Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 81 bis 89 von 89

Thema: 3.06 - Atlantis ruft, Teil 2

  1. #81
    vom Stamm der McKay Avatar von Aliana77
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    NdS
    Beiträge
    732

    Standard

    Ich schätze, dies war mal wieder eine der Folgen, wo man mit wenig Geld, die Geschichte etwas weiter erzählen kann.
    Nun, das Weir nicht wirklich auf der Erde war, war schon klar. Ich war am Anfang allerdings schon gespannt, wie sie das auflösen wollen. Leider hat sich die Folge ganz schön hingezogen.

    @Terraner
    Deine Mutter würd ich gern mal kennen lernen. Vermutlich hat sie mit ihrem Sohn dieselben Probleme wie ich mit meinen.
    Ich habe zwar nicht gequiekt. Aber bei meinen Worten. Oh je und hui jui jui, hat er nur den Kopf geschüttelt.
    Das bedeutet, dass jeder Mensch frei geboren ist und sich als freier Mensch auf diesem Planeten bewegen dürfen sollte , geschützt durch eine freie, faire und korruptionslose Rechtssprechung, die jeden Menschen, unabhängig seiner Herkunft und seines Status, gleich behandelt.

  2. #82
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    16.05.2008
    Beiträge
    51

    Standard

    Ich fand die Folge gut gemacht. Es war doch von vornherein klar, dass Weir innerlich angegriffen wurde...
    Für mich als John&Weir-Shipper war es sowieso ne klasse Folge...wie er sich Sorgen gemacht hat und immer in ihren Gedanken aufgetaucht ist *schmacht*

  3. #83
    Moderator & Newsposter Avatar von SG 2007
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Bad Säckingen, Baden-Württemberg, Süddeutschland
    Beiträge
    1.917
    Blog-Einträge
    33

    Standard

    Eine Episode, die zweifellos sehr Characterträchtig ist.
    Man erfährt viel über Liz und ihr Leben vor Atlantis. Das ist schön. Die Spannung wird gehalten, auch wenn der Schluss nicht wirklich überraschend war.

    Eine durchschnittliche Folge mit einer guten Torri in der Hautrolle *gg*

    Action: O
    Spannung: O O O
    Effekte: O
    Gefühl: O O O O
    Character: O O O O
    Story: O O O O
    Insgesamt: 3 von 5 Punkten

  4. #84
    Senior Airman Avatar von Juli
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    nördliches NRW
    Beiträge
    35

    Standard

    Hi,

    nicht mein Fall. Bei Buffy gibts so eine ähnliche Folge. Ich mag dieses Irrenanstaltsgedönse so garnicht, und schon garnicht dass das in die Länge gezogen wird wie Kaugummi wo doch jeder nach 2 Minuten gemerkt hat, dass da was faul ist. Auch, dass sie sich selber befreien musste, totaler Humbug für mein Gefühl.
    Höchstens einen Gnadenpunkt für Sheppy.

    LG,
    Juli

  5. #85
    Shepaholic Avatar von Shiri
    Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    155

    Standard

    Ich dachte erst, dass die Handlung mit den Replicants weitergeführt wird, dann hab ich recht schnell gemerkt, welche Folge da gestern lief.

    Fands interessant, Lizzie "in Zivil" zu sehen und auch das Wiedersehen mit Richard Dean Anderson war recht amüsant. Der Gute hat ganz schön zugenommen, ne?
    Allerdings hätte ich mir mehr über Weir gewünscht. Insgesamt hat man relativ wenig über sie erfahren.
    Relativ versöhnlich fand ich, dass man Ende doch noch ein paar Szenen auf Atlantis gesehen hat und bei den Sheppard/Weir-Szenen gegen Ende schlug doch sogar ein kleines Shipper-Herz in meiner Brust. Ich fands niedlich, wie Sheppard mit ihr geredet hat und sie letztendlich gerettet hat.

    Was ich lustig fand war Rodneys Skepsis gegenüber Carsons Theorie, dass Komapatienten mitbekommen, wenn man mit ihnen redet. Vor allem, wenn man die späteren Staffeln und sein Verhalten dort kennt
    Spoiler 
    Rodney hat doch dem Carson-Klon immer die neuesten Stories aus Atlantis erzählt, was ich wiederum auch sehr süß fand.

  6. #86
    Verwirrter Avatar von Jaffa96
    Registriert seit
    02.10.2010
    Ort
    Das schönste Land in Deutschlands Gaun
    Beiträge
    472

    Standard

    Schöne Folge... Hat aber immer Angst bekommen bei den Bildern die sie gesehen hat

    4/5 Punkten

  7. #87
    Senior Master Sergeant Avatar von Stargatefan95
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    104

    Standard

    richtig gruslich, hab einen schreck bekommen wo sich O'neils Kopf so komich hin und her gewirbelt hat
    Aber an manschen stellen etwas verwirrend
    7/10 Punkten

  8. #88
    Sam&Jack - Shipper Avatar von Sam&Jack
    Registriert seit
    16.12.2011
    Ort
    nicht mehr am Meer
    Beiträge
    409
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    WOW! Was für eine tolle Folge! Bin noch total begeistert.
    Es war wirklich sehr spannend Elizabeth in der "realen" Welt zu sehen und zu rätseln wer sie da manipulieren will.
    Ich hatte einige Theorien im Kopf, aber dass die Naniten in ihrem Körper sind, darauf wäre ich nicht gekommen.

    Dass John ihr ständig erschienen ist fand ich total super gemacht. Irgendwie zeigt es die Verbundenheit zwischen den beiden, denn am Anfang hat er ja noch gar nicht direkt mit ihr gesprochen und doch hat sie ihn gesehen.

    Wie sie es nun letztendlich geschafft hat, dass die Naniten aus dem Körper verschwinden habe ich zwar nicht verstanden, aber egal das tut der tollen Story ja keinen Abbruch

    Und natürlich klasse, dass sie RDA für die Folge engagieren konnten, er hat wirklich einen sehr guten Job gemacht. Gerade am Schluss, wo er der böse war... hat irgendwie auch gut zu ihm gepasst

  9. #89

    Standard

    Ich habe gestern die Folge zum 2. Mal geschaut - und ich fand es toll, RDA mal wieder zu sehen, wobei ich mich bei dieser Szene mit dem wirbelnden Kopf schon auch schön erschreckt habe.

    Womit ich etwas Schwierigkeiten hatte (wegen der chronologischen Reihenfolge), war, dass Elizabeth Weir nicht nach General Landry fragt, sondern nach Jack O'Neill. Aber das lässt sich wohl damit erklären:
    Dieses UN-Abkommen war vor "2 Jahren" bzw. "3 Tagen". War damals Jack der Leiter des Stargates? Hat sie deswegen nach ihm gefragt?

    Ich hab das gerade nachgelesen: Quelle
    Weir bezeichnet Jack O'Neill als Leiter des Stargate-Programms, obwohl Hank Landry zum Zeitpunkt ihres letzten Besuchs auf der Erde Leiter des SGCs war.
    Hierbei handelt es sich vermutlich um einen Übersetzungsfehler, da im englischen Original die Vergangenheitsform „You ran Stargate Command.“ (dt.: „Sie leiteten das Stargate-Center.“) verwendet wird, doch dieser kann dadurch behoben werden, dass Jack O'Neill als Leiter der Homeworld Security auch das Stargate-Center befehligt, Leiter des Stargate-Programms würde sich hier also nicht auf das Stargate-Center, sondern die gesamte Operation beziehen.
    Gab es zudem nicht eine andere Folge, in der jemand auch so eine Halluzination im Krankenhaus hatte? Bei Stargate? Jack O'Neill evt.?

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •