Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 68

Thema: 5.02 Der Keim

  1. #1
    Be a Panther! Avatar von Waschtl
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.063
    Blog-Einträge
    1

    Standard 5.02 Der Keim



    Diskutieren:
    The Seed
    Episodennummer: 502
    Der gerade erst aufgetaute und nur teils genesene Dr. Carson Beckett muss sofort wieder ans Werk, da sich seine Kollegin Dr. Jennifer Keller mit einem von Michaels Viren infiziert hat. Während der Virus droht, die Stadt zu zerstören, sieht sich der neue Expeditionsleiter Richard Woolsey mit den ersten Problemen seines Kommandos konfrontiert.
    Episodenguide besuchen >>
    Geändert von Waschtl (21.07.2008 um 14:51 Uhr)

  2. #2
    Brigadier General Avatar von stargatefan74
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Gummersbach (NRW)
    Beiträge
    1.888

    Standard

    Das war eine nette Folge, aber so richtig spannend wollte es für mich einfach nicht werden. Weiß auch nicht.

    Carson ist zurück und durfte wenigstens noch einmal sein Können unter Beweis stellen, bevor er nun leider zurück zur Erde muß. Ich nehme an, seine Mutter darf er wohl nicht mehr aufsuchen, die würde sicherlich auf der Stelle tot umkippen.

    Woolsey fand ich gar nicht mal so übel. Direkt in seiner ersten Situation mußte er lernen, dass man auch mal bzw. mehrmals gegen das Protokoll verstossen muß, um Entscheidungen zu fällen.
    Ich bin gespannt, wie es mit ihm weiter geht.

    Naja, aber ansonsten wollte einfach keine Spannung aufkommen. Ist für mich eher eine Durchschnittsfolge gewesen.

    3 von 5 Punkten.

  3. #3
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.630
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Also, mir hat die Folge gefallen ...

    Es war mal wieder eine schoen Atlantis-zentrierte Epi und es wurde alles aufgegriffen, was wichtig war, fand ich:

    - Woolsey als neuer Kommandant und das Wieso, Weshalb, Warum ...
    - Teylas Baby, suesser Fratz!
    - Kanan und was mit ihm und den anderen Wraith-Hybriden ist
    - Sam ... und dass auch sie in Quarantaene ist
    - wie es Michael wahrscheinlich moeglich war, den Jumper zu klauen

    Am schoensten fand ich den Anfang und wie die alle auf Woolsey reagieren ... vor allem McKay, der nur sehr, sehr widerwillig ueberhaupt mal aufsteht, als Woolsey runtergebeamt wird ... *gg* oder dann die Blicke und Sprueche von ihm bei der Besprechung ... herrlich!!
    Und auch wenn das einige vllt nicht so sehen, aber mir hat Woolsey mehr als nur gefallen ... seine ganze Art. Gleich erstmal grosse Besprechung, ohne ueberhaupt "Guten Tag" gesagt zu haben ...
    Aber im Laufe der Folge hat man doch gemerkt, wie unsicher er eigentlich ist und dass es nunmal leider nicht alles nach dem Lehrbuch fuer kleine IOA-Paragraphenreiter gehen kann ...
    Das Ende diesbezueglich fand ich auch sehr schoen ... also ich mag ihn jetzt schon. Und ich finde es passt ...

    Beckett hat sich eigentlich auch gut wieder eingefuehrt. Bis auf zwei Kleinigkeiten ... sorry, aber diese Haare ... Die erinnerten mich an so einen bestimmten Slapstick-Polizei-Film der 80er Jahre und die Sache mit dem Pferd ...
    Was mich ein wenig gestoert hat, war die Herzmassage bei Sheppard! So wie Beckett die gemacht hat, kann das nicht wirklich funktionieren ... man muss den Druck von oben ausueben, nicht von der Seite ...
    Wiki-Herzmassage

    Aber jetzt mal zu diesem Ding:
    Wenn ich das richtig verstanden habe, hat sich da gerade ein Hiveschiff oder so was entwickelt. Heisst das, dass diese Dinger immer ein Bewusstsein haben/brauchen (quasi wie ein Leviathan)?? Und warum hat das Vieh Sheppard am Ende nicht angegriffen? Also, bevor er Keller das Antiserum verabreichen konnte ...
    Immerhin war er doch nicht mehr mit dem Pathogen infiziert und hat mal eben mit seinem Jumper-Crash ne Menge schaden angerichtet ... das Vieh muss sich doch bedroht gefuehlt haben, oder? (BTW der Jumper-Crash war klasse!!! )

    Und zu Sheppard kann ich nur sagen ... JAAA! 2x shep-whumping in zwei Folgen ... bei der Quote koennen sie bleiben!! Auch wenn er mir ein wenig leid tat, dass das Ding die gleiche Stelle wie zuvor erwischt hat ... *gg* immer auf die selbe Stelle, bis es weh tut!!

    Okay, das war mein erster, etwas unzusammanhaengender Eindruck von der Folge ... *gg*

  4. #4
    Troublemaker Avatar von iolanda
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    am Rhein
    Beiträge
    2.184
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Guter Einstand für eine erste reguläre Folge! Ich meine, es war kein Überhammer, aber doch solide mit einer ganzen Menge schöner Aspekte, die meine Vorrednerin gerade aufgezählt hat.

    Mir persönlich haben aber noch die kleinen Blicke zwischen Keller und McKay gefallen und die Bemerkung, dass Rodney Carson immer mal wieder besucht und ihm das Wichtigste vom Tag erzählt (auch wenn es augenscheinlich nicht angekommen ist ). Rodneys Kommentar "did you get ANY sleep last night" war dann mal wieder ein typischer Fettnapf


    Soweit so gut - ich freu mich auf die nächste Folge!

  5. #5
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.776
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ich fand es auch sehr gut, wie man den Charakter des Woolsey jetzt als Leiter eingeführt hat. Als sie da alle - um den extra angelieferten Konferenztisch (!) - herumsitzen und schon mal vorab meckern, ehe er überhaupt da ist. Das hat was! Und auch, dass Woolsey dann beginnt seine Akten aufzuschlagen und alle mehr oder weniger zähen (aber nicht offenen) Widerspruch einlegen.

    Sehr schon rund wird das Ganze durch die letzte Szene zwischen Woolsey und Sheppard, als Woolsey so unglücklich ist, einsehen zu müssen, dass er für gute Ergebnisse, für die er sogar vom IOA gelobt wird, eventuell gegen die Regeln verstoßen muss.

    Das mit dem Nichtangriff auf Sheppard kann man vielleicht versuchen dadurch zu erklären, dass er mit dem Zeugs nicht direkt in Berühurung gekommen ist, sondern die Metallhülle des Jumpers. Vielleicht war es dem Bewußtsein deshalb nicht möglich, ihn als Gefahr aufzufassen. (Und ja, der Crash war klasse!)

    Aber was mich ziemlich gestört hat: die sind also in Quarantäne, aber Teyla kann lustig zwischen Rodney und Woolsey, Zelenka, Beckett hin und herwechseln? Warum? Wenn es nicht über die Luft übertragen wird, könnte man doch auch die Infizierten weiter arbeiten lassen. Und wenn es über die Luft geht, sollte man doch niemanden mit ihnen in Kontakt kommen lassen.

    Und selbst dann könnte man doch eine Video-Konferenz einrichten, so dass Teyla nicht die persönliche Botin spielen muss.

    Alles in allem fand ich die Masse ziemlich ekelig.

    Die Folge dagegen fand ich guten Durchschnitt mit einigen sehr netten Momenten, wie z.B. die erste Teyla - Dr. Keller Szene und ihr Erfahrungsaustausch, wie man Babys zum Schlafen bringt.

    Edit: was Becketts Haare angeht - also mir hat die Frisur so eigentlich besser gefallen, als der gegelte Hahnkamm, den er früher getragen hat.
    Geändert von Antares (19.07.2008 um 12:08 Uhr)

  6. #6
    Major General Avatar von Kris
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.067
    Blog-Einträge
    163

    Standard

    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Aber was mich ziemlich gestört hat: die sind also in Quarantäne, aber Teyla kann lustig zwischen Rodney und Woolsey, Zelenka, Beckett hin und herwechseln? Warum? Wenn es nicht über die Luft übertragen wird, könnte man doch auch die Infizierten weiter arbeiten lassen. Und wenn es über die Luft geht, sollte man doch niemanden mit ihnen in Kontakt kommen lassen.
    Sie haben daran gedacht. In einem Gespräch Beckett/Woolsey sagt Beckett, dass der Virus, bzw. die Lebensform, nicht ansteckend, sprich von Mensch zu Mensch und durch die Luft übertragbar sei.

    Nur die Leute, die auf dem Planeten waren, haben ihn sich eingefangen.

    Deshalb mussten sie nachher auch keine Schutzkleidung mehr tragen. Die Isolation war vermutlich eine Standard-Schutzmaßnahme-
    Kolya, der Trust und ein irrer Serienkiller in:Im Grau der Schatten, Double Trouble & In den Händen des Schicksals. Ungekannte Abenteuerer von John Sheppard & Co in "Stargate Atlantis - Die verborgenen Szenen": Aufbruch in eine neue Welt und Das erste Jahr und Die Specials.

    John Sheppards Schicksal im Vegasverse :"Solitary Man" no more

    *Neu:* Kapitel 22 seit Okt 2016: Wenn der schlafende Tiger erwacht (Star Trek Into Darkness Prequel)
    * NEU* Doktor Who: Die Saat des Zorns * Der Schatten des Doktors * Drabbles

  7. Danke sagten:


  8. #7
    * Avatar von Thor
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.069

    Standard

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    Aber jetzt mal zu diesem Ding:
    Wenn ich das richtig verstanden habe, hat sich da gerade ein Hiveschiff oder so was entwickelt. Heisst das, dass diese Dinger immer ein Bewusstsein haben/brauchen (quasi wie ein Leviathan)??
    Habe ich mich auch gefragt. Ich hatte bereits vor einiger Zeit vermutet, dass die Wraithschiffe gezüchtet werden (das habe ich über die Drohnen übrigens auch gesagt, falls das in der Serie noch irgendwann mal zur Sprache kommen sollte ), aber das ein anderer Organismus damit infiziert werden muss, damit das Schiff entstehen kann, ist seltsam. Was haben die Wraith an der Stelle wohl genommen? Sich selbst, falls das überhaupt möglich ist? Und wenn dann alles fertig transformiert wurde ist der Mensch (oder sonstwas) noch übrig, deshalb denke ich, dass die Schiffe durchaus ein Bewusstsein haben. Fraglich ist allerdings, inwieweit die miteintscheiden dürfen. Es könnte natürlich auch sein, dass dieses Pathogen eine Neuentwicklung von Micheal ist. Aber das ist nur Spekulation meinerseits... Was aber ein Leviathan ist muss du mir erklären.

    Ich fand die Folge gut, allerdings hat sie einige Fragen offengelassen...das Gebilde war zwar lustig anzusehen, aber ich habe mich gefragt, warum das nur an der Wand zu sehen war und den Gang schön freigelassen hat. Am Anfang habe die ja eine kleine Probe von dem Zeug genommen, und dabei ist Keller beinahe gestorben. Später schießt Teyla einfach mit ihrer P90 in die Masse rein, um Zelenka zu befreien. Und da nichts? Wurde das in irgendeiner Weise erklärt und ich habe das verpasst, oder ist das unlogisch? Ganz mal davon abgesehen, dass Sheppard mit dem Jumper ordenlich abholzt...
    Der Humor war ja auch wieder gut vertreten: Sheppards Reaktion auf Woolseys Ankunft und seiner "inspirierenden Rede" ; Rodneys Sorgen, dass das Pathogen sich nun bei ihm durch einen trockenen Mund (und noch ein paar anderen Sachen) bemerkbar machen und dann die Reaktion von Beckett, dass dann ja scheinbar alles normal sei.

    Wo war dir Deadalus eigentlich? Ist die gleich wieder abgereist, nachdem Woolsey abgeliefert wurde? Sonst hätte man die einfach da reinbeamen können, Spritze abfeuern und wieder raus. Aber so...?

    Das war es dann erstmal, vielleicht fällt mir später noch was ein...

  9. #8
    Gehasst, Verdammt, Vergöttert Avatar von Colonel Maybourne
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    3.843

    Standard

    Fand die Folge zwar insgesamt ganz gut, aber der große Wurf war sie nun auch wieder nicht.
    Mir war das Gebilde irgendwie auch zu lieblos animiert und es ist zu schnell draufgegangen.

    Ich gebe 3,5 von 5 Punkten.
    Das Leben ist ein Schwanz und wir die Eier, die mitgeschleift werden.


    Meine aktuellen Fanfiction:


    TGE Combined Season 1 Fire of War:

    http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11836




  10. #9
    Colonel
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Also mir gefiel die Folge eigentlich ganz gut. Die Idee Wraithschiffe zu züchten ist eigentlich nur logisch bei der ganzen organischen Technologie. Woolsey gefiel mir in der Folge allerdings am besten. Wie er gleich reingestürmt kommt und ne Besprechung abhalten will oder auch am Ende, wo er sich so unsicher ist, ob er der Richtige ist. Normalerweise sind aber die die Richtigen, die man zu ihrem Glück/Kommando zwingen muss. Ich denk er wächst noch in seinen Job rein und macht ihn am Ende dann gut. Zu Sheppards Verletzung: Kaum verheilt und schon bohrt sich wieder was in die Eingeweide. An sich eine gute Folge, kann so bleiben der Trend.

    Ich geb 4,5 von 5 Punkte für die Folge.

  11. #10
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.630
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Zitat Zitat von Thor Beitrag anzeigen
    Was aber ein Leviathan ist muss du mir erklären.
    Sorry ... *gg* ich musste dabei an Farscape denken. Da gibt es diese Leviathane, ebenfalls Raumschiffe, die aber eben lebendig sind und aehnlich wie die Wraithschiffe so halborganisch.

    Am Anfang habe die ja eine kleine Probe von dem Zeug genommen, und dabei ist Keller beinahe gestorben. Später schießt Teyla einfach mit ihrer P90 in die Masse rein, um Zelenka zu befreien. Und da nichts? Wurde das in irgendeiner Weise erklärt und ich habe das verpasst, oder ist das unlogisch?
    Das hab ich mich auch gefragt. Und soweit ich es mitbekommen habe, wurde das auch nicht erklaert. Vllt war der Organismus zu der Zeit schon so gefestigt, dass es dem "Gehirn" (also Keller) nichts mehr anhaben konnte. Das war ja auch nen ganzes Stueck weit weg von Keller ... keine Ahnung ... *gg*
    Wo war dir Deadalus eigentlich? Ist die gleich wieder abgereist, nachdem Woolsey abgeliefert wurde? Sonst hätte man die einfach da reinbeamen können, Spritze abfeuern und wieder raus. Aber so...?
    Also, wenn ich es richtig mitbekommen habe, sind zwischen Woolseys Ankunft und em Ausbruch dieses Dings bei Keller mindestens 24 Std vergangen, dann sicher noch mal ein Tag oder mehr bis die mit der Spritze so weit waren ... da war die Daedalus schon lange wieder auf dem Heimweg ... okay, vllt haette man sie auch wieder zurueckrufen koennen, aber das waere dann ja alles nur halb so spannend gewesen, oder?

    Mir ist noch ne nette Referenz eingefallen .. *gg* und zwar, als Sheppard gefragt wird, ob Woolsey in der anderen Zeitlinie auch Kommandant war:

    Also erstmal fand ich es nicht schlecht, dass sie noch mal darauf zurueckkommen und dass Keller z.B. meinte, dass es vllt doch schwieriger wird, als sie gedacht haben, die Zeitlinie zu aendern.

    Aber viel besser war doch Sheppards Spruch:
    "Woolsey wasn't the weirdest thing about that timeline!"
    Keller: "What do you mean?"
    Sheppard: "Never mind!"

  12. #11
    Senior Airman
    Registriert seit
    04.02.2008
    Beiträge
    32

    Standard

    Uh creepiest Stargateepisode ever.
    Ich bin ja sonst nicht zart beseitet aber als sich Ronan da durch diesen Gang tastete wurde irgendwie etwas anders =S

    Naja ansonsten ne gute Episode und die kleinen Anspielungen auf das was vielleicht zwischen Kellar und Rodney passieren könnte fand ich sehr amüsant und sind für mich sogar das Highlight der episode.

  13. #12
    -- of Queens -- Avatar von The King
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.286
    Blog-Einträge
    59

    Standard

    Fand die Folge ganz passabel. Mal sehen, mit was für Billigbeton, die das Loch in dem Turm wieder stopfen

    Woolsey hat sich eigentlich soweit ganz gut eingefügt. Gute Charakterentwicklung in der Episode. Freu mich auf mehr.

    Crason ist ja wieder weg, aber war schön, ihn wieder mal dabei zu haben.

    Was mich ja gefreut hat...als dieses Vieh so über Zelenka geschliffen ist, musste ich sofort an diesen Billig-Horrorfilm aus "MonsterStories" von Stephan King denken. "The Moving Finger" Kennt den jemand?

    3 von 5 Punkten


    Alle News, Updates und Hintergründe zu Stargate-Fanfilmprojekten.
    News und Updates könnt ihr auch über Twitter bekommen: Link

  14. #13
    Fast so lange anwesend wie Antiker Avatar von Animal
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    HH
    Beiträge
    466

    Standard

    Jap, eine ordentliche Folge die man so nehmen kann
    Carsons Haare gefallen mir so ganz klar nicht! Grausam.

    Das wichtigste Wurde ja schon gesagt, aber in dieser Folge wurde einem mal wieder die Größe der Stadt bewusst. Jeder dieser Türme ist eben ein riesen Hochhaus.
    Diesmal waren tolle Effekte dabei, aber auch nützlich, nicht wie letzte Folge völlig sinnfrei eingebaut.

    Alles in allem sehr nette Folge: 8/10

    Eli: I know, it was a mirage, but when we were walking over that last dune, I thought I saw the Statue of Liberty sticking half out of the sand, just for a second there! I was all ready to yell, "Damn you! Damn you all to hell!"
    Oh, come on, that was funny!

    Rush: Was it?!

  15. #14
    Senior Master Sergeant
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    Linz - Österreich
    Beiträge
    103

    Standard

    Mir hat die Folge auch gefallen, weil sie einfach Woolsey gut integriert haben in der Folge.


    Wichtigste für mich war, wie Woolsey am Schluss sich selber bezweifelt ober das schaffen kann Atlantis zu führen, weil wenn er sich nicht an die Regeln halten kann etc.... und dann sagt Shepard: "Welcome to Atlantis!" hat voll gepasst in meinen Augen.

  16. #15
    Fast so lange anwesend wie Antiker Avatar von Animal
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    HH
    Beiträge
    466

    Standard

    Ich denk er sagt "Welcome to the pegasus galaxy".

    Eli: I know, it was a mirage, but when we were walking over that last dune, I thought I saw the Statue of Liberty sticking half out of the sand, just for a second there! I was all ready to yell, "Damn you! Damn you all to hell!"
    Oh, come on, that was funny!

    Rush: Was it?!

  17. #16
    Major General Avatar von Kris
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.067
    Blog-Einträge
    163

    Standard

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    Das hab ich mich auch gefragt. Und soweit ich es mitbekommen habe, wurde das auch nicht erklaert. Vllt war der Organismus zu der Zeit schon so gefestigt, dass es dem "Gehirn" (also Keller) nichts mehr anhaben konnte. Das war ja auch nen ganzes Stueck weit weg von Keller ... keine Ahnung ... *gg*
    Könnte ich mir vorstellen. Ich kann mir vorstellen, dass die "Nervenstränge" an Keller selbst sehr empfindlich sind weil sie das Herz/Gehirn des Organismus bilden (genau so wie beim Menschen z. B. auch, wir überleben ja auch den Schock ohne weiteres wenn Finger und Beine abgehackt werden, während es bei Rückenmark und Wirbelsäule und den dort verlaufenden Nervenbahnen ja doch etwas anders aussieht)
    Das was Teyla, Ronon und Sheppard massakriegen dürften ja schon äußere Gliebmaßen gewesen sein, in der Ordnung des Organismus niedere und vernachlässigbare Teile des Gesamten, die in erster Linie die Stränge und Adern stützen, die die Ausbreitung des Organismus und seine Ernärung durch Energie und anderes vorantreiben.
    Interessant fand ich auch die Art der Ausbreitung und natürlich verlieren sie kein Wort mehr darüber wie sie die organische Masse nach der Befreiung von Keller eigentlich los geworden sind.

    Ein bißchen erinnert das schon an Farscape, auch wenn die Schiffe da lebendgebärende Organismen sind. während das hier eher wie eine Art Parasit a la Mistel oder Efeu aussieht. Auf jeden Fall passt das zu den Wraith, und ich bin gespannt, ob sie das Thema weiter verfolgen werden. Das gehört ja auch zu den Geheimnissen der Wraith, bei denen man sich ohnehin immer Fracht, wie weit sie mit ihren Schiffen eigentlich verwachsen sind und ob das voll entwickelte Wesen nicht vielleicht den "Hive-Mind" stützt und kontrolliert. Das würde mich interessieren.

    Carsons Frisur ist mir mal wieder nicht aufgefallen. Mist, ich sollte meine Augen von Sheppy lassen.

    Insgesamt hat mir die Folge doch ganz gut gefallen, aber ich merke, sie enthüllt ihre Geheimnisse auch erst beim mehrfachen Sehen und darüber Nachdenken. und ich bin jetzt wirklich gespannt, welche Auswirkungen sie noch haben will.

    Ich fand die Endszene süß, als Woolsey sich - ausgerechnet Sheppard anvertraut hat. Gerade der hat es ja nun nicht sehr mit Regeln. Aber vielleicht versteht er Woolsey um so besser. überleben kann man in der Pegasus-Galaxie jedenfalls nur, wenn man aus der Situation heraus entscheidet und ungewöhnliche Wege wählt und Regeln anpasst. Und das muss er wohl lernen, so unglücklich er auch ist.

    Zitat Zitat von Animal Beitrag anzeigen
    Ich denk er sagt "Welcome to the pegasus galaxy".
    Tut er. Auch wenn er damit eigentlich meint: "Willkommen in der Wirklichkeit, Herr Bürokrat!"


    (Upps, sorry, Doppelpost. Kann das jemand bei Gelegenheit zusammen schieben? War nicht beabsichtigt)
    Geändert von Chayiana (20.07.2008 um 15:24 Uhr) Grund: Doppelpost
    Kolya, der Trust und ein irrer Serienkiller in:Im Grau der Schatten, Double Trouble & In den Händen des Schicksals. Ungekannte Abenteuerer von John Sheppard & Co in "Stargate Atlantis - Die verborgenen Szenen": Aufbruch in eine neue Welt und Das erste Jahr und Die Specials.

    John Sheppards Schicksal im Vegasverse :"Solitary Man" no more

    *Neu:* Kapitel 22 seit Okt 2016: Wenn der schlafende Tiger erwacht (Star Trek Into Darkness Prequel)
    * NEU* Doktor Who: Die Saat des Zorns * Der Schatten des Doktors * Drabbles

  18. #17
    Fast so lange anwesend wie Antiker Avatar von Animal
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    HH
    Beiträge
    466

    Standard

    War mir schon klar was damit gemeint war Ging mir mehr um die richtigkeit des Zitates^^

    Eli: I know, it was a mirage, but when we were walking over that last dune, I thought I saw the Statue of Liberty sticking half out of the sand, just for a second there! I was all ready to yell, "Damn you! Damn you all to hell!"
    Oh, come on, that was funny!

    Rush: Was it?!

  19. #18
    Zitronenfalter Avatar von Sinaida
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Mir hat die Episode gut gefallen und spannend fand ich sie auch. Woolsey ist ein interessanter Charakter und jetzt haben sie endlich mal das Potenzial für Konflikte zwischen ziviler Leitung und Militär. Noch dazu weil Woolsey nicht nur Zivilist sondern im Gegensatz zu Weir auch noch Bürokrat durch und durch ist.

    Jennifer wird mir immer sympathischer, ich mochte ihre Unterhaltung mit Teyla am Anfang und die Tatsache, dass sie Rodney ganz offensichtlich mag. Wobei ich bei den Szenen in dieser Folge zwischen ihnen nicht mehr als Freundschaft und Sympathe sehe.

    Spoiler 
    Aber wenn die Macher tatsächlich planen, dass Rodney und Jennifer ein Paar werden und nicht Ronon und Jennifer, dann legen sie zumindest endlich mal eine Grundlage für so eine Beziehung und zaubern nicht irgendein verhuschtes Mäuschen ala Katie als Rodneys große Liebe aus dem Hut. Bei Jennifer kann ich nachvollziehen was Rodney an ihr findet (sollte es sich so entwicklen).

    Carsons Frisur finde ich einen echten Fortschritt. *g* Und Rodney kauft seine Vorhänge anscheinend im selben Laden wie Sheppard. ;-)

  20. #19

    Standard

    Naja, unbedingt sehr spannend war die Folge jetzt ja nicht gerade.

    War eine der Folgen die oft nach actionreichen Storyarc-Folgen wie Staffelbeginnen kommen, in denen man versucht alle Dinge wieder ins Lot zu bekommen, notwendige Ankündigungen durchzuführen und "liegengebliebenes" aufzuräumen.
    Da das an sich meist aber nicht genug für eine ganze Folge ist muss man sich noch eine Story zusammenschustern, die nicht zu sehr das Aufräumen behindert.

    Und das merkt man der Folge an, dass sie eben so eine ist. Der Anfang hat mir noch Spaß gemacht, nette Gespräche, man holt Beckett zurück, Woolsey kommt an, das Baby hat seine Screentime und Kanaan wird kurz erwähnt.

    Wenn dann aber mehr und mehr die Ersatzstoryline übernimmt hatte es sich mit dem großen Spaß leider weider gehabt. Sehr nett ist zwar die Idee, endlich den "Bau" von Wraithschiffen zu erklären, ansonsten ist diese Infektions-Quarantäne-Gefahr Story etwas ausgelutscht...das konnte man in der Vergangenheit irgendwie oft eleganter lösen.

    Es gab einige sehr nette Special Effects zu sehen aber auch nichts, was an die wirklich teuren Folgen heranreichen würde, die Interaktion aller Schauspieler war ok und Woolsey wurde meiner Meinung nach sehr gut und in character eingeführt. Man merkt ihm an, dass er an seiner Aufgabe wachsen will aber sein altes Ich nicht aus Anpassunggründen über Bord werfen würde. Das mit den Selbstzweifeln war erwartet und verspricht eine positive Entwicklung, wobei der Konfliktaspekt, den man mit der Berufung ja auch im Sinn hatte, nicht zu schnell ad acta geschoben werden sollte, Woolsey darf ruhig weiterhin Pain in the ass sein...aber bitte ein dominanter, der sich nicht von den Jungs und Mädels rumschubsen lässt.

    Ich warte auf die nächste gute Folge, die hier war nur ne Verlegenheitsstory.
    Seems like this is one of these days when one nuke is not enough (Col. Mitchell in "The Pegasus Project")

  21. Danke sagten:


  22. #20
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Ja die Folge war nicht schlecht aber sie war auch nicht gerade der Brüller!

    Aber hey, ich hatte recht! Wraithschiffe wachsen! Aber wie lassen die Triebwerke oder Waffen wachsen?

    Alles in allem fand ich die Folge en bissel Konstruiert. Sie sollte halt die offenen Fragen aus der ersten Folge beantworten und gleichzeitig noch irgendeine Geschichte erzählen.

    Alles in allem hat man wieder das Gefühl das eine ganz neue Serie gestartet ist. Ich habe jedenfalls bei jedem Staffelstart das Gefühl, dass wir schon wieder ein neues Atlantis vor uns haben. Hoffentlich werden die nächsten Folgen en bissel besser.

    Fazit 6 / 10 Punkten.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •