Seite 2 von 64 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 1274

Thema: Rodneys Plauderecke

  1. #21
    Troublemaker Avatar von iolanda
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    am Rhein
    Beiträge
    2.184
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Kink ist alles, was im Sexuellen ausserhalb von dem liegt, was man generell als "normal" bezeichnet. Zum Beispiel BDSM.

  2. Danke sagten:


  3. #22
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.630
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Zitat Zitat von iolanda Beitrag anzeigen
    Kink ist alles, was im Sexuellen ausserhalb von dem liegt, was man generell als "normal" bezeichnet. Zum Beispiel BDSM.
    Schoen erklaert!
    Wollte ich auch grad machen ... *gg* zum Beispiel fallen darunter auch "Rape"-FFs.

    Ich muss sagen, dass es bei mir dabei abhaengt, wie es aufgezogen ist. Im Regelfall nicht so mein Ding, aber es gibt auch die beruehmten Ausnahmen.

    Was noch mal die Mary oder Gary Sues angeht ...
    also da bin ich eigentlich ziemlich rigoros ... *gg* fuer mich faellt das im Regelfall alles in den grossen Topf "OCs" und damit kann ich persoenlich gar nichts anfangen. Ich mache mir gar nicht die grossen Gedanken, ob es sich bei einem OC um eine Mary Sue handelt, ich lese es einfach nicht, weil ich das nicht mag. Wenn ich FFs ueber Stargate lesen will, muessen fuer mich auch die entsprechenden Charaktere drin vorkommen und zwar hauptsaechlich. Natuerlich ist nichts gegen einen eigenen Nebencharakter einzuwenden, der nach der FF wieder verschwindet und der die Handlung im Prinzip nur unterstuetzt, aber er darf halt nicht den Status eines Hauptcharas einnehmen.
    Geändert von Chayiana (24.04.2008 um 18:28 Uhr)

  4. #23
    kolonialer Spion Avatar von Scout
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Home is where the heart is
    Beiträge
    3.944
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Ich finde es interessant, wie generell die Interessen so verteilt sind, oder wie verschieden Menschen eben auch sind, so hast du, Chayiana die perfekte Erklärung gegeben, warum du OCs nicht magst und ich könnte diese Erklärung 1:1 auf Slash-Sachen übertragen. Es gibt schon eine sehr große Bandbreite an Interessen und Möglichkeiten bei FFs.



  5. #24
    QBA baby... Avatar von FelixE
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Beiträge
    703

    Standard

    Hach Gottchen, da sind wir ja schon bei'm nächsten Thema...OC's. Der Thread ist wirklich super. *smile*

    Meine Meinung zu OC's: Es kommt darauf an wie sie sich etablieren. Sind sie so unpassend wie ein Blauwal in deR innenstadt, kann ich das nicht lesen. Aber wenn sie sich gut in die Serie bzw den individuellen Schreibstil des Autors einbinden, finde ich OC's gut.

    Natürlich sollten sie Fehler haben wie Scouts (manchmal) schusselige Kim...aber zu viele sollten es auch nicht sein. Und OC's können auch sterben, was ich finde leider nicht sehr oft vorkommt, da es manche gibt die ich nie wieder lesen möchte....

    Für mich persönlich ist eine OC, eine Mary Sue sobald sie/er/es wirklich aus jeder noch so dämlichen/gefährlichen Situation in bester "200-Manier" heil herauskommt...jedenfalls ohne Macken. Am "besten" finde ich es noch wenn dann ein Satz kommt wie: Das war ja einfach. *seufz*

    EDIT: Ein fettes Danke an Iolanda. Dieses Genre war mir unbekannt...und ch werde mich in Zukunft davon fernhalten...
    Geändert von FelixE (24.04.2008 um 21:36 Uhr)
    Spoiler 

    Stargate in den Mund gelegt:4x Gold 5x Silber 7x Bronze; 2 Goldfische; 1 Tüte Melitta Kaffee; 1 Simpsons Sonderpreis; 1 Drink

    ~gerade im Stress bin nur noch sporadisch da~
    ~Sorry an die aus dem FF-Bereich~

  6. #25
    Meister der Ungehudeltheit Avatar von Terraner
    Registriert seit
    08.06.2005
    Ort
    Niedersachsen, Castle Anthrax
    Beiträge
    2.621
    Blog-Einträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von Scout Beitrag anzeigen
    Ich finde es interessant, wie generell die Interessen so verteilt sind, oder wie verschieden Menschen eben auch sind, so hast du, Chayiana die perfekte Erklärung gegeben, warum du OCs nicht magst und ich könnte diese Erklärung 1:1 auf Slash-Sachen übertragen. Es gibt schon eine sehr große Bandbreite an Interessen und Möglichkeiten bei FFs.
    Tja, Slash...das ist ein schönes Thema um es durch den Kakao zu ziehen. Ich selber lese sowas nicht, da ich eine homoerotische Beziehung zwischen den Charakteren arg unrealistisch finde. Ich bin ja selber ein alter Jack/Sam-Shipper und bei SGA sehe ich da eher Sheppard/Weir.

    Aber alle Beziehungskisten in den Serien kann man argumentativ bestätigen oder ablehnen.

    Anstatt OCs einzubauen, lasse ich eher bekannte Nebenfiguren stärker agieren, wie Walter bei "TF" oder unsere Einmannarmee Richard Woolsey bei "Eve".
    ...jetzt neu: [SGA] Grüne Hölle

  7. #26
    kolonialer Spion Avatar von Scout
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Home is where the heart is
    Beiträge
    3.944
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Danke für die Erklärung, Iolanda, jetzt bin ich schlauer und näää, auch für mich ist das nix.

    Die von Chayiana angesprochenen Rape-Stories finde ich auch schwierig. So lange sie nicht real sind, sprich als Vision oder Traum auftauchen, kann ich sie auch lesen, allerdings sind solche Geschichten meiner Ansicht nach psychisch nicht einfach aufgearbeitet. Ich persönlich halte das für ein ganz heißes Eisen, an das ich mich nicht rantraue, weil ich es einfach nicht kann. Eine Rape zu schreiben ist vielleicht nicht schwer, aber die Folgen davon - uiuiui, nee, lasst mal...



  8. #27
    Troublemaker Avatar von iolanda
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    am Rhein
    Beiträge
    2.184
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Terraner Beitrag anzeigen
    Tja, Slash...das ist ein schönes Thema um es durch den Kakao zu ziehen. Ich selber lese sowas nicht, da ich eine homoerotische Beziehung zwischen den Charakteren arg unrealistisch finde. Ich bin ja selber ein alter Jack/Sam-Shipper und bei SGA sehe ich da eher Sheppard/Weir.
    OK, hiermit habe ich ein Problem: warum muss man etwas, was man nicht mag, direkt als durch den kakaoziehenswert bezeichnen? Sheppard/ Weir finde ich persönlich so realistisch wie Todd/Jeannie Miller und trotzdem muss ich da nicht drüber herziehen.

    Just my 2 cents. Muss man nicht weiter drauf eingehen.

    Zitat Zitat von FelixE Beitrag anzeigen
    EDIT: Ein fettes Danke an Iolanda. Dieses Genre war mir unbekannt...und ch werde mich in Zukunft davon fernhalten...
    Das ist in dem Sinne kein Genre sondern eine Subkultur. Der Begriff "Kink" bezieht sich schon auf echte Menschen, während Slash - soweit ich weiß - ziemlich konkret ein Fanfiction-Genre ist.
    Geändert von iolanda (24.04.2008 um 21:57 Uhr)

  9. Danke sagten:


  10. #28
    Meister der Ungehudeltheit Avatar von Terraner
    Registriert seit
    08.06.2005
    Ort
    Niedersachsen, Castle Anthrax
    Beiträge
    2.621
    Blog-Einträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von iolanda Beitrag anzeigen
    OK, hiermit habe ich ein Problem: warum muss man etwas, was man nicht mag, direkt als durch den kakaoziehenswert bezeichnen? Sheppard/ Weir finde ich persönlich so realistisch wie Todd/Jeannie Miller und trotzdem muss ich da nicht drüber herziehen.

    Just my 2 cents. Muss man nicht weiter drauf eingehen.
    Hah, da gehe ich jetzt aber mal drauf ein.
    Ich stehe Slash neutral gegenüber, ich lese es nicht aber behaupte auch nicht das es schlecht wäre. Meine FFs sind eher humorvoll angelegt und Slash kann man gut parodieren, wobei ich das nicht übermäßg mache, sondern nur in Ausnahmefällen: Beispiel: Meine Hammond/O'Neill-FF im FF-Challenge-Thread.
    ...jetzt neu: [SGA] Grüne Hölle

  11. #29
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.776
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von FelixE Beitrag anzeigen
    Doch eine Frage habe ich auch: Was haltet ihr von Mary Sues, oder auch Gary Sues?
    Gar nichts. Von der übertriebenen Sorte, die alles kann und alles weiß, überhaupt nichts, aber ich glaube, da sind wir uns auch alle einig, und das sind vor allem Anfängerfehler, wenn solche Leute in den Storys auftauchen.

    Und OCs, die mehr als Zuträger sind zur den bekannten Charakteren mag ich auch nicht lesen, da sie mich nicht interessieren. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass man sie gerne schreiben mag, weil man dann eben die Möglichkeit hat, einen selbstgeschaffenen Charakter, der genauso reagiert wie man gerne möchte, mit den vorhandenen Figuren agieren zu lassen.


    @iolanda:
    Und wenn man schon bei Slash ist (und jetzt wirds NC-17): wie sieht es mit Kink aus? Damit kann ich z.B. nicht wirklich was anfangen.
    Kink-Stories gibt es aber auch im Het-Bereich, das ist nicht Slash-spezifisch.

    Und ich mag Kink-Storys. Nicht alles, aber den größten Teil schon. Seien es nun Fesselspielchen bis hin zu ganzen BDSM-Universen, mit denen Atlantis plötzlich konfrontiert wird. (wie z.B. Xanthe's "General and Dr. Sheppard"). Ich finde, das ist einfach eine weitere Möglichkeit, "Was-wäre-wenn"- Szenarien durchzuspielen. Wenngleich es auf deutsch dazu fast keine Storys gibt.

  12. #30
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.630
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Zitat Zitat von Terraner
    Tja, Slash...das ist ein schönes Thema um es durch den Kakao zu ziehen [...]

    Ich stehe Slash neutral gegenüber
    Sorry, ich behaupte jetzt mal, dass sich diese beiden Aussagen widersprechen. Einer Sache, die ich gern durch den Kakao ziehe, stehe ich nicht neutral gegenueber, sondern sie ist fuer mich einfach weniger wert, so dass ich sie ueberhaupt ruhigen Gewissens durch den Kakao ziehen kann ... also empfinde ich deine Aussage - wie iolanda auch - als etwas irritierend. Ich finde einfach, dass wir doch alle tolerant sein sollten, was die Vorlieben und Abneigungen der anderen angeht. Ich habe ueberhaupt kein Problem damit, wenn jemand keinen Slash mag, genauso sollte niemand ein Problem damit haben, dass ich keine OCs lese oder wiederum jemand anderes kein Ship ... wie war das noch gleich?
    Geschmackssache sagte der Affe und biss in die Seife! (sorry, ich weiss, der Spruch ist uralt und ziemlich bekloppt, aber er passt einfach immer wieder! *g*)

    Aber mich bringen diese ganzen Diskussionen eigentlich zu der Frage, was generell eure Auswahlkriterien sind, weshalb ihr eine FF lest oder auch nicht?

    Also, ich schaue eigentlich als Erstes nach der Serie, da ich halt vorwiegend SGA lese. Okay, als Naechstes kommt natuerlich die Frage, was fuer ein Genre ist es? CD lese ich nur in Ausnahmefaellen, wie gesagt, eigentlich so gut wie nie irgendwelche OCs und eigentlich auch keinen Ship ... aber dafuer gerne Humor vermischt mit Action, Drama, Angst, H/C, whump ... eigentlich fast alles, was die Palette so hergibt ... *gg*

    Mein naechstes Kriterium ist dann der Stil der FF. Ich bin z.B. ueberhaupt kein Fan von diesem Drehbuchstil, weil ich einfach die Beschreibungen der Orte und Situationen brauche, um in eine Geschichte, wie man so schoen sagt, einzutauchen.

    Ein ganz wichtiger Punkt - und das betrifft jetzt nicht nur FFs, sondern Buecher im Allgemeinen - ist der Schreibstil des Autors selber. Sorry, aber eine Story kann noch so interessant sein, aber wenn mir der Schreibstil nicht gefaellt, tue ich mich sehr schwer damit, es zu lesen. Ich habe etliche Buecher im Regal stehen (aeh, bzw. momentan bei meinen Eltern im Keller ), wo sich der Klappentext einfach klasse anhoerte, aber der Stil des Autors mir einfach gar nicht zugesagt hat und ich das Buch nach drei Seiten wieder weggelegt habe. Andersherum gibt es Buecher, die vom Inhalt eigentlich gar nicht so interessant waren, aber wo mich einfach der Stil des Schreibens an sich gefesselt hat ... *gg*

    Dazu gehoert fuer mich jetzt, was FFs angeht, dass man nach Moeglichkeit die Charaktere in ihrer Persoenlichkeit trifft. Und das ist zugegeben bei schon vorhandenen Charas nicht immer ganz einfach.

    Und dann gibt es leider noch die FFs, die rausfallen, weil sie einfach vor Fehlern nur so strotzen. Da ich selber betalese, schaltet sich mein Gehirn dabei immer gleich auf den Betamodus und ich kann die FF einfach nicht mehr geniessen, weil ich zu viel ueber die Fehler nachdenke ... *gg*

    So, ich denke, das war es soweit von mir ... wie sieht es bei euch aus? Ich glaube, das koennte vor allem fuer alle Autoren hier auch ganz interessant sein, um zu erfahren, was eigentlich so gelesen wird und was nicht ... und weshalb.

  13. #31
    Zitronenfalter Avatar von Sinaida
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Was meine Auswahlkriterien als Leser angeht, gucke ich nach Autor, Genre und der Inhaltsangabe. Es gibt z.B. Autorinnen deren Stil oder Darstellung der Charaktere mir überhaupt nicht gefällt und von denen lese ich Stories allenfalls an, höre aber wieder auf, wenn ich wegen des Stils einfach 'nicht rein komme' oder die Charaktere nicht wiedererkenne.
    Genre: Ich lehne nur wenige sachen grundsätzlich ab, es kommt meist auf meine jeweilige Stimmung an ob ich z.B. eine Charakter-Death-Story verkrafte oder nicht. Stories mit einem OC als Hauptcharakter mag ich nicht sonderlich, aber auch da gibt es Ausnahmen. Slash lese ich generell lieber als Ship, ich habe aber auch schon Ship-Stories gelesen, die mir gut gefallen haben.

    Was ich nicht lese, (mangels Interesse) sind Stories, die zwar im SG-Universum spielen, aber in denen nur OCs vorkommen.
    Für mich persönlich stehen die Charaktere im Mittelpunkt, ich lese Fanfics, weil ich *mehr* von John, Rodney, aber auch von Ronon und Teyla und dem Rest sehen will. Und mit der Frage wie gut die getroffen sind, steht und fällt eine Story für mich. Also, ich *verzeihe* eher Plotlöcher, (wenn sie nicht zu riesig sind *g*) als Charakterisierung, die ich als nicht zutreffend empfinde.

  14. #32
    Immer auf der Jagd nach Mäusen Avatar von Selana
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Wo die Alb am Höchsten und Schönsten ist
    Beiträge
    2.753

    Standard

    Also ich beziehe meine Ideen aus allem. Ich lese was, sehe was und schon kann es sein, dass es zündet. Wenn ich finde, dass es eine FF gibt, dann arbeite ich die Story aus.
    Was ich aber keinesfalls mache ist ein Konzept schreiben. Das ist nutzlose Liebesmühe bei mir, weil ich mich nie daran halte. Die Idee einer Story ist da und ich schreibe einfach mal los. Während des Schreibens kommen neue Ideen und schon läuft die Story ganz anders ab, als geplant. Ein bestes Beispiel ist da mein Antiker-Zyklus. Geplant eigentlich als Einzelstory über die Wraith/Kolya/ZPM-Suche. Was daraus geworden ist, wissen ja alle meine Leser.
    Slash: Lese ich nie, mag ich nicht und werde ich auch nie schreiben.
    Ship schon, aber nur wenn es innerhalb der Handlung ist. Von reinen Ship-Stories habe ich nun schon soviele gelesen, dass sie mir aus dem Hals raus kommen, wie man so sagt.
    Und ich mag auch nicht zu viele und unnötige Gewalt in meinen Stories.
    Atlantis forever

  15. #33
    Brigadier General Avatar von Kevin
    Registriert seit
    20.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.442

    Standard

    Mh, also, was ich gerne lese? Schwer zu sagen, aber ich denke, im Gegensatz zu Chayiana - und da sieht man eben, wie verschieden hier die Geschmäcker sind, was aber auch gut ist, aman so auch vielfalt hat, je nachdem, was von wem bevorzugt wird - lese ich relativ gerne OCs, solange sie wirklich nicht übertrieben in den Mittelpunkt gestellt werden und die anderen Charas noch mitsprechen können *g* Und da haben wir ja hier im Forum ne nette Auswahl an Geschichten mit OCs, die dem Atlantisteam (ist ja meist bis immer so) hinzugefügt wurden.

    Natürlich ist für mich Humor ein absloutes MUSS in einer FF, denn sonst hat es nicht den Stargate-Charme für mich. Wenn die FF jedoch selbst schon zu ernst ist für solche humorvollen Szenen, dafür aber umso besser düster ge- und beschrieben ist, geht das auch voll und ganz in Ordnung.

    Von Schießerei nur der Schießerei wegen halte ich auch nicht viel, denn das kann man dann auch nicht mehr Action nennen, wenn praktisch in jedem Kapitel die Hälfte nur beschrieben wird, wie Sheppard einen Wraith nach dem anderen erledigt. In einem geht's okay, aber in mehreren hintereinander nicht.

    Raumschlachten dürfen auch mal sein, doch aus eigener Erfahrung weiß ich, dass diese nicht eine ganze FF übermäßig füllen sollten, denn es heißt ja immer noch Stargate und nicht Star Trek. Demnach lese ich lieber diese Stories mit einer normalen Gatereise, die dann zu neuen Abenteuern führt, denn sowas ist einfach spannend zu lesen.

    Zum Slash und Ship kann ich nur sagen, solange die Haupthandlung einer FF um was anderes handelt, kann ich damit leben, doch wenn es zu viel wird, wird es eben zu viel und dann geht's eher nicht mehr.

    So, das waren jetzt mal meine Auswahlkriterien. Mir kommts nicht drauf an, wer was schreibt, denn eigentlich schau ich überall mal rein. Wenn mich die ersten Abschnitte dann schon ansprechen und fesseln, lese ich weiter, wenn nicht, eben nicht. So landen dann nur etwa 10% der FFs, in die ich reinschaue, auch dauerhaft in meinem virtuellen "Muss-ich-lesen"-Schublädchen *g*.
    Alterans' Eternal War

    The Last Of Them / The Long Way Back Home / Past / Present
    &
    coming soon
    Future

  16. #34
    Zitronenfalter Avatar von Sinaida
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Was mich jetzt als Autorin mal interessieren würde: Diejenigen, die slash eher ablehnend gegenüber stehen - bezieht sich das unterschiedslos auf jede Story, die als slash gekennzeichnet ist, oder kommt es euch auch auf Rating etc. an?

    Ich habe nämlich das Gefühl, dass slash sehr häufig mit detaillierten sexuellen Handlungen gleichgesetzt wird. Also, jemand sagt: 'Ich mag keinen slash', meint aber eigentlich: 'Ich mag keine homosexuellen Sex-Szenen lesen'. Aber in einer Story, die 'slash' im Header stehen hat, muß es ja nicht zwangsläufig um Sex gehen. Es kann genauso gut sein, dass z.B. Rodney hoffnungslos in John verschossen ist, der aber seine Gefühle nicht mal erwidert, oder sogar nichts davon weiß. Die Story wäre aber trotzdem slash.

    Oder wie sieht es mit einer Action-Story aus, in der John und Rodney z.B. ein Paar sind, aber das ist nur ein untergeordneter Aspekt der Handlung und wird vielleicht nur mal nebenbei erwähnt? Sowas wäre ja auch slash.

    Also, nicht falsch verstehen, bitte, ich will nicht unnötig auf dem Thema rumreiten und einige hier haben ja ihren Standpunkt dazu schon sehr deutlich gemacht und ich respektiere auch, wenn jemand sagt: 'Ich mag das einfach nicht lesen, egal wie verpackt.' Aber es interessiert mich einfach.

  17. #35
    Meister der Ungehudeltheit Avatar von Terraner
    Registriert seit
    08.06.2005
    Ort
    Niedersachsen, Castle Anthrax
    Beiträge
    2.621
    Blog-Einträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    Sorry, ich behaupte jetzt mal, dass sich diese beiden Aussagen widersprechen. Einer Sache, die ich gern durch den Kakao ziehe, stehe ich nicht neutral gegenueber, sondern sie ist fuer mich einfach weniger wert, so dass ich sie ueberhaupt ruhigen Gewissens durch den Kakao ziehen kann ... also empfinde ich deine Aussage - wie iolanda auch - als etwas irritierend. Ich finde einfach, dass wir doch alle tolerant sein sollten, was die Vorlieben und Abneigungen der anderen angeht. Ich habe ueberhaupt kein Problem damit, wenn jemand keinen Slash mag, genauso sollte niemand ein Problem damit haben, dass ich keine OCs lese oder wiederum jemand anderes kein Ship ... wie war das noch gleich?
    Geschmackssache sagte der Affe und biss in die Seife! (sorry, ich weiss, der Spruch ist uralt und ziemlich bekloppt, aber er passt einfach immer wieder! *g*)
    Ich merke, ich habe mich nicht ganz klar ausgedrückt. Ich meinte "durch den Kakao ziehen" so, das man bei einer Sache leicht Sachen findet die man gut parodieren kann. Zum Beispiel könnte man Stargate parodieren (oder durch den Kakao ziehen...) indem man Teal'c sehr oft in einer FF "In der Tat" sagen lässt oder Sam quasi nur noch über Technobabble kommunizierst.

    Ich meinte "durch den Kakao ziehen" also im Sinne von parodieren und überspitzt in einer FF darstellen. Ich kann auch Sachen parodieren die ich sehr gerne mag, wie z.B. Stargate.

    Alles klar?
    ...jetzt neu: [SGA] Grüne Hölle

  18. #36
    Brigadier General Avatar von Kevin
    Registriert seit
    20.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.442

    Standard

    Was mich jetzt als Autorin mal interessieren würde: Diejenigen, die slash eher ablehnend gegenüber stehen - bezieht sich das unterschiedslos auf jede Story, die als slash gekennzeichnet ist, oder kommt es euch auch auf Rating etc. an?
    Also, wie schon erwähnt, solange es eben nicht zu viel wird (das Rating also im "Normalbereich" bleibt), ist mir Slash relativ egal.
    Ich nehme jetzt mal als Beispiel (ich hoffe, das ist kein Problem) Chayianas "Die Anderen". Als Genre wird da unter anderem Slash angegeben, aber das Rating (PG-13) verrät ja in dem Fall, dass es wohl nicht um sexuelle "Spielchen" oder ähnliches geht, da das ja ohnehin schon ein höheres Rating verlangen würde.
    Demnach, wenn Slash (mit Ship ist es eigentlich das Gleiche) als Genre angegeben wird, das Rating aber im "Normalbereich" (PG-13 oder höchstens noch R) liegt, ist es mir egal, demnach hängt das dann für mich doch sehr vom Rating ab.
    Alterans' Eternal War

    The Last Of Them / The Long Way Back Home / Past / Present
    &
    coming soon
    Future

  19. #37
    kolonialer Spion Avatar von Scout
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Home is where the heart is
    Beiträge
    3.944
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Tag!

    Kevin: Mir geht es so wie dir, wenn ich eine Geschichte anfange und diese mir nicht liegt, lese ich nicht mehr weiter.

    Sinaida: Bei Geschichten mit nur OCs geht es mir auch wie dir. Die interessieren mich nicht sonderlich, mögen sie auch gut geschrieben sein. Zu deiner Frage:

    Was mich jetzt als Autorin mal interessieren würde: Diejenigen, die slash eher ablehnend gegenüber stehen - bezieht sich das unterschiedslos auf jede Story, die als slash gekennzeichnet ist, oder kommt es euch auch auf Rating etc. an?
    Bei mir ist das so ja, weil ich von vorne herein nichts mit Gefühlen zwischen Männern anfangen kann. Weiß nicht, wieso, ist halt so (ich habe jedoch absolut nichts gegen Homosexuelle, nur muss/will ich mich auch im Kleinsten oder auch nur andeutungsweise nicht damit beschäftigen. Das ist übrigens egal, was das für eine Geschichte ist, ist nicht nur auf SG bezogen. Auch mit der Action hat das nichts zu tun, sobald die Story gleichgeschlechtliche Beziehung oder Andeutungen hat, bin ich raus. Die könnte noch so gut geschrieben sein und das würde ich dem Autor auch nicht absprechen, aber wie Iolanda sagte (ich find den Spruch einfach super), sobald Slash auftaucht, renne ich los *g*



  20. #38
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.630
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    @Terraner
    Yup, alles klar ... jetzt ... das naechste Mal einfach so formulieren, dass ich nicht denke, du machst dich ueber Slash lustig ...

    @Kevin
    Ueberhaupt kein Problem ...

    @scout
    Zu deinem Kommentar muss ich jetzt mal was fragen ...
    ich habe jedoch absolut nichts gegen Homosexuelle, nur muss/will ich mich auch im Kleinsten oder auch nur andeutungsweise nicht damit beschäftigen.
    Bezieht sich die Tatsache, dass du dich nicht damit beschaeftigen willst, nur auf die Literatur oder auch auf das reale Leben? Bin jetzt einfach mal neugierig, weil das aus deiner Aussage nicht ganz klar hervorgeht ... *gg*
    Du musst mir natuerlich nicht antworten, wenn du nicht magst, aber ich moechte hier nichts falsch verstehen, weil ich die ganze Thematik nicht unwichtig/uninteressant finde.

  21. #39
    kolonialer Spion Avatar von Scout
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Home is where the heart is
    Beiträge
    3.944
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Kein Problem, Chayiana. Mir ist es völlig egal, ob im RL Männlein und Männlein oder Weiblein und Weiblein zusammenleben. Ich kenne auch welche und ich bin auch mit welchen befreundet, die sind super! Aber für mich selbst, nein danke! Muss jeder sehen für sich selbst. Was die machen ist deren Sache, da möchte ich nichts mit zu tun haben.

    Ich möchte es mir auch nicht vorstellen und wenn ich Leute sehe, die das in der Öffentlichkeit zeigen, habe ich nichts dagegen, aber ich schaue nicht zwangsläufig hin, weil ich halt denke, Männlein gehört zu Weiblein. Nenn mich konservativ Deshalb kann ich solche Sachen auch nicht lesen, ich mag es nicht, ich mag es mir nicht vorstellen und erst recht mag ich keine expliziten Sachen lesen, wobei ich das bei Heterogeschichten auch nicht unbedingt lesen will.

    Also, es ist okay, wenn andere so leben, aber sie sollen das von mir bitte fernhalten



  22. #40
    Gehasst, Verdammt, Vergöttert Avatar von Colonel Maybourne
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    3.843

    Standard

    Geht mir genauso wie Scout.
    Ich habe nichts gegen Homosexuelle, aber dass heißt noch lange nicht, dass ich mir Männer in gegenseitigen Interaktionen vorstellen muss.
    Bei Frau und Frau ist das was anderes, aber nenne mir mal einen Kerl, der nicht schwul, religiös oder sehr glücklich verheiratet ist und bei Lesben in Aktion, keine Freudengefühle bekommt.
    Das Leben ist ein Schwanz und wir die Eier, die mitgeschleift werden.


    Meine aktuellen Fanfiction:


    TGE Combined Season 1 Fire of War:

    http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11836




Seite 2 von 64 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •