Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 86

Thema: 2.20 - Die Verbündeten

  1. #21
    kolonialer Spion Avatar von Scout
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Home is where the heart is
    Beiträge
    3.960
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Ich habe mir noch nie Gedanken um deren Hautfarbe gemacht *g*

    Gute Folge, hat mir gefallen, kann mich den anderen hier anschließen, was ich jedoch nicht verstehe ist, warum die Wraiths, auch wenn es nur ein Trick ist, andere Wraiths in Menschen umwandeln wollen, nur um sich dann an ihnen nähren zu können. Das müssen sie gar nicht.

    In "The Defiant One" gab es Kanibalismus unter ihnen, das heißt, sie müssen nicht menschlich sein, damit das überhaupt geht. Sheppard hätte sich "eigentlich" daran erinnern müssen. Er hatte diesen ausgesaugten Wraith damals entdeckt.

    Oh Mann, die Daedalus ist so winzig im Vergleich zu dem Hiveschiff!



  2. #22
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    25.05.2005
    Beiträge
    216

    Standard

    Alles in allem eine wirklich gelungene Folge, nur hoffe ich das die Leichtgläubigkeit der Atlantiscrew mal langsam was nachlässt . Auf die Definition Wraith = bööööösseee müssen die doch langsam auch mal kommen *g*

  3. #23

    Standard

    Originally posted by Scout@01.02.2006, 11:24
    Oh Mann, die Daedalus ist so winzig im Vergleich zu dem Hiveschiff!
    ja, das fiel mir auch auf. Weiss eigentlich jemand in etwa die Größe der einzelnen Schiffe? Bei den Puddlejumpern bzw. Darts kann man das ja noch Schätzen, genauso die X-303s. Aber wie sieht es mit der Daedalus, der Orion und den verschiedenen Wraith-Schiffen aus? So ein Chart mit den Größenangaben wär net schlecht.

    <div onClick="openClose('f79ed56381d567aa840f46be467e09 d3')" style="font-weight: bold">Klicken für Spoiler</div><div id="f79ed56381d567aa840f46be467e09d3" style="display:none">Zu dem Virus: Ich hätt sofort nen Ausdruck von den Daten gemacht. Dann hätten sie wenigstes noch etwas gehabt</div>
    Any number that reduces to one when you take the sum of the square
    of its digits and continue iterating until it yields 1 is a happy number,
    any number that doesn't, isn't. A happy prime is both happy and prime.
    --The Doctor

  4. #24

    Standard

    Originally posted by Scout@01.02.2006, 10:24


    In "The Defiant One" gab es Kanibalismus unter ihnen, das heißt, sie müssen nicht menschlich sein, damit das überhaupt geht. Sheppard hätte sich "eigentlich" daran erinnern müssen. Er hatte diesen ausgesaugten Wraith damals entdeckt.

    Stimmt jetzt wo du es sagst, da haben sie sich auch gegenseitig als nahrung benutzt. Vielleicht hats ja nicht so geschmeckt und deshalb wollen sie sie nun als mensch haben Und zu Sheppard, du weist doch, die leiden da alle ab und wann an Alzheimer


    Conventions 2012
    * SG Con Vancouver * Comic Con London * Star Trek Las Vegas * Chevron 7.9
    ***
    Leiter des SGA Episodenguide - Season 2 - 5
    Mitarbeiter im Convention und Interview Bereich von SGP
    Interviews für SGP - R.S.Francks, Paul McGillion, Chuck Campbell, David Nykl,
    Torri Higginson, Kavan Smith, Andee Frizzell

  5. #25
    kolonialer Spion Avatar von Scout
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Home is where the heart is
    Beiträge
    3.960
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Vielleicht bin ich ja kleinkariert, aber diese kleinen Jagdmaschinen, die die Daedalus hat - heißen die nicht F-302s? Zumindest in Intruder hießen sie so

    Alzheimer -Right right&#33; Whatever you say *g*
    Der Mann wird halt alt&#33;



  6. #26
    Senior Master Sergeant
    Registriert seit
    12.08.2004
    Beiträge
    96

    Standard

    ich fand die folge gut, aber irgendwie nicht super. dass die f302&#39;s zum einsatz gekommen sind war echt cool, nur hat man leider kaum etwas davon gesehen wie sie in einen kampf verwickelt sind.
    4/5 von mir
    <a href=\'http://illyoungkim.moepp.de\' target=\'_blank\'>visit my homepage </a>

  7. #27
    Master Sergeant Avatar von sennaheu
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    81

    Standard

    Ich habe eben die Episode gesehen und mir ist folgendes dabei durch den Kopf gegangen:

    - Unterstütze bei einem Bürgerkrieg immer BEIDE Seiten mit Waffen, sodass sich die Seiten möglichst gegenseitig vernichten und die restlichen Verbliebenen nuked man weg. Das eine der grundlegendsten Taktiken, die u.A. von den USA seit Jahrzehnten so betrieben wird - warum aber klappt das nicht in Atlantis? (Das man das Komando nie einer Frau übergeben sollte, sage ich hier mal lieber nicht...)

    - Wie kann man sich auf so einen Deal einlassen, ohne sich zu fragen, ob der Feind einem nicht essentielle Informationen verheimlicht, bzw. einen ganz anderen Plan schmiedet? Und wie kann man hierbei denn selber keine im Hintergrund laufenden B-Pläne haben?

    - Wie kann man ethische Probleme damit haben, die Wraith durch den Retrovirus umzuwandeln, sodass sie als Nahrung dienen, wenn man ohnehin am liebsten einen Genozid bei ihnen durchführen würde? Wo ist da der Unterschied, ob ich jemanden gleich umbringe oder indirekt? Ich finde, Weir wird immer mehr zu einem Abklatsch von Janeway - sieht zwar nicht schlecht aus, ist aber nicht in der Lage objektive und nicht von unglaubwürdig gespielten Gefühlen geleitete Entscheidungen zu treffen.

    - JEDER sollte wissen, dass ein potentieller Feind NIE bereit sein würde seine kompletten strategischen und technische Informationen über die eigene Verteidung preiszugeben, wenn klar ist, dass es nie eine Allianz auf Ewigkeit geben kann, da ja sonst eine Seite hilflos der anderen ausgeliefert wäre. Spätestens hier hätte sich Weir kritische Fragen stellen MÜSSEN, bzw. längst damit beginnen sollen Offensivmaßnahmen gegen das Wraithschiff vorzubereiten, denn man hätte die Waffe gleich "praktisch erproben" sollen.


    Insgesamt würde ich nach dieser Episode (bzw. eigentlich schon seit "Michael") die gesamte Atlantiscrew als einen inkompetenten Haufen von Schwachköpfen bezeichnen (als ich das "wissenschaftliche" Vorgehen bei den Plänen zum Transport des Virus gesehen habe, musste ich schier lachen) - und das tut verdammt weh so kritisch sein zu müssen, weil ich eigentlich die Serie mag.
    Wenn du denkst, dass sensitive Daten in 2007 Sinn machen, dann LERNE DEUTSCH!!!

    "Selig sind die Erwartungslosen, denn ihnen wird keine Enttäuschung widerfahren."
    sennaheu, frei nach der Bergpredigt

  8. #28

    Standard

    Originally posted by sennaheu@01.02.2006, 18:07


    - Unterstütze bei einem Bürgerkrieg immer BEIDE Seiten mit Waffen, sodass sich die Seiten möglichst gegenseitig vernichten und die restlichen Verbliebenen nuked man weg. Das eine der grundlegendsten Taktiken, die u.A. von den USA seit Jahrzehnten so betrieben wird - warum aber klappt das nicht in Atlantis?
    Tja vielleicht deshalb weil es auch au der Erde nicht klappt...USA versucht nicht seine Feinde zu töten um zu überleben (wie die Atlanter) sondern um Profit zu machen^^

    (Das man das Komando nie einer Frau übergeben sollte, sage ich hier mal lieber nicht...)
    Stimmt...vielleicht hätte man George W. Bush angagieren sollen....der ist ja so erfolgreich im Krieg spielen...Was bitte hat es damit zu tun ob da ne Frau oder ein Mann steht? sorry aber das ist keine kritik sondern ne dämliche aussage^^

    - Wie kann man ethische Probleme damit haben, die Wraith durch den Retrovirus umzuwandeln, sodass sie als Nahrung dienen, wenn man ohnehin am liebsten einen Genozid bei ihnen durchführen würde?
    Es sind Menschen. Ethik wird grundsätzlich mal so und mal so ausgelegt. Auf der einen Seite sagen die Menschen "oh arme kindersoldaten in Afrika" auf der anderen Seite beschaffen die Länder weitere Waffen und die anderen kümmern sich nen arsch drum. Haben ja ihr Beileid bekundet, reicht ja. Ich bin generell kein Fan der Virusstory aber man kann es ja nun auch übertreiben mit dem "kritischen" betrachten einer TV Serie :glare:

    Wo ist da der Unterschied, ob ich jemanden gleich umbringe oder indirekt? Ich finde, Weir wird immer mehr zu einem Abklatsch von Janeway - sieht zwar nicht schlecht aus, ist aber nicht in der Lage objektive und nicht von unglaubwürdig gespielten Gefühlen geleitete Entscheidungen zu treffen.
    Indirekt kann unabsichtlich sein (kann, muss aber nicht). Direkt ist immer mit Absicht. Wie hättest du denn entschieden? wieviele Möglichkeiten hatte sie denn hu? Davon ab heißt "chef" sein nicht das man stur gerade aus gehen kann, man hat auch Leute umsich und muss das verbinden.

    - JEDER sollte wissen, dass ein potentieller Feind NIE bereit sein würde seine kompletten strategischen und technische Informationen über die eigene Verteidung preiszugeben, wenn klar ist, dass es nie eine Allianz auf Ewigkeit geben kann, da ja sonst eine Seite hilflos der anderen ausgeliefert wäre. Spätestens hier hätte sich Weir kritische Fragen stellen MÜSSEN, bzw. längst damit beginnen sollen Offensivmaßnahmen gegen das Wraithschiff vorzubereiten, denn man hätte die Waffe gleich "praktisch erproben" sollen.
    Äh welche Waffe sollten sie denn erproben genau? Btw auch auf der Erde wird verhandelt ohne ende obwohl von vorne klar steht das es nix bringt. Ich sehe auch nicht das Atlantis soviele Möglichkeiten hat, irgendwo ist es gezwungen jeden kleinen stohalm zu nehmen

    Insgesamt würde ich nach dieser Episode (bzw. eigentlich schon seit "Michael") die gesamte Atlantiscrew als einen inkompetenten Haufen von Schwachköpfen bezeichnen (als ich das "wissenschaftliche" Vorgehen bei den Plänen zum Transport des Virus gesehen habe, musste ich schier lachen) - und das tut verdammt weh so kritisch sein zu müssen, weil ich eigentlich die Serie mag.
    Es gibt viel auszusetzen aber deine Punkte sind fast alle absolut albern. Sorry. Dann Argumente wie "weir ist ja ne Frau", jo klar. Weil Männer in der Weltgeschichte immer so intelligente und weitdenkende Wesen waren^^ Grobe Fehler sollte man auch als solche ansehen, aber man kann es auch übertreiben... warum drehte sich die B5 Station aber nie die Sterne?

    Hey aber an Inferno kommt die Ep nicht ran auch wenn sie gut ist


    Conventions 2012
    * SG Con Vancouver * Comic Con London * Star Trek Las Vegas * Chevron 7.9
    ***
    Leiter des SGA Episodenguide - Season 2 - 5
    Mitarbeiter im Convention und Interview Bereich von SGP
    Interviews für SGP - R.S.Francks, Paul McGillion, Chuck Campbell, David Nykl,
    Torri Higginson, Kavan Smith, Andee Frizzell

  9. #29
    Schon länger da als Antiker Avatar von Herour
    Registriert seit
    19.12.2004
    Ort
    Benningen - Schwabenländle
    Beiträge
    1.522

    Standard

    Ganz ehrlich, ich fand die Argumente allesamt nicht schlecht. Recht hat er, nur war die kritik nicht immer ganz konstruktiv.

    die Sache mit dem Bürgerkrieg klappt doch&#33; die USA ist die einzige noch existierende Supermacht.

    Die Sache mit der Frau hat er nie gesagt

    Das mit Janeway kann man sehn wie man will, da stimm ich ihm auch ned voll zu

    die Episode war nicht so gut wie Inferno das stimmt, aber mit Michael ist sie zu vergleichen&#33;
    Wer mich nicht mag, versteht mich nicht!

    Ich bin ein großer Freund der Awards!

  10. #30
    Master Sergeant Avatar von sennaheu
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    81

    Standard

    Originally posted by Dr. McKay@01.02.2006, 18:44

    Äh welche Waffe sollten sie denn erproben genau?

    Wie hättest du denn entschieden?

    Dann Argumente wie "weir ist ja ne Frau", jo klar.
    Den Retrovirus würde ich durchaus als ABC-Waffe deklarieren. Und der sollte ja einsatztauglich gemacht werden um ihn als Massenvernichtungswaffe einsetzen zu können.

    Und diese hätte ich, wenn ich den Oberbefehl gehabt hätte, gleich an dem Hive-Schiff ausprobiert, das direkt über meinem Kopf schwirrt. So hätte ich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen - einerseits einen Feind besiegt, bei dem ich mir von Vornherein unklar über seine Position bin und aufgrund MEHRERER Hinweise berechtigte Zweifel über seine Aufrichtigkeit habe und unsicher über seine wahren Absichten, und andererseits hätte ich eine einsatzfähige Waffe, die für die verbliebenen Wraith zur Verteidigung anwendbar ist.

    Eine Diskussion über Mann und Frau habe ich nicht vor anzufangen und ich habe auch nie generell die Kompetenz von Frauen in Frage gestellt (Ein Argument wie "Weir sei eine Frau" [welches objektiv betrachtet sogar korrekt ist] habe ich nie gesagt). Was ich allerdings getan habe war ein Vergleich mit Weir zu Janeway und behauptet, dass manche Entscheidungen der beiden ich als emotional und irrational bezeichnen würde. Dass hierbei manche natürlich nicht meiner Meinung sind und dass dies diskutabel ist, ist mir klar - es ist halt meine Meinung, die keinen Anspuch auf Konstruktivität legt.


    Etwas ganz anderes, was noch überhaupt nicht zur Sprache gekommen ist:
    Ich fand die Animationen ziemlich geil, nur als das Dart-Schiff auf Atlantis gelandet ist, da fand ich die Animation ziemlich übel und wirkte nicht "real". Fandet ihr das auch so?


    Meine Punkte für die Folge:
    Schaupielerische Leistung: 5
    Effekte: 3,5
    Spannung: 4
    Story: 1,5
    Wenn du denkst, dass sensitive Daten in 2007 Sinn machen, dann LERNE DEUTSCH!!!

    "Selig sind die Erwartungslosen, denn ihnen wird keine Enttäuschung widerfahren."
    sennaheu, frei nach der Bergpredigt

  11. #31
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    239

    Standard

    Verdammt, immer der gleiche Scheiß&#33;

    "omg omg, jetzt hat sich tatsächlich diese außerirdische Datenbank selbst gelöscht lalala"

    Weil das ja das erste Mal passiert ist? Haha.

    Wann machen die endlich Backups oder mounten read-only?
    Der &quot;<a href=\'http://www.stargate-project.de/stargate/forum/index.php?showtopic=1183\' target=\'_blank\'>Stargate in den Mund gelegt</a>&quot;-Thread ist echt genial! Selbst ICH kann da gewinnen. Und seien wir ehrlich...wenn selbst ich das kann, könnt ihr das erst Recht!
    Neue(s/r) [Board] Link: http://www.stargate-project.de/starg...read.php?t=913

  12. #32

    Standard

    Originally posted by sennaheu@01.02.2006, 19:32
    Den Retrovirus würde ich durchaus als ABC-Waffe deklarieren. Und der sollte ja einsatztauglich gemacht werden um ihn als Massenvernichtungswaffe einsetzen zu können.
    Schon bei Michael wurde nicht gesagt wie sie sich denn dachten das Teil einzusetzen. Es muss ja irgendwie hin wo es hin soll. Und dann bei mehreren gleichzeitig. Daher fand ich es schon bei Michael "dumm" mit dem Virus.

    Eine Diskussion über Mann und Frau habe ich nicht vor anzufangen und ich habe auch nie generell die Kompetenz von Frauen in Frage gestellt (Ein Argument wie "Weir sei eine Frau" [welches objektiv betrachtet sogar korrekt ist] habe ich nie gesagt).
    Sorry aber wie würdest du dann das intepretieren (o-ton von dir&#33:

    (Das man das Komando nie einer Frau übergeben sollte, sage ich hier mal lieber nicht...)

    ne ist klar. macht keinen unterschied

    Was ich allerdings getan habe war ein Vergleich mit Weir zu Janeway und behauptet, dass manche Entscheidungen der beiden ich als emotional und irrational bezeichnen würde. Dass hierbei manche natürlich nicht meiner Meinung sind und dass dies diskutabel ist, ist mir klar - es ist halt meine Meinung, die keinen Anspuch auf Konstruktivität legt.
    Weir und Janeway sind für mich nicht vergleichbar, auch wenn sie mehr oder weniger in der gleichen Situation waren (weg von erde). Aber von der ganzen Art her sind sie völlig anders. Emotional ok, aber warum nicht. Auch Sheppard trifft öfters entscheidungen die emotional sind (nein ich sag jetzt nicht das dass Gehirn des Mannes manchmal wandert... )

    Etwas ganz anderes, was noch überhaupt nicht zur Sprache gekommen ist:
    Ich fand die Animationen ziemlich geil, nur als das Dart-Schiff auf Atlantis gelandet ist, da fand ich die Animation ziemlich übel und wirkte nicht "real". Fandet ihr das auch so?
    keine ahnung, ich musste über den "Parkplatz" lachen (man beachte den weißen strich auf dem boden&#33. Das hat mich abgelenkt Nein im ernst, die Dart Schiffe sind bei Stargate öfters mal etwas daneben.

    @matt klasse Posting&#33; So kreativ und konstruktiv.

    Wenn alles perfekt wäre und wunderbar liefe, dann wäre die serie ziemlich kurz weil schnell zu ende...manchmal braucht man Fehler um die Story weiterzuführen und es gibt/gab wahrlich schon schlimmer bei Stargate.

    Was anderes....

    1) wo kaufen die Wraith ihre Kleidung??

    2) Sheppards Haare saßen auch mal besser&#33; Echt, die paar fransen (konstuktive Kritik einer Frau )


    Conventions 2012
    * SG Con Vancouver * Comic Con London * Star Trek Las Vegas * Chevron 7.9
    ***
    Leiter des SGA Episodenguide - Season 2 - 5
    Mitarbeiter im Convention und Interview Bereich von SGP
    Interviews für SGP - R.S.Francks, Paul McGillion, Chuck Campbell, David Nykl,
    Torri Higginson, Kavan Smith, Andee Frizzell

  13. #33
    Master Sergeant Avatar von sennaheu
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    81

    Standard

    Originally posted by Dr. McKay@01.02.2006, 22:13

    Sorry aber wie würdest du dann das intepretieren (o-ton von dir&#33:

    (Das man das Komando nie einer Frau übergeben sollte, sage ich hier mal lieber nicht...)

    ne ist klar. macht keinen unterschied

    1) wo kaufen die Wraith ihre Kleidung??

    Sagt dir Friedemann Schulz von Thun etwas? Der hat ein lustiges Modell aufgestellt über Kommunikation, und ich glaube, ein daraus oft herauszulesendes Problem liegt auch hier vor. Ich habe auf der sachlichen Seite gesagt, dass ich hier in diesem Forum keine Postings schreiben würde, die die Führungskompetenz von Frauen in Frage stellen würden; einerseits in dem Wissen, dass es hier viele weibliche Forenmitglieder gibt, die sich darüber echauvieren könnten und desweiteren um damit auszudrücken, dass es nicht meine Absicht ist Frauen generell die Führungskompetenz abzusprechen, nur weil ich es Weir tue. Du scheinst dies aber auf dem sogenannten Beziehungsohr verstanden haben, und es als Frau für dich beleidigend aufgenommen zu haben. Auch wenn ich nicht gerne pauschalisiere, aber aus der Erfahrung heraus würde ich sagen, dass Frauen gerne dazu neigen sich viel zu oft gleich persönlich angegriffen fühlen und der Mann dies nicht versteht. Dies beruht einfach darauf, weil Frauen die Dinge leider ganz anders verstehen, als sie eigentlich gemeint sind. [Sarkasmus] Ob dies ein Ausdruck von Führungsstärke ist, lass ich mal dahingestellt... [/Sarkasmus]
    Wie dem auch sei, ich hoffe das Missverständnis ist damit aus der Welt geschafft...

    Zu der Frage mit der Kleidung:
    In den Episoden Condemned und The Hive hat man doch gesehen, dass die Wraith durchaus auch Menschen für sich arbeiten lassen...
    Wenn du denkst, dass sensitive Daten in 2007 Sinn machen, dann LERNE DEUTSCH!!!

    "Selig sind die Erwartungslosen, denn ihnen wird keine Enttäuschung widerfahren."
    sennaheu, frei nach der Bergpredigt

  14. #34

    Standard

    ja aber die werden ja immer , na ja origineller^^ die kleidung mein ich. Ich mein speziell das "silberne", das passte schon ehr in ne versammlung von draq-queens


    Conventions 2012
    * SG Con Vancouver * Comic Con London * Star Trek Las Vegas * Chevron 7.9
    ***
    Leiter des SGA Episodenguide - Season 2 - 5
    Mitarbeiter im Convention und Interview Bereich von SGP
    Interviews für SGP - R.S.Francks, Paul McGillion, Chuck Campbell, David Nykl,
    Torri Higginson, Kavan Smith, Andee Frizzell

  15. #35
    Master Sergeant Avatar von Cliff
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    85

    Standard

    1) wo kaufen die Wraith ihre Kleidung??
    Ich würde auch sagen, dass sie einige Sklaven haben, die Kürschnern, Färben und aus den entstandenen Produkten die Klamotten herstellen.

    Btw. Bei der Kleidung der Königin war ich doch Recht geschockt. Ich habe eine Vermutung. Sie ist wie ein Gothic-Girl der Wraith&#33; Sonst tragen alle Schwarz und sind bleich. Sie hat eine normale Hautfarbe, fast keine weißen Haare und trägt goldenen Nagellack, sowie weiße Kleidung. Irgendwie witzig.

  16. #36
    kolonialer Spion Avatar von Scout
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Home is where the heart is
    Beiträge
    3.960
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Ich fand, die hatte was. Viel cooler als die mit den roten Haaren *g*



  17. #37
    7 Jahre am Start Avatar von Antiker
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    Nahe Magdeburg
    Beiträge
    2.198
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    mhm die folge war gut aber irgendwie nicht top&#33; die idee mit der allianz fand ich nicht so gut. hallo? es sind wraith&#33;&#33; da kommt man doch sofort drauf das da was schief läuft&#33;&#33; ne sorry fand ich recht dumm. aber es gab auch recht gute sachen, super cliffhanger, aber der zu season 1 war viel, viel besser&#33; ich freu mich wies weitergeht&#33; die effekte waren diesmal wohl voll daneben&#33; es gab nen paar gute, aber die kamera in einigen space szenen war schlecht&#33; was anderes kann ich net sagen&#33; wo ich so bei inferno begeistert war, hat die folge vieles an illusionen eines finales geraubt&#33;

    meine bewertung:

    action: 3
    charakterentwicklung: 2
    erotik: 1
    kontinuität: 4
    humor: 3
    spannung: 3
    spezialeffekte: 3

    gesamteindruck: 3,5/5

  18. #38
    Gehasst, Verdammt, Vergöttert Avatar von Colonel Maybourne
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    3.848

    Standard

    Kurze Frage:
    Wann kommt denn der Langinhalt im EP-guide?
    Das Leben ist ein Schwanz und wir die Eier, die mitgeschleift werden.


    Meine aktuellen Fanfiction:


    TGE Combined Season 1 Fire of War:

    http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11836




  19. #39
    behämmert Avatar von Plynx
    Registriert seit
    14.04.2005
    Beiträge
    404

    Standard

    den hat seit 3 tagen der korrektor -.-
    Weir: You do understand the Geneva Convention prohibits using prisoners for scientific experiments?
    Sheppard: No offense, Doc, but had the Wraith attended the Geneva Convention, they would have tried to feed on everyone.

  20. #40

    Standard

    Hallo Leute

    hab mal so ein paar Kommentare zu Allies durchgesehen, bis auf einer oder zwei blasen ja alle in die selbe Trompete: super Folge.

    Kann ich mich jetzt nicht so anschließen. Ganz ehrlich. Ich fand die Folge schwach. Nach Inferno, den mysteriösen Andeutungen was mit Allies gemeint ist, dem nicht zu umgehenden Bild von McKay in Wraithgefangenschaft und der Aussicht auf einen coolen Cliffhanger (ich bin ein Cliffhanger-Junkie ) war ich richtig heiß auf das Saison-Finale. Nach rund vierzig Minuten saß ich da und dachte: bäh - wollt ihr mich verarschen oder was?

    1. Weir ist Janeway - kann mir mal einer sagen wieso Carter, die einzige Frau im ganzen Sci-Fi-Fernseh-Universum ist, die nicht nach irgendwelchen Klischees und/oder chauvenistischem Gedankengut geschrieben ist ?&#33; (und dieses sage ich als Jemand dessen "Fortpflanzungsorgane außen hängen") Ganz ehrlich Jungs - Frauen sind nicht so.

    2. Wieso geht keiner in richte Opposition zur dem Deal. Warum macht niemand richtig Stunk?
    Zum Beispiel Cadwell - das wären super Streitgespräche geworden (hätte das ganze vielleicht auch glaubhafter gemacht). Hat wohl die Sendezeit nicht gereicht.

    3. Na bitte jetzt werden die Wraith auch schon zu amerikanischen Superbösewichten. Sie lassen McKay und Ronon am Leben damit sie sich an deren Leid ergözen können, wenn sie ihren Triumph genießen - was natürlich nach hinten losgehen wird - wie sonst auch immer. Bestes Beispiel: die dämlichen Goa&#39;Uld (wie oft haben die SG-1 schon gefangen genohmen und hätten diese töten können - na hat jemand mitgezählt. Sogar O&#39;Neill macht sich in Fallen/Homecoming schon über diesen Zustand (indirekt) lustig), oder die Supergangster bei James Bond - und nicht zuvergessen Dr. Evil

    4. Sie fliegen zur Erde, ach nein, das hab ich mir jetzt aber gar nicht gedacht. Wieso fliegen die eigentlcih nicht zu den Ori - more worshiper, more power, more feeding ground - ok das wäre dann wohl doch etwas an den Haaren herbeigezogen. Aber nun wirklich spannend ist das nicht. Die Hauptdarsteller in Gefahr? Bitte? Die Erde vor der Vernichtung? Ja klar. Also Ausgelutschter gehts wohl wirklich nicht. Hauptdarsteller sterben nicht. Sowas geht lauthals durch die Community (die haben ja nicht mal Ford abkacken lassen. Zelenka in Lebensgefahr, das wäre schon eher spannend.) Und die Wraith erreichen auch nicht die Erde. Und wenn dann setzen sie halt schnell das ZPM in der Antarktis ein, (weil Zelanka die Orion getuned hat und man vor den Wraith da ist) anschließend macht Sheppard sie alle platt. Ja warum nutzen die eigentlich nicht die Drohnen um die Wraith platt zu machen. Anubis-Antiker-Schilde ham ja auch nichts geholfen. Und jetzt erzählt mir bitte nicht die Wraith haben bessere Schilde als die Antiker.

    Und so gehts aus:

    Irgendwo im Niemandsland zwischen Pegasus und Milchstraße kommen die Hives zum Stop,
    weil Sheppeard, haha, sich ans Hive geklebt hat, wie Han Solo an den Sternzerstörter in Empire,
    und irgendwas sabotiert. Vielleicht klapp das mit den Hyperdrivemodis auch nicht, weil die Wraith, man höre und staune, die dümmsten Mechaniker von 2 Galaxien sind. McKay wird dann gezwungen den Hyperantrieb online zu bringen, sonst saugen sie Ronon aus (für irgendwas muss der ja auch gut sein). McKay verarscht die Wraith mal eben gründlich, obwohl die vorher viel clever waren als die Menschen. Vielleicht hat Sheppard in weiser Vorraussicht sogar einen Behälter Virus mitgenohmen und lässt ihn mal gerade so eben auf die Wraith los. Dann kommt die Orion mit Carson auf dem Kommandostuhl, und bläßt den Wraith auf schottische Art den Arsch weg: "Take this, you bloody bastards." Die Deadalus beamt dann McKay und Ronon rechtzeitig von Bord.
    Wenn sie Weir dann noch erzählen, das haben sie alles geplant (das mit dem Virus und so), dann kann man sich sicher sein, das Brannon Braga sich ins Autorenteam eingeschlichen hat und Stargate: Voyager verbrechen will.

    Bitte, Bitte ich möchte mit meiner Storyvorhersagung absolut daneben liegen. Ich möchte einfach nicht recht haben. Aber mal ganz ehrlich. Die hätten auch einen besseren Cliffhanger zustande bekommen. Zum Beispiel mit den "Hot Zone-Virus-Erfindern" (hoffentlich geben die der Serie mal einen zusätzlichen Kick - so wie damals die Replis bei SG-1). Auch ne Story mit Ford wäre besser gewesen. Es muss nicht immer Worst-Cast-Szenario sein. Eine ungewisse (bis bedrohliche) aber nicht zwangsweise "tödliche" Zukunft kann viel spannender sein als dieser Super-Gau-Einheitsbrei.

    Und nachdem ich meiner Enttäuschung hier jetzt Luft gemacht habe, will ich nur noch sagen: Ich finde diese Serie wirklich supergudd, besser als SG-1 in seinen ersten 2 Jahren.
    Die Aussichten lassen gutes hoffen. Und wenn die Serie sich so steigert in Staffel 3 und 4, so wie sich damals SG-1 im Verhältnis gesteigert hat, dann blässt sie uns allen noch die Birne weg - im positiven Sinne

    Und ehrlich gesagt die Parallele zu dem Mist, den sie mit Hathor am Ende von Staffel 2 gemacht haben, lässt mich auf eine "bomben" Zukunft hoffen.

    so long, cu june

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •