Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 42

Thema: No Man's Land Gate

  1. #1
    Gate der Erde Avatar von GdE
    Registriert seit
    16.07.2007
    Ort
    SGC - Gateraum
    Beiträge
    1.145

    Standard No Man's Land Gate

    So das ist meine erste FF, die ich mal dazu benutze etwas zu experimentieren, da ich gedanklichen Stoff für eine Ganze Staffel hätte, ach was red ich da mit Lückenfüller Storys bestimmt ganze Drei Staffeln.


    Seit Kapitel zwei Betagelesen
    Nun als Word-doc. unten angehängt.



    No Man's Land Gate
    Zeit: Direkt nach: SGA 3.17 / SG-1 10.18
    Feedback: Jeder der list bitte ich um ein paar Zeilen
    Anmerkung: Ich habe keinen Vorsprung an Kapiteln, weiß daher auch nicht was und wie was genau passieren wird. Was das veröffentlichen betrifft, so hoffe ich das ich ein Kapitel Pro Woche schaffe.
    Ausgangslage: Spoiler zum ersten Kapitel und teile des Zweiten(evt. sogar dritten)
    Spoiler 
    Die Atlantisexpeditionsmitglieder sitzen auf der Erde fest, nachdem sie Beckett beerdigt haben und SG-1 macht eine Endeckung, die gegen die Ori-Schiffe hälfen könnte. Doch schon bald sieht alles anders aus, und die Teams müssen zusammen arbeiten.




    1. Kapitel / Aufbruchsstimmung

    [SGC Konferenzraum 8.00 Uhr]


    Dr. McKay betrat, noch auf seinem Table-PC tippend den Raum und wollte grade etwas sage, was die Daten der letzten Anwahl von Atlantis betraf, als ihm Landry zuvor kam: „Da wir jetzt alle anwesend sind können wir ja beginnen. Colonel Carter, Dr. McKay warum funktioniert unsere Gatebridge nicht mehr?”

    Neben General Landry und SG-1 waren auch noch Ronon, Dr. McKay, Zelenka, Cornel Sheppard und Major Lorne anwesend, die nach Becketts Beerdigung auf der Erde mit einem Jumper zurück nach Atlantis wollten.

    McKay: „Also wenn ich mir hier die Daten vom letzten anwählen der Mittelstation anschaue, kommt das Signal bis zum vorletzten Gate und da das nicht meine sondern Sams Gates sind müssen sie sie schon fragen.“
    Carter, schon leicht genervt von Rodney: „McKay sie wissen genau sogut wie ich, dass es nicht an der Programmierung liegt sondern an ihrer fahrlässigen Auswahl der Positionierung der Gates. Ich habe ihnen doch gesagt, dass wir einen anderen Weg hätten nehmen sollen.“
    McKay: „Ja, sie aber wollten ja bummelige 10 Gates mehr stehlen“
    Carter: „Nein ich wollte eine Gatebrücke, dessen Gates nicht die Gefahr laufen abzudriften “
    McKay; „Und dazu wollten sie die Halbe Milchstraße um ihre Gates bringen?“
    Carter: „Pegasus, außerdem…“

    Sam kam nicht mehr dazu ihren Satz zu beenden, da Sheppard in die Diskussion, die wohl ewig so weiter gegangen wäre hineinplatzte: „McKay, Radek nun geben sie schon endlich Ruhe….“
    Zelenka: „Carter“
    Sheppard: „… ahm ja, Carter. Wie lange werden sie beide brauchen?
    Carter: „Also…“
    McKay: „Wozu? Bis ich Sams Programmierung korrigiert habe? 2 Wochen“
    Mitchell: „Shepperd wo ist ihre Zitrone? Ich halte das hier nicht noch zwei Wochen aus.“
    McKay: „Da wird ihnen auch ihre Zitrone nichts helfen, wir müssen mit der Deadalus, die grade in Atlantis ist, bei ihrem Rückflug einen Stopp einlegen um die Daten vor dort auszulesen.“
    Sam: „Vorausgesetzt das Gate ist noch dort wo es sein sollte.“
    McKay: „Natürlich ist es dort warum sollte es dort draußen im Nichts abgelängt werden?“

    Sam kam nicht mehr dazu zu antworten, da Daniel, der mal wieder die ganze Nacht durch durch gemacht hatte und auch dementsprechend aussah in den Konferenzraum stürmte. Und schrie: „ich hab’s“
    Alle andern sahen ihn etwas irritiert an, bis Landry das aussprach was alle dachten:
    „Was haben sie Docktor?“
    „Na die Daten die Dr. McKay mir mitgebracht hat entschlüsselt.“, antwortete Daniel als wüssten alle worum es geht.
    „Und?“, fragte Vala, die sich angefangen hatte zu langweilen und nun auf eine Interessante Entdeckung hoffte.

    Daniel: „Dr. McKay dachte, es würde darin um die Adresse eines Stadtschiff handeln, dass sich in unserer Galaxie befindet. Jedoch so wie ich es sehe geht es hierbei um P1S-358, einen Planeten am Rande der Galaxie der uns bisher nicht bekannt war.
    Laut der Aufzeichnungen aber soll es dort eine ganze Antiker Stadt in einem Tal, das von einem Asteroideneinschlag stammt, geben. Über den Gebirgen soll sich ein Schutzschild spannen, quasi so wie dich früher die Menschen ihre Welte vorgestellt haben, mit einem Himmel, der von Gebirge zu Gebirge geht. Dort soll es so mächtige Waffen geben, dass die Stadt unmöglich von den Goa’uld bisher endelt werden konnte. Ich schlage vor wir machen uns sofort auf den Weg, da die Waffen zumindest denen der Ori-Schiffe ebenwürdig sein sollten. “

    Nun musste Landry erstmal Luft holen eher er befehlen konnte: „Das sollten sie sich ansehen SG-1 machen sie sich bereit, ihre Mission nach P8X-629 wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Dafür starten sie um 10.00 nach P1S-358 zur Sicherheit nehmen die Marines von SG-3 und 16 auf diese Aufklärungsmission mit und sehen sich um ob wir dort einen Stützpunkt errichten könnten, wenn es erwünscht ist. Colonel Carter sie schicken schon mal um 9.00 ein MALP durch, wenn alles in Ordnung ist, startet die Mission. Dr. McKay, Dr. Zelenka, Colonel Sheppard und Major Lorne sie können sich in der Zwischenzeit eine Woche Uhrlaub auf der Erde gönnen. Sie Ronon können meinetwegen auch den Stützpunkt verlassen.“

    „Sir, ich muss mit auf die Mission, immerhin ist es eine Antiker Stadt und keiner von SG-1 hat das Antiker Gen.“ fiel Sheppard, dem es nach Arbeit dürstete um sich von Becketts Tot abzulenken, grade noch rechtzeitig ein.

    Landry: „Ok Colonel dann gehen sie mit auf die Mission, aber keine Alleingänge, Mitchell hat das Kommando.“
    McKay: „Ich solle auch mit, immerhin kenne ich mit der Technologie der Antiker am besten aus.“
    Zelenka: „Ich muss auch mit um Rodney davon abzuhalten das halbe Sonnensystem zu Sprengen, außerdem will ich arbeiten und nicht über Becketts Tot nachdenken.“

    Nun sah der General schon mit fragendem Blick zu Ronon.
    Ronon: „Ich sollte auch mit, ich sehe darin keinen Sinn mich hier zu langweilen, dort kann ich vielleicht behilflich sein jedenfalls jemanden auszuschalten.“

    Landry: „Ok, dann gehen sie auch noch mit. Major Lorne wollen sie etwa auch noch mit?“
    Lorne: „Ich kann die hier in dieser Galaxie doch nicht alleine lassen, die finden sich hier doch nicht zurecht.“
    Landry: „Ok sie dann auch noch“


    [SGC Torraum 10.00 Uhr]

    Carter: „Also das MALP zeigt einen Art Gateraum, wie er in Atlantis ist, nur das er oben eine Feste Decke gibt, und ein Gang direkt vor dem Tor der einigste Ausgang zu sein scheint.“

    „Chevron 5. Aktiviert“

    Mitchell: „Also SG-3 und 16 sie gehen von. SG-3 sie übernehmen die Linke Seite des Gates, SG-16 sie die Rechte. Wir kommen dann gleich hinterher, die Atlantisleute folgen als letztes.“

    „Chevron 6. Aktiviert“

    Landry: „Ich hab noch mal darüber nachgedacht, was Colonel Sheppard mit dem Gen gesagt hat. Ich werde General O’Neill informieren. Warscheinlich wird er auch noch vorbeischauen wollen. “
    Teal’c: „In der Tat“

    „Chevron 7. Aktiviert“

    Das Gate öffnete sich und SG-3 und 16 waren schon nach wenigen Sekunden hindurchgegangen. Direkt darauf folgten auch schon Daniel und McKay, die es kaum erwarten konnten.

    Fortsetzung folgt…

    __________________________________________________ ____________________________________________
    Geändert von GdE (12.08.2008 um 18:57 Uhr)

  2. #2
    Gehasst, Verdammt, Vergöttert Avatar von Colonel Maybourne
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    3.843

    Standard

    Hat mir ganz gut gefallen, vor allem auch, weil der Humor gestimmt hat, ich habe mehrmals sehr gut lachen können.
    Allerdings und das ist die Kritik, muss du noch ein wenig an deiner Rechtschreibung arbeiten, da waren einige Fehler.

    Aber diese Stadt hört sich interessant an, mal sehen, ob du einen Bezug zur Erdenmythologie in den Namen einbaust.

    Bis dann.
    Das Leben ist ein Schwanz und wir die Eier, die mitgeschleift werden.


    Meine aktuellen Fanfiction:


    TGE Combined Season 1 Fire of War:

    http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11836




  3. #3
    Brigadier General Avatar von Kevin
    Registriert seit
    20.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.442

    Standard

    Mh, nicht schlecht der Anfang und der Humor hat gestimmt. Allerdings hätte ich da einige Kriterien, die ich gerne im Detail erläutern würde.

    „SG-1 machen sie sich bereit, ihre Mission nach P8X-629 wird für unbestimmte Zeit verschoben. Um 10.00 ist Abreise sie nehmen die Marines von SG-3 und 16 auf diese Aufklärungsmission mit und sehen sich um ob wir dort einen Stützpunkt errichten können. Colonel Carter sie schicken um 9.00 ein MALP durch, wenn alles in Ordnung ist Starter die Mission. McKay, Zelenka, Colonel Sheppard und Major Lorne sie können sich in der Zwischenzeit eine Woche Uhrlaub auf der Erde gönnen. Sie Ronon können meinetwegen auch den Stützpunkt verlassen.“
    Zum einen geht mir das dann doch ein wenig zu schnell. Daniel kommt reingestürmt und plaudert über eine weitere Antikerstadt und sofort beginnt Landry von Plänen über einen Stützpunkt? Normalerweise entscheidet sich so was auf höherer Ebene. Zudem halte ich es für nicht sehr passend, dass Landry Rodney und Radek nicht mit ihren Doktortiteln anspricht, denn er ist doch sehr formell und würde McKay nie nur „McKay“ nennen, sondern „Doktor McKay“.

    Landry: „Ok sie dann auch noch“
    Hier das Gleiche. Landry ist zwar ein lockerer General, aber so locker, dass er so was sagt von wegen: „Ach, geht doch alle.“, bezweifle ich. Er bleibt als General der Befehlshaber und er hat eigentlich die Macht, das Atlantisteam zu überstimmen, was er aber nicht im Ansatz versucht.

    Landry: „Ich hab noch mal darüber nachgedacht, was Colonel Sheppard mit dem Gen gesagt hat. Ich werde General O’Neill informieren. Warscheinlich wird er auch noch vorbeischauen wollen. “
    Nun, hier kommt wieder der Aspekt, dass das einfach zu viel auf einmal ist. Es ist für den Leser gerade mal eine Minute her, dass er gelesen hat, dass Daniel was gefunden hat und schon soll die Hälfte der Weltbevölkerung dorthin geschickt werden (übertrieben gesprochen natürlich.

    Jetzt kommt es dir sicher so vor, als würde ich hier nur schlechtes sagen, aber schlecht war es keinesfalls, nur eben ging mir das Ganze zu schnell, wenn man bedenkt, dass das erst Kapitel 1 war, auf 2 Seiten verteilt. Normalerweise dauert das alles was länger, aber gut, Zeitrafferformat, da muss man sich drauf einstellen.

    Wegen der Rechtschreibung hat ja Colonel Maybourne schon was gesagt. Du solltest dir vielleicht für die Zukunft einen Betaleser zulegen. Dann wirst du dich wundern, was so alles verbessert werden kann (ich spreche aus Erfahrung, wenn ich auch selbst kaum Tippfehler drin hab).

    Dann will ich jetzt mal sehen, wie sich das noch entwickelt.

  4. #4
    Gate der Erde Avatar von GdE
    Registriert seit
    16.07.2007
    Ort
    SGC - Gateraum
    Beiträge
    1.145

    Standard

    @Colonel Maybourne: Freut mich, dass die der Humor gefallen hat, hoffe mal das ich ihn beibehalten kann. Was die Rechtschreibung anbelangt, habt ihr beide wohl recht, wird mich mal nach einem Betaleser umsehen.

    @Kevin: Danke führ die ausführliche Analyse von Landrys Verhalten. Muss dir zustimmen, dass es wenn ich es jetzt lese ein wenig komisch rüber kommt. Aber ich hab auch schon wieder eine Idee wie ich es so hinbekommen kann, dass es wieder glaubwürdiger wird.
    Was das erste Zitat betrifft, war ich mir beim Tippen auch nicht so sicher und hab mich jetzt entschieden es etwas zu entschärfen, auch wenn der Sinn sich nicht ändert.

    btw, ich muss jetzt erstmal Weiterschreiben hab wieder so ein paar Ideen bekommen.
    Geändert von GdE (11.04.2008 um 16:21 Uhr)

  5. #5
    vom Stamm der McKay Avatar von Aliana77
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    NdS
    Beiträge
    732

    Standard

    Eine zweite Antikerstadt – Klasse Idee! Und dann noch SG-1 gemeinsam mit Sheppards Team auf Ersterkundung! Wirklich eine feine Story, die du dir ausgedacht hast. Na, dann mach etwas daraus und lass dir noch viele nette und weniger nette Dinge einfallen.
    Das bedeutet, dass jeder Mensch frei geboren ist und sich als freier Mensch auf diesem Planeten bewegen dürfen sollte , geschützt durch eine freie, faire und korruptionslose Rechtssprechung, die jeden Menschen, unabhängig seiner Herkunft und seines Status, gleich behandelt.

  6. #6
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.775
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Die Grundidee gefällt mir sehr gut und dass es ein Crossover zwischen SG-1 und SGA wird, hört sich auch ganz hervorragend an.

    Dann möchte ich auch noch einen Kritikpunkt anbringen: versuch mal ein bisschen zu beschreiben, wie die Leute etwas sagen, ob sie dazu durch den Konferenzraum laufen, aufgeregt oder gelangweilt mit ihren Stiften spielen, ob sie vor Begeisterung so schnell sprechen, dass sie sich verhaspeln, was sie tun, wenn sie nicht gerade das Wort haben ... einfach ein bisschen "Fleisch" auf das Knochengerüst der Dialoge. Und da auch nicht alle gleich sprechen, solltest du darauf achten, dass man sie schon an der Wortwahl (halbwegs) erkennen kann - und die ist nicht bei allen gleich flapsig.

    Aber ansonsten warte ich dann mal auf die Fortsetzung.

  7. #7
    Gate der Erde Avatar von GdE
    Registriert seit
    16.07.2007
    Ort
    SGC - Gateraum
    Beiträge
    1.145

    Standard

    Als erstes, bevor das zweite Kapitel heute erscheint möchte ich mich noch mal bei Aliana77 fürs Betalesen bedanken.

    @Antares: Ich glaub du hast Recht, dass noch etwas mehr Fleisch ran sollte. Werde da im dritten Kapitel mal etwas ausprobieren, beim Zweiten konnte ich es nicht mehr, da es schon zum Zeitpunkt der Post sogut wie fertig war.




    Und nun die Fordsetzung:


    2. Kapitel / Gateraum

    [P1S-358 Gateraum 10.05 Uhr]

    Auf der anderen Seite des Gates war es dunkel, nur eine spärlich blaue Beleuchtung rund um das Gate herum, die den Raum nicht ausreichend erhellte.
    „Dann wollen wir doch mal die Taschenlampen anmachen. Sieht irgendwer irgendwas?“ fragte Mitchell

    Sheppard: „Also wenn ihr mich fragt, sollten wir uns erst einmal den Gang dort hinten anschauen.“

    Sheppard deutete auf einen Ausgang des Raumes, der sich direkt gegenüber vom Gate befand und an dessen Ende man etwas Sonnenlicht sehen konnte.

    Mitchell: “O.k. Sheppard, Sie und ihre Leute sowie SG-16 erkunden den Gang. SG-3, sie bleiben hier und sichern das Gate. Sam, Vala und Daniel, seht euch hier etwas im Gateraum um, findet heraus wie wir das Licht aktivieren können. Teal‘c du kommst mit mir, wir versuchen einen anderen Ausgang aus diesem Raum zu finden.“

    Als Vala, Sam und Daniel eine der beiden Treppen hinauf gingen, die um den Gang herumführten, den gerade die Atlanter und SG-16 betreten hatten, ergriff Sam das Wort.

    Sam: „Kommt euch das nicht auch komisch vor, dass General Landry die Mission so schnell genehmigt hat?“
    Vala: „Wieso? Immerhin ist das eine Stadt der Antiker.“
    Sam: „Ja, aber warum hat er nicht einmal versucht, Colonel Sheppard und Co. zu verbieten mitzukommen? Das ist irgendwie nicht seine Art und jetzt muss ich hier auch noch McKay ertragen. Hätte ich dass gewusst,…“

    Sie kam nicht mehr dazu ihren Satz zu beenden, denn aus dem Gang unter ihnen war ein Aufschrei von Dr. McKay zu hören.

    McKay: „Ah!! Scheiße, dass ist ein Energieschild!“
    Ronon: „Wie wäre es, wenn sie ihn vorher deaktivieren, bevor sie hineinrennen?“

    Rodney kam nicht mehr dazu zu antworten, da Colonel Carter bereits hinter ihm im Gateraum das Licht aktiviert hatte und Mitchell wissen wollte, was passiert sei.

    McKay: „Hier ist ein verfluchter Energieschild mitten im Gang aktiviert.“
    Mitchell: „Na dann schalten sie ihn aus.“
    McKay: „Das geht nicht. Hier ist kein Eingabefeld.“
    Mitchell: „Hier im Torraum muss es doch so etwas wie eine Datenbank geben?“
    Sam: „Ja ich habe hier oben eine, ich suche gerade nach einem Weg die Stromzufuhr zu unterbrechen…
    Ich müsste hier gleich etwas haben... O.k., ich deaktiviere jetzt die Stromzufuhr.“

    Im Gateraum wurde es wieder dunkel.

    Sam: „Ähm, dass war wohl der falsche Stromkreis.“

    McKay redete vor sich hin, so dass es nur Radek und Major Lorne hören konnten: „Na ganz toll, jetzt hat sie uns wieder den Strom abgedreht. Ich schau mal was da los ist.“

    Gerade als Rodney sich auf den Weg machen wollte, wurde es wieder hell.

    Sam: „Ich kann von hier aus die Schilde nicht abstellen.“
    Sheppard: „Aber es muss doch irgendwie möglich sein, an dem Energieschild vorbeizukommen?“
    McKay: „Ich hab da eine Idee! John, kommen Sie mit!“

    Und schon rannte Rodney gefolgt von Sheppard in Richtung Gate, wobei er Mitchell und Teal’c fast umrannte. Daraufhin ein SG-16 Marine zu Lorne, Dex und Zelenka gewandt: „Ist dass immer so mit den Beiden?“

    Beim Gate angekommen fiel Rodney sofort auf die Knie, so dass Teal’c anfing sich um dessen Gesundheitszustand Sorgen zu machen.

    Teal’c: „Dr. McKay ist alles in Ordnung?“
    McKay: „Ja, ja alles bestens.“
    Teal’c: „Wirklich?“
    Sheppard: „Was machen Sie da Rodney?“
    McKay: „Ich suche nach dem Handscanngerät, mit dem die Antikerin in Atlantis die Stadt unter ihre Kontrolle gebracht hat. Helfen Sie lieber.“

    Sheppard sah sich einmal kurz um und entdeckte etwa drei Meter vor dem Gate auf der linken Seite einen kleinen Spalt. Er ging zu ihm und fuhr mit seiner linken Hand darüber. Augenblicklich öffnete sich eine Luke und ein Handscanngerät schoss empor.

    Sheppard: „Meinen Sie das, McKay?“
    McKay: „Ja genau!“
    „Und nun?“, fragte Mitchell der inzwischen seine Erkundungstour abgebrochen hatte.
    McKay: „Naja, Sheppard hat das Antikergen. Wenn er das Gerät berührt, sollten sich alle Schutzvorkehrungen aufheben und dann können wir den Gang entlang gehen.“
    Mitchell: „O.k., Sheppard machen Sie es. Ich will endlich die Stadt sehen, das hier kann ja nicht alles sein.“

    Daniel der gerade an einem Computerterminal stand, schrie aus Leibeskräften: „Tun sie es nicht!“ Doch es war zu spät. Der Energieschild flackerte noch einmal und brach dann zusammen: Zeitgleich erhellten sich mehrere Bildschirme in den linken Räumen der oberen Ebene und aus den Wänden des Ganges kamen mehrere Lichtquellen hervor, die den zuvor so dunklen Gang erleuchteten.

    Mitchell: „Was ist?“
    Sam: „Wir denke, dass mit der Deaktivierung des Energieschildes alle wichtigen Systeme der gesamten Stadt aktiviert wurden. Neben den Sensoren, die die ganze Galaxie nach Schiffen absuchen, bis hin zu fließendem Wasser. Unter anderem wird auch ein Signal an alle Antikerschiffe gesendet, damit sie wissen, dass die Stadt bewohnt ist.“
    Daniel: „Anscheinend wurde es installiert während die Antiker in der Milchstraße unter der Seuche litten. So erfuhren die Antiker, welche Orte noch bewohnt waren und wo sie Nachschub bekommen konnten. Leider wird das Signal auch von den Ori-Schiffen empfangen.“

    Sam: „Ich sehe hier auf dem Sensorendisplay drei Ori-Schiffe die ihren Kurs hierher geändert haben. Das Erste sollte in etwa zwei Stunden hier sein, die anderen beiden in drei.“
    Mitchell: „O.k., dann wird es Zeit uns in die Stadt zu begeben, um festzustellen, ob wir hier wirklich Waffen finden können, die denen der Ori ebenbürtig sind. SG-3, sie bleiben wie gehabt hier. Sam du überwachst die Ori-Schiffe und wählst die Erde an und informierst Landry. SG-16, Colonel Sheppard, Dr. McKay, Ronon, Dr. Zelenka und der Rest von SG-1 kommen mit mir.
    Zelenka: „Ich habe einen Teleporter direkt hinter dem Energieschild entdeckt.“

    Im Gegensatz zu den Teleportern auf Atlantis, war dieser Teleporter eher ein Raum, in dem alle genug Platz hatten um sich auf einmal zu teleportieren.

    Sheppard: „Sieht so aus als wäre dieser Gang dort zu Ende. Ich schlage vor, wir benutzen den Teleporter um Zeit zu sparen. Der Gang sieht verflucht lang aus.“
    Mitchell: „O.k. dann bringen Sie uns dort hin.“

    Sekunden darauf schloss sich die Schiebetür des Teleporters, als sie wieder aufgingen Standen nur noch Sheppard und Mitchell nebeneinander in einem Teleporter der denen in Atlantis glich.

    Fortsetzung folgt…
    Meine FanFictions:
    Spoiler 
    Dabbels:
    Der außerirdische Ritter August 08
    Fischen: Jack April 09
    Ein schmaler Grad September 09
    Genie gegen Neandertaler September 09
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ein Kapitel FFs:
    Die erneute Suche Mai 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Große FFs:
    No Man's Land Gate April - Mai 08
    Die wiedergefundene Stadt Juni - August 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Crossover:
    Realitäten Jannuar 09

  8. #8
    Gehasst, Verdammt, Vergöttert Avatar von Colonel Maybourne
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    3.843

    Standard

    War nicht schlecht, dass automatische Signal finde ich sehr gut, aber ich glaube kaum, dass es die Ori empfangen könnten.
    Denn die Antiker werden ja wohl schon darauf geachtet haben, dass es auf ihre Frequenzen codiert wurde.
    Bis dann.
    Das Leben ist ein Schwanz und wir die Eier, die mitgeschleift werden.


    Meine aktuellen Fanfiction:


    TGE Combined Season 1 Fire of War:

    http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11836




  9. #9
    vom Stamm der McKay Avatar von Aliana77
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    NdS
    Beiträge
    732

    Standard

    Ja, ja, Sam und ihr feines Gespür. Da kommt doch bestimmt noch etwas. Stimmt schon, General Landry hat das alles viel zu schnell genehmigt.
    Ronon: „Wie wäre es, wenn sie ihn vorher deaktivieren, bevor sie hineinrennen?“
    Ist er nicht heute wieder witzig?

    Wo ist denn jetzt der Rest der Crew? Ich hoffe doch, dass sie sie wieder finden?

    Da die Antiker ja schon vor tausenden von Jahren aufgestiegen sind, könnten - nein haben die Ori ihre Sensoren bestimmt schon so weit entwickelt, dass sie die Signale der alten Antikerstadt mühelos auffangen konnten.

    Ich freue mich jedenfalls auf die Fortsetzung.
    Das bedeutet, dass jeder Mensch frei geboren ist und sich als freier Mensch auf diesem Planeten bewegen dürfen sollte , geschützt durch eine freie, faire und korruptionslose Rechtssprechung, die jeden Menschen, unabhängig seiner Herkunft und seines Status, gleich behandelt.

  10. #10

    Standard

    Hi,
    coole story, schreib wieiter..
    HdN


    McKay: "Wovon hat ein Megasturm eine ganze Menge?"
    Weir: "Ähm, Energie?"
    McKay: "In Form von...?"
    Weir: "Sie wollen 'ne Windmühle bauen?"

    0xBronze 3xSilber 0xGold Und Ein "FSK 18 Video" Bei Stargate In Den Mund Gelegt

    Und Meine FF in Planung: "The Salvage of The Asgard"
    Deutsche FF und Englischer Titel...

  11. #11
    Brigadier General Avatar von Kevin
    Registriert seit
    20.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.442

    Standard

    Mh, hab jetzt auch mal weiter gelesen und muss sagen, dass es langsam interessant wird, wenn auch etwas unwahrscheinlich, dass mit einem Knopfdruck gleich ein Signal ausgesannt wird. Aber gut, ist ja deine Geschichte und es wird wohl noch einen Grund haben, warum die Antiker das eingerichtet haben.
    Ich freue mich auf die Fortsetzung.

  12. #12
    Gate der Erde Avatar von GdE
    Registriert seit
    16.07.2007
    Ort
    SGC - Gateraum
    Beiträge
    1.145

    Standard

    @Colonel Maybourne hm, da kann ich jetzt auch nur vermuten.
    Musste halt schnell eingerichtet werden, da hat man wohl kaum an die Ori gedacht, aber meine Erklärung beim schreiben war, dass deren Technologie durch ihren Uhrsprung halt Ähnlichkeiten aufweißt.

    @Aliana77 Wer weiß, weiß kein Kommentar zum weiteren Verlauf der Story. Oder doch?
    Spoiler 
    Ihr und euer Landry, der bringt mir noch 1000 Wörter mehr in die Story.^^

    Auch eine Interessante Erklärung zu den Sensoren, sucht euch was aus, dass überlasse ich jetzt mal eurer Fantasie. Ich brauche jedenfalls die Ori um die Geschichte weiter zu bringen. Heißt ja immer noch „No Man's Land Gate“ und nicht „der antikische Gateraum“

    @Herrscher der Nox immer wie wäre es hiermit:

    @Kevin dazu hab ja schon ein paar Kommentare abgegeben.

    So, werde hab jetzt ein wenig überlegt und mich dazu entschlossen nach möglichkeit einen Freitags Montags Rhythmus einzulegen.



    3. Kapitel / Countdown

    [1 Stunde 50 Minuten bis zum Eintreffen des ersten Ori Schiffes]

    Nach einem viel sagenden Blickwechsel, verließen beide den Teleporter. Erleichtert stellten sie fest, dass sie sich auf einem Gang befanden, der links und rechts eine ganze Reihe von Teleportern hatte, die die Anderen gerade verließen.

    Aufgrund der kleineren Größe der Teleporter war es wohl nicht möglich alle im gleichen abzusetzen, so dass sie auf verschiedene verteilt wurden.

    Dann sahen sie zu ihrer Rechten den Gang, den sie abgekürzt hatten. Zu ihrer Linken war ein Kontrollraum zu erkennen. Sofort als sie den Kontrollraum betraten. stürzte sich McKay auf das nächst liegende Computerterminal, auf dem eine Skizze der Stadt zu erkennen war. Sie befanden sich demnach an einem Hang am Rande der Stadt. In der Mitte der Stadt konnte man ein gewaltiges Zentrum erahnen. Auf der anderen Seite des Stadtzentrums,, im Norden, gab es – ungefähr auf halben Weg zu dem Hang – ebenfalls ein kleineres Zentrum, welches dort das Tal abgrenzte. Zwei weitere Zentren befanden sich links und rechst vom Kontrollturm auch auf halbem Weg zum Zentrum, im Südosten und Südwesten der Stadt. Diese drei Zentren standen alle symmetrisch zueinander, so dass sie einen Zweck haben mussten, der den Teams zu diesem Zeitpunkt noch bewusst war.

    McKay tippte etwas auf dem Display und die gewölbte Decke, die gleichzeitig die Vorderwand des Kontrollraumes war, erhellte sich. Das Glas war zuvor so eingestellt, dass kein Licht hindurch kommen konnte.

    Zum ersten Mal sahen sie die Stadt in ihrer vollen Pracht. Die Teammitglieder waren sprachlos bei diesem Anblick. Links und rechst vom Kontrollraum konnte man nun einen Weg erkennen. Dieser führte entlang der Hänge einmal um die Stadt herum. Erst jetzt erkannten sie die gewaltigen Ausmaße des Zentrums. Der direkt vor ihnen befindliche Sockel musste etwa 5 mal so gross sein, wie die Grundfläche von Atlantis, welche sich durch Absprünge nach oben hin immer mehr verkleinerte. Auf diesen Absprüngen wiederum standen viele kleinere Hochhäuser. Diese Häuser, durch die gerade die hoch stehende Sonne fiel, hatten etwa die Größe derer aus Atlantis. Ganz oben auf dem Turm konnte man eine Plattform erkennen, die nach aussen hin etwas abfiel und an dessen Rändern man den Schutzschild der Stadt erahnen konnte.

    Die kleineren Zentren waren dagegen nur halb so hoch und hatten eine geringere Grundfläche. Ihre Hauptgebäude auf dem alle anderen Gebäude standen, wirkten jedoch nach obenhin wie abgeschnitten. Nach dem letzten Absatz war die Form des Turmes nicht mehr achteckig und mehrere Einbuchtungen waren zu erkennen.
    Die kleineren Zentren waren auf halber Höhe mit dem großen Turm und dem Weg am Hang verbunden. Der Kontrollraum hatte seinen eigenen frei schwebenden Weg ins Zentrum.

    Vala erlangte als erstes ihre Fähigkeit zu sprechen wieder:
    „Wir sollten uns umsehen. Wenn es hier keine Waffen geben sollte, die es mit denen der Ori aufnehmen können, wo dann, frage ich euch? Und hier sollte es auch genügend Schätze geben, die wir mitnehmen können.“

    „Ähm…ja.“ antwortete Mitchell noch immer vom Anblick beeindruckt.

    Sheppard: „Rodney, wo müssen wir hingehen? Wo ist der Stuhl?“
    McKay: „Also so wie ich das sehe, müssen wir hier hin…“
    McKay zeigte auf einen Punkt etwa 50 Stockwerke unter der Spitze des Hauptturmes.
    „…und wenn mich nicht alles täuscht, sollten wir uns auch die kleineren Türme ansehen. Da könnte noch Einiges zu finden sein. Aber sollte sich nicht hier auch noch irgendwer umschauen und die Anweisungen koordinieren?“

    Mitchell: „O.k., Sheppard. Sie gehen mit McKay und SG-16 in den Hauptturm. Major Lorne, Sie gehen mit Zelenka zum Nordturm und versuchen da etwas an Waffen aufzutreiben und diese in Gang zu bringen. Vala und Ronon, Ihr seht euch den Südwestlichen Turm an. Ich werde mit Teal’c in den Südöstlichen gehen. Daniel, du navigierst uns von hier aus und versuchst noch ein wenig mehr herauszufinden.
    Daniel noch immer von der Stadt fasziniert: „Aha,… ah o.k. “

    [1 Stunde 30 Minuten bis zum Eintreffen des ersten Ori Schiffes]

    „Wir haben etwa 2000 Drohnen, davon sind 400 im Hauptturm, je 200 in den drei Nebentürmen und der Rest ist auf 20 Abschussplattformen am Hang verteilt.“ rief John McKay zu, der sich einen Raum tiefer befand und machte sich auch schon darauf gefasst, dass der Kanadier gleich vor Begeisterung jubeln würde. Doch von Rodney war nur ein entsetztes „Nur?“ zu hören.

    “Was, nur?“ entgegnete Jon entgeistert. Prompt kam auch schon Rodneys Antwort, die nur durch ein nach Worten suchendes Fingergeschnippe unterbrochen wurde. „Das sind nicht die Wraiths, sondern die Ori. Colonel Carter hat nach der Schlacht auf P3Y-229 berechnet, dass wir etwa 1000 Drohnen pro Schiff benötigen.“

    „Na dann müssen sie sich eben etwas einfallen lassen.“ antwortete John.
    Rodney: „Na klar. Wie immer. Wer hätte es anders erwartet.“

    [1 Stunde 10 Minuten bis zum Eintreffen des ersten Ori Schiffes]

    Mitchell, Vala, Ronon und Teal’c hatten sich inzwischen wieder bei Daniel im Kontrollraum eingefunden, als sie von Major Lorne angefunkt wurden: „Wir haben hier einen Hangar für Schiffe der Aurora-Klasse gefunden, jedoch ist hier kein Schiff. Der Doktor meint, er will noch die letzten Abflugziele auslesen, bevor wir zurückkehren.“ Ein kurzen Blick zu Mitchell genügte und Daniel funkte ein „O.k. Einverstanden.“

    Mitchell, der auch gerade erst zurückgekommen war, fragte: „Wie sieht es aus Daniel?“
    Daniel: „Zuerst die gute Nachricht. Der Hauptschild ist, seit der letzte Antiker die Stadt verlassen hat, online und wird durch die Erdwärme gespeisst, so dass die fünf ZPMs, die an den Schild angeschlossen sind, voll sind und nur unter Beschuss benötigt werden.
    Die anderen drei Stadtkerne verfügen jeweils über einen zusätzlichen Schild. Diese Schilde werden zu 99 % mit Erdwärme versorgt und je ein weiteres ZPM sorgt für die fehlende, restliche Energie. Jedoch sind diese ZPMs nur noch zu 20% geladen, da der Schild schon mehrere tausend, wenn nicht sogar zehntausend Jahre online ist.

    Der Extraschild des Hauptzentrums hat ebenso ein vollständig geladenes ZPM.

    Ach ja, Sam ist, auf General Landrys Befehl hin, mit zwei fast vollständig geladenen ZPMs, die sie im Gang direkt hinter dem Schild gefunden hat, zur Erde zurückgekehrt. Sie dürfte bald zurück sein…“

    Daniel wollte gerade weiterreden, als Vala ihn in ihrer aufdringlichen Art unterbrach: „Das klingt doch ganz gut.“
    Teal’c: „In der Tat.“

    Daniel: “... nun ja … die schlechte Nachricht ist, wir haben nur 2000 Drohnen.
    Die Ori – Schiffe da oben können fast unbehelligt auf uns feuern bis alle Schilde zusammenbrechen. Hinzu kommt, dass sich am Hang zwar 1000 und im Zentrum 100 Flaggeschütze befinden, diese aber nicht mit dem Stuhl gekoppelt sind. Die am Hang werden manuell und die im Zentrum können nur durch den Kontrollraum unter dem Stuhlraum gesteuert werden.“

    Daniel hatte gerade seine Ausführungen beendet, als sich Dr. McKay meldete: „Wir haben hier 150 Jumper gefunden, die mit dem Stuhl gekoppelt sind und auch unbemannt fliegen können. Die haben jedoch nur 6 statt 18 Drohnen, da die Kopplung viel Platz einnimmt, und sie auch kleine Energiebälle abschießen können.“
    „Haben wir noch weitere, normale Jumper?“, fragte Mitchell, dem man anmerkte, dass in ihm gerade eine Idee reifte.

    McKay: „Einen Moment bitte.“
    Wenige Minuten später meldete sich Dr. McKay erneut: „Wir haben zwei Etagen über dem Stuhlraum noch einen 4. Hangar in dem zwanzig weitere Jumper reinpassen, jedoch kann ich nicht sagen ob da auch wirklich welche sind.“

    Mitchell: „Gut, wir treffen uns da. Mitchell Ende.“

    “Vala, Ronon, Teal’c, ihr begleitet mich.“, sagte Mitchell während er sich bereits den Teleportern zuwandte.


    [10 Minuten bis zum Eintreffen des ersten Ori Schiffes]

    „Das ZPM sollte sich, wenn sie hier drauf drücken, innerhalb der nächsten 5 Minuten überladen und explodieren.“ sagte Dr. McKay, nachdem er sein
    zusammengeschraubtes Etwas kritisch betrachtet hatte.
    „Dann können wir ja los.“ sagte Daniel der mittlerweile ebenfalls den Kontrollraum verlassen hatte, denn auch von hier aus konnten sie alles beobachten.

    Dann flog auch schon der erste Jumper, in dem Mitchell, Ronon und Teal’c mit dem ZPM saßen. Dicht gefolgt vom Jumper, in dem Daniel und Vala saßen, aus dem Hangar. Sie kamen am südwestlichen Zentrum vorbei, dessen Schilde offline waren, denn vor einer dreiviertel Stunde haben sie dort das ZPM entfernen müssen.

    Fortsetzung folgt…
    Meine FanFictions:
    Spoiler 
    Dabbels:
    Der außerirdische Ritter August 08
    Fischen: Jack April 09
    Ein schmaler Grad September 09
    Genie gegen Neandertaler September 09
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ein Kapitel FFs:
    Die erneute Suche Mai 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Große FFs:
    No Man's Land Gate April - Mai 08
    Die wiedergefundene Stadt Juni - August 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Crossover:
    Realitäten Jannuar 09

  13. #13
    Gehasst, Verdammt, Vergöttert Avatar von Colonel Maybourne
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    3.843

    Standard

    Auch nicht schlecht gewesen, wenn auch leicht übertrieben mit all den ZPMs, ein wenig viele meiner Meinung nach.
    Und die Flaskgeschütze sind manuell, na dass klingt auch nicht gerade nach den Antikern aus Atlantis.
    Aber die Stadt hast du toll beschrieben und die Dialoge gefielen mir.
    Bis dann.
    Das Leben ist ein Schwanz und wir die Eier, die mitgeschleift werden.


    Meine aktuellen Fanfiction:


    TGE Combined Season 1 Fire of War:

    http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11836




  14. #14
    vom Stamm der McKay Avatar von Aliana77
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    NdS
    Beiträge
    732

    Standard

    Also die Schönheit der Stadt hat die Teams ja mächtig beeindruckt, wenn sie sich von ihrem Anblick gar nicht loseisen können. Nur Schade, dass sie sie nicht in Ruhe erkunden können. Auch wenn Vala nur Reichtümer im Kopf hat, hat sie wohl recht mit der Annahme, dass es genügend „Schätze“ gibt, die sie mitnehmen könnten.

    Mir gefällt deine Beschreibung der Charaktere besonders gut. Mit wenigen Worten beschreibst du sie richtig.
    McKay:
    Prompt kam auch schon Rodneys Antwort, die nur durch ein nach Worten suchendes Fingergeschnippe unterbrochen wurde. „Das sind nicht die Wraiths, sondern die Ori. Colonel Carter hat nach der Schlacht auf P3Y-229 berechnet, dass wir etwa 1000 Drohnen pro Schiff benötigen.“
    Fingergeschnippe

    Vala:
    „Wir sollten uns umsehen. Wenn es hier keine Waffen geben sollte, die es mit denen der Ori aufnehmen können, wo dann, frage ich euch?
    Doch wo ist Sam? Die Ori greifen an und Sam verschwindet mit zwei ZPM? Bin gespannt auf die Fortsetzung.
    Das bedeutet, dass jeder Mensch frei geboren ist und sich als freier Mensch auf diesem Planeten bewegen dürfen sollte , geschützt durch eine freie, faire und korruptionslose Rechtssprechung, die jeden Menschen, unabhängig seiner Herkunft und seines Status, gleich behandelt.

  15. #15
    Gate der Erde Avatar von GdE
    Registriert seit
    16.07.2007
    Ort
    SGC - Gateraum
    Beiträge
    1.145

    Standard

    @Colonel Maybourne: Zu viele ZPMs? Die sind doch mittlererweile eh nur noch Nebensache Na, die müssen halt als Stielmittel herhalten. Zum einen für die Größe der Stadt, und zum anderen…
    Spoiler 
    ach seht selbst

    @Aliana77: So soll es sein an sonnten , vermute ich mal Sam bringt die ZPMs persönlich nach Atlantis. Damit sie McKays Gejammer nicht mehr ertragen muss, dass sie ihm zwei ZPMs weggenommen haben. ^^ ansonsten gilt wie überall auch kein Kommentar zum weiteren verlauf



    4. Kapitel / Die zu verlierende Stadt

    Das erste Ori-Schiff verließ den Hyperraum über P1S-358.

    „Ruhig bleiben John.“ drangen Rodneys beschwörende Worte in Sheppards Ohren, während er auf dem Stuhl lag und am liebsten gleich die erste Salve von 200 Drohnen auf das feindliche Schiff gefeuert hätte.

    „Ich weiß schon, die Drohnen allein reichen nicht aus, wir müssen schon mindestens ein Schiff von innen heraus sprengen.“ antwortete Sheppard skeptisch.


    Die beiden Jumper flogen getarnt auf das Ori-Schiff zu, als Vala Daniel auf etwas am seitlichen Heck des Raumschiffes aufmerksam machte. „Siehst du das Daniel?“
    Daniel: „Sieht aus als seien das drei Ori-Satelliten.“

    Zwei Gedanken reichten und Daniel hatte Kontakt zu dem anderen Jumper aufgenommen. „Seht ihr das auch?“
    Mitchell: „Ja.“

    Eine kurze Wendung der Satelliten genügte und sie waren auch schon auf Position und feuerten auf die Stadt. Der Schild hielt stand, jedoch hatten die Schüsse das erste ZPM des Hauptschildes bereits in Mitleidenschaft gezogen. Laut McKays Angaben war es nur noch zu 40 Prozent geladen.

    „Sheppard schießen Sie diese Satelliten ab, wir kümmern uns um das Schiff!“ befahl Mitchell und flog zügig auf das Landedeck des Mutterschiffes zu, das er am Heck entdeckt hatte.

    Sheppard ließ die ersten 200 Drohnen aus dem südöstlichen Zentrum der Stadt starten, dessen Schilde offline waren, da sie dort das ZPM ausgebaut hatten. Doch noch bevor die Drohnen aus dem Schutz des Hauptschildes austreten konnten, eröffnete das Ori Schiff das Feuer. Es durchbrach den Schild scheinbar mühelos, zerstörte dabei 50 Drohnen und schlug direkt im Nebenzentrum ein.

    Die Erde bebte und das obere Drittel des Hauptturmes des südöstlichen Zentrums wurde in zwei Teile zerschnitten. Mit der Explosion wirbelte eine Menge Schutt und Asche durch die Luft, die auf den benachbarten Gebäuden landete und einige von ihnen in Brand setzte. Der Energiestrahl trat auf der anderen Seite des Turmes wieder aus. Dort löste er eine gewaltige Druck- und Staubwelle auf dem Boden aus, die sich über ein Drittel des südöstlichen Zentrums legte und in Richtung des Südwestlichen abzog.

    Die 150 Drohnen die noch in der Luft waren, steuerte Sheppard nun geradewegs weiter auf die Satelliten zu. Doch das Ori-Schiff schob sich vor die Satelliten, so dass 100 von ihnen im Schild des Schiffes verpufften. Die anderen 50 konnte Sheppard noch in zwei Staffeln von Ori-Fightern lenken, die gerade den Hangar verlassen wollten. Sie explodierten oder wurden so sehr beschädigt, dass sie auf den Schild der Stadt stürzten.

    McKay: „Das erste ZPM ist leer, aber der Schild hält.“
    Sheppard: „Der Schild hält? Haben Sie das eben nicht gesehen McKay, die haben uns den halben südöstlichen Teil der Stadt weggesprengt!!“
    McKay: “Der Schild ist so aufgebaut, dass er nicht flächendeckend zusammenbricht, sondern nur einzelne Sektoren, die überlastet sind. Wir haben lediglich ein Loch im Schild.“
    Sheppard: „Dann gehen Sie runter und richten Sie die Flaggeschütze auf das Loch aus, wenn sie nicht sterben wollen.“


    Eine weitere Erschütterung ließ den Boden erbeben, denn der erste Ori-Satellit feuerte wieder auf den südöstlichen Teil der Stadt. Dabei stürzten erneut einige Gebäude in sich zusammen oder wurden in die Luft gesprengt. Überall in dem Stadtteil stiegen Rauchschwaden auf. Währenddessen starteten vom Mutterschiff drei weitere Staffeln von Fightern, die sich auf dem Weg zu dem Loch im Schild machten um Ringplattformen abwerfen zu können.

    Sheppard startete sofort die ersten 50 Jumper um das Loch zu stopfen und ließ nun auch die je 200 Drohnen des südwestlichen und nördlichen Zentrums auf die Satelliten zufliegen. Mit der ersten Salve zerstörte er den ersten Satelliten. Dieser befand sich aber kurz vorm Feuern und hatte somit viel Energie im Zwischenspeicher. Aus diesem Grund fiel die Explosion des Satelliten auch extrem groß aus und die Hälfte der Drohnen der zweiten Salve ging dabei verloren.
    Dennoch hatte er Glück. Die Explosion hatte einen positiven Nebeneffekt. Es wurden drei von fünf soeben gerade neu ausgesetzten Fighter Staffeln mit zerstört und der Schild des zweiten Satelliten geschwächt. Der Schild fiel beim Aufprall der Drohnen aus, der Satellit selbst wurde jedoch nicht zerstört.
    Durch die Erschütterungen beim Aufprall und der sich anschließenden Explosion wurde lediglich der gerade abgefeuerte Strahl des Satelliten abgelenkt. Dieser erwischte zehn Jumper, so dass nur noch 30 im Gefecht zur Verfügung standen.

    Die Jumper konnten in der Zwischenzeit mit Hilfe der Flaggeschütze eine Staffel von Ori-Fightern außer Gefecht setzen, so dass sie nur noch gegen vier Staffeln kämpfen mussten.

    Das Mutterschiff hatte währenddessen den Kurs auf das nördliche Zentrum eingeschlagen, in dem sich immer noch Major Lorne und Dr. Zelenka befanden.



    Mitchell befand sich im Landeanflug auf den Hangar des Ori-Schiffes. Aus den Augenwinkeln sah er gerade noch, wie Colonel Sheppard eine Abschussplattform am Hang leerte und die 50 Drohnen auf den zweiten Satelliten zusteuerte. Dann flog er durch den immer noch offline befindlichen Hangar-Schutzschild.

    Keinen Augenblick später enttarnten sich die beiden Jumper automatisch, ohne dass Daniel und Mitchell etwas dagegen tun konnten.

    Mitchell: „Wieso kann ich mich nicht mehr tarnen?“
    Teal’c: „Vielleicht senden die Ori eine Art Störsignal.“
    „Kleine Planänderung. Aktiviert die Überladung des ZPMs und entsichert eure Waffen, wir müssen vier Minuten durchhalten, bevor wir abhauen können.“ befahl Mitchell, bevor er eine 180 Grad Drehung des Jumpers durchführte und ihn mit dem Heck zum Hangarende landete.

    Ronon und Teal’c rannten sofort raus und feuerten. Ronon schoss mit seinem Stunner und Teal’c mit der P90 auf die ersten heranstürmenden Ori-Krieger, während der zweite Jumper neben ihnen landete und ihnen so mehr Deckung gab.
    Nachdem Mitchell alle Systeme des Jumpers heruntergefahren hatte, nahm er nun seine G36 und unterstützte Teal’c und Ronon dabei, die Angreifer auf Distanz zu halten.
    Mitten im Gefecht konnte Mitchell ein ständig stärker werdendes Brummen, das von der Laserplattform kam, wahrnehmen. Kurz darauf wurde auf das nördliche Zentrum gefeuert.



    Der Energiestrahl durchbrach, wie schon beim ersten Schuss, den Hauptschild. Im Gegensatz zum südöstlichen Zentrum jedoch, traf er diesmal auf den aktivierten Schild des Stadtteils und wurde von ihm abgehalten.

    „Doktor, die schießen auf uns. Haben Sie endlich die Koordinaten runtergeladen?“ fragte Lorne, während er nervös auf den Monitor sah.
    Zelenka: „Einen Moment noch.“

    Lorne: „Der Schild wird keinen weiteren Treffer mehr vertragen. Das ZPM, das ihn versorgt, ist bereits runter auf 7 Prozent. Wir müssen uns beeilen, zum Teleporter ist es noch ein gutes Stück!“
    Zelenka: „Wie ich eben schon sagte, dienten die drei kleineren Stadteile als Landestätten für je ein Stadtschiff der Antiker. Wollen Sie nun die Koordinaten von der dritten Stadt haben oder nicht?“
    „Natürlich will ich die Koordinaten haben.“ antwortete Lorne und dachte sich ‚Herrgott, bei McKay klappt das immer, wenn er mit dem Tod konfrontiert wird.’



    Mittlerweile hatte Sheppard den zweiten Ori-Satelliten zerstört und schoss nun 250 weitere Drohnen aus dem am Hang liegenden Waffenplattformen auf den dritten Satelliten. Bereits mit 180 Drohnen konnte er den Satelliten zerstören. Die restlichen 70 lenkte er in die verbleibenden Fighter-Staffeln, die mittlerweile durch das Loch im Schild geschlüpft waren. Die Fighter flogen unter dem Hauptschild an den Jumpern vorbei und hatten inzwischen schon 15 Ringplattformen abgesetzt. Auf denen befanden sich bereits die ersten Ori-Krieger.

    „SG-16 machen Sie sich bereit diesen Raum zu verteidigen und funken sie SG-3 an, sie sollen sofort Verstärkung anfordern!“ befahl Sheppard als er bemerkte, dass die Ori-Krieger die Teleporter der Stadt benutzten um zum Stuhl zu gelangen.



    SG-1 und Ronon hatten derweil bereits mit Ori-Kriegern zu kämpfen. Ihre Übermacht drohte sie zu überrennen.

    Vala schrie zu Mitchell herüber. „Wie lange müssen wir noch durchhalten?“
    Mitchell: „Noch etwa eineinhalb Minuten!“
    Vala: „Dass schaffen wir nie, ich habe gleich keine Munition mehr!“

    Daniel drückte Vala seine P90 in die Hand und schrie dann über den Lärm der Waffen hinweg, ehe er in den Jumper mit dem ZPM rannte: „Ich habe eine Idee!“
    Von dort aus feuerte er in 6er Salven die 18 Drohnen des Jumpers ab.
    Die erste Salve ließ er in die rechte Wand nahe des Ganges krachen, aus dem in regelmäßigen Abständen Ori-Krieger hervorkamen. Die zweite und dritte in die Decke, so dass sie einstürzte und den Weg für die Ori-Krieger zu den Jumpern erschwerte.

    „Dann räumen wir mal kurz auf, bevor die Nächsten kommen.“ meinte Mitchell während er noch seine G36 nachlud.

    Kurzzeitig verließen sie ihre Deckung, da Vala schwer am Fuß getroffenen wurde und nicht mehr gehen konnte. Doch die nächsten Schüsse waren auch schon in ihre Richtung unterwegs.
    Teal’c reagierte blitzschnell und zog Vala wieder in die Deckung zurück, die ihnen der Jumper bot, noch bevor weitere Energiebälle sie treffen konnten.



    Colonel Sheppard hörte Schüsse, die sich nicht so anhörten, als ob SG-16 den Kampf gerade gewann. Er sprang vom Stuhl auf und griff sich seine P90, denn momentan hatte er hier nichts zu tun. Dr. McKay, der neben ihm stand und dabei war auf seinem Table-PC die Daten der Schlacht auszulesen, tat es ihm gleich und machte sich bereit. Gleich würden sie den Ori-Kriegern gegenüberstehen.



    Währenddessen rannten Major Lorne und Dr. Zelenka gerade zu den Teleportern, von dem sie noch gut 200 Meter entfernt waren, als ein weiterer Energiestrahl den Himmel erhellte und auf sie zuraste. Ohne sich lange an dem Extraschild der nördlichen Landestätte aufzuhalten schlug er direkt senkrecht ein. Der Major sah die Feuerwalze auf sich zu rasen, die durch die Gänge fegte und ihn und Radek wenige Sekunden später schon erreichen würde. Lornes letzte Gedanken galten den Wraith, da er bis jetzt davon ausging einmal ausgesaugt zu sterben.

    Ronon sah gerade in dem Moment aus dem Fenster des Puddle-Jumper, in dem er sich mit Mitchell, Daniel, Teal’c und der verwundeten Vala befand, als der Nordteil der Stadt explodierte.
    Kurz zuvor waren sie in den Jumper gestiegen, da Mitchells Uhr, mit der er die 5 Minuten gestoppt hatte, bereits bei 4 angekommen war.
    Daniel kümmerte sich sofort um Vala, die dringend einen Arzt brauchte.

    „Explosion in 10 Sekunden“ sagte Mitchell, während er vereinzelten Salven des Ori-Schiffes auswiech, da er den Puddle-Jumper selbst nach dem Verlassen des Hangars nicht mehr tarnen konnte.

    „ 3…“

    Mitchell flog an einem zurücktrudelnden Ori-Fighter vorbei und feuerte eine Drohne ab, die ihn zerstörte.

    „2… 1… Jetzt!“

    Ronon und Teal’c sahen gespannt aus dem Fenster des Jumpers, den Mitchell mittlerweile gewendet hatte um zu sehen, ob die Explosion des ZPMs das Ori-Schiff zerstören würde. Doch es geschah nichts nach einem Augeblick der Stille fuhr Mitchell, der noch ungläubig seine Uhr begaffte fort: „ Explosion von 11 Sekunden, 12… 13…“


    Sheppard feuerte, rückwärts den Gang entlang gehend, eine Salve aus seiner P90 auf die ihn und McKay verfolgenden Ori-Krieger. Gerade, als McKay an ihm vorbei rannte, wurde er von Ronon angefunkt: „John feure die Drohnen auf das Schiff, der Plan hat nicht funktioniert.“
    „Negativ, wir haben den Stuhlraum verloren.“ antwortete Sheppard ehe er sich unter dem Feuerschutz von McKay weitere Meter vom Stuhlraum entfernte. Von dort kamen erneut drei Ori-Krieger, die McKay ausschaltete während sie sich zu einer Kreuzung im Gang zurückzogen.


    Fortsetzung folgt…
    Meine FanFictions:
    Spoiler 
    Dabbels:
    Der außerirdische Ritter August 08
    Fischen: Jack April 09
    Ein schmaler Grad September 09
    Genie gegen Neandertaler September 09
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ein Kapitel FFs:
    Die erneute Suche Mai 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Große FFs:
    No Man's Land Gate April - Mai 08
    Die wiedergefundene Stadt Juni - August 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Crossover:
    Realitäten Jannuar 09

  16. #16
    Gehasst, Verdammt, Vergöttert Avatar von Colonel Maybourne
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    3.843

    Standard

    Na, ja, dass sieht nicht gerade so aus, als würden sie den Kampf gewinnen, was mich ehrlich überrascht.
    Denn es war bisher immer so, dass die Antikertech der der Ori weit überlegen war, allein schon Phasenverschiebung.
    Und da sollen diese Typen spitzgekriegt haben, wie man ein ZPM deaktiviert?
    Genauso das mit den Transportern, ich glaube kaum, dass Religiöse Fanatiker, die gerade mal "Ehre sei den Ori" krätzen können und dumm wie ein Baum sind, wissen was das ist.
    Bei den Ringen ist das was anderes, die wurden ihnen ja von den Prioren erklärt.
    Bis dann.
    Das Leben ist ein Schwanz und wir die Eier, die mitgeschleift werden.


    Meine aktuellen Fanfiction:


    TGE Combined Season 1 Fire of War:

    http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11836




  17. #17
    vom Stamm der McKay Avatar von Aliana77
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    NdS
    Beiträge
    732

    Standard

    Ein schönes Kampfszenario schilderst du da. Nur schade, dass sie es wohl nicht schaffen werden. Die Übermacht ist wohl doch zu groß. Dass die Bombe aber auch nicht detoniert ist. Und Sam? Kommt sie nun zurück oder nicht?

    Deine Charakterdarstellung gefällt mir immer besser und wenn du versuchst es mit Humor zu würzen ganz besonders.

    „Natürlich will ich die Koordinaten haben.“ antwortete Lorne und dachte sich ‚Herrgott, bei McKay klappt das immer, wenn er mit dem Tod konfrontiert wird.’
    Jaja, McKay arbeitet unter Druck am Allerbesten. Zelenka ist da wohl mehr der Typ - wie hat es McKay einmal gesagt. "Sind Sie in der Gewerkschaft?" Oder so ähnlich.
    Das bedeutet, dass jeder Mensch frei geboren ist und sich als freier Mensch auf diesem Planeten bewegen dürfen sollte , geschützt durch eine freie, faire und korruptionslose Rechtssprechung, die jeden Menschen, unabhängig seiner Herkunft und seines Status, gleich behandelt.

  18. #18
    Gate der Erde Avatar von GdE
    Registriert seit
    16.07.2007
    Ort
    SGC - Gateraum
    Beiträge
    1.145

    Standard

    @Colonel Maybourne: Nunja ich hab noch nicht vertaten, wie alt die Stadt ist... aber dass es dich überrascht find ich toll, so soll es sein.
    Und da sollen diese Typen spitzgekriegt haben, wie man ein ZPM deaktiviert?
    davon war nie die rede, welches ZPM sollten die deaktivieren?
    Freut mich, dass so tapfer Mitliest, aber ich muss mir wohl mal einen Titel für dich ausdenken so in der Art "Der Logiker".

    @Aliana77: Sam, Sam, Sam, war ja klar das mir deswegen jemand in den Ohren hängt
    Aber ich glaube ich befinde mich bald in einem Tief, was die Personen anbelangt, hoffe mal das wirst ein Kapitel lang verkraften (btw, ganz unten steht noch was, da es dieses Kapietel Spoilertl)





    5. Kapitel / Was nun?

    Mitchell zählte noch immer benommen, davon das sein genialer Plan nicht funktioniert hatte, weiter: „…17 …18… 19“, bei 19 stoppte er, da aus dem Hangar des Ori-Schiffes eine große Explosion zu sehen war. Diese hatte zur Folge, dass in der vorderen Backbordseite ein gewaltiges Stück des Schiffes herausgesprengt wurde. Der Explosion folgten mehrere kleinere Explosionen, die sich zum Hauptgeschütz des Schiffes vorarbeiteten, die letzten Endes den Zwischenspeicher des Geschützes erreichten und ihn explodieren ließen. Das Schiff wurde durch diese Explosion in mehrere größere Teile zerfetzt, auf denen immer wieder Explosionen zu sehen waren.

    Auf dem Jumper machte sich eine spürbare Erleichterung breit, die aber sehr schnell wieder in Ernst umschlug. Valas Bein sah nach wie vor nicht gut aus, sondern schien mehr denn je zu bluten.
    „Wir müssen Colonel Sheppard helfen. Zuvor setze ich euch noch beim nächsten Teleporter ab, damit ihr zum Gateraum kommen könnt.“ sagte Mitchell zu Vala und Daniel gerichtet.

    „Odyssey ruft Jumper.“ drang Sams Stimme in Mitchells Ohren, der sofort den Kurs auf die Odyssey änderte und antwortete: „Verstanden. Erbitten Landeerlaubnis an Steuerbord und ärztliches Notfall-Team. Vala ist verwundet.“
    „Landeerlaubnis erteilt. Notfall-Team ist auf dem Weg, auch wenn wir hier einen Zwischenfall hatten.“ antwortete Sam.

    [einige Augenblicke zuvor]

    Die mit zwei ZPMs verstärkte Odyssey kam gerade aus dem Hyperraum, als das Ori-Schiff auf den Nordteil der Stadt feuerte.
    Carter: „Sir, unsere Scanns zeigen zwei von unseren Leuten, die vor einer Feuerwalze davonrennen.“
    „Beamen Sie sie rauf.“, befahl O’Neill „Schnell!“

    Einen Moment später standen – oder besser gesagt – fielen, Major Lorne und Dr. Zelenka vor ihm auf den Boden. Jedoch hatte die Feuerwalze die Kleidung des Tschechen bereits erreicht, so dass teile des Feuers mitgebeamt wurden und es zu einer Explosion kam. Die Rohre fielen aus der Decke des Schiffes auf die Beiden, ehe es Major Marks gelang den brennenden Rücken des Tschechen zu löschen.

    [jetzt]

    „Sie müssen Colonel Sheppard und Dr. McKay daraus beamen. Sie werden von Ori-Kriegern verfolgt.“ ergänzte Mitchell zur momentanen Lage der Situation.

    [derweil im Turm]

    „Nun machen Sie schon die verdammte Tür auf, sonst sind wir bald tot.“ schrie John Rodney an, als er gerade einen weiteren Verfolger ausschaltete.
    „Das geht nicht, Sie sind zu gut verschlossen.“ antwortete Rodney.
    „Ja, ich weiß. Das war ich vom Stuhl aus, und nun machen Sie sie auf oder wollen Sie etwa sterben?“ und schon flogen die nächsten Energiebälle an den beiden vorbei.
    „Das wird ihnen diesmal nichts bringen, mir mit dem Tode zu drohen, ich sehe keinen Ausweg,…“ um McKay herum leuchteten blauweiße Striche auf. Sheppard konnte nur noch verdutzt gucken, bevor McKay seinen Satz, mittlerweile an Bord der Odyssey, vollendete „…wir sind verloren.“
    „Ja, ich sehe es, Rodney. Wir sind verloren…“, antwortete John spöttisch während er die Augen verdrehte.

    [10 Minuten später]

    „Also, Vala wird ihr Bein wohl behalten können. Dr. Zelenka hat auf den ganzen Rücken Verbrennungen und Major Lorne einen ausgekugelten Arm.“ sagte Daniel, der gerade von der Krankenstation kam an die Anwesenden. Im Konferenzraum hatten sich General O’Neill, Colonel Carter, Colonel Mitchell, Colonel Sheppard, Teal’c, Ronon und Dr. McKay eingefunden.

    „Also was nun?“, fragte O’Neill in die Runde.
    Dr. McKay ergriff als erster das Wort: „Wir müssen zurück und den Stuhlraum zurück erobern, dann kann ich die Teleporter ausschalten und wir können zumindest ein Ori Schiff abschießen.“
    „Vor allem darf die Technologie nicht in die Hände der Ori fallen. Falls es hier Waffen gibt, die sie besiegen könnten, werden sie diese nutzen um ihre Schilde noch mehr zu verbessern.“, fügte Carter hinzu.
    O’Neill: „O.k. und wie machen wir das?“
    Carter: „Wir beamen uns direkt in den Raum.“
    „Ja, genau das wollte ich gerade sagen.“ antwortete O’Neill mit einer ruckartigen Handgeste.
    Carter: „Ähm…ja…, Sir.“

    [kurze Zeit später]

    Inmitten des Stuhlraumes wurde es hell und die drei Colonels, die zwei Außerirdischen und der Wissenschaftler standen mit gezogenen Waffen in Kreisformation im Raum. Nach ein paar gezielten Schüssen kamen die 20 Marines der Odyssey hinterher.

    „O.k., kümmern Sie sich um die Teleporter.“, forderte Mitchell McKay auf.
    McKay: „Bin schon dabei.“

    „Sollten wir die restlichen Jumper, die sich über uns befinden, nicht auf die Odyssey evakuieren? Wir könnten die gut in Atlantis gebrauchen.“, fragte Ronon in die Runde.
    Mitchell: „Gute Idee,…. General O’Neill! Über uns sollten sich, wenn ich mich nicht verzählt habe, noch 15 Jumper befinden. Ich schlage vor, Sie beamen ein paar Piloten runter, die sie auf die Odyssey bringen.“
    O’Neill: „O.k., ich lasse ein Team runter beamen, das die Jumper mit Sensoren ausstattet, dann beamen wir sie aufs Deck.“

    „So, die Teleporter sind offline. Das sollte uns etwas Zeit verschaffen, bis die Ori-Krieger, die hier noch herumlaufen, bei uns angekommen sind. Vorausgesetzt sie kommen überhaupt an den Türen vorbei.“, sagte McKay, nach dem er seine Arbeit beendet hatte.

    „Wie sieht es denn waffenmäßig aus?“ wollte Daniel nun wissen.
    McKay antwortete, während er wild auf seinen Table-PC rumtippte: „Die südöstliche Landestätte hat nach wie vor ein ZPM, das bei 20 Prozent liegt und als Einzige einen intakten Schild der online ist.“
    „700 Drohnen am Hang, 400 hier im Hauptturm, und noch 100 Jumper mit je 6 Drohnen.“, ergänzte Sheppard, der sich mittlerweile auf den Stuhl begeben hatte.
    Und da McKay sich nicht eingestehen konnte, dass John mehr wusste als er, fuhr er so schnell wie möglich fort: „Der Hauptschild erhält noch Energie aus 2,5 ZPMs. Das ZPM, das den Schutzschild des Hauptturms versorgt, ist noch bei 100 Prozent. Die Löcher im Hauptschild sind aber immer noch nicht geschlossen.“

    „Wie es aussieht sind drei Ha'tak hierher unterwegs, die müssten sogar noch vor den nächsten Ori-Schiffen hier sein.“, sagte Carter die nun schon eine Zeit lang einen Bildschirm studiert hatte.
    „Empfangen die etwa auch das Signal?“ fragte Mitchell.
    „Nein. Das Signal habe ich bereits 5 Minuten nachdem ihr weg wart deaktiviert. Ich vermute mal, dass die Ori-Schiffe es auch nur deshalb empfanden konnten, weil ihre Technologie mit denen der Antiker ähnlich ist.“, antwortete Colonel Carter.
    Mitchell: „Und von wem kommen diese Schiffe?
    Carter: „Kann ich nicht sagen. Aber ich vermute mal, es heisst nichts Gutes.“
    „O.k., ich informiere den General. Ihr lasst euch am besten etwas einfallen, wie wir die notfalls los werden können.“, antwortete Mitchell ehe er sich hochbeamen ließ.



    „Major lassen Sie alle Raketensilos mit Mark VIII Sprengköpfen bestücken!“ befahl General O’Neill Major Marks, nachdem er sich Colonel Mitchells Ausführungen angehört hatte. „und sagen Sie Sheppard, dass er nicht feuern soll. Mit denen sollten wir auch ohne Drohnen fertig werden, selbst wenn es feindliche Schiffe sind.“, fuhr er an Mitchell gerichtet fort.

    „Carter! Hier O’Neill. Wie groß ist das Zeitfenster zwischen den Ori-Schiffen und den Ha'taks?“, meldete sich Jack bei ihr über Funk.
    Nach einem kurzen Blick Sams auf den Monitor kam auch schon die Antwort: “Sie müssten gleich da sein, die Ori-Schiffe folgen in drei Minuten.“


    Es öffnete sich ein Hyperraumfenster und drei Ha'taks kamen direkt vor der BC-304 aus dem Hyperraum.

    „Öffnen Sie eine Kanal zu den Schiffen und auf den Schirm damit!“, befahl O’Neill.

    „Ba’al“ sagten O’Neill und Mitchell wie aus einen Mund als dessen Gesicht auf dem Bildschirm erschien.
    „Ba’al, was machst du denn hier?“ wollte O’Neill wissen.
    „Ich wollte diesen Planeten einnehmen. Mein Klon erzählte hier gäbe es eine Antikerstadt. Mit der könnte ich die Ori besiegen, wodurch die Galaxie sich mir wieder unterwerfen würde. Nur euer Schlachtschiff habe ich hier nicht erwartet. Ich dachte du siehst dir jetzt nur noch dämliche Fernsehsendungen an.“ antwortete Ba’al gelassen, so als wäre er bei einem Kaffeeklatsch.
    „Sag mal, warum folge ich nicht dem Drang dein dämliches Gesicht in zehntausend Stücke zu zerschießen.“, fragte O’Neill, kurz davor den Befehl dazu zu geben.

    Mitchell drehte sich kurz zum General und zischte ein „Geht mir ähnlich.“ rüber.
    Ba’al antwortete auf die Frage mit einer Gelassenheit, als würde er in einem Ori-Schiff sitzen: „Wie wäre es, wenn ihr mir die Stadt gebt, die ihr anscheinend durch eure Unfähigkeit zerstört habt und ich verrate euch, wer mein Klon ist?“

    O’Neill kam nicht mehr dazu zu antworten. Gerade kamen die beiden Ori-Schiffe aus dem Hyperraum und sprangen direkt in die Trümmer des ersten Schiffes. Die Trümmer prallten auf deren Schilde und wurden zerstört.

    „Ba’al starrte deine Gleiter und schalte die Ori-Fighter aus!“, schrie O’Neill.
    Es kam keine Antwort.
    O’Neill: „Major, hat er die Nachricht erhalten?“
    Major Marks: „Ja, er hat lediglich das Bildsignal unterbrochen als die Schiffe ankamen.“
    „Colonel, setzen Sie Kurs auf den Steuerbordhangar des ersten Schiffes, wir müssen die Fighter ausschalten.“, befahl O’Neill Mitchell, der inzwischen neben dem General Platz genommen hatte. „Major sorgen Sie dafür, dass die Railguns auf die Fighter schießen die aus dem Hangar kommen.“ befahl er weiter.


    Fortsetzung folgt…

    Ich sehe es schon kommen wo ist Vala, wo ist Lorne, wo ist Zelenka War Zeit, das ich ein paar Personen Rauschreibe, wurde sonst für mich zu unübersichtlich, wo Sam wieder da ist. Und ich weiß, was passieren soll.
    Meine FanFictions:
    Spoiler 
    Dabbels:
    Der außerirdische Ritter August 08
    Fischen: Jack April 09
    Ein schmaler Grad September 09
    Genie gegen Neandertaler September 09
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ein Kapitel FFs:
    Die erneute Suche Mai 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Große FFs:
    No Man's Land Gate April - Mai 08
    Die wiedergefundene Stadt Juni - August 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Crossover:
    Realitäten Jannuar 09

  19. #19
    Gehasst, Verdammt, Vergöttert Avatar von Colonel Maybourne
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    3.843

    Standard

    Hey, war nicht schlecht gewesen, vor allem auch, dass das ZPM zeitlich etwas zu spät detoniert ist.
    Aber mal ein kleiner Tip: Ein voll geladenes ZPM kann ein komplettes Sternensystem zerstören.
    Ich weiß nicht wie geladen das hier war, aber mir kam die Explosion etwas zu gering vor.

    Das mit Baal aber fand ich richtig cool.
    Bis dann.
    Das Leben ist ein Schwanz und wir die Eier, die mitgeschleift werden.


    Meine aktuellen Fanfiction:


    TGE Combined Season 1 Fire of War:

    http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11836




  20. #20
    vom Stamm der McKay Avatar von Aliana77
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    NdS
    Beiträge
    732

    Standard

    Ist sie also doch noch explodiert. Da haben sie aber noch mal Glück gehabt.
    „Ja, genau das wollte ich gerade sagen.“ antwortete O’Neill mit einer ruckartigen Handgeste.
    Carter: „Ähm…ja…, Sir.“
    Natürlich wollte er das. Genauso kennen wir es ja.

    „Sag mal, warum folge ich nicht dem Drang dein dämliches Gesicht in zehntausend Stücke zu zerschießen.“, fragte O’Neill, kurz davor den Befehl dazu zu geben.Mitchell drehte sich kurz zum General und zischte ein „Geht mir ähnlich.“ rüber.
    Bei O’Neills Worten habe ich schon fast unterm Tische gelegen, aber als ich Mitchells Reaktion gelesen hatte… Irgenwann kam ich dann wieder hervor gekrabbelt

    Nettes Kapitel. Jetzt sollte so ein Satz folgen wie: Bin gespannt, wie es weiter geht. Wird es aber nicht. Du weißt warum , GdE.
    Das bedeutet, dass jeder Mensch frei geboren ist und sich als freier Mensch auf diesem Planeten bewegen dürfen sollte , geschützt durch eine freie, faire und korruptionslose Rechtssprechung, die jeden Menschen, unabhängig seiner Herkunft und seines Status, gleich behandelt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •