• Willkommen! Heute ist der 10. Dezember 2016

Artikel

  • Von shadow-of-atlantis
  • Ferne Welten
  • Veröffentlicht am 07.07.2013

Vorgestellt: Firefly
Blick über den Tellerrand

„Firefly“ ist eine Serie, die aus den Sci-Fi-Diskussionen nie ganz verschwindet – und das obwohl sie bereits vor Jahren nach nur einer einzigen Staffel abgesetzt wurde!

Grund für das nie schwinden wollende Interesse ist sicherlich, dass die Serie das Thema Science-Fiction einmal ganz anders umgesetzt hat und dem ganzen eine gehörige Portion Western beigemengt hat.
Dies und die Kombination aus Action, sympathischen Charakteren, einer gut ausgebauten Welt und jeder Menge flotter Sprüche sorgte dafür, dass „Firefly“ ganz schnell einen Weg in die Fan-Herzen fand.

Um was geht es in „Firefly“?

„Firefly“ spielt in einer Welt, in der die Menschheit eine andere Galaxie kolonisiert hat. Obwohl die zentralen Welten einen hohen technologischen Standard haben, leben die Menschen in den äußeren Planetensystemen eher wie im Wilden Westen Amerikas.

Hier hat die Allianz, die die Regierung in dieser neuen Welt darstellt, kaum Einfluss, weshalb zumeist örtliche Machthaber diese Planeten kontrollieren und oftmals auch dafür sorgen, dass der – legale wie illegale – Handel in diesen Gebieten floriert.

In der Pilotepisode wird der Zuschauer mit den Hauptcharakteren und deren Welt vertraut gemacht. Malcolm „Mal“ Reynolds (Nathan Fillion) ist Captain der „Serenity“, einem Schiff der „Firefly“-Klasse. Gemeinsam mit seiner Crew bestehend aus dem Piloten Hoban „Wash“ Washburne (Alan Tudyk), dem Technik-Genie Kaylee Frye (Jewel Staite), dem Waffennarr Jayne Cobb (Adam Baldwin) und seiner einstigen Kollegin, der Ex-Soldatin Zoë Washburne (Gina Torres) schlägt er sich mit meist nicht ganz einwandfrei legalen Jobs durchs Leben und sorgt dafür, dass sie ein Auskommen in einer rücksichtslosen und rauen Welt haben.

Mit an Bord ist meist auch die Companion Inara Serra (Morena Baccarin), die die Serenity als Taxi zu ihren Kunden nutzt.

Zu Beginn der Reise verschlägt es zudem den Geistlichen Shepherd Derrial Book auf die Serenity sowie Dr. Simon Tam, einen Arzt, der seine Schwester River wortwörtlich im Gepäck hat.

Die erste und einzige Staffel...

„Firefly“ vereint viele einzelne Geschichten in seiner einzigen Staffel und ist somit vom Konzept her mit „Stargate SG-1“ und „Stargate: Atlantis“ vergleichbar, wo es zwar einen roten Faden gibt, dieser in vielen Episoden allerdings eher im Hintergrund steht. Der Fokus liegt auch bei „Firefly“ auf den Charakteren selbst und auf deren einzelnen Abenteuern.

Allerdings werden über den Verlauf der Episoden immer wieder Hinweise auf eine größere Hintergrund-Handlung gestreut, die vor allem mit dem Geschwisterpaar Simon und River zu tun hat, da insbesondere diese beiden Charaktere die meiste Interaktion und Erfahrung mit der Allianz hatten und insbesondere in Rivers Vergangenheit ein dunkles Geheimnis liegt.

Der Kinofilm

Nach Absetzung der Serie, die trotz ihres kurzen Daseins eine enorme Fan-Basis um sich versammeln konnte, gab es einen Aufschrei, der mit dafür verantwortlich war, dass ein abschließender Kino-Film gedreht wurde.

In „Serenity – Flucht in neue Welten“ tritt dieser bereits oben erwähnte rote Fade weit mehr in Erscheinung als dies in der Serie der Fall gewesen war und berichtet unter anderem ausführlicher über die Schaffung der grausamen Reaver und das Wirken der Allianz.

Zwar passt der Kinofilm in das Gesamtbild des Prinzips „eine Episode, ein Abenteuer“ und kann auch ohne das Wissen aus der Serie gesehen werden. Es ist aber empfehlenswert, die Serie zu kennen, da es zahlreiche Verbindungen und Anspielungen gibt, die gänzlich nur versteht, wer die Serie gesehen hat.

„Stargate“ meets „Firefly“

In „Firefly“ sind auch einige Gesichter dabei, die „Stargate“-Fans bestens bekannt sein sollten.

Morena Baccarin
...spielt die Edel-Hure Inara Serra. Diese reist mit der „Serenity“ durchs All und hat dadurch die Gelegenheit, ihre Kunden aufzusuchen. An Bord der Serenity hat sie zudem ein eigenes Shuttle, mit dem sie sich mal absetzen kann, sollte sie einen anderen Weg einschlagen müssen als die Crew. Sie verbindet eine merkwürdige Beziehung mit Mal Reynolds, der sich einerseits in sie verschossen hat, sich andererseits aber auch – auch wegen ihres Berufes – immer wieder mit ihr anlegt.
Morena Baccarin spielte in „Stargate“ die Orici Adria, die Tochter von Vala Mal Doran und den Ori. Später folgte eine Hauptrolle in der nur zwei Staffeln umfassenden Sci-Fi-Serie „V – Die Besucher“. Aktuell ist sie in der preisgekrönten und hochgelobten Serie „Homeland“ mit dabei.

Jewel Staite
...dient als Technik-Genie Kaylee Frye an Bord der Serenity und kam eher durch Zufall an Bord. Trotz ihrer jungen Jahre hält Mal große Stücke auf Kaylee und weiß ihre Gegenwart und ihren Einsatz sehr zu schätzen.
Da sie die jüngste im Bunde ist, versucht die Crew aber auch oftmals sie ein wenig zu beschützen. Verbal hat sie dies jedoch meist nicht nötig, da sie stets einen lockeren Spruch auf den Lippen hat und für sie stets alles „shiny“ ist.
Jewel Staite spielte in der „Stargate: Atlantis“ Episode „Instinct“ die junge Wraith Eljah, dann kehrte sie bekanntlich in der Rolle der Dr. Jennifer Keller ab der 4. Staffel von „Stargate: Atlantis“ zurück. Anschließend ergatterte sie eine Rolle in der kurzlebigen Serie „The L.A. Complex“, die in diesem Jahr abgesetzt wurde.

Adam Baldwin
...spielt den Waffen-Freak Jayne Cobb, der stets nur eine Lösung für Probleme sieht: schießen! Trotz seines oft leicht beschränkte wirkenden IQs und seiner Brutalität kann der Captain nicht auf Jayne verzichten, da er nur allzu oft unter Beweis stellt, was er auf dem Kasten hat.
Adam Baldwin diente bereits als Colonel Dave Dixon in der Doppel-Episode „Heroes“ der 7. Staffel „Stargate SG-1“ im SGC als Team-Chef von SG-13.
Nach „Firefly“ war er in zahlreichen Serien in Gastrollen zu sehen, zum Maincast gehörte er bei der Serie „Chuck“. Zudem spricht er viele Charaktere in animierten Serien und in Video-Spielen.

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +