Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 40

Thema: Enterprise - Stargate

  1. #1
    First Lieutenant Avatar von Col. Carter
    Registriert seit
    01.08.2008
    Ort
    Rheinland - Pfalz
    Beiträge
    317

    Standard Enterprise - Stargate

    ENTERPRISE - STARGATE


    Titel: Enterprise - Stargate
    Autorin: Col. Carter
    Serie: Stargate SG-1 + StarTrek Enterprise
    Spoiler: Keine
    Genre: Crossover
    Beta: Aliana
    Disclaimer: The characters and series are only properties of their owners. We just borrowed them for some fun.
    Stargate, StarTrek and all related characters are the property of MGM Television Entertainment and Paramount Pictures. Nur die Idee gehört mir. Ich verdiene hiermit kein Geld.



    KAPITEL I

    (Sternzeit: 10. Mai 2153)

    Captain Archer sitzt in seinem Büro, und liest gerade einen technischen Bericht, als er von T´Pol über die Com gerufen wird.
    T'Pol: „Captain, die Sensoren zeigen eine Anomalie der Raumzeit, die stärker wird und uns hineinzieht.“
    Captain Archer: „Travis, Umkehrschub auf Max stellen!“
    Travis Mayweather: „Captain es nützt nichts, wir werden hineingezogen.“


    Erdumlaufbahn zur selben Zeit

    Die Odyssey ist in der Erdumlaufbahn stationiert, um einen drohenden Angriff abzuwehren. Ein Lieutenant sagt: „Colonel, die Asgardsensoren haben ein seltsames Phänomen in tausend Kilometer Entfernung entdeckt. Es handelt sich wohl um eine Raum – Zeit – Anomalie. Die Sensoren melden, dass dort ein Objekt herauskommt.“
    Colonel Emmerson: „Schildgenerator aktivieren, Waffen bereithalten.“

    Als die Enterprise, aus der Anomalie austrat, sagte der Lieutenant: „Sir, diese Schiffbauart ist keine, die wir kennen.“
    Colonel Emmerson: „O.k., öffnen Sie einen Kommunikationskanal. Hier ist Colonel Emmerson vom Erdschiff Odyssey. Identifizieren Sie sich oder wir sind gezwungen das Feuer zu eröffnen.“


    Etwas später auf der Enterprise

    Mayweather: „Captain, wir haben die Anomalie verlassen und wir werden gerufen.“
    Captain Archer: „Auf den Schirm, Travis. Hier spricht Captain Archer von der Enterprise. Wir sind Forscher und kommen in friedlicher Absicht.“
    Da Malcolm etwas endeckt hatte, gab Archer das Zeichenfür Stummschaltung, indem er mit der flachen Hand vor seinem Hals kurz hin und her schwenkte, wobei die Fingerspitzen in Richtung Hals zeigten.

    Mayweather: „Sir! Wir sind im Jahr 2008!“
    Archer: „Was?!“
    Mayweather: „Und die Sensoren zeigen, dass dieses Schiff, welches vermutlich die Erde bewacht, uns glatt ins Jenseits schiessen könnte.“
    Captain Archer: „Kanal wieder öffnen. Colonel, wir sind friedliche Reisende. Wir kommen aus dem Jahr 2153 und die Anomalie war eine Raum – Zeit – Anomalie die uns hereingezogen hat.“


    Zur selben Zeit auf der Odyssey

    Colonel Emmerson: „O.k., Captain, ich schicke eine Spezialeinheit, SG-1, um zu überprüfen, ob alles o.k. ist.

    Archer: „In Ordnung. Einverstanden.“ Der Kommunikationslink wurde beendet und Archer fuhr fort. „Malcolm, gehen Sie mit einem Team in den Transporterraum.“
    Mayweather: „Sofort Captain.“

    Eine Minute später tauchte SG-1 auf der Brücke auf, umhüllt von dem weißen Asgardbeamlicht. Captain Archer erschreckte sich.

    Cameron Mitchell: „Colonel Mitchell an Emmerson, sieht alles gut aus, keine Gefahr, es sind tatsächlich Menschen.“
    Emmerson: „Gut Colonel, wenn es weitere Infos gibt melden Sie sich.“


    Etwas später auf der Enterprise

    Colonel Mitchell: „Sam, überprüfen Sie den Maschinenraum. Daniel, gehen Sie bitte in die Mannschaftsmesse oder wie die das auch immer nennen. Teal‘c befrag du die Leute. Ich rede mit dem Captain.“

    Sofort darauf machten sich alle an ihre Aufgabe.



    Fortsetzung folgt....
    Geändert von Col. Carter (14.10.2008 um 18:58 Uhr)

  2. Danke sagten:


  3. #2
    General Hank Landry
    Gast

    Standard

    Für deine erste Fanfiction eigentlich sehr gut.
    Jedoch gibt die Rechtschreibung und der fehlende Header einen Minuspunkt.
    Sowie die Zeitsprüge.
    Nochwas, du solltest hervorheben wer redet.
    Du denkst jetzt sicher ich würde dich nur kritisieren tu ich aber nicht.
    Ansonsten recht gut. Aber wie sagt man doch Übung macht den Meister.
    Ich freu mich schon auf die Fortsetzung.

  4. #3
    Alpha Avatar von Avarra
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    in my mind
    Beiträge
    365

    Standard

    Hey Col. Carter,

    ich habe mir den Anfang auch mal durchgelesen und muss mich der Kritik von General Hank Landry anschließen.
    Du solltest dir dringend einen Betaleser besorgen, der Text ist aufgrund der vielen Rechtschreibfehler kaum lesbar, leider.
    Auch die wörtliche Rede sollte unbedingt in "" gesetzt werden, so, wie es jetzt ist, weiß man irgendwie nie, wer redet.

    Ansonsten ist das Kapitel sehr kurz, so dass man inhaltlich kaum etwas sagen kann, aber der Ansatz ist interessant und bestimmt ausbaufähig.

    Auch einen Header solltest du einfügen, damit man weiß, was auf einen zukommt.

    Lass dich nicht entmutigen und schreib weiter, aber versuche bitte die Tipps zu beachten, damit der Lesespaß erhalten bleibt.

    es grüßt
    Avarra
    Geändert von Avarra (02.09.2008 um 15:03 Uhr)
    Man erreicht viel mehr mit einem freundlichen Wort und etwas Gewalt, als nur mit einem freundlichen Wort.
    (Marcus Cole, B5)
    ~~~***~~~

    Your pierce my soul. I'm half agony, half hope.
    (Frederick Wentworth)
    ~~~***~~~

    Bekennende McShepperin

  5. #4
    First Lieutenant Avatar von Col. Carter
    Registriert seit
    01.08.2008
    Ort
    Rheinland - Pfalz
    Beiträge
    317

    Standard

    @ General Landy danke für dein FB, und für die Hilfe die du mir anbietest.
    @Avarra ich werde mich bemühen die fehler zu korrigieren, und ein Beta leser hat sich freiwillig zur verfügung gestellt.

  6. #5
    First Lieutenant Avatar von Lt. Com. Ambrose
    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    278

    Standard

    Nicht schlecht dein Konzept von einem Star Trek Stargate Croosover!
    Schließe mich denn anderen beiden an, extra schreiben werde ich es nicht, da der General und Avarra schon alles geschrieben haben.
    Die idee mit der Enterprise im Stargate Universum gefällt mir sehr Gut.
    Stelle es mir lustig vor wenn die Goauld mit Photonen Torpedos beschossen werden, oder erst Phaser.

    Bin gespannt auf denn nächsten Teil
    "Wir kommen aus dem Nichts,
    wir werden zu Nichts,
    was haben wir zu verlieren?"

    "Nichts!"
    Monty Pyhton


    Stargate Modelle

  7. #6
    Gehasst, Verdammt, Vergöttert Avatar von Colonel Maybourne
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    3.822

    Standard

    Finde die Idee auch nicht schlecht, wobei ich mich der Kritik meiner Vorposter aber voll und ganz anschließe.
    Musst bei der Grammatik und der Rechtschreibung noch etwas genauer werden, und die Kapitel ein paar Zeilen länger.
    Ansonsten war es ok.
    Bis dann.
    Das Leben ist ein Schwanz und wir die Eier, die mitgeschleift werden.


    Meine aktuellen Fanfiction:


    TGE Combined Season 1 Fire of War:

    http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11836




  8. #7
    First Lieutenant Avatar von Col. Carter
    Registriert seit
    01.08.2008
    Ort
    Rheinland - Pfalz
    Beiträge
    317

    Standard

    Die Nachricht

    KAPITEL II


    Enterprise in Erdnähe


    Archer: "Malcolm bringen sie unser Gast doch in den Maschinenraum"
    Sam: "Denkt" Den weg hätte ich nie allein gefunden.
    Malcolm:" so wir sind da Colonel"

    Mitchell: „Hier Cam. Was gibts Sam?“
    Carter: „Ich bin im Maschinenraum.”
    Carter: „Ich versuche gerade den Antriebskern zu finden, was gar nicht so einfach ist. Mitchell: „Ja melden Sie sich, wenn Sie ihn gefunden haben.“
    Carter: „O.k. mach ich.“

    Sie ging weiter und wäre fast mit Trip zusammen gestoßen. Trip fragte erstaunt: „Wer sind Sie? Was machen Sie in meinem Maschinenraum?“
    Trip ging an die Com: „Trip an Archer. Hier steht eine Frau vor mir mit einer Waffe.“

    Archer: „Hier John. Ist schon gut, Trip, lass Sie weitermachen. Ich erkläre es dir später und hilf ihr wenn es geht.“
    „In Ordnung.“ antwortete Trip, bevor er zu Sam zurückging.

    „Ich könnte Ihnen helfen, wenn Sie wollen.“
    „Ja. Ich suche den Antriebskern und den Verantwortlichen für diesen Bereich.“ erwiderte Colonel Carter.
    „Da kann ich helfen. Ich bin Commander Charles Tucker der III., genannt Trip, und Chefingenieur und Sie sind?“

    „Colonel Samantha Carter, Doktor der Astrophysik. O.k. Commander, wo ist jetzt der Antriebskern?“
    „Sie stehen davor, Colonel.“ antwortete ihr Trip.

    Colonel Carter ist überrascht, ja fast sprachlos: „Wie schnell können Sie fliegen?“ fragte sie erstaunt.
    Trip antwortete darauf: „Warp fünf, also schneller als die Lichtgeschwindigkeit. Ein Vielfaches schneller.“

    „Cameron, ich hab den Antriebskern gefunden und den Chefingenieur.“, sprach sie über Funk.
    „Wen haben Sie gefunden, Sam?“
    „Den Chef der Antriebsabteilung.“
    „O.k., sagen Sie das doch gleich. Kommen Sie wieder zurück.“, sagte Cameron,
    „Teal´cs Befragung der Leute ergab, dass sie auf einer Mission waren, um die Xindi zu finden und dabei sind sie in diesen Korridor geflogen und in der Vergangenheit gelandet, anstatt bei diesen Xindi.“


    Auf der Odyssey zur selben Zeit

    Colonel Emmerson erhielt gerade die erschreckende Meldung, dass zwei Ha’tak-Schiffe der Luzian Allianz auf Kurs zu ihnen waren. Er gab schiffsweiten Alarm und wollte auch
    die Schilde und Waffen aktivieren lassen. Ihm fiel rechtzeitig ein, dass diese ja noch aktiv waren wegen dem anderen, fremdem Schiff. Er baute einen Com-Link zu Mitchell auf: „Colonel, wir bekommen Besuch. Zwei Ha’tak-Schiffe sind in fünf Minuten hier. Sagen Sie dem Captain, er solle seine Waffen aktivieren und seine Schilde, falls er welche hat.“

    „Das wird gar nicht witzig?“, sagte Cameron zu Captain Archer gewandt. „Haben Sie schon mal mit einem Schiff gegen zwei gekämpft? Bauen Sie Ihre Schilde auf, wenn das Schiff welche hat,
    sonst gibt es uns nicht mehr lange.“
    Archer: „O.k., o.k. Malcolm, aktivieren Sie die Schilde und die Waffen. Wir werden helfen, die Erde zu verteidigen.“

    „Mitchell an Colonel Emmerson. Captain Archer und seine Crew werden uns helfen, die Erde zu verteidigen.“

    „Gut.“, meinte Emmerson, „Alle Systeme gesichert, Lieutenant?“
    „Ja Sir, alle Stationen melden Einsatzbereitschaft.“

    Die Ha’tak-Schiffe waren nur noch hundert Kilometer entfernt und kamen näher. Die Enterprise hatte sich inzwischen auf der Umlaufbahn der Odyssey eingefunden und war bereit zum Kampf.

    Colonel Emmerson wartete nur darauf, was die Ha’tak unternehmen würden aber sie stoppten einige Kilometer vor ihnen.
    Sie waren anscheinend in Wartestellung gegangen. Sie taten einfach nichts. Sie warteten
    vermutlich auf irgendetwas. Die Situation war angespannt.
    Colonel Emmerson: „Was haben die bloß vor?“


    Auf der Enterprise

    Archer zu Mitchell: „Auf was warten wir?“
    „Auf was wir warten?“, fragte Cameron außer sich.
    Carter antwortete darauf: „Wir warten darauf, was die Ha’tak als nächstes tun. Ob sie uns angreifen oder uns nur provozieren wollen,so dass wir zuerst anfangen und sie nur
    reagieren müssen.
    Ich tippe darauf, dass sie uns provozieren wollen. Was meinst du Teal´c?“
    „Ja das würde ich ihnen zutrauen.“, meinte dieser. Daniel, der gerade wieder zurückkam, fragte vollkommen erschrocken: „Was ist denn hier los?“
    Sam erklärte Daniel die Situation

    Fortsetzung folgt...

  9. Danke sagten:


  10. #8
    Gehasst, Verdammt, Vergöttert Avatar von Colonel Maybourne
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    3.822

    Standard

    Hat mir wieder gefallen, vor allem, da du viele der Tips hier gut umgesetzt hast und es viel besser so ist.
    Wird sicher lustig, wenn beide gemeinsam in den Kampf ziehen, da es zwei so unterschiedliche Schiffe sind.
    Bis dann.
    Das Leben ist ein Schwanz und wir die Eier, die mitgeschleift werden.


    Meine aktuellen Fanfiction:


    TGE Combined Season 1 Fire of War:

    http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11836




  11. Danke sagten:


  12. #9
    Staff Sergeant Avatar von SG-Klon
    Registriert seit
    21.07.2008
    Ort
    Orem
    Beiträge
    43

    Standard

    ich find die idee genial mit der mischung aus enterprice und stargate, am besten gefällt mir das du die Enterprice NX-01 genommen hast (die mir am besten gefällt).
    mach weiter

  13. Danke sagten:


  14. #10
    First Lieutenant Avatar von Col. Carter
    Registriert seit
    01.08.2008
    Ort
    Rheinland - Pfalz
    Beiträge
    317

    Standard

    Kapitel III

    Die Ha’tak-Schiffe waren immer noch in Wartestellung, was langsam bei Colonel Emmerson zu Nervosität führte.

    Emmerson: „Zeigen die Sensoren irgendeine Reaktion?“
    Lieutenant.: „Nein Sir, keine Reaktion, sie tun gar nichts.“
    Emmerson: „Öffnen Sie einen Kommunikationslink zu Colonel Mitchell. Colonel was tut sich bei ihnen?“
    Mitchell: „Bei uns tut sich nichts, nur der Captain wird langsam ungeduldig.“

    Emmerson: „Sagen Sie ihm, er soll ruhig bleiben, die wollen testen wer schneller die Geduld verliert, würde ich sagen.“
    Mitchell: „Ja, das glaub ich auch langsam, also nur die Ruhe. Sam, Daniel, Teal´c kommt wir gehen mal den Speiseraum unsicher machen. Ich habe Kohldampf ohne Ende.“

    Da gingen sie nun. Daniel voran, weil er den Weg bereits kannte. Als sie dort waren,
    Sahen sie das Essensangebot es Gab Hähnchen mit Reis, Bratkartoffeln mit Spinat und Ei und Steak mit Pommes Jeder nahm sich ein anderes Gericht und ging zum Tisch aber die nächste Frage war, wo gibt es hier was zu trinken?

    Sams Beobachtungsgabe entging nicht, dass Trip gerade mit einer Tasse an
    diesen seltsamen Automat ging. Sie ging zu ihm.

    Sam: „Bekommt man an diesem Automaten etwas zu trinken?“
    Trip: „Ja, ich zeige Ihnen wie es geht, Colonel.“
    Sam: „Ich danke Ihnen Commander.“
    Trip: „Nennen Sie mich Trip.“
    Sam: „O.k., dann nennen Sie mich, Sam.“
    Trip: „O.k.“

    Sam ging zu Cam und den Anderen an den Tisch.
    Sam: „Ich habe mir gerade ein Kaffee geholt. Kommt mit, ich zeige euch wie der Automat funktioniert.“

    Sie standen auf gingen zu dem Automat, Sam zeigte ihnen wie er funktioniert. Jeder holte sich ein Interessantes neues Getränk. da sie von der Vielfalt überrascht waren. Das Essen schmeckte ihnen so gut das sich jeder noch eine Portion holte. Während des Essens unterhielten sie sich. Cameron und Daniel. hatten eine Diskussion am laufen, ob die Red Socks dieses Jahr gewinnen. Teal´c hörte aufmerksam zu. Sam war über die Technik am Grübeln.

    Nach dem Essen gingen sie wieder auf die Brücke.

    Auf der Brücke angekommen, wandte sich Cameron sofort an Captain Archer.
    Mitchell: „Wie sieht es aus Captain?“
    Archer: „Die Lage ist immer noch die gleiche, wie vor einer halben Stunde.“

    Der Captain wurde langsam ungeduldig, er hatte in dem Ganzen Trubel vergessen zu fragen wie er wieder nach Hause kommt.

    Archer: "Colonel, wie haben sie eigentlich vor, uns nach Hause zuschicken?"
    Cameron: "Kann ich noch nicht sagen, Das muss ich mit meinem Vorgesetzten Diskutieren."
    Archer: „Wieso belagern die schiffe uns überhaupt?"
    Cameron: „Wir haben zusammen, gegen einen Mächtigen feind gekämpft. und sie haben schwere Schäden davon getragen, und machen uns dafür verantwortlich."
    Archer: „und haben sie auch einen Namen?"
    Cameron:" Ja sie nennen sich Luzian Allianz."
    Archer: „ Was wollen sie auf der Erde.?“
    Cameron: „Er hat geschworen, sich an den Menschen der Erde dafür zu rächen.“

    Mayweather: „Sir, die Odyssey ruft uns.“
    Archer: „Auf den Schirm.“
    Emmerson: „Captain die Ha‘taks bewegen sich. Halten Sie sich bereit.“
    Archer: „Ja wir sehen es. Wir sind bereit, Colonel “

    Kommunikationslink Ende.
    Archer fuhr fort: „Malcolm, alle Systeme bereit?“
    Mayweather: „Ja, Sir.“

    Die Ha‘taks näherten sich bis auf zehn Kilometer.


    Auf der Odyssey

    Lieutenant: „Sir, die Ha‘taks aktivieren ihre Waffen.“
    Emmerson: „Von mir aus kann es beginnen. Wir sind bereit.“

    Das erste Ha‘tak schoss eine Warnsalve an der Odyssey vorbei ins All. Das
    zweite Ha‘tak tat das gleiche und schoss eine Salve knapp an den Warpgondeln der Enterprise vorbei. Sie wollten sie tatsächlich provozieren.

    Archer schaute Cameron an: „Was zum Teufel war das?”
    Cameron: „Das war ein Warnschuss von einem Ha‘tak, sie wollen uns wohl
    provozieren.“
    Cameron rief über Funk die Odyssey. „Was sollte das? Wollen die uns wirklich
    provozieren.“
    Emmerson: „Ja Colonel, ich glaub schon. Wir müssen ein Zeichen setzen, das wir
    uns nicht vertreiben lassen. Lieutenant, geben Sie einen Warnschuss neben den Bug des rechten Ha‘tak ab. Was die können, können wir schon lange.“

    An Mitchell gewandt fuhr Emmerson fort: „Nun Colonel werden wir sehen, was sie tun.“

    Doch nach 10 Minuten hatten die Ha‘taks immer noch nichts unternommen.

    Lieutenant: „Sir, es hat sich gerade ein Hyperraumfenster geöffnet und ein Schiff kommt
    durch.“
    Emmerson: „Was für ein Schiff ist es?“
    Lieutenant: „Es ist die Daedalus, Sir. Sie kehren gerade von Atlantis zurück.“
    Emmerson: „Die haben aber aufs Gas getreten. Öffnen sie einen Kommunikationslink zur Daedalus.“

    Captain Kleinman: „Sir, wir werden von der Odyssey gerufen.“
    Colonel Caldwell: „Öffnen sie einen Kanal.“
    Caldwell: „Odyssey, wie können wir helfen?“
    .
    Emmerson: „Wie Sie sehen, Colonel, werden wir von zwei Ha‘taks belagert. SG-1 ist auf dem kleineren Schiff. Die Enterprise stammt von der Erde, jedoch nicht aus unserer Zeit. Erklärung folgt später. Sie könnten uns an Backbord helfen.“
    Caldwell: „Ja sicher Colonel. Wir sind gleich da.“


    Ein wenig später nahe der Erde

    Die Daedalus hatte sich neben der Odyssey positioniert.

    Archer fragte etwas irritiert: „Von wem ist das andere Schiff jetzt?“
    „Das ist eins von unseren.“, antwortete Cameron stolz, „Ein Erdschiff.“

    Fortsetzung folgt....

  15. Danke sagten:


  16. #11
    Gehasst, Verdammt, Vergöttert Avatar von Colonel Maybourne
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    3.822

    Standard

    Hat mir wieder zugesagt, aber ich denke kaum, dass die Lucianer nur zum Provozieren vorbeikommen, die sind nicht so zurückhaltend.
    Und was Enterprise angeht, die sollten die Daedalus aber eigentlich erkennen, sieht doch aus wie die Oddysey.
    Bis dann.
    Das Leben ist ein Schwanz und wir die Eier, die mitgeschleift werden.


    Meine aktuellen Fanfiction:


    TGE Combined Season 1 Fire of War:

    http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11836




  17. #12
    First Lieutenant Avatar von Col. Carter
    Registriert seit
    01.08.2008
    Ort
    Rheinland - Pfalz
    Beiträge
    317

    Standard

    @Mayborne, damit hat ich ja auch nur vor, die spannung auf kapitel 4 zu erhöhen. woher soll Captain Archer wisssen, wieviele erdschiffe es gibt, und ob die alle gleich aussehen.

  18. Danke sagten:


  19. #13
    vom Stamm der McKay Avatar von Aliana77
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    NdS
    Beiträge
    732

    Standard

    Hi Col. Carter!
    Da ich deine FF ja auch lese () möchte ich mich nun mal zu Wort melden.
    Die Idee finde ich einfach klasse, nicht zuletzt deswegen, weil ich mich zu den Fans der StarTrek Serie zähle. Ein wenig an der Spannung müsstest du schon basteln und vllt. auch etwas an der Ausschmückung. Was ich meine ist, dass du noch zu wenig auf die jeweilige Umgebung eingehst oder auf die Handlungen der einzelnen Charaktere. Das Drumherum eben.
    Aber ich denke, das wird schon. Zumindest bin ich gespannt auf die Fortsetzung und das will schon etwas heißen.
    Bis dann.
    Das bedeutet, dass jeder Mensch frei geboren ist und sich als freier Mensch auf diesem Planeten bewegen dürfen sollte , geschützt durch eine freie, faire und korruptionslose Rechtssprechung, die jeden Menschen, unabhängig seiner Herkunft und seines Status, gleich behandelt.

  20. #14
    Second Lieutenant Avatar von Khonsu
    Registriert seit
    28.04.2008
    Beiträge
    172

    Standard

    Klasse Geschichte. Finde ich wirklich gut. Mach weiter so!!!^^
    "Die Mächtigen sind nur deshalb so mächtig, weil die Geknechteten zu uneinig sind."

    Atlan im Gespräch mit Prospektoren aus Rekeul auf Komouir über die GRUC.

    Quelle: Atlan 151



    Die Schiffe der Asgard
    Die F-302
    Die Prometheus
    Die Daedalus

  21. #15
    First Lieutenant Avatar von Col. Carter
    Registriert seit
    01.08.2008
    Ort
    Rheinland - Pfalz
    Beiträge
    317

    Standard

    Danke für eure FB´s, ich hoffe euch gefällt die geschichte weiterhin. spart nicht mit kommentaren. ihr könnt ruhig sagen, wenn euch etwas nicht gefällt. ich bin für kritik immer offen. den nächsten teil gibts in 1-2 tagen Lg carter

  22. Danke sagten:


  23. #16
    First Lieutenant Avatar von Col. Carter
    Registriert seit
    01.08.2008
    Ort
    Rheinland - Pfalz
    Beiträge
    317

    Standard

    Kapitel IV

    Die Ha´taks begannen damit auf die Enterprise zu feuern, die aber die Salven
    ohne größere Schäden überstand. Sie verlor dabei lediglich zehn Prozent der
    Schildintegrität. Daraufhin gab der Captain den Befehl von jeder Phasenkanone
    eine Salve auf die Ha´taks abzufeuern.
    Die Schilde der Ha´taks wurden durch den Beschuss instabil. Der Gegenangriff
    erfolgte sofort, da sie beschlossen auf alle Schiffe gleichzeitig zu feuern. Die
    Schlacht hatte begonnen.

    Die Odyssey, leicht beschädigt, schoss zwei Mark VIII Raketen auf die Ha´taks,
    die ihre Schilde kollabieren ließen. Die Enterprise feuerte zwei
    Photoniktorpedos ab, während die Odyssey und die Daedalus jeweils zwei Mark VIII
    Raketen abfeuerten. Die Ha´taks wurden schwer beschädigt und wendeten.

    Man hätte denken können, sie würden sich zurückziehen, was sie aber nicht taten.
    Sie feuerten erneut. Captain Archer ließ drei Torpedos scharf machen. Ein kurzer
    Moment der Stille; dann rief Captain Archer Feuer und das Ha´tak zersprang in
    tausende von Einzelteilen und das zweite Ha´tak beschloss das Rückzug auch eine
    Option sei.

    Die Schlacht war gewonnen.

    Archer drückte den Com – Knopf an seinem Stuhl: „Trip, Schadensbericht.”
    Trip ging an die Com und antwortete. „Ein paar Leitungen sind durchgebrannt und
    die Warpfluktuationen kriege ich in den Griff, John.”
    Archer: „Bis wann?“
    Tucker: „Morgen müsste ich fertig sein.”
    „O.k.”, er schloss den Com – Kanal und wandte sich zu Mitchell, „Könnte ich
    jetzt mal mit ihrem Vorgesetzten reden?”
    „Moment, ich frage mal nach, wann er Zeit hat.” Cameron über Funk: „Colonel,
    können Sie mich ins Stargate Center beamen?”
    „Sicher Colonel. Jetzt sofort?”
    „Ja, das wäre gut.”

    Als Landry aus seinem Büro das weisse Beamlicht sah, dachte er wer kommt denn
    da, als er überrascht Cameron sah „Colonel, was machen Sie hier?”
    „Sir, Captain Archer möchte gern mit Ihnen reden.”
    General Landry: „So heißt der Kommandant des fremden Schiffes?”
    „Ja, Sir.”, antwortete Mitchell.
    „Warum will er mich sehen?"
    "Er will mit Ihnen über die Situation seines Schiffes und der Crew reden."
    "Das wird ein langer Tag, schicken sie ihn her."

    Landry ging die Treppe hinunter in den Kontrollraum. „Walter, öffnen Sie einen
    Kanal zur Odyssey.”
    „Kanal ist offen, Sir.”
    „Colonel, können Sie Captain Archer und das restliche SG-1 Team zu uns beamen?”,
    fragte General Landry.
    „Sicher. Wird sofort erledigt, Sir.” .

    Cameron informierte über Funk Colonel Carter. „Sam! Sie, Daniel, Teal´c und
    Captain Archer werden gleich ins Stargate Center gebeamt. Sagen Sie ihm, wie er
    sich zum Beamen bereit machen soll, damit Emmerson ihn erfassen kann.”

    Sam, Daniel, Teal´c und Captain Archer wurden direkt in den Besprechungsraum
    gebeamt. Archer war erstaunt. „Wo sind wir?” Sam antwortete ihm: „Wir sind auf
    der Erde in einem unterirdischen Gebäudekomplex.”
    General Landry und Mitchell kamen in den Besprechungsraum.
    Cameron sagte: „Captain Archer, darf ich Ihnen General Landry, den Kommandanten
    dieser Einrichtung, vorstellen.” Und Archer antwortete: „Freut mich, Sie
    kennenzulernen, General.”

    Landry zeigte mit seiner Hand auf die Stühle. „Setzen wir uns doch.“
    Archer setzt sich neben Mitchell an den Tisch und brachte augenblicklich sein
    Anliegen, mit der gesamten Besatzung der Enterprise, auf der Erde zu leben, vor.
    Landry zu Archer: „Wie viel Mann Besatzung hat Ihr Schiff?”
    „Es befinden sich 87 Personen auf der Enterprise, davon sind zwei außerirdisch.“

    „In Ordnung, das ließe sich einrichten. Es müssen aber alle eine
    Geheimhaltungsverflichtung unterschreiben, bevor wir weiterreden können.”
    „Warum das?” fragte Archer etwas verärgert. „Weil dies eine geheime Einrichtung
    ist.” erwiderte Landry mit Nachdruck. Archer darauf: „Na gut, ich werde es mit meinen
    Führungsoffizieren besprechen. Schicken Sie mich wieder auf mein Schiff.”

    „In Ordnung. Colonel gehen Sie zu Walter. Er soll einen Kanal zur Odyssey öffnen
    und Emmerson ausrichten, er solle Captain Archer auf sein Schiff beamen.“
    „Aye Sir.” meinte Mitchell und ging die Treppe hinunter zu Walter. Er richtete
    ihm den Befehl von Landry aus und Walter antwortete. „Mach ich sofort, Sir.” Walter
    öffnete einen Kanal zur Odyssey. „Colonel Emmerson, ich soll Ihnen von General Landry
    ausrichten, dass Sie Captain Archer wieder auf sein Schiff beamen sollen.”
    „Ja, machen wir sofort.”, erwiderte Emmerson. Walter schloss den Kanal wieder.
    Mitchell ging die Treppe wieder hinauf zum Besprechungsraum, während Archer gerade auf
    sein Schiff gebeamt wurde.

    Sofort als er auf der Enterprise ankam, ging er zu seinem Stuhl und aktivierte
    die Schiffs Com und sagte: „Alle Führungsoffiziere sofort in den
    Besprechungsraum.” Anschließend deaktivierte er die Schiffs Com und ging selbst
    in den Besprechungsraum. Fünf Minuten später waren alle Führungsoffiziere
    anwesend.

    Archer begann zu reden: „Der Kommandant des Stargate Centers verlangt, dass wir
    eine Geheimhaltungsverpflichtung unterschreiben, bevor er uns mehr erzählt. Ich
    vermute die Menschheit weiß nichts von den Raumschiffen.”
    „Woher weißt du das, John?”, fragte Trip.
    „Der General sagte das Stargate Center wäre geheim. Daher meine Vermutung das
    keiner außer den Leuten die dort arbeiten, darüber Bescheid weiß. Und
    diejenigen, die diesen Zettel, dass sie nichts sagen dürfen, bereits
    unterschrieben haben. Und natürlich auch die Feinde, die wir letztens abgewehrt haben. Von denen weiß garantiert auch keiner etwas genaues.”
    „Was machen wir nun?”, fragte Malcolm.
    „Nun ja.”, meinte Archer, „Wir müssen überlegen, ob wir diesen Zettel
    unterschreiben und die Erde besuchen dürfen oder ob wir uns einen anderen
    schönen Planeten suchen und dort ansiedeln.”

    Fortsetzung folgt....


  24. #17
    First Lieutenant Avatar von Lt. Com. Ambrose
    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    278

    Standard

    Hmm mal ein kleiner Schiffstechnik Kritikpunkt bezüglicher der NX 01, die Enterprise hat keien Schilde sondern nur Panzerung die über die Strukturelleintegrietät verstärkt wird, ist nicht so Stabil wie die Schile hält aber auch ein bisschen was an Treffern aus.
    Sonst war der Kampf ziemlich Kurz was aber nicht weiter schlimm ist. Kommt garantiert noch mehr, fehlt nur noch wenn die Odyssey mit der Enterprise die Xindi attackiert.

    Was mich nur wundert das die Crew der Enterprise auf der Erde bleiben will, was mich sehr verwundert. Wenn Die Enterprise auf diese Anomalie in der Ausdehnung gestoßen ist und jetzt im Stargae Universum stekt warum wollen die dann nicht zurück, die müssen doch den Blauen auch etwas ledierten Planeten retten.
    Spoiler 
    Siehe Star Trek Enterprise Season 2. 20: der Graben der ersten Xindisonde von Florida bis Venezuela


    Hat MMir wie immer sehr gut gefallen! Mehr! LG Ambrose
    "Wir kommen aus dem Nichts,
    wir werden zu Nichts,
    was haben wir zu verlieren?"

    "Nichts!"
    Monty Pyhton


    Stargate Modelle

  25. #18
    Gehasst, Verdammt, Vergöttert Avatar von Colonel Maybourne
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    3.822

    Standard

    Na, ich glaube ja mal eher, dass die gute Sam einen Weg finden wird, wie sie die Enterprise zurück schicken kann.
    Oder von T´pol kommt der logische Vorschlag, der Menwchheit alles zu erzählen, damit sie vereint wären.
    Bis dann.
    Das Leben ist ein Schwanz und wir die Eier, die mitgeschleift werden.


    Meine aktuellen Fanfiction:


    TGE Combined Season 1 Fire of War:

    http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11836




  26. #19
    First Lieutenant Avatar von Col. Carter
    Registriert seit
    01.08.2008
    Ort
    Rheinland - Pfalz
    Beiträge
    317

    Standard

    @ ambrose klar du hast recht. da dieses Kapitel eigentlich länger war, aber dann nicht zum nächsten kapitel gepasst hätte. weil das kürzer ausgefallen ist, hat mein beta den vorschlag gemacht, das kapitel an der stelle zu unterbrechen, um meine leser etwas neugierig zu machen.

    @ Mayborne du hast recht mit deiner ersten vermutung, lass dich überraschen welchen weg sie findet.

  27. Danke sagten:


  28. #20
    First Lieutenant Avatar von Col. Carter
    Registriert seit
    01.08.2008
    Ort
    Rheinland - Pfalz
    Beiträge
    317

    Standard

    Kapitel V

    Archer und seine Offiziere diskutierten noch eine Weile. Sie kamen zu dem
    Ergebnis, dass sie die Geheimhaltungsverpflichtung unterzeichnen wollten. Vielleicht könnten sie ja noch etwas lernen. Und irgendwann, vielleicht auch mit Hilfe der Wissenschaftler
    der Erde, einen Weg zurückfinden. Die Führungsoffiziere verließen den
    Besprechungsraum und kehrten an ihre Arbeit zurück. Captain Archer kontaktierte
    die Odyssey: „Colonel, könnten Sie dem General von mir ausrichten, dass ich gern
    mit ihm reden würde.”
    „Ja, mache ich.” Der Kontakt wurde beendet.

    Colonel Emmerson kontaktierte das Stargate Center. „Hier Emmerson. Captain
    Archer möchte mit General Landry reden.”, sagte er zu Sergeant Walter Harriman, der sofort zu seinem Boss ging und ihm die Mitteilung ausrichtete.
    General Landry antwortete: „Richten Sie Emmerson aus, er kann den Captain sofort
    in mein Büro beamen.”

    So ging Walter die Treppe hinunter und berichtete dem Colonel, was der General
    gesagt hatte. ”In Ordnung. Werde ich sofort veranlassen.”

    „Lieutenant, kontaktieren sie die Enterprise.“ „Archer hier."
    „Captain, wir können Sie jetzt auf die Erde beamen."
    „Nicht notwenig, Colonel. Ich hätte nur gern gewusst, ob ich meinen Ingenieur mitnehmen kann. Er wollte noch etwas mit Colonel Carter besprechen?"

    Nachdem dies bestätigt wurde, ließen sich Captain Archer und Commander Tucker von
    T´Pol direkt in den Besprechungsraum des SGC beamen, wo sie in sehr überraschte
    Gesichter sahen.
    "Haben Sie angenommen wir würden nicht über diese Technologie verfügen?, fragte
    Archer die Anwesenden.

    General Landry kam auf sie zu und sagte: „Tut mir leid. Ich muss dringend weg,
    aber meine Vertretung, General O´Neill, kümmert sich um Sie.”

    „O´Neill sagte der Wache, dass sie den Commander zu Colonel Carter ins Labor
    bringen sollten. Die Wache nickte und fünf Minuten später hatte Trip, in
    Begleitung der Wache, das Labor von Sam erreicht. Sie war am arbeiten. Als Trip
    fragte: „Hi Sam, na wie gehts?”, erschrak sie sich ein wenig. Sie hob den Kopf
    und sah Trip lächelnd an. Sie antwortete: „Ach Trip, Hi, hab dich gar nicht
    bemerkt.”
    „Kein Problem. Hab mich auch nicht angemeldet.“, scherzte Trip. Sam lächelte,
    weil sie seinen Spruch amüsant fand.

    Er kam näher und fragte sie: „An was arbeitest du denn?”
    „Ach, ich stelle gerade ein paar Berechnungen an.“, antwortete Carter ein wenig
    verlegen.
    „Sehr interessant. Auch ich habe heute schon Warpfeldberechnungen durchgeführt,
    Energieleitungen repariert und weitere uninteressante Sachen.”
    Sam begegnete daraufhin. „Für mich klingt das sehr interessant.”
    Trip lächelte sie an. In diesem Moment ging Jack O’Neill an Sam ihrem Labor
    vorbei. Er wollte eigentlich fragen, ob sie zusammen Mittagessen, aber als er
    sie und Trip lächelnd in ihrem Labor sah, ging er allein weiter in die
    Cafeteria. Er setzte sich zu Daniel, etwas mürrisch sagte er. „Weißt du, warum
    dieser Commander zu Sam wollte?”

    „Genau weiß ich es nicht.“, antwortete ihm Daniel, „Ich glaube, er wollte sich
    mit ihr unterhalten.” „Warum mit Sam? Als ob es auf seinem Schiff nicht genug
    Frauen gäbe.”, meckerte Jack. „Vielleicht sind unsere ja interessanter oder weil
    er alle Frauen auf seinem Schiff bereits kennt.” meinte Daniel ruhig zu Jack.
    In der Zwischenzeit während Jack in der Cafeteria sitzt, wird Captain Archer von
    einem Soldaten die Basis gezeigt.

    Jack saß noch mit Daniel in der Cafeteria beim Mittagessen. Jack aß
    Hackbraten mit Kartoffeln und - wie so oft - als Nachtisch blauen Wackelpudding. Daniel aß zwar dasselbe, doch holte er sich ein Stück Kuchen als Nachtisch. Dazu noch Kaffee für
    die Nerven der Beiden.

    O‘Neill ging wieder ins Büro, zu Captain Archer, der ihm die unterschriebenen Dokumente gab, die Landry haben wollte. Sie einigten sich darauf, das die Enterprise zur Verteidigung der Erde im Orbit bliebe und sie auch mal nette Ausserirdische, ihre Verbündeten, kennen lernen sollten.
    Später verabschiedete sich General O´Neill von Captain Archer. “Oh General,“, fragte Archer, „können Sie mich noch auf mein Schiff beamen lassen?”
    “Ja. Kommen Sie mit.” Sie gingen die Treppe hinunter.
    „Walter.“, meinte O´Neill, “Ja, Sir.“
    „Kontaktieren Sie die Odyssey.“

    Auf der Odyssey sagte der Lieutenant: “Sir, das Stargate Center kontaktiert uns.”
    General O’Neill: „Beamen sie Captain Archer auf sein Schiff.”
    “Aye, Sir”

    Trip und Sam unterhielten sich immer noch, als Jack ins Labor kam und meinte: “Ich will eure rege Unterhaltung nicht stören, aber was gibts neues?”
    „Noch nichts Sir, der Computer ist noch am berechnen.”
    „Na dann gehe ich mal zu Daniel.” meinte Jack und ging durch die Tür in Richtung Daniels
    Büro. Und dachte dabei was Sam wohl bloß an dem Kerl mochte? Jack O‘Neill konnte ihn nicht
    ausstehen.

    Sam verabschiedete sich von Trip mit einer Umarmung, da sie inzwischen
    Freunde geworden waren. Commander Tucker nahm seinen Kommunikator und rief Malcolm. “Malcolm, du kannst mich hochbeamen.” Ein blaues Licht umhüllte ihn und weg war er.

    Sam ging zum Abendessen in die Cafeteria, weil sie vor lauter reden das Mittagessen
    vergessen hatte. Es gab belegte Brote und Brötchen und den restlichen Nachtisch
    von heute Mittag. Sie nahm sich einen Wackelpudding, zwei Scheiben Brot, ein Brötchen Butter, Wurst, Käse und einen Saft und setzte sich zu Teal´c.

    Inzwischen war General Landry auch wieder zurückgekehrt. Er bedankte sich bei Jack. Dieser lachte: „Immer wieder gern. Das war ein Kinderspiel, Hank.” Landry antwortete darauf: „Wollen Sie jetzt noch nach Washington?” „Nein,“, sagte Jack O’Neill, „ich werde erst morgen früh fliegen. Vorher hole ich mir aber noch ein Snack aus der Cafeteria und werde mich dann aufs Ohr hauen.”

    Sam stand auf und ging in ihr Quartier. Als sie später in ihrem Bett lag, dachte sie
    daran, dass Trip eigentlich gar keine so schlechte Partie wäre, da sie ja auf der
    Erde blieben. Er gefiel ihr und sie mochte ihn und anscheinend hatte er keine Freundin. Und da sie den Mann, den sie eigentlich liebte, nicht haben konnte, war Trip genau der richtige. Über diese Gedanken schlief sie ein.

    Als sie am nächsten Morgen von ihrem Wecker aus dem Schlaf gerissen wurde, sah
    sie ziemlich zerknautscht aus. Nach einer halben Stunde war sie fertig und ging
    in die Cafeteria frühstücken. Sie holte sich eine Schüssel Smacks, eine Tasse
    Kaffee und setzte sich zu Daniel und Cameron, die ebenfalls Cornflakes aßen.

    Cameron sah Sam an. „Sie haben sich gestern lange mit diesem Ingenieur
    unterhalten. Hat mir Daniel gerade erzählt.” Sam antwortete darauf: „Und woher weißt du das?”
    „Das hat mir Jack erzählt.” Sam sah Daniel überrascht an. War er etwa gestern hier?” Daniel wiederum, sah Sam erstaunt an: Hast du ihn nicht gesehen?” “Nein, habe ich nicht.” kam von Sam zurück.
    „Er hat gestern General Landry vertreten.”, fügte Cameron hinzu.
    Sam darauf: „Ich habe gar nicht bemerkt, dass er hier war.”
    Daniel: “Kein Wunder, du hast dich ja auch den halben Tag mit diesem
    Commander unterhalten.
    ”Warum auch nicht, er ist ein charmanter Kerl. Er hat mir etwas über die Technik der Enterprise erzählt. Und wir haben ein wenig diskutiert. Was ist daran so schlimm?” Sie sah die beiden an die aussahen, als hätten sie nichts gesagt. Keiner der beiden wollte, dass Sam böse wird. Sie war nicht böse.

    Sie standen auf, weil sie zu einer Teambesprechung für ihre nächste Mission
    mussten. Im Besprechungsraum besprachen sie die Mission nach P3X-777, einem Planeten
    mit landwirtschaftlicher Kultur und Naquada - Minen. Sie wollten sehen, wie es den
    Menschen dort erging, ohne die Goa’uld.

    Die Besprechung war zu Ende und sie machten sich fertig zum Aufbruch. Im Torraum angekommen, rastete gerade Chevron sieben ein und ein gewaltiger Wirbel kam aus dem Stargate, der Ereignishorizont etablierte sich.
    Sie gingen auf die Rampe und schon waren sie auf P3X-777, einem wunderschönen Planeten mit einer Sonne, strahlend blauem Himmel und saftigen Feldern, so weit man sehen konnte.
    Sie gingen etwa zehn Minuten ins Dorf. Dort trafen sie auf den Anführer des Volkes und unterhielten sich mit ihm. Sie konnten erreichen, dass sie das Naquada
    abbauen dürfen. Damit war ihre Mission erfüllt und sie kehrten zur Erde zurück.

    Fortsetzung folgt....

    Anmerkung: Kapitel 6 wird es erst am 11.10 oder 12.10 geben, da mein Beta im urlaub ist. Falls ihr nicht solange warten, wollt kann sich gern einer von euch, als Beta zur verfügung stellen. ich hoffe auf euer verständnis. Mfg Carter

  29. Danke sagten:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •