keine Ahnung, was er da redete. Torri Higginson ergänzte lachend, sie habe erst am Wochenende vor der FedCon bei einem Convention-Besuch in Prag erfahren, dass Zelenka in einer Szene schimpfte: „Ich kann mit diesen Schauspielern nicht arbeiten“. David Nykl betonte, dass das natürlich scherzhaft gemeint war und er gerne mit diesen Leuten zusammenarbeite.

Rachel Luttrell könnte sich in künftigen Stargate: Atlantis-Folgen neben einer ausführlicheren Darstellung des Verhältnisses Teyla - Dr. Weir generell mehr Stories über die Hintergrundgeschichten der verschiedenen Charaktere und deren Interaktionen vorstellen, insbesondere über die Beziehung zwischen Teyla und Michael.

Paul McGillion würde sich ebenfalls wünschen, mehr über die Menschlichkeit und die Geschichte der einzelnen Figuren zu erfahren, und auch Jewel Staites Lieblingsskripte sind die auf die Charaktere fokussierten.

Nachlese und Ausblick

Bei all der guten Stimmung auf der FedCon mochte man gerne vergessen, dass die Covid-19-Pandemie noch nicht überwunden ist. Das wurde vielen deutschen Besuchern jedoch wenige Tage später bewusst, als ihre Corona-Warn-App auf dem Handy roten Alarm schlug: erhöhtes Risiko. Irgendwer, der auf der FedCon war, war offenbar inzwischen positiv getestet worden. Das mahnte zur Vorsicht und dazu, sich selbst auch testen zu lassen. Dieser Test war, soweit bislang bekannt, zwar bei den meisten negativ, aber leider nicht bei allen. Am Samstag nach der FedCon teilte dann auch Torri Higginson auf Instagram mit, dass Covid sie erwischt habe. Sie sei dankbar für ihre Impfung, denn sie sei sicher, dass sie aufgrund früherer Lungenprobleme ansonsten in viel schlechterer Verfassung sei. Sie fühle sich erschöpft, könne weder schmecken noch riechen und habe die schlimmste Erkältung ihres Lebens, aber keine Atemprobleme. Ihren Convention-Freunden sagte sie, es tue ihr leid. Sie hoffe, die FedCon-Leute seien alarmiert und diejenigen, die eng mit ihr zusammen waren, lassen sich testen: „Passt auf euch auf da draußen, Leute!“

Wir wünschen allen Infizierten natürlich baldige komplette Genesung und hoffen, dass es recht bald auch wieder möglich sein wird, Conventions ohne Angst vor einer Infektion zu genießen.

Die nächste FedCon ist jedenfalls schon geplant. Sie soll vom 3. bis 5. Juni 2022, wiederum im Maritim-Hotel Bonn, stattfinden. Wochenendtickets zum Preis von 145 EUR (135 EUR für Mitglieder des Fedcon Geeks Club) gibt es bereits online auf www.fedcon.de. Gäste für 2022 wurden bislang noch nicht angekündigt.

(Die Bildergalerie von der FedCon findet ihr unten.)

FedCon 29

22.10.2021 - 24.10.2021 | Maritim Hotel, Bonn

Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde die FedCon 29 verlegt. 

Die bereits seit 1992 jährlich stattfindende Science-Fiction-Con ist die größte ihrer Art in Europa und wartet stets mit einer Vielzahl von Gästen aus Filmen und Serien dieses Genres auf. Von ihrem anfänglichen reinen Star Trek-Dasein hat sie sich längst verabschiedet. 

Auf die FedCon zu Pfingsten 2020 hatten sich vor allem Stargate-Atlantis-Fans gefreut, denn als Gäste angekündigt waren unter anderem David und Kate Hewlett, Joe Flanigan, David Nykl, Paul McGillion sowie Rachel Luttrell, welche erstmals zur FedCon kommen wollte. Die Hewlett-Geschwister haben für den Termin im Oktober 2021 leider abgesagt, aber dafür ergänzen nun Torri Higginson und Jewel Staite die Gästeliste.

Anders als bei einer Comic Con zahlt der FedCon-Besucher ein hochpreisiges Eintrittsticket und erhält damit nicht nur Zugang zu Händlern, Ausstellern und Cosplay sondern auch zu den Panels. Da ein Sitzplatz nicht garantiert wird, müssen Fans bei beliebten Panels aber schnell sein, um überhaupt eine Chance darauf zu haben, diesem live beizuwohnen. In der Vergangenheit wurden beliebte Panels auch schon in einen zweiten Saal gestreamt.


Bildergalerie

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Teaser - Aktuelles - Mitarbeiter

Hier kommt deine Chance: Möchtest du unserem Team beitreten? Dann schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Conventions

German Comic Con Dortmund 2021
2021-12-03 - 2021-12-05
- Messe Dortmund -

Die German Comic Con hat sich inzwischen gut in Deutschland etabliert  und gerade das Event in Dortmund ist aus der Conlandschaft kaum noch weg  zu denken. 2020 war keine Veranstaltung möglich, so dass direkt der Termin für 2021 bekannt gegeben wurde.

GateCon - The Celebration
2022-09-01 - 2022-09-05
- Sheraton Vancouver Airport Hotel, Richmond, Vancouver, Kanada -

Die GateCon ist zurück und feiert 2022 "The Celebration". Erneut dürfen Fans in der Stargate-Metropole Vancouver mit einem Event rechnen, das über ein großartiges Gäste-Line-up und ein umfangreiches Programm verfügt.

Destination Star Trek Germany
2022-09-23 - 2022-09-25
- Westfalenhallen Dortmund -

Ursprünglich sollte die offizielle Star Trek Convention 2020 wieder nach Deutschland kommen, aber wir wissen ja alle längst, was dazwischen kam. Nach einer ersten Verschiebung auf Juni 2021 ist sie nun für September 2022 angekündigt.