Seite 22 von 22 ErsteErste ... 12202122
Ergebnis 421 bis 440 von 440

Thema: 10.20 - Endlosigkeit

  1. #421

    Standard

    Nunja, ihr seid eben Profis und kennt euch mit allem aus,daher hab ich auch meine Frage hier gestellt. Ich schaue mir die Folgen immer im TV an und will sie mir auch kaufen,aber irgendwie lese ich immer wieder,dass einige DVD´s bzw folgen falsch sortiert sind? Ich hab mir mal vor Jahren als die ersten DVD´s rauskamen,diese direkt geholt und da waren Season 1 und 2 gemischt. Nun suche ich die DVD´s Sammlung,die auch Chronologisch korrekt ist.

  2. #422
    Der Eine und Eigenartige Avatar von Drace
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Hinter dem großen runden Ding
    Beiträge
    594

    Standard

    @KaneMX:

    Du meinst also, wir hätten in "Endlosigkeit" eher eine Zeitverschiebung, als eine Zeitreise gesehen. (Etwa so wie in "Kein Ende in Sicht".) Das wäre schon eine Erklärung für den fehlenden Teal'c. Ich bin mir da aber nicht so sicher.

    Zum einen hast du recht. Sam hat die Zeit innerhalb des Zeiterweiterungsfelds zurückgespult. Aber wie man ziemlich deutlich gesehen hat, war Teal'c von einem Schutzschild, oder einem seperaten Zeiterweiterungsfeld umgeben, damit das Zurückspulen nicht auf ihn einwirkt. So sollte er zum Zeitpunkt des Aufbaus des Zeiterweiterungsfelds (oder kurz vorher) zurückkehren.

    Der Knackpunkt an dieser Aktion war ja nicht, dass Teal'c zurückkehren sollte, sondern dass er der jüngeren Sam ein Kristall überreichen sollte, dass die Schiffssysteme vom Asgardkern trennt. So wie du es beschreibst, hätten aber nur Teal'cs Erinnerungen zurückkehren können, nicht aber das Kristall, denn das hätte zu diesem Zeitpunkt noch nicht existieren dürfen. (Außerdem wäre Teal'cs Körper noch jung und hätte keinen grauen Streifen im Haar. )


    Also für mich ist das schon ein Logikfehler, denn außerhalb des Kraftfeldes in dem der alte Teal'c sich befunden hat, hätte noch der junge existieren müssen.

  3. #423

    Standard

    Hmm ich vermute mal ich kenn die lösung

    so erstmal habt ihr richtig erkannt das es keine zeit reise war sondern nur eine rückspulung

    nun kommt aber das wichtige ALLES wird zurückgespult außer ein gewisser herr tealc da er in der schutzschild blase ist, daher verändert er und siene person sich nicht.
    Sie liegen ja auch in dem selben Universum(wegn paralell universen) daher gibt es keinen grund warum ein tealc wieder da sein sollte, quasi spult alles an ihm vorbei zurück außer er selbst daher MUSS es KEINEN tealc in der "vergangenheit " geben
    Ich bin . . . Anubis!

  4. #424

    Standard

    Ich denke,es dürfte so sein,wie beim Film von H.G. Wells "Die Zeitmaschine". Er selber sitzt in der Maschine,kann aber die Zeit schneller vergehen lassen oder aber sie sogar zurückdrehen. Was anderes dürfte das ja nicht sein. Wobei ich aber immer noch ein Problem mit dem "Zurückspulen" habe,denn ich müsste ja dennoch ausserhalb der Blase exestieren "bevor" sie mich schützt. Teal´c war ja vorher auch auf dem Schiff,bevor es explodierte. Dann wird die Zeit zurückgedreht und plötzlich gibt es ihn nicht mehr? So ganz Logisch klingt das noch nicht. Aber Plausibel,da es im Grunde ja auch nur eine TV Serie ist und man nicht alles mit Logik erklären muss

  5. #425
    Der Eine und Eigenartige Avatar von Drace
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Hinter dem großen runden Ding
    Beiträge
    594

    Standard

    @Anubis: Das haben wir soweit schon begriffen.^^ Trotzdem muss es dann aber auch einen jüngeren Teal'c geben, der außerhalb der Zeitblase existiert hat. Ich meine, was soll denn sonst mit ihm passiert sein? Er kann ja nicht einfach zu existieren aufgehört haben, als der ältere Teal'c aus der anderen Zeitlinie (in der bereits umdie 50 Jahre vergangen sind) aufgetaucht ist.

    Zitat Zitat von Astromax Beitrag anzeigen
    So ganz Logisch klingt das noch nicht. Aber Plausibel,da es im Grunde ja auch nur eine TV Serie ist und man nicht alles mit Logik erklären muss
    So seh ich das auch. Das ist nicht wirklich logisch. Es hätte einen zweiten Teal'c geben müssen, der keine 50 Jahre auf der Odyssey verbracht hat, so wie der Rest der Besatzung auch. Meiner Meinung nach ist das ein Logikfehler, aber was soll's. Es ist eine ansonsten recht gute Folge, die noch dazu unter komplizierten Umständen entstanden ist. Verzeihbar, oder? Schlimmer wäre es doch gewesen, wenn wir wegen diesem einen kleinen Fehler, die ganze Folge nie gesehen hätten.

  6. #426

    Standard

    Zitat Zitat von Drace Beitrag anzeigen
    Er kann ja nicht einfach zu existieren aufgehört haben, als der ältere Teal'c aus der anderen Zeitlinie (in der bereits umdie 50 Jahre vergangen sind) aufgetaucht ist.
    Doch, eine der vielen Theorien über Zeitreisen besagt, dass nichts zweimal in der selben Zeit existieren kann. Eines von beiden würde automatisch zu existieren aufhören.

    Die Zeitreisen in der Serie "Seven Days" haben so funktioniert. Gab es einen Zeitsprung, sind Mensch und Maschine bei der Ankunft der zukünftigen Versionen plötzlich verschwunden.

  7. #427
    Fischstäbchen mit Vanillesoße Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.434
    Blog-Einträge
    118

    Standard

    Zitat Zitat von 8_of_20 Beitrag anzeigen
    Doch, eine der vielen Theorien über Zeitreisen besagt, dass nichts zweimal in der selben Zeit existieren kann. Eines von beiden würde automatisch zu existieren aufhören.
    Selbst wenn es die Thorie geben sollte (von der ich übrigens noch nie was gehört habe - ich fand es schon in 7 Days immer unlogisch, dass Parker nie sich selbst trifft. Übrigens auch, dass alle im Hauptquartier immer erst durch Parkers Anruf alamiert wurden, dass etwas schreckliches passiert... wenn die Zeitmaschine schon aus dem HQ verschwindet, warum fällt es nie jemandem auf? ), dann ist es immer noch eine Thorie unter vielen und Stargate greift wie man bei diversen Zeitreisefolgen schon gesehen hat nicht auf diese zurück, im SG-Universum wäre es also eine falsche Theorie.

  8. #428
    General im Vorruhestand Avatar von Jonathan J. O´Neill
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Erde-DE-BB-LDS
    Beiträge
    2.167

    Standard

    Teal'c war doch in so eine Art Kraftfeld gefangen, um notwendige Veränderungen durchzuführen damit die Odyssey nicht zerstört wird. Und deswegen gibt es nur den einen Teal'c der gealtert und ergraut in die "Gegenwart" zurückkehrt mit den benötigten Informationen von Carter, die Jahrzehnte brauchte um das Problem zu lösen.

  9. #429

    Standard

    Ich meine auch genau das beschrieben zu haben. Teal'c (und natürlich auch der Kristall) wurden nicht in der Zeit "zurückgespult", da sie von einem Kraftfeld umgeben wurden. Da aber kein anderer Teal'c in dem Bereich ist, der zurückgedreht wird, kann auch kein Teal'c verjüngt werden und damit zum Startpunkt der Blase vorhanden sein.

    Stell dir das ganze Bildlich vor:

    5 Leute gehen eine Straße runter: 5____________
    3 Leute "rennen vor": 2_________3

    Wenn die 3 jetzt wieder zurückrennen, sind da auch nicht plötzlich 3 andere Versionen von sich selbst. In der Zeit gilt dasselbe, solange man keine Zeitsprünge durchführt, sondern sich nur schneller, langsamer oder rückwärts statt vorwärts in der Zeit bewegt.

  10. #430

    Standard

    Hm

    Mag ja so sein,nur ich hab einfach ein Problem mit, die Zeit wird zurückgespult nur Teal´c nicht. Das kann ja auch sein,aber dennoch hat Teal´c auch in der Vergangenheit gelebt bis zu dem Zeitpunkt, bis wohin die Zeit zurückgespult worde. Er war ja schon immer da. Daher verstehe ich das nicht,wie er dann plötzlich "weg" sein kann.

  11. #431

    Standard

    Weil es im Grunde genommen keine bereits existierende Zeitlinie ist, in der schon jemand lebt, sondern eine neue Zeitlinie, die diesmal durch rückwärts- statt durch vorwärtslaufen entsteht.

  12. #432
    Der Eine und Eigenartige Avatar von Drace
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Hinter dem großen runden Ding
    Beiträge
    594

    Standard

    Zitat Zitat von KaneMX Beitrag anzeigen

    Stell dir das ganze Bildlich vor:

    5 Leute gehen eine Straße runter: 5____________
    3 Leute "rennen vor": 2_________3

    Wenn die 3 jetzt wieder zurückrennen, sind da auch nicht plötzlich 3 andere Versionen von sich selbst. In der Zeit gilt dasselbe, solange man keine Zeitsprünge durchführt, sondern sich nur schneller, langsamer oder rückwärts statt vorwärts in der Zeit bewegt.

    Aber wenn man eine Straße runtergeht, durchbricht man dabei nicht das Raum-Zeit-Kontinuum und manipuliert keine natürliche Abfolge von Geschehnissen.^^

    Ich weiß, hier sprechen wir nicht von einem Zeitreisenden, der sich durch die Zeit bewegt. Stattdessen ist es hier eher die Zeit selbst, die sich um den Zeitreisenden bewegt. Aber da Einfluss auf vergangene Ereignisse genommen wurde, müssen wir dabei schon von von multiplen Zeitlinien ausgehen. Anders geht das gar nicht. Was soll denn sonst aus den fünfzig Jahren geworden sein, die auf der Odyssey vergangen sind? Die müssen doch mal irgendwann oder irgendwo passiert sein, sonst könnte der ältere Teal'c gar nicht existieren.

    Ergo: Als der ältere Teal'c die Geschichte verändert hat (was schon durch sein Auftauchen passiert sein müsste), hat sich die unsbekannte Zeitlinie in zwei geteilt: Eine unmanipulierte Zeitlinie "A", in der die fünfzig Jahre auf der Odyssey vergangen sind und aus der der ältere Teal'c ursprüglich stammt - und einmal die Zeitlinie "B", in der der ältere Teal'c dann aus Zeitlinie A erschienen ist, und in der er die Odyssey vor der Zerstörung bewahrt hat. Letztere durften wir als Zuschauer weiterverfolgen.

    Jetzt ist es aber nur logisch, dass der jüngere Teal'c auch in Zeitlinie B existiert, so wie ursprünglich. Versuch dieses Szenario mal, zum Beispiel aus Sams Sicht zu sehen. Für sie sind diese 50 Jahre nie passiert - sie wollte gerade das Zeiterweiterungsfeld aktivieren, als der ältere Teal'c erschienen ist und sie unterbrochen hat. Da müsste doch aber in einem anderen Raum des Schiffes noch der Teal'c existieren, den sie gewohnt ist.

    Ich meine frag dich doch selbst: Was soll denn aus Sams Sicht mit dem jüngeren Teal'c passiert sein, als der ältere in seinem Kraftfeld aufgetaucht ist? Ist der einfach verschwunden?

  13. #433

    Standard

    Zitat Zitat von Drace Beitrag anzeigen
    Ich meine frag dich doch selbst: Was soll denn aus Sams Sicht mit dem jüngeren Teal'c passiert sein, als der ältere in seinem Kraftfeld aufgetaucht ist? Ist der einfach verschwunden?
    Verdammt, jetzt habe ich deinen Beitrag gelesen und lass mich wieder zu einem längeren Beitrag meinerseits hinreißen, obwohl ich darauf grad eigentlich garkeine Lust hab

    Aber was solls, auf gehts, Konzentration:

    Ich greife direkt deine Idee auf, das Ganze aus Sams Perspektive zu betrachten, als Teal'c ihr plötzlich das Kristall gibt:

    Welche Sam sehen wir grade?

    Im ersten Moment würde man sagen, die, die grade tierisch Panik hat, weil sie weiß, dass die Ori auf das Schiff schießen und sie gleich Weltraumschrott sein werden, wenn es ihr nicht gelingt, das Zeiterweiterungsfeld zu aktivieren. Diesen Gedanken hat sie vor einer Sekunde erst gehabt.

    Das ist aber falsch. Tatsächlich sind die letzten Ereignisse, die der Körper und der Geist von Sam erlebt haben nicht die Konfrontation mit dem Orischiff gewesen, sondern Ereignisse 50 Jahre in der Zeit nach vorne und nochmals rückwärts. Damit ist sie im Endeffekt wieder exakt diesselbe, da sich alles wieder exakt rückwärts entwickelt hat. Faktisch ist sie aber nicht dieselbe.

    Ich hoffe in diesem Punkt sind wir uns weitgehend einig.

    Zitat Zitat von Drace Beitrag anzeigen
    Aber da Einfluss auf vergangene Ereignisse genommen wurde, müssen wir dabei schon von von multiplen Zeitlinien ausgehen. Anders geht das gar nicht. Was soll denn sonst aus den fünfzig Jahren geworden sein, die auf der Odyssey vergangen sind?
    Und genau hier setzt die Realivitätstheorie an:

    Wenn du dich mit theoretischer Lichtgeschwindigkeit bewegst, vergeht die Zeit relativ zum unbewegten Raum langsamer. Dieses Phänomen wurde in Stargate bereits eingesetzt, zum Beispiel als die Antiker in SGA 3.10 an der Deadalus vorbeirauschen. Cordwell war auch erst erstaunt, dass diese Antiker überhaupt noch leben, allerdings sind für sie keine 10.000 Jahre, sondern nur rund zehn vergangen.

    Bei unserem Problem reden wir von einem ähnlichen Szenario. In der Atlantisfolge hat sich die Zeit im Antikerraumschiff langsamer bewegt, da es sich mit annähernder Lichtgeschwindigkeit bewegt hat. In Endlosigkeit ist die Zeit in der Odysseu ebenfalls langsamer, dort aber durch ein Zeiterweiterungsfeld.

    Es wird in beiden Fällen keine neue Zeitlinie kreiert, die Zeit vergeht nur in einem begrenzten Bereich langsamer und darausfolgend außerhalb schneller. Bei Endlosigkeit wird dieser Effekt nur umgekehrt, so dass diese Ereignisse ab dem Aktivieren des Zeiterweiterungsfeldes zwar eingetreten sind, aber wieder zurückgespult wurden.

    Teal'c wurde bei diesem Prozess aber aus dem Zeiterweiterungsfeld deaktiviert. Angenommen ein frisch installierstes Betriebssystem wäre das Raumschiff und die Personen an Board zu Beginn des Feldes, dann wären danach auf diesem System Daten geändert und am Ende wieder zur Ursprungsvariante verändert wurden. Nur wurde beim Rückwandeln der Ordner "Teal'c" nicht zurückverändert.

    Daher ist offensichtlich auch kein anderer Teal'c verhanden, da es in dieser Zeitlinie nur einen Teal'c gibt.

    So, und jetzt ist mein "Abend"essen kalt :/
    Geändert von KaneMX (12.08.2010 um 22:21 Uhr)

  14. #434
    Der Eine und Eigenartige Avatar von Drace
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Hinter dem großen runden Ding
    Beiträge
    594

    Standard

    Zitat Zitat von KaneMX Beitrag anzeigen
    Ich hoffe in diesem Punkt sind wir uns weitgehend einig.
    Weitgehend ja... Ich hät's ein bischen anders formuliert, aber im Prinzip ist das richtig. Das klärt aber trotzdem meine Frage an dich nicht, was aus Sams Sicht mit dem jüngeren Teal'c passiert ist, als der ältere aufgetaucht ist. Angenommen der wäre im selben Raum gewesen, als Sam am Anfang der Folge das Zeiterweiterungsfeld aktiviert hat, dann hätte sie ihn ja nach deiner Logik verschwinden sehen müssen, als am Ende der Folge der ältere Teal'c aufgetaucht ist.


    Zitat Zitat von KaneMX Beitrag anzeigen
    Und genau hier setzt die Realivitätstheorie an:

    Wenn du dich mit theoretischer Lichtgeschwindigkeit bewegst, vergeht die Zeit relativ zum unbewegten Raum langsamer. Dieses Phänomen wurde in Stargate bereits eingesetzt, zum Beispiel als die Antiker in SGA 3.10 an der Deadalus vorbeirauschen. Cordwell war auch erst erstaunt, dass diese Antiker überhaupt noch leben, allerdings sind für sie keine 10.000 Jahre, sondern nur rund zehn vergangen.

    Bei unserem Problem reden wir von einem ähnlichen Szenario. In der Atlantisfolge hat sich die Zeit im Antikerraumschiff langsamer bewegt, da es sich mit annähernder Lichtgeschwindigkeit bewegt hat. In Endlosigkeit ist die Zeit in der Odysseu ebenfalls langsamer, dort aber durch ein Zeiterweiterungsfeld.

    Ich glaube, du hast meinen Text nicht richtig verstanden.^^ Ich meinte nicht, dass die Zeitlinie aufgespaltet wurde, als das Zeiterweiterungsfeld aktiviert wurde, sondern als der ältere Teal'c bereits geschehenes verändert hat. (Also die aktivierung des Zeiterweiterungsfeldes verhindert und die Odyssey vor der Zerstörung bewahrt hat... eigentlich schon, als er an einem Ort aufgetaucht ist, an dem er gar nicht hätte existieren dürfen.)

    Leider lässt sich dieses Szenario nicht mit dem aus "Endlosigkeit" vergleichen. In deinem Szenario geht es um eine "herkömmliche" Reise in die Zukunft. (Wobei auch hier das Kontinuum nicht wirklich durchbrochen wird. Man bewegt sich nur schneller als die Zeit.)
    In "Endlosigkeit" handelt es sich aber um eine Einmischung in vergangene Ereignisse. Da die Relativitätstheorie aber nicht zwangsweise für die Möglichkeit von Reisen in die Vergangenheit spricht, ist sie hier nicht verwendbar.
    Die Vielwelten-Theorie hilft uns hier schon weiter. Sie erklärt zwar nicht wirklich die Möglichkeiten von Zeitreisen (wie es die Relativitätstheorie tut), aber theoretisch schon das Verhalten des Raum-Zeit-Kontinuums - unter anderem auch auf Manipulation, also Zeitreisen. (Außerdem schließt sie Zeitparadoxa aus, was sie für mich zur bisher logischsten Theorie macht.)

    Jedenfalls, nach der Vielwelten-Theorie würde die bloße Reise in eine andere Zeit, die Zeitlinie aufspalten in die gewohnte unmanipulierte und eine manipulierte Zeitlinie. (In letzterer ist der Zeitreisende schließlich angekommen. Eine solche durften wir ab dem Ende von Endlosigkeit weiterverfolgen.)

    Lange Rede, kurzer Sinn:

    Es geht hier, wie auch bei jeder anderen Zeitmanipulation, um multiple Zeitlinien.


    Zitat Zitat von KaneMX Beitrag anzeigen
    So, und jetzt ist mein "Abend"essen kalt :/
    Das...äh...tut mir leid.

  15. #435
    Aufgestiegener Aufgestiegener Avatar von d3rrial
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    Ping Pong spielen mit Alteranern
    Beiträge
    100

    Standard

    Ich bin der Meister des alte Themen ausgrabens!!

    Trotzdem interessiert mich hier was: Also: Die Odyssey hat den Asgard Computer Core und ein mehr oder weniger geladenes ZPM an board. Im Storyverlauf erklärt Carter dass sie die Asgard Beamtechnologie so verändert hat, dass damit Lebenswichtige Gegenstände hergestellt werden können, wie z.B. jetzt ein Apfel, oder ein Steak oder Luft usw. Da ich mir sicher bin, dass Carter selbst keine Ahnung hat wie ein Apfel oder z.B. das Cello Molekular aufgebaut ist, gehe ich davon aus dass der Asgard Computer Core das aus einer einfachen Beschreibung von Carter extrapoliert (wie z.B. der Replikator aus SG:Ark of Truth). Gegen Ende der Folge erwähnt Carter, dass sie das Programm fertiggestellt hat und eine Lösung für das Zeitproblem gefunden hat, aber nicht genügend Energie hat um die Zeit "zurückzuspulen". Sie hatten aber von Anfang an ein funktionierendes und mindestens halb geladenes ZPM an Board, welches bestimmt ebenfalls vom Asgard Core reproduziert hätte werden können. Wenn nicht direkt durch eine einfache Beschreibung, dann zumindest nachdem man dieses ZPM dem Computer Core direkt zur Untersuchung zur Verfügung stellt. Danach hätte sich Carter eigentlich eine beliebige Anzahl ZPMs herstellen können sollen, welche Sie ins System integrieren könnte. Dann müsste sie lediglich eine Notiz an die Vergangenheit hinterlessen mit der Anweisung wie der Computer Core entfernt werden kann und wie man den Computer Core nutzen kann um ZPMs herzustellen...

    Natürlich wurde das aus bestimmten Storywriter Gründen nicht eingebaut: Wäre ja doof wenn SG-1 sich plötzlich auf Wunsch immer nen ZPM ausm Ärmel schütteln könnte... Mich würde aber interessieren ob ihr das auch für möglich haltet^^
    Geändert von d3rrial (21.01.2012 um 06:33 Uhr)

  16. #436
    promotor justitiae
    Registriert seit
    25.09.2005
    Beiträge
    18

    Standard

    Bei StarTrek gibt es zB auch Materialen die von ihrer Molekilaren Struktur her nicht reproduziert werden können (Ladinium).
    Über dem Aufbau eines ZBM wird eigentlich nur gesagt - so weit ich mich erinnere - dass es seine Energie aus dem Subraum bezieht.
    Aber kein Wort über den technischen Aufbau.
    Kurz gesagt - die Story verlangt es einfach - dass man ein ZBM nicht reproduzieren kann (genau wie Lebewesen).

    Allerdinsg hat mich auch immer gewundert wie ZBMs gebaut werden, die Replikatoren bei SG-Atlantis hatten davon ja auch einige auf Lager und eigentlich wäre es nett wenn mal so eine ZBM-Fabrik gefunden worden wäre.
    ...according to quantum science is theoretical possible.

  17. #437
    Aufgestiegener Aufgestiegener Avatar von d3rrial
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    Ping Pong spielen mit Alteranern
    Beiträge
    100

    Standard

    Zitat Zitat von danker Beitrag anzeigen
    Bei StarTrek gibt es zB auch Materialen die von ihrer Molekilaren Struktur her nicht reproduziert werden können (Ladinium).[...]
    Naja, aber beim Gatereisen wird auch alles demolekularisiert und auf der anderen Seite wieder zusammengesetzt. Da ZPMs Gatereisen unbeschadet und geladen überstehen können gehe ich mal davon aus dass das auf die nicht zutrifft...

  18. #438
    promotor justitiae
    Registriert seit
    25.09.2005
    Beiträge
    18

    Standard

    Denke der Unterschied ist in etwa wie bei einer Analogen Audioübertragung wie zu einer digitalen.
    Digital bedeutet hier immer einen Informationsverlust.

    Angenommen ein Stargate arbeitet analog – was man reinsteckt wird versendet wie es ist.
    Replikation ist dagegen mehr digital. Des wegen gehen komplexe Strukturen wie Lebewesen, ZBMs und Ladinium nicht zu reproduzieren.

    Im folgenden Strang hatten wir schon mal ähnliche Thematik (ja ich liebe es darüber zu diskutieren^^)
    http://www.stargate-project.de/starg...und-mehr/page2
    ...according to quantum science is theoretical possible.

  19. #439
    Aufgestiegener Aufgestiegener Avatar von d3rrial
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    Ping Pong spielen mit Alteranern
    Beiträge
    100

    Standard

    Naja, das ist ja das Problem, das würde natürlich alle Entropiegesetze brechen^^

  20. #440
    Sam&Jack - Shipper Avatar von Sam&Jack
    Registriert seit
    16.12.2011
    Ort
    nicht mehr am Meer
    Beiträge
    407
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    So jetzt hab ich es endlich geschafft "Stargate" zuende zu gucken, wurde ja auch mal Zeit!
    Ich hatte mir schon vorher überlegt, wie eine letzte Folge wohl aussehen konnte, aber das hatte ich nun nicht erwartet.
    Die Folge fand ich total genial und zeigt ganz deutlich, dass die 5 das perfekte Team sind! Wie sonst hätten sie 50Jahre zusammen leben können, ohne sich gegenseitig umzubringen^^

    Der Schluss hatte dann wieder etwas sehr symbolisches, wie sie alle zusammen durch das Sternentor gehen.
    Und die grauen Haare stehen Teal'c sogar ^^

    Einziger Kritikpunkt:
    Daniels Hasstirade gegen Vala. Also das war ja nun wirklich nicht nötig und auch komplett überflüssig. Ich weiß schon, worum es ihm eigentlich ging (die Frage ob sie es ernst meint oder nicht), aber er hat soviele verletztende Dinge gesagt, dass hat gar nicht zu ihm gepasst.
    Auch Valas Reaktion war unverständlich. Ich an ihrer Stelle hätte ihm eine geklatscht und hätte nicht gleich mit ihm geschlafen, nur weil er mir ein paar Tränen wegwischt.

    Ansonsten war die Folge ein würdiger Abschluss der Serie.
    (ohne die Filme ^^)



Seite 22 von 22 ErsteErste ... 12202122

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •