• Willkommen! Heute ist der 05. Dezember 2016

Artikel

  • Von shadow-of-atlantis
  • Ferne Welten
  • Veröffentlicht am 15.03.2014

Vorgestellt: Gene Roddenberry's Andromeda

Im Jahr 2000 ging eine Serie an den Start, die die Science Fiction in etwas andere Bereiche führen sollte. Während der Pilot schon mit einer Raumschlacht epischen Ausmaßes loslegte und Schlachten zwischen den Sternen auch in kommenden Episoden eine Rolle spielen sollten, konzentrierte sich „Andromeda“ doch auch sehr auf die Charaktere, die in einem völlig zerrütteten Universum täglich ums Überleben kämpften und dabei doch die Hoffnung nie aufgaben.


Die Geschichte von „Gene Roddenberry's Andromeda“

„Andromeda“ basiert auf Ideen, die „Star Trek“-Erfinder Gene Roddenberry hatte, aber nie umsetzte. Die Umsetzung erfolgte dann zum Jahrtausendwechsel.

Captain Dylan Hunt ist Mitglied der Commonwealth Ehrengarde und Captain der Andromeda Ascendant, einem Kampfschiff der Superlative.
Dies nutzt alles nichts, als er im Kampf gegen die Nitzscheaner von seinem Ersten Offizier Gaheris Rhade verraten wird. Während der Schlacht driftet die Andromeda immer mehr auf ein schwarzes Loch zu, in dessen Ereignishorizont Schiff und Captain in der Zeit eingefroren werden.

Rund 300 Jahre später birgt die Crew der Eureka Maru rund um Captain Beka Valentine die Andromeda und erweckt Dylan Hunt aus dem Dornröschen-Schlaf. Dieser wehrt sich zunächst natürlich gegen die Eindringlinge, bis sie feststellen, dass sie gemeinsame Feinde haben, gegen die sie sich verbünden.

Mit seiner neuen Crew setzt sich Dylan ein ehrgeiziges Ziel: Er will das in den vergangenen 300 Jahren vernichtete intergalaktische Commonwealth wieder aufbauen.


„Andromeda“ ist in einer Welt angesiedelt, in der die Erde zunächst von den Nitzscheanern angegriffen und anschließend von den Magok heimgesucht wurde.
Das intergalaktische Commonwealth, das für den Schutz vieler Systeme zuständig war, existiert nicht mehr. Die überlegenen Spezies schienen vernichtend geschlagen, teils ausgerottet oder über die gesamte Galaxis verstreut. Es herrscht ein Kampf jeder gegen jeden.

Kein einfaches Unterfangen also, ein neues Commonwealth aufzubauen, zumal sich die Crew der Andromeda mächtigen Feinden gegenüber sieht.

Zum einen den Nitzscheanern, genetisch verbesserten Menschen, die Kampfmaschinen gleichen und – wie der Name bereits erahnen lässt – daran interessiert sind, die perfekte Spezies zu sein. Sie macht nicht nur ihre oftmals körperliche Überlegenheit anderen Menschen gegenüber gefährlich, sondern auch ihr Glaube, der auf Nitzeches Ansichten gestützt sind. Dies macht sie hinterlistig und meist auf ihren eigenen Vorteil bedacht.

Zum anderen machen die Magok der Andromeda-Crew das Leben schwer. Diese Wesen töten Menschen, indem sie Eier in ihre Körper legen, aus denen dann ihre Nachfahren schlüpfen und den Menschen dabei auffressen.

Diese und jede Menge anderer Feinde erschweren das Vorhaben Dylans das intergalaktische Commonwealth wieder aufzubauen – und als der Erfolg gewiss erscheint, muss sich Dylan erneut entscheiden: Ist dieses neue Commonwealth tatsächlich das, was er sich erhofft hat und das die Galaxis nun braucht? Oder ist es nur eine Ansammlung von korrupten Machtinhabern, von denen sich jeder selbst der nächste ist und nur beitrat, um seine eigenen Taschen zu füllen und Ziele zu erreichen?


Die Crew der Andromeda

Captain Dylan Hunt – Kevin Sorbo

Dylan war einst Mitglied der Ehrengarde und befehligte seit langem das Kampfschiff Andromeda-Ascendant. In der Schlacht wurde er von seinem ersten Offizier Gaheris Rhade verraten, die Andromeda konnte zwar evakuiert werden, doch Dylan wurde mit seinem Schiff am Ereignishorizont eines schwarzen Lochs in der Zeit eingefroren.

Als er über 300 Jahre später von der Crew der Eureka Maru aus dieser Lage befreit wird, findet er eine völlig zerrüttete Galaxis vor.

Bald weiß er allerdings, wie diese tickt und findet seinen ganz eigenen Weg, sich durchzukämpfen. Wichtig ist ihm dabei aber stets die Vergangenheit nicht aus den Augen zu verlieren, denn so manches vergangene Reich und Geheimnis könnte ihm in der neuen Ära durchaus nützlich sein.


Captain Beka Valentine – Lisa Ryder

Sie ist Captain der Eureka Maru, die die Andromeda aus dem Ereignishorizont befreit. Dies tut sie auf Bezahlung eines hinterhältigen Auftraggebers, der sich plötzlich gegen ihre Crew stellt.

Beka wird von Dylan überredet, sich seinem Vorhaben anzuschließen und willigt letztlich ein. Dabei wird sie zu einem Mitglied des Teams, auf das Dylan nicht mehr verzichten möchte, hat aber zugleich weiterhin das Kommando über die Eureka Maru, die sie nicht aufgibt.

Während der Reise, die sie an Dylans Seite unternimmt, muss auch Beka erfahren, dass ihre Vergangenheit weit mysteriöser ist, als sie dies bislang stets angenommen hatte.


Andromeda / Rommie – Lexa Doig

Andromeda ist ein Kampfschiff, das für die Flotte des Commonwealth erbaut wurde. Als Schiffs-KI hat sie Zugriff auf alle Systeme und ist ihrem Captain treu ergeben, hat aber oftmals auch eine beratende Funktion inne. Zwischen Dylan und Andromeda, aber vor allem zwischen Dylan und Rommie entwickelt sich eine tiefe Freundschaft.

Rommie ist ein Roboter, der mit den Schiffssystemen verbunden ist. Obwohl man davon ausgehen könnte, dass Rommie lediglich die „menschliche“ Umsetzung der Schiffssysteme ist, sind Andromeda und Rommie vor allem später Grund auf verschieden und haben auch gelegentlich Meinungsverschiedenheiten.

Tyr Anasaszi – Keith Hamilton Cobb

Tyr ist Nitzscheaner und wurde vom selben Auftraggeber angeheuert wie Beka, doch ohne deren Wissen. Als Nitzscheaner lebt Tyr dafür, sich selbst zu perfektionieren, weshalb er mehr als einmal mit Dylan aneinandergerät.

Dennoch kämpft Tyr stets an Dylans Seite, da er davon überzeugt ist, dass dieses Vorhaben auch eine Nutzen für ihn birgt. Tatsächlich findet er mit der Zeit heraus, dass er mehr mit der wertvollen Fracht verbindet, die er heimlich an Bord der Andromeda / Eureka Maru transportiert, als ihm zunächst bewusst war.

Als sich Tyr seiner Abstammung bewusst wird, verrät er die Crew und geht seinen eigenen Weg.


Seamus Harper – Gordon Michael Woolvett

Er ist das Technik-Genie an Bord und weiß so ziemlich jedes Schiffsproblem zu lösen. Gibt es keine Probleme zu lösen, arbeitet er an Verbesserungen des Schiffes. Die Andromeda ist seine große Liebe, kein Wunder, dass er für den Schiffsavatar einen künstlichen Körper geschaffen hat, der der Andromeda erlaubt, mit auf Einsätze zu gehen.

Harper stammt von der Erde, die von den Nitzscheanern und den Magok in Schutt und Asche gelegt wurde. Daher geht auch so mancher Groll mit seinen Taten einher, als er sich der Andromeda-Besatzung anschließt.


Trance Gemini – Laura Bertram

Trance Gemini gibt der Andromeda-Crew und vor allem Dylan Hunt ein Rätsel auf.

Ihre scheinbar kindliche Naivität erscheint im Verlauf der ersten beiden Staffeln immer mehr eine Fassade zu sein, hinter der sich ein weit komplizierteres Wesen verbirgt.

Dies wird vor allem dann ersichtlich, als eine zukünftige Trance erscheint und ihr jüngeres Ich in der Zeitlinie von Dylan, Beka und dem Rest der Crew ablöst. Dennoch hat Trance auch selbst noch einiges darüber zu lernen wer oder was sie ist, spielt aber eine wichtige Rolle in vielen bedeutsamen Entscheidungen, die Dylan trifft.


Rev Bem – Brent Staite

Rev Bem ist Magok, der davon abgekommen ist, Menschen zu töten. Er ist streng gläubig, was ihm die Kraft gibt, seine Ansicht durchzuhalten. Dylan sucht ihn oftmals um Rat auf, da er stets weiter weiß, wenn es scheint, als gäbe es keinen Ausweg mehr.

Später verlässt Rev Bem die Andromeda, um sich vermehrt seinem Glauben zu widmen, in der Hoffnung weitere Magok von der Abkehr des Tötens zu überzeugen.


Telemachus Rhade – Steve Bacic

Er ist der Nachfahre von Gaheris Rhade, dem einst Ersten Offizier Dylans, der ihm in den Rücken gefallen ist.

Dennoch setzt Dylan großes Vertrauen in Telemachus, der dem Sinn des Commonwealth dient und Dylan als großes Vorbild hat. Wie alle Nitzscheaner ist auch Rhade ein ausgezeichneter Kämpfer und Soldat, weshalb er für die Andromeda unentbehrlich wird.

Obwohl er die Andromeda-Crew nicht verrät, verfolgt auch er jedoch später eigene Interessen und ist sich mit Dylan nicht immer ganz eins, wenngleich er letztlich immer wieder zu seinem Captain steht.


Stargate trifft auf Andromeda

Wie man am Maincast schon erkennen kann, gibt es da einige Überschneidungen.

Lexa Doig spielte nach dem Ende von Andromeda Dr. Carolyn Lam in „Stargate SG-1“, Steve Bacic war in den Anfangsjahren von „Stargate“ schon zwei Mal als Major Coburn zu sehen, später dann als Goa'uld Camulus.

Rev-Bem-Darsteller Brent Staite spielte den Major Ferretti in „Stargate SG-1“ und sprang als Wraith Michael ein, als Connor Trinneer für den „Stargate: Atlantis“-Dreh verhindert war.

Signifikante Gastauftritte hatten aber auch Michael Shanks und Christopher Judge als Schiffsavatare.

Mitgemischt haben aber auch aus den diversen „Stargate“-Serien bekannte Darsteller wie Don S. Davis, Colin Cunningham, JR Bourne, Peter Kelamis, John DeLancie, David Palffy und Kevin Durand, um nur einige zu nennen.

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Hier kommt deine Chance: Wir suchen 2-3 Mitarbeiter, die unser Team verstärken. Schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +