• Willkommen! Heute ist der 10. Dezember 2016

Interviews

Teryl Rothery im SG-P -ExklusivInterview
05 / 2003

Teryl Rothery ist einer der am besten bekanntesten Stargate SG-1 Schauspielerinnen, denn ihre Rolle als Dr. Janet Fraiser wurde von allen Fans geliebt. Doch leider ist Teryl seit dem Staffel 7 Zweiteiler "Helden" nicht mehr als Janet Fraiser zu sehen, denn Fraiser kam bei einem Einsatz ums Leben.
Teryl Rothery wusste schon immer, dass sie Schauspieler werden wollte. Ihre Karriere fing als Tänzerin, im Alter von 13, an. Im Alter von 18, bekam Teryl ihre erste Fernsehrolle im CBC Halloween Special: "Boo". Von diesem Zeitpunk an, war sie sich sicher, das ihr Platz vor der Kamera ist.
Zu ihrer Rolle als Dr. Faiser: Dr. Janet Fraiser ist eine Militärärztin und ein Major. General Hammond wählte sie auf Grund ihrer Sachkenntnis aus, um im SG-Center als Medizinerin zur Seite zu stehn. Ihre einzigartigen Fähigkeiten und ihr klarer Verstand ermöglichen ihr, sich den eigenartigsten Fällen gegenüberzustellen. Nach ihrem Tod hat sie Cassandra zurückgelassen, ein außerirdisches Mädchen, welches sie adopiert hatte, nachdem Cassandras Volk von Nirrti vernichtet wurde und nur sie überlebte.

Unser Mitarbeiter Tobias Mauer sprach mit Teryl Rothery nach ihrem Panel auf den deutschen Wolf GateDays (Convention von Wolfevents) vom 29. bis 31. Oktober 2004 in Frankfurt. In dem Interview erzählt die Schauspielerin über ihre aktuellen Projekte, wie sie Paul McGIllion (Dr. Carson Beckett aus Atlantis) kennenlernte und vieles mehr. Lesen Sie sich einfach dieses umwerfende Interview durch.

Interview geführt von: Tobias Mauer

Artikel verfasst von: Thor


Teryl Rothery

Geboren wurde Teryl Rothery am 09.11.1965 in Vancouver, British Columbia, Kanada.

Ihre Schauspielkarriere begann sie im Alter von 13 Jahren mit einer Rolle in dem Musical "Bye Bye Birdie". Ihre Theatergruppe erhielt den Most Outstanding Performer-Award für das Stück "Annie Gets Your Gun".

Teryl übernimmt oft Sprechrollen für Animeserien und dergleichen. Aber auch an Gastauftritten in Serien mangelt es ihr nicht. So konnte sie unter anderem bekannte Serien wie "The X-Files", "Da Vinci’s Inquest", "Cold Squad" ihrer Filmographie hinzufügen, in der auch zahlreiche Filmauftritte zu finden sind.

Ursprünglich sprach sie bei "Stargate SG-1" für die Rolle der Samantha Carter vor, die dann aber bekanntermaßen an Amanda Tapping ging. Teryl Rothery wurde jedoch schließlich als Dr. Janet Fraiser gecastet. Die sympathische Ärztin spielte sie ab der Episode "Die Seuche", bis ihr Seriencharakter in dem Zweiteiler "Helden" starb, was unter den Fans nahezu einen Skandal ausgelöst hat.

Für die Folge "Der Ripple-Effekt" der neunten Staffel kehrte sie nochmals als Janet Fraiser und Teil eines alternativen SG-1-Teams zu "Stargate" zurück.

Deutsch

Stargate-Project.de: Teryl, Du hast Paul nicht erst gestern kennen gelernt, als du angekommen bist. Du kennst ihn schon eine Weile. Wann genau hast du ihn getroffen?

Teryl Rothery: Ich habe Paul McGillion vor ein paar Jahren getroffen. Wir waren zusammen in einer Schauspielklasse. Und er ist ein fantastischer Schauspieler und eine der nettesten Personen, die Du je treffen wirst. Wir haben nicht so viel Kontakt miteinander wenn wir zu Hause in Vancouver sind und wir haben uns darüber unterhalten wie schön es ist in Frankfurt zu sein und unsere Neuigkeiten auszutauschen und ein bisschen Zeit miteinander zu verbringen.

SG-P: Wart ihr in der gleichen Klasse, oder nur auf der gleichen Schule?

Teryl:  Wir waren in der gleichen Klasse, ja.


SG-P: Wie war die Schauspielklasse zusammen mit Paul und was genau macht man in einer Schauspielklasse?

Teryl: In einer Schauspielklasse macht man alle möglichen Sachen. Hauptsächlich Szenenarbeit. Wir machen ein paar Übungen, ein paar Übungen, die Sinnesanwendung (‘Sensory Exercise") genannt werden, damit man sich mit der Umwelt [des Charas] vertraut macht. Vielleicht bedeutet dieser Stuhl dem Charakter sehr viel. Wie oft sitzt sie in diesem Stuhl? Es nennt sich also Sinneserinnerung und Szenenarbeit. Der Schauspieler spielt also eine Szene aus einem Stück zusammen mit dem Schauspiellehrer und dieser hilft einem den Charakter zum besten deiner eigenen Möglichkeiten zu entwickeln.


SG-P: Hast Du also auch in einer Schauspielklasse gelernt, wie man einen Doktor spielt?

Teryl: Nein, ich hatte keine Krankenhausszenen in der Klasse. Und ich habe auch nicht extra eine Klasse nur für’s Krankenhaus belegt nachdem ich den Job bei Stargate SG1 bekommen habe.


SG-P: Wie hast Du Dich dann also darauf vorbereitet eine Ärztin zu spielen? Hast du ER geschaut oder andere Krankenhausserien oder wie hast Du an die Sache heran gegangen?

Teryl: Ich weiss nicht. Ich glaube einfach vom ausreichenden Fersehgucken. Fernsehen oder Filme und einfach nur eins mit dem Charakter sein. Und wenn es um den medizinischen Kram geht, zu wissen was zu tun und was zu sagen ist, ist meist ein medizinischer Berater bei dir am Set um Dich während des Drehens anzuweisen. Du weisst also was du im richtigen Moment tust und wie du es zu machen hast.


SG-P: Bei Stargate Atlantis haben alle Schauspieler langfristige Verträge. Hattest du ebenfalls solch einen Vertrag oder hat man dich Episode für Episode gebucht?

Teryl: Ich hatte keinen Vertrag für die ersten beiden Jahre, also war ich immer auf einer ‘Episode für Episode’ Basis. Ab Staffel 3 hatte ich einen Vertrag bis zu Staffel 6


SG-P: Als Schauspielerin in Vancouver zu leben muss wie ein Leben als einer von Tausenden sein. Kommen viele Leute auf dich zu und fragen nach einem Autogramm oder einem Foto, wenn du durch Vancouver spazierst?

Teryl: Ich werde erkannt, aber nicht unbedingt mit meinem Namen. Es gibt viele Leute, die sagen, dass ich ihnen so bekannt vorkomme. Einige von denen können mich einer Show zuordnen. Aber meistens werde ich nicht erkannt. Ich werde erkannt, wenn ich ausserhalb von Vancouver bin. In den Staaten werde ich erkannt. Und auf jeden Falls sehr viel in Europa.


SG-P: Welche war deine erste Convention?

Teryl: Die erste Convention war von Wolfevents. Das war vor ungefähr fünf oder sechs Jahren – und es war ein Mix verschiedener Shows. Bruce Boxleitner, Billy D. William….


SG-P: Hast du Paul irgendwelche Ratschläge gegeben, was er auf der Bühne machen sollte, da es schliesslich seine erste Con ist?

Teryl: Ich habe ihm keine Ratschläge gegeben, aber ich habe ihm gesagt, dass er sich darüber keiner Sorgen machen soll, denn die Fans sind so unterstützend. The Leute, die die Show gucken und auf Cons gehen sind die herzlichsten und grosszügigsten Menschen überhaupt. Ich habe ihm gesagt ‘Du wirst in guten Händen sein’.


SG-P: Hat er dich nach deinem Rat gefragt, wie man einen Arzt in einer Stargate Serie spielt? Denn wenn du keine Schauspielunterrricht für die Rolle der Ärztin hattest, hatte er sicherlich auch keinen.

Teryl: Ich habe ihn nie gefragt. Das wäre also eine gute Frage, die man ihm stellen kann.


SG-P: Was machst du im Moment? Okay, du bist gerade auf Convention tour, aber wirst du danach schauspielern oder hast du ein paar neü Projekte?

Teryl: Ich habe gerade einen Weihnachtsfilm beendet. Wir haben gerade die Dreharbeiten in Edmonton, Alberta in Kanada zu diesem Film mit Steven Webber (von Wings) und Molly Shannon (von Saturday Night Live) abgeschlossen. Wir haben also das gemacht. Es ist ein liebevoller, herzlicher Weihnachtsfilm. Es ist irgendwie ‘Scrooge [der Geizhals aus der ‘Weihnachtsgeschichte’) trifft auf Ground Hog Day [“Und täglich grüßt das Murmeltier”]. Er wird in den Staaten am 7. Dezember auf Livetime ausgestrahlt, ich bin mir nicht sicher, wann es in Europa zu sehen sein wird, aber ihr werdet es definitive sehen, in Kanada wird es erst nächstes Jahr zu Weihnachten ausgestrahlt. Wenn die Tour erstmal zu Ende ist, habe ich meinen Cartoon , Martin Mystery, und ich werde dort weiterhin synchronisieren, nachdem die Tour zu Ende ist und dann habe ich eine Pause. Ich gehe erst wieder ab Februar nächstes Jahr wieder auf Tour.


SG-P: Wie bist du an den Job der Stimme für Kodachie in der Anime Serie, die du machst, gekommen?

Teryl: Durch Vorsprechen, wie jeder andere auch. Sie mochen meine Stimme und engagierten mich sie zu spielen.


SG-P: Hast Du vorher etwas über Animes gewusst? Joseph Mallozzi ist bekannt als grosser Anime Fan, vielleicht hat er dir ein paar Ratschläge gegeben?

Teryl: Oh, das wusste ich gar nicht. Aber ich habe schon immer Synchronarbeit und cartoons gemacht, ich spreche also viel für solche Jobs vor.


SG-P: Gehst du immer noch zum Vorsprechen oder schreiben dir Leute die Rollen in die Skripts? Wie kommts du an einen Job als Schauspielerin?

Teryl: Generell funktioniert das so, dass alle Schauspieler zu Vorsprechen für verschiedene Jobs gehen. Dein Agent wird dir also sagen ‘Du hast ein Vorsprechen zu dem Zeitpunkt, hier ist ein Skript, schau es dir also an’. Manchmal schickt dein Agent ihnen ein Demoband. Die Produzenten schaün es sich an und sagen dann ‘Gefällt uns. Wir würden uns gerne mit ihr treffen’. Also musst du immer zu einem Vorsprechen, einem Interview (=Vorstellunsgespräch) oder einem Treffen. Und das Leben eines Schauspielers ist voller Höhen und Tiefen. Manchmal arbeitest du sehr viel, aber manchmal… Wenn du also bei einer Serie wie Stargate SG1 bist, hast du Arbeit für 7 Jahre. Das ist ein Geschenk!


SG-P: Es gehen viele Gerüchte herum, dass es einen Film, der in der 2. Staffel angesetzt ist, geben wird. Weisst du irgendetwas darüber?

Teryl: Tut mir leid, aber ich habe seit einer Weile mit niemandem von Stargate gesprochen. Ich habe von einigen Gerüchte über einen Film gehört. Ich weiss nicht, ob Fraiser überhaupt dabei wäre, ich hoffe, sie würde mit bei sein, denn ich vermisse sie. Aber ich weiss ehrlich gesagt die Antwort zu dieser Frage nicht.


SG-P: Du bist mit Don S Davis gut befreundet…

Teryl: …oh, wir sehen uns eigentlich nicht mehr so oft. Don lebt inzwischen mit seiner Frau in Los Angeles, was schade ist und ich freu mich wirklich ihn und seine Frau in London zu sehen. Ich sehe ihn dort das erste mal nach ein paar Monaten wieder. Ich freü mich schon wirklich darauf.


SG-P: Dann wünsche ich Dir einen schönen Aufenthalt in London und das dein demnächst startender Film ein Erfolg wird!

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +