Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 238

Thema: The hope never dies - Teil 2

  1. #41
    Senior Airman
    Registriert seit
    24.01.2007
    Ort
    Haltern am See
    Beiträge
    38

    Standard

    Hey Ho, wieder super interessant geschrieben! Ich kann Teleia nur zustimmen mann sich das meiste Richtig gut vorstellen, hoffentlich finden sie das NotRettungsForschungsschiff auch noch. Freue mich schon auf die Fortsetzung!

  2. #42
    Chief Master Sergeant Avatar von Jolinar
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.355

    Standard

    Das mit dem Biß in den Arm hat sicher noch ein Nachspiel. Verwandelt sich John jetzt auch in einen Golak?

  3. #43
    Master Sergeant Avatar von Major_Lorne
    Registriert seit
    08.03.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    92

    Standard

    Ich kann mich den anderen beiden nur anschliessen.
    War wieder ein super Teil.
    Und Fischer bekam ja richtig Autorität.
    Man braucht schon Mut um mit seinem eigenen Vorgesetzten so zu reden.

    Ich hoffe jetzt einfach, dass es das ZPM auch wert war. Nicht das es am Schluss noch (fast) leer ist.
    Ja mein Lorne ist halt schon toll und kann super Kämpfen.

    Freue mich wieder auf eine Fortsetzung.

    lg
    Dummheit ist die Abwesenheit von Intelligenz,
    die zu oft abwesend ist.

    Errare humanum est

  4. #44
    Second Lieutenant Avatar von 23-down
    Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    239

    Standard

    In der tat.....

    Klasse Fortsetzungen.... Da bin ich mal gespannt wie es mit der Wraithbedrohung, dem ZPM und der Archilles weitergehen wird.
    .....Lang Lebe Stargate.....

  5. #45
    Brigadier General Avatar von Cindy
    Registriert seit
    31.10.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.096

    Standard

    Hallo Leute
    Danke für die vielen Antworten.

    Teleia: So ist John nun mal. Da Fischer neu ist sozusagen, wollte er ihn halt veräppeln und vielleicht ein bisschen revenge, wegen dem Befehl.

    Bra`tac: Freut mich, das du auch dabei bist und es dir gefällt. Also was mit der Achilles ist, kann ich dir leider nicht sagen. Sonst ist die ganze spannung futsch. *g*

    Jolinar: Äh…hm…??? Sorry, verfolge am besten den nächsten Teil.

    Major Lorne: Ja, da ist Fischer über seinen eigenen Schatten gesprungen. Und Lorne kann wirklich gut kämpfen.

    23-down: Lass dich am besten überraschen.

  6. #46
    Immer auf der Jagd nach Mäusen Avatar von Selana
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Wo die Alb am Höchsten und Schönsten ist
    Beiträge
    2.753

    Standard

    Ja, John kann schon gemein sein, den armen Fischer so zu verängstigen.
    Aber wenigstens haben sie es gut überstanden.
    Nur Johns Arm wird noch ein Nachspiel haben. Vielleicht wird er jetzt auch so aggressiv. Hoffentlich hat Beckett was dafür.
    Freue mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung.
    Atlantis forever

  7. #47
    Atlantis' Wölfin Avatar von Megana
    Registriert seit
    16.01.2007
    Ort
    A****g
    Beiträge
    246

    Standard

    na, schön dass sie wieder "wohlbehalten" zu hause sind.
    ich hoffe mal, dass es nachher nicht so aussieht wie in "the death walks" von B'Elanna *grins*

  8. #48
    Master Sergeant Avatar von Major_Lorne
    Registriert seit
    08.03.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    92

    Standard

    Zitat Zitat von Megana Beitrag anzeigen
    na, schön dass sie wieder "wohlbehalten" zu hause sind.
    ich hoffe mal, dass es nachher nicht so aussieht wie in "the death walks" von B'Elanna *grins*
    Ja ja machst wieder mal Werbung für eine andere Story, was?
    Nimm's nicht ernst.
    Die Story ist aber auch wirklich toll.

    lg
    Dummheit ist die Abwesenheit von Intelligenz,
    die zu oft abwesend ist.

    Errare humanum est

  9. #49
    Atlantis' Wölfin Avatar von Megana
    Registriert seit
    16.01.2007
    Ort
    A****g
    Beiträge
    246

    Standard

    klar, zur abwechslung mal
    allerdings ist es auch etwas umständlich zu schreiben: "die geschichte in der das team auf den planeten xy kommen, von zombies angegriffen werden, in atlantis sämtliche hauptpersonen infizieren und nur zelenke, lorne und ein paar andere bleiben um alle zu retten und der schlamassel immer größer wird"
    oder?
    ja, ich geb dir recht, besagte geschichte ist wirklich spannend.
    lg megana

  10. #50
    Brigadier General Avatar von Cindy
    Registriert seit
    31.10.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.096

    Standard

    Danke auch dir für dein Lob, Selana, und dir Megana.
    Mich hats total erwischt. Liege flach, bin nur am schlafen.
    Trotzdem möchte ich euch noch Antworten.

    Selena: Nun ja, das mit den Arm ??? Beckett ist auch nicht grad begeistert.

    Megana: Hey, machste Schleichwerbung für B´Elanna? So was aber auch. Ich nehms mit Humor.

    So das wars für heute, werde mich wieder unter der Decke mümmeln.

  11. #51
    Geek in trainee Avatar von Phönix89
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    286

    Standard

    Arme Cindy, schlafen ist der beste Weg möglichst schnell wieder fit zu werden.
    Bin auch der Meinung, dass deine Fortsetzung wieder sehr gelungen ist.
    Armer John, das wird bestimmt nicht ohne Nachspiel bleiben. Wenigstens sind sie jetzt wieder daheim.
    Bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie es weiter geht.

    Spoiler 
    Banner made by Lorien. DANKE!
    There are only 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.




  12. #52
    Brigadier General Avatar von Cindy
    Registriert seit
    31.10.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.096

    Standard

    Danke dir Phönix89.
    Im Moment fühle ich mich wie John, mich hält auch nichts im Bett. Ich bin der Meinung, ich hab genug geschlafen.


    Kapitel 7

    Besorgt warf Elizabeth immer wieder einen Blick in Richtung Johns Bett, als sie sich schließlich an Carson wandte. „Wie geht es ihm?“

    „Nun ja. Ich habe die Wunde gereinigt, desinfiziert und genäht.“ Seufzend schüttelte Carson den Kopf. „Es sah verdammt übel aus. So etwas leichtsinniges, habe ich noch nie gesehen. Wie konnten die es einfach ausbrennen und abbinden!“

    Elizabeth wusste darauf keine Antwort. Außer, dass John und Ronon, es mit Verletzungen nicht so ernst nahmen. „Was meinen Sie, wie lange braucht er?“

    „Bis das richtig verheilt ist?“ Sie nickte. „Wenigstens zwei Wochen, wenn nicht sogar noch länger. Ich muss erst die Blutwerte abwarten, dann kann ich Ihnen mehr sagen.“

    Seufzend fuhr sie sich mit der Hand übers Gesicht. „Carson, ich brauche ihn spätestens in acht Tagen.“

    „Elizabeth, das können Sie vergessen. Haben Sie eine Ahnung was das für Schmerzen sind? Er kann von Glück reden, dass der Arm überhaupt noch dran ist!“

    „Sicher, aber … kann ich wenigstens zu ihm?“

    „Ja, das können Sie. Allerdings habe ich ihm ein starkes Schmerzmittel gegeben. Also, falls er gleich ein bisschen wegdämmert … keine Sorge, das ist normal.“

    °°°°

    Vorsichtig schob sie den Vorhang etwas beiseite, linste auf das Bett und musterte den Colonel aufmerksam. Es schien, als ob er schlafen würde, deshalb verschob sie den Gedanken, sich einen Stuhl heranzuziehen und stellte sich leise neben das Bett. Nun konnte sie den leichten Schweißfilm auf seiner Stirn erkennen und ebenso die dunklen Ränder unter seinen Augen und den Dreitage Bart, welcher seine Wangen zierte. Ohne darüber nachzudenken, legte sie ihre Hand auf die seine und zärtlich glitten ihre Finger über seine Handfläche.

    „Hallo Elizabeth.“

    Erschrocken zog sie ihre Hand zurück. „John …“ Räuspernd schob sie sich eine Haarsträhne aus der Stirn. „Hatten Sie mir nicht versprochen, gesund zurückzukommen?“

    Leicht hob er eine Augenbraue. „Tja, das ist nicht meine Schuld. Der Golak hatte mich zum Fressen gern.“

    Flüchtig warf sie einen Blick auf seinen verbundenen Arm.
    „Wie geht es Ihnen?“

    „Es zieht ein bisschen, aber sonst geht’s mir gut.“

    Seufzend schüttelte sie den Kopf. Wieso konnte er ihr nicht einmal die Wahrheit sagen und über seinen Schatten springen – er wusste doch, dass sie sich Sorgen machte. Und gerade jetzt, wollte sie mehr denn je wissen, wie er sich fühlte.

    „Elizabeth, das wird schon wieder. In spätestens einer Woche, bin ich wieder fit.“
    „Carson meinte aber …“
    „Sie kennen doch Carson! Der entlässt doch erst einen … wenn man nicht mal mehr Schnupfen hat.“

    Nachdenklich schaute sie zur Seite. „Könnte Major Lorne zur Not Atlantis fliegen?“

    „Ich weiß es nicht. Vielleicht, wenn er sich anstrengt.“ Er spürte ihre Bedenken und Zweifel. Lorne mag ja ein hervorragender Soldat sein, aber Atlantis zu fliegen, dafür bedarf es weit mehr, als eine F-16 oder einen Jumper zu steuern. „Elizabeth, ich schaff das. Ich muss den Arm ja nicht bewegen … nur denken.“

    Seufzend nickte sie. „Schlafen Sie ein bisschen, dann werden wir weitersehen.“

    °°°°

    Vier Tage waren mittlerweile vergangen und vier Tage würde es noch dauern, bis die Wraith Atlantis erreichten.
    John ging es schon wesentlich besser; sein Arm heilte gut, die Schmerzen waren erträglich und das Fieber, schien auch nachzulassen.

    Carson meinte, er sollte sich noch bis zuletzt ausruhen, zumal ihm die Blutwerte etwas Sorgen bereiteten. John allerdings, war alles andere als begeistert darüber, denn nun saß er gelangweilt in seinem Bett und durfte nichts anderes tun, als die Decke anzustarren.
    Seufzend zupfte er an seiner Bettdecke herum, als ein plötzliches Brummen Atlantis erschütterte.

    „Was zum Teufel …“ Skeptisch runzelte John die Stirn und griff nach dem Headset. „Elizabeth, was geht da vor?“
    „Wir testen den Antrieb.“

    „Was?!“ Sofort schmiss er die Bettdecke zur Seite. „Das fühlt sich aber verdammt merkwürdig an“, rief er über Funk, während er sich anzog.

    „Lorne versucht sein Bestes.“

    „Na klasse!“ So schnell er konnte, rannte er in Richtung Kontrollstuhl. Zweimal musste er kurz verschnaufen, weil ihm die Luft wegblieb, als er dieses Brummen – was sich in seinen Ohren gar nicht gesund anhörte – wieder zu spüren war. „Verdammt!“ Fluchend rannte er weiter, und nachdem er endlich den Stuhlraum erreichte, sah man ihn entgeistert an.

    „John, was machen Sie hier?“, fragte Elizabeth überrascht.

    „Dasselbe könnte ich euch fragen! Wollt ihr Atlantis auseinanderreißen?“, entgegnete er ziemlich aufgebracht.

    „Hier reißt niemand etwas auseinander“, warf McKay mürrisch ein. „Der Antrieb funktioniert nicht.“

    „Ich habe doch gesagt, Lorne muss sich konzentrieren.“ Schwer atmend warf er einen Blick zum Major, welcher sich resignierend aufrichtete.

    „Colonel, ich kann es nicht. Es funktioniert nicht.“

    John wischte sich mit der Hand über die Stirn. „Sie wird fliegen! Versuchen Sie es noch einmal.“

    „Sir, es geht nicht.“

    „Okay, dann äh … stehen Sie auf.“ Den Arm aus der Schlinge nehmend, setzte er sich langsam auf den Stuhl, als Elizabeth den Atem anhielt, ihn musterte und die mit Schweiß bedeckte Stirn bemerkte.

    „John, das kann ich nicht zulassen. Sie sind gar nicht in der Lage, die Stadt zu fliegen.“

    „Ich will sie ja gar nicht fliegen. Es ist nur ein Test, okay? Nur ein Test.“ Anschließend schloss er die Augen und konzentrierte sich. Ein leichtes Summen und ein anschließendes kurzes Vibrieren waren zu spüren, als sich McKays Augen euphorisch weiteten. „Sie fliegt! Sie fliegt wirklich!“, rief er begeistert.

    In dem Moment kam Carson hereingestürmt und sachte, setzte John Atlantis wieder auf der Wasseroberfläche auf.

    „Ja seid ihr denn von allen guten Geistern verlassen?! Wollt ihr ihn umbringen?!“, rief Beckett außer sich. „Colonel? Sie machen sofort, dass Sie wieder ins Bett kommen!“

    Erschöpft richtete John sich auf. „Ich hab’ doch gesagt, dass Sie fliegt.“

    „Also, dass Sie nicht hören, war mir klar Colonel, aber Sie Elizabeth …“ Wütend schüttelte er den Kopf. „Wie konnten Sie das nur zulassen? Ronon, bringen Sie ihn zurück ins Bett und passen Sie auf, dass er auch diesmal dort bleibt!“

    Grinsend ging der Satedaner auf ihn zu, jedoch winkte John ihn von sich. „Ich brauche keine Hilfe.“

    „Colonel? Entweder Sie lassen sich jetzt helfen, oder ich werde eine Trage anfordern!“

    Mürrisch verzog Sheppard das Gesicht. „Na schön … Chewie, Sie dürfen mich zum Bett begleiten.“ Mit Leichtigkeit griff Dex ihn unter den Arm und führte, seinen doch ziemlich wackeligen Freund, zurück zur Krankenstation.

    °°°°

    „Ist euch aufgefallen, wie leicht die Stadt abhob?“, meinte Ronon, nachdem sie sich alle, bis auf Sheppard, in Elizabeths Büro trafen.

    „Ja, bei John“, entgegnete Elizabeth bedächtig. „Wenn er nicht in drei bis vier Tagen auf den Beinen ist, weiß ich nicht was wir noch tun sollen.“

    Nachdenklich schaute Teyla sie an. „Wir könnten immer noch Major Lorne in den Stuhl setzen.“

    „Das können wir vergessen, es funktioniert nicht! Entschuldigung, nichts gegen Sie Major, aber es geht nicht. Das einzige was passieren könnte, wäre, dass Sie die ZPMs Leerziehen“, antwortete Zelenka.
    „Der einzige der Atlantis fliegen kann, ist Colonel Sheppard!“

    Seufzend nahm Elizabeth einen Kugelschreiber in die Hand und spielte damit herum. „Wir haben immerhin noch den Laser. Und falls John es bis dahin wirklich nicht besser gehen sollte, ist er unsere einzige Hoffnung.“ Sich die Lippen befeuchtend, legte sie den Kugelschreiber beiseite und stützte ihren Kopf auf die Hände. „Major, ist die erste Gruppe fertig zur Evakuierung?“

    „Ja, Ma´am.“

    „Okay, in einer Stunde schicken wir sie durch. Ich möchte sie alle in Sicherheit haben, bevor die Wraith eintreffen. Jeder von euch weiß, was er zu tun hat, und hoffen wir …“ Seufzend aktivierte sie ihr Headset: „Chuck? Wählen Sie die Erde an und benachrichtigen Sie General Landry, dass die erste Gruppe in einer Stunde durchkommt.“

    „Ja, Ma´am!“

    Dann war es soweit. Elizabeth stand oben auf der Anhöhe und blickte hinunter zu der ersten Gruppe, die aus zwanzig Leuten bestand, welche in wenigen Minuten Atlantis verlassen würden. Viele würden noch folgen und alle, bis auf zehn Leute, würden die Stadt verlassen. Ein Gefühl von Traurigkeit überkam sie, als sie daran dachte. Hatten sie nicht alles versucht, um dies zu verhindern? Kurz schweifte ihr Blick noch einmal hinunter, ehe sie Chuck zunickte und er das Gate anwählte.

    °°°°

    Die Arme über das Geländer gelehnt, stand er mit geschlossenen Augen auf den Balkon und ließ sich den warmen Wind durch seine dunkelbraunen, fast schwarzen Haare wehen.
    Wenn man ihn so beobachten würde, könnte man meinen: Er genoss diese Stille und würde sich auf den bevorstehenden Angriff konzentrieren – doch dem war nicht so – seine Gedanken waren ganz woanders und hatten mit Wraith, nicht das Geringste zu tun.

    „John?“

    Überrascht warf er einen Blick über die Schulter. „Teyla.“ Er hatte gar nicht gehört, dass sie den Balkon betreten hatte und schaute wieder hinaus aufs offene Meer.

    „Wie geht es Ihnen, John?“
    „Der Arm tut noch etwas weh, aber es geht.“
    „Das meinte ich nicht.“

    Für einen Moment irritiert schaute er sie an. „Ich werde Atlantis morgen fliegen!“

    „Das weiß ich John, aber das meinte ich nicht … ich meinte das.“ Sanft legte sie ihre Hand auf seinem Herzen und für einen kurzen Augenblick zuckte es in seinem Gesicht.

    „Teyla …“ Leicht schüttelte er den Kopf.

    „Haben Sie mit Elizabeth schon mal darüber gesprochen?“
    „Nein, warum sollte ich?“

    „Sie macht sich schon seit längerem Gedanken, was mit Ihnen los sein könnte.“
    „Sie hat schon genug Probleme.“

    „John, es wäre aber besser, wenn Sie mit ihr reden würden.“

    Tief atmete er durch – hatte er doch befürchtet, dass Teyla etwas anderes meinte. „Wenn das alles vorbei ist, dann werde ich mit ihr reden.“

    Sie nickte. „Ich wollte Ihnen noch sagen, dass alle wichtigen und privaten Gegenstände in drei Jumper verstaut wurden, darunter auch Ihr kleiner Computer.

    „Gut …“

    „Colonel Sheppard? Bitte sofort in den Kontrollraum!“, erklang es plötzlich über Funk, während John die Stirn runzelte.
    „Hier Sheppard, was ist los?“

    „Sir, kommen Sie bitte sofort in den Kontrollraum, es ist wichtig.“
    „Okay, bin unterwegs!“

    °°°°

    Etwas außer Atem, sprintete er die Stufen zum Kontrollraum hinauf und entdeckte Weir mit einem besorgten Blick, an einer der Konsolen stehen. „Elizabeth, Singer? Was ist los?“

    „John, sehen Sie sich das an!“ Besorgt zeigte sie auf das Display.

    Angestrengt schaute er darauf. „Ich sehe nichts.“

    „Moment, es kommt gleich wieder“, meinte Singer. „Da, sehen Sie es?“

    John stutzte. Für den Bruchteil einer Sekunde, erschien ein Punkt am Rande des Displays, ehe es wieder verschwand.
    „Was ist das?“

    „Keine Ahnung“, meinte Elizabeth, „Es geht schon seit zehn Minuten so.“

    „Hat es direkten Kurs auf Atlantis?“

    „Ja. Sir!“

    John beobachtete den Punkt noch einmal genau, und verglich es mit denen von den Wraithschiffen.
    „Könnte, dass ein Nachzügler von den Wraith sein?“

    „Nein, Sir. Die Energiesignatur stimmt nicht mit der von den Wraith überein.“

    „Was hat es denn für eine?“

    „Das weiß ich eben nicht, so wie es aussieht, gar keine.“

    „Keine Energiesignatur?“, fragte John überrascht, als plötzlich das Display ausfiel. „Was ist jetzt los?“

    „Keine Ahnung, Sir! Ich hab’ nichts gemacht!“

    „McKay? Habt ihr da unten irgendetwas angestellt?“, rief John über Headset.

    „Nein … warum, was ist los?“

    „Die Langstreckensensoren sind ausgefallen!“

    „Ähm, was? Nein … ich hab nichts gemacht, ich komme hoch!“

    Ziemlich abgehetzt erreichte er den Kontrollraum, schubste Singer von seinem Stuhl und setzte sich hin. „Wieso sind die Sensoren ausgefallen?“ Ein allgemeines Achselzucken war die Antwort.
    Hecktisch tippte er auf die Tastatur herum, aber es tat sich nichts – das Display blieb schwarz. „Radek, rufen Sie die Daten vor dem Absturz auf! Wäre doch gelacht, wenn wir das nicht hinkriegen.“

    „Okay, ist drin!“, rief Zelenka und augenblicklich leuchtete das Display.

    „Dieser Punkt da. hat keine Energiesignatur“, meinte Singer und zeigte auf das Display.

    „Wieso nicht? Alles hat eine Energiesignatur, es sei denn es ist tot oder …“

    „Es wurde gelöscht“, unterbrach John den Kanadier. „Mit Absicht gelöscht.“

    Überrascht sah man ihn an.

    „Wie … was … wer sollte so etwas tun? Und warum?“, fragte Rodney.

    „Vielleicht um etwas zu verbergen, zu verstecken“, antwortete John und warf nachdenklich einen Blick zu Elizabeth. „Könnte das die Achilles sein?“

    „Die Achilles? Sie tauchte doch auf keine der Datenbänke mehr auf.“

    „Ja, aber vielleicht mit Absicht, um sie zu schützen! Die richtig coolen Sachen haben die Antiker immer versteckt.“

    „Ach kommen Sie Colonel, das ist Wunschdenken“, meinte Rodney schnippisch.

    „Wieso? Wieso sind auf einmal die Langstreckensensoren ausgefallen und wieso steuert es auf Atlantis zu? Das ist alles kein Zufall!“

    „Der Colonel hat recht!“, stellte Zelenka nickend fest. „Wer außer uns könnte dazu im Stande sein? Zumal kein Technischer Defekt vorliegt.“

    „Und wieso sollte die Achilles, die Langstreckensensoren …“ Rodney schnippte mit dem Finger. „Sie haben recht! Wegen der Wraith! Es hat die Sensoren blockiert, damit die Wraith sie nicht entdecken!“

    „Soll das heißen, es sind noch Antiker auf diesem Schiff?“, fragte Ronon skeptisch.

    „Das weiß ich nicht.“

    Nachdenklich rieb John sich übers Kinn. „Möglich wäre es.“

    „Was?“

    „Es wäre durchaus möglich, das da noch ein paar auf dem Schiff sind. Aber andersrum … ich weiß nicht“, grübelnd fuhr er sich über die Haare.

    „Ja, was nun? Sind da welche drauf oder nicht?“, fragte Rodney neugierig.

    „Woher soll ich das wissen, ich bin doch nicht auf dem Schiff!“

    „Sie haben aber die Theorie aufgestellt, dass da welche sein könnten!“

    John rollte mit den Augen. „Das war doch nur eine Vermutung!“

    „Und wieso stellen Sie dann so eine Vermutung erst auf, wenn Sie nicht selbst daran glauben?“, erwiderte Rodney schnippisch.

    „Ich habe nicht gesagt, dass ich nicht daran glaube, sondern nur vermutet, dass es eventuell möglich sein könnte! Und noch etwas …“ John hob drohend einen Zeigefinger. „Drehen Sie mir nicht jedes Wort im Mund herum!“

    Nachdenklich schüttelte Zelenka den Kopf. „Ich frage mich, warum kommt dieses Schiff erst jetzt? Warum nicht schon früher?“

    „Wegen Atlantis!“ Wieder spürte John alle Blicke auf sich. „Ich hab Atlantis doch gestartet, sie ist kurz geflogen … Vielleicht ist dadurch irgendein Mechanismus auf der Achilles angesprungen.“

    „Wenn es die Achilles ist“, meinte Elizabeth bedächtig. „Was meint ihr, wann wird sie hier sein?“

    „Keine Ahnung“, antwortete Singer. „Die Sensoren sind tot.“

    „Auf jeden Fall zu spät. Die Wraith werden früher hier sein!“, erwiderte Rodney.


    Fortsetzung folgt
    Geändert von Cindy (01.02.2011 um 08:59 Uhr)

  13. #53
    Brigadier General Avatar von Teleia
    Registriert seit
    20.12.2006
    Ort
    In einem kleinen Dorf in Unterfranken
    Beiträge
    1.648

    Standard

    Hi!

    Hoffe dir gehts wieder besser! Weiterhin gute Besserung!

    Der Teil war wirklich cool!

    Schon der Anfang, wo John nicht im Bett bleiben will, triff ihn wie die Faust aufs Augen und dann der kleine Flug von Atlantis, klasse.

    Und dann der Schluss... Jetzt finden sie die Achilles vielleicht doch noch. Dann sogar noch mit Antikern an Bord? Könnte eine von dennen dann vielleicht Johns Kind sein?

    Lass uns nicht so lange warten, aber erst wieder schön gesund werden!
    Um die Welt in einem Sandkorn zu sehen und den Himmel in einer wilden Blume,
    halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit.
    -William Blake-

    Meine neue FF:
    Willkommen in Atlantis

    Kleine Geschichten aus dem Stargate Universum:
    Atlantis Songbook

    Ich bin nicht verrückt, nur nicht normal. Normalsein ist langweilig!

  14. #54
    Master Sergeant Avatar von Major_Lorne
    Registriert seit
    08.03.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    92

    Standard

    Heey, super Fortsetzung.
    Hoffe es geht dir wieder besser.
    Schade dass Lorne die Stadt nicht fliegen kann, aber er ist ja noch jung, kann also noch dazu lernen.^^
    Hatte einpaar Rechtschreibefehler drin, aber ist nicht schlimm. Krankheitsbonus;-)

    Also wünsche dir eine gute Besserung und freue mich auf eine Fortsetzung.

    lg
    Dummheit ist die Abwesenheit von Intelligenz,
    die zu oft abwesend ist.

    Errare humanum est

  15. #55
    Second Lieutenant Avatar von 23-down
    Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    239

    Standard

    Das war mal wieder ein sehr guter Teil....

    Das ganze ergibt für mich keinen sonderlich großen Sinn mit der Archilles.... Aber eine Erklärung wäre es ja. Ob da wirklich noch Antiker drauf sind, wer weis. Aber cool wäre es ja. Dann müssten die doch aber schon zig 10000 Jahre alt sein, quasi wie in der Aurora Folge.

    Hmm da bin ich mal gespannt.

    mfg 23-Down
    .....Lang Lebe Stargate.....

  16. #56
    Immer auf der Jagd nach Mäusen Avatar von Selana
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Wo die Alb am Höchsten und Schönsten ist
    Beiträge
    2.753

    Standard

    Wenn die Archilles mit beinahe Lichtgeschwindigkeit geflogen ist, sind für die Besatzung an Bord nur Monate oder so vergangen. Also können dort in der Tat noch Antiker sein, sogar Johns Kind auch Talessa.
    Ich bin echt gespannt, was du dir da ausgedacht hast.
    Atlantis forever

  17. #57
    Geek in trainee Avatar von Phönix89
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    286

    Standard

    Wieder eine tolle Fortsetzung, bin froh, dass sich dein Kranksein nicht auf deine Gehirnzellen ausgewirkt hat.
    Man, ich bin schon so gespannt, wie es weitergeht!!!
    Ich kann John aber trotz allem verstehen, wen man im Bett liegenbleiben soll, kann man nicht. Andersrum ist es auch nicht viel besser...
    Mach weiter so!

    Spoiler 
    Banner made by Lorien. DANKE!
    There are only 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.




  18. #58
    Atlantis' Wölfin Avatar von Megana
    Registriert seit
    16.01.2007
    Ort
    A****g
    Beiträge
    246

    Standard

    hey, von mir ebenfalls gute besserung
    wieder ein toller teil, am besten fand ich den teil, wo elizabeth denkt, dass john über seine schmerzen nie die wahrheit sagt.
    und wo er dann trotz fieber und allem die stadt, wenn auch nur kurz, fliegt.
    das ist typisch john, er tut für die sicherheit der anderen immer alles was er kann.
    bin gespannt, ob es wirklich die archilles ist und ob johns kind und talessa auch drauf sind. fänd ich schön, zu wünschen wärs ihm.
    lg megana

  19. #59
    Brigadier General Avatar von Cindy
    Registriert seit
    31.10.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.096

    Standard

    Danke euch erstmal für eure Genesungswünsche und die vielen Lobe.
    So richtig fit bin ich immer noch nicht, aber es wird.

    Ihr seid ja richtig am spekulieren ob es die Achilles ist oder nicht. Find ich gut, echt.
    Nur dazu werde ich leider nichts sagen.
    Ich könnte aber auch sagen. Nein sie ist es nicht, oder doch?
    Sucht euch was aus.
    Ist das jetzt gemein?

    Ne aber ehrlich jetzt. Vielleicht ist es aber auch etwas ganz anderes, womit keiner rechnet. Vielleicht ein anderes Schiff?

    Habe ich euch jetzt genug ins grübeln gebracht??
    Geändert von Cindy (25.03.2007 um 17:41 Uhr)

  20. #60
    Atlantis' Wölfin Avatar von Megana
    Registriert seit
    16.01.2007
    Ort
    A****g
    Beiträge
    246

    Standard

    jo, hast du
    wer weiß, vielleicht machst du ja irgendein crossover daraus und das, was da auftaucht sind vllt. die borg?
    oder sonst was?
    aber ich hoffe ja inständig, dass es die archilles ist, mit talessa und johns tochter an bord würd ich ihm mal gönnen.
    aber ich denke wir rätseln weiter und warten, bis du uns eine fortsetzung servierst.
    lg megana

    ps: schön, dass es dir besser geht.

Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •