Outsiders: In the Spotlight - Harold Maybourne

RodneysGirl   |   Stargate   |   vom 01.05.2021

Teaser - Artikel - In the Spotlight / Outsiders - Harold Maybourne / Tom McBeath

- Überblick -

Harold Maybourne diente in der US Air Force und erreichte den Rang eines Colonels. Bereits während er noch im aktiven Dienst ist, arbeitet er für den NID. Mit der Beförderung von Colonel Kennedy, wird Maybourne zum Kontaktman des NID innerhalb des Stargate Commands. Seine Vorgehensweise ist dort jedoch nicht gerne gesehen. Als Maybourne beispielsweise die Tollaner wegbringen und dafür sorgen will, dass sie zum Nutzen der Erde arbeiten, oder als Teal'c sich aufgrund eines Stichs von einem Käfer auf dem Planeten BP6-3Q1 verwandelt und Harold diese Verwandlung nicht stoppen will, sondern viel mehr die Gelegenheit für Forschung nutzen will, stellt sich natürlich SG-1, aber auch General Hammond ihm entgegen. Sie tun ihr Möglichstes, was sich gleichzeitig im Rahmen ihrer Befugnisse bewegt, um Maybournes Pläne zu durchkreuzen.

Es können Beweise dafür gesammelt werden, dass Harold Maybourne verdeckt eine Operation leitet, bei der ein Einsatzteam Technologien von anderen Völker stiehlt und so die Entwicklung von Waffen und Abwehrsystemen im Kampf gegen die Goa'uld auf der Erde voranbringen will. Während das Einsatzteam von einer Basis auf einem anderen Planeten aus agiert, koordiniert Maybourne die Missionen von der Erde aus. Als diese illegalen Aktivitäten aufgedeckt werden, endet seine Karriere beim NID.

Anschließend ist er in den Versuch der Russen verwickelt, ihr eigenes Stargate Programm zu starten. Es kommt dabei zu einem Zwischenfall mit einer ungewöhnlichen Lebensform, die teilweise menschliche Körper übernimmt. So auch kurzzeitig den von Maybourne. Nachdem die Situation gelöst werden konnte, wird er verhaftet.

O'Neill macht es zwar nicht gerne, doch als General Hammond vom NID unter Druck gesetzt wird, sein Kommando abzugeben, sucht er Maybourne auf, um mit seiner Unterstützung dem richtigen Kontakt beim NID einen Besuch abzustatten. Hierfür holt O'Neill Maybourne sogar aus dem Gefängnis und er setzt dann Senator Kinsey unter Druck, damit der NID wieder von General Hammond ablässt. Danach taucht Maybourne unter. Aber tatsächlich erscheint Maybourne ab und an, um sogar von Hilfe zu sein. So zum Beispiel, als Samantha Carter von Adrian Conrad enführt wird, oder als Teal'c im Stargate feststeckt, weil das Ursprungstor zerstört wird, bevor er zurück auf der Erde ist.

Nachdem er wieder untertaucht, ist er quasi ständig auf der Flucht und muss sich immer bedeckt halten. Davon hat er schließlich genug und versucht sich mit Hilfe eines Tricks auf einem anderen Planeten im Paradies "zur Ruhe zu setzen". Der Plan geht nicht ganz auf und Jack O'Neill wird durch das Portal ebenfalls an den Ort gebracht. Dort müssen sie feststellen, dass dieses Paradies schon vor einiger Zeit durch einen Goa'uld zerstört wurde. Da der Ort über kein Stargate verfügt, werden die beiden von den Tok'ra gerettet. Da Maybourne auf der Erde immer noch gesucht wird, erlaubt O'Neill, dass die Tok'ra für ihn einen ruhigen Planeten finden, wo Maybourne ein neues Leben starten kann. Diesen Ort hat er quasi gefunden und er wird sogar von einem eher mittelalterlichen Volk zum König ernannt. Als der Planet Ziel eines Goa'uld wird, will O'Neill Maybourne weg holen. Allerdings lässt er "sein Volk" nicht allein und schließlich gelingt es sogar, den Goa'uld zu besiegen.

- Charakter -

Wenn Maybourne den Raum betritt merkt man schnell seine unbequeme Art und gleichzeitig eher schmierige Ausstrahlung. Doch diese Ausstrahlung beduetet nicht, dass er versucht, anderen zu gefallen. Er achtet darauf, das zu bekommen, was ihn weiter bringt und was in seinen Augen den Menschen der Erde - oder besser gesagt dem US Militär - hilft.

Am besten trifft vermutlich der Leitfaden Der Zweck heiligt die Mittel Maybournes Vorgehen. Die Moral bleibt da auch das ein oder andere Mal auf der Strecke. Ganz oben steht für ihn beim Stargate-Programm, dass die Menschheit einen Nutzen daraus zieht und sich gegen einen potentiellen Angriff der Goa'uld zur Wehr setzen kann.

Tatsächlich scheint sich sein moralischer Kompass aber mit der Zeit zu rehabilitieren. Durch das Ende seiner Karriere beim NID und seine Verurteilung hilft er ab und an dem SG-1-Team. Und während er beim ersten Mal noch eher zur Mithilfe gezwungen wird, hilft er später auch aus eigenem Antrieb. Es scheint, als hätte er nach und nach die Erkenntnis erlangt, dass er einen falschen Weg eingeschlagen hatte und sieht es vielleicht sogar als kleine Wiedergutmachung. Als König Arkhan denkt er jedenfalls schlussendlich nicht nur an sich selbst, sondern auch an die Bewohner des Planeten, die einer Gefahr ausgesetzt sind. Das gibt jedenfalls uns den Eindruck, dass Maybourne nicht von Grund auf schlecht ist, sondern in seiner Karriere beim Militär und schließlich beim NID einfach die falschen Kontakte hatte.

- Mehrwert im Storytelling -

Mit Maybourne hat man eine wirklich großartige Bereicherung des Stargate-Universums. Natürlich sind wir meistens eher genervt, wenn Maybourne ins Bild kommt. Er gehört einfach zu den Leuten, mit denen man im echten Leben lieber nichts zu tun haben möchte. Seine Aktionen, die gegen die Protagonisten gerichtet sind und seine recht zwielichtigen Machenschaften unter dem Motto Der Zweck heiligt die Mittel stoßen uns durchaus sauer auf. Maybourne ist auf jeden Fall jemand, bei dem man erst einmal misstrauisch wird, wenn er auftaucht.

Nachdem er zu einer gesuchten Person wird, spielt man ein wenig mit dem Charakter. Sind seine Informationen an Jack O'Neill verlässlich? Ist er auf seinen eigenen Vorteil bedacht? Oder will er tatsächlich "nur" helfen? Man hat hier über relativ wenige Episoden geschafft, einen Charakter aufzubauen, der den Zuschauer immer wieder vor die Frage stellt, welches Motiv er verfolgt.

Schön zu sehen ist dann auch, dass man genau diese Spielerei mit dem Charakter für eine offensichtlich gute Wendung nutzt. Sicherlich kommt es Maybourne nicht ungelegen, dass er zum König gekrönt wird, allerdings scheint er bei seinem Auftritt in der Episode König Arkhan einen Kern Gutes zu zeigen. Etwas, das gewiss schon von Beginn an vorhanden war, aber durch seine Arbeit beim NID überschattet wurde.

- Behind the Scenes -

Gespielt wird Harold Maybourne von Tom McBeath, einem Schauspieler, der jahrelange Erfahrung vor der Kamera und auf der Theaterbühne vorweisen kann. 1970 begann er in seiner Freizeit in einem Laientheater mitzuspielen. Bis 1972 war er in fünf Schauspielgruppen und verbrachte mehr Zeit auf der Theaterbühne, als für seinen Job. Zu diesem Zeitpunkt fasste er eine Karriere als Schauspieler ins Auge.

Sein erster Film trägt den Titel Glitter Dome und wurde 1984 veröffentlicht. Seitdem stand er für unzählige Projekte vor der Kamera, darunter 21 Jump Street - Tatort Klassenzimmer, Neon Rider, Der Polizeichef - Eis im Blut, Der Seewolf, Cobra, Timecop und Akte X: Die unheimlichen Fälle des FBI. 1998 erschien er zum ersten Mal in einer Episode Stargate und war schlussendlich in insgesamt elf Episoden zu sehen.

Und auch danach ist Tom McBeath noch lange nicht mit der Schauspielerei fertig. Der Trend setzt sich fort und Tom steht für viele Filme vor der Kamera und erscheint in Gastrollen in bekannten Serien. Auch die Theaterbühne kann er nicht ganz hinter sich lassen.

Jedenfalls merkt man an der Darstellung und Entwicklung von Maybourne die Erfahrung des Schauspielers und hat die Besetzung gut gewählt.

Aktuelles

Podcast!

News - Teaser - Podcast Stargate-Project Tau'ri Talk

Der Stargate-Project.de Podcast ist jetzt am Start! Wir picken uns in jeder Ausgabe ein neues Hauptthema heraus, das wir ausgiebig analysieren. Zusätzlich gibt es einen kurzen Überblick über die News aus dem Stargate-Universum. Hört rein!

Conventions

FedCon 29
2021-05-21 - 2021-05-23
- Maritim Hotel, Bonn -

Die FedCon 29 sollte vom 29. bis 31. Mai 2020 im Maritim Hotel in Bonn stattfinden. Aufgrund der COVID-19-Krise wurde sie drei Mal verschoben. Neuer Termin ist nun der 23. bis 25. Juli 2021.

Gateway - The Official Stargate Convention
2021-06-25 - 2021-06-27
- Westin O'Hare Hotel, Rosemont, Chicago, USA -

Die offizielle Stargate Convention ist zurück. Creation Entertainment lädt auch 2021 wieder nach Chicago ein.

Destination Star Trek Germany 2021
2021-06-25 - 2021-06-27
- Westfalenhallen Dortmund -

Ursprünglich sollte die offizielle Star Trek Con 2020 wieder nach Deutschland kommen, aber wir wissen ja alle längst, was dazwischen kam. Jetzt ist es 2021 soweit: Dortmund verwandelt sich mit der Destination Star Trek Germany wieder in eine Trekkie-Hochburg.