Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Tausende Stunden Stargate-Material "ausgegraben"

  1. #1

    Standard Tausende Stunden Stargate-Material "ausgegraben"

    Ich denke, das hier ist schon sehr cool. Joe Mallozzi hat über Jahre Behind the Scenes Material von SG-1, SGA und SGU aufbewahrt, das Ivon Bartok einst aufnahm. Dieses soll nun den Fans zur Verfügung gestellt werden.

    Alle Infos dazu in unserer News: https://www.stargate-project.de/arch...gm-uebersendet

    Coole Sache, oder?

  2. #2
    First Lieutenant Avatar von Sci_Fi-Dave
    Registriert seit
    07.09.2013
    Beiträge
    334

    Standard

    Auf jeden Fall interessant! Ich frage mich nur ehrlich gesagt etwas, warum das so lange liegen blieb, zumal jahrelang Funkstille in Sachen Stargate herrschte. Damit hätte Joe Mallozzi z. B. auch seiner Kampagne doch weiteren Aufwind geben können, und Stargate Command gibt es ja nun auch schon wieder ein Weilchen. Aber na ja, nach so langer Zeit noch neues Material direkt vom Set zu bekommen, ist andererseits auch ein enormer Glücksfall, von daher will ich mich mal nicht beschweren ^^

  3. #3

    Standard

    Soweit aus dem Blogeintrag hervorgeht, konnte Ivon Bartok damals niemanden mehr erreichen. Das passt auch zur Geschichte von Brad Wright, der in einem Interview meinte, dass er zur Zeit der MGM-Pleite innerhalb von drei Monaten niemanden mehr gekannt hätte. Da war es denke ich schwer, das Material an irgendjemanden zu übergeben.

    Und wie lange ist Stargate Command nun am Start? Ich vermute, das musste evtl. einfach ein wenig anlaufen, bis man sich an ein solches Unterfangen machte...

  4. #4

    Standard

    Nach dem Archiv-Material gibt es nun auch noch einige Seiten aus Stargate: Extinction: https://www.stargate-project.de/joe-...inction-seiten

  5. #5
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.775
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Sci_Fi-Dave Beitrag anzeigen
    Ich frage mich nur ehrlich gesagt etwas, warum das so lange liegen blieb, zumal jahrelang Funkstille in Sachen Stargate herrschte. Damit hätte Joe Mallozzi z. B. auch seiner Kampagne doch weiteren Aufwind geben können
    Das fragt man sich wirklich, warum er es nicht einmal angedeutet hat, dass er dieses Material besitzt. Und wenn er es jetzt so außerordentlich spät an den rechtmäßigen Besitzer zurück gibt, wird er bestimmt einen Hintergedanken damit verfolgen.

    Tut mir leid, aber ich denke, Malozzi macht das bestimmt nicht aus reiner Liebe zu den Fans ....

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •