Seite 21 von 22 ErsteErste ... 1119202122 LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 420 von 440

Thema: 10.20 - Endlosigkeit

  1. #401
    Chief Master Sergeant Avatar von Anyone
    Registriert seit
    17.02.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    149

    Standard

    Die Folge war meiner Meinung nach ziemlich gut und traurig zugleich. Hierbei wurden Charackterentwicklungen auf tolle Weise dargestellt, was mit unter an dem Ausraster von Mitchell zu erkennen war. Durchaus war dieses Ende unerwartet, dennoch bin ich mit dem Ende der Serie gänzlich zufrieden, obwohl ich mir natürlich noch weitere Staffeln gewünscht habe. Das Besondere an Stargate sind doch sicherlich die Entdeckungs- und Forschungsreisen um neue Technologien zu erlangen. Hierbei sollten Raumschlachten eine eher passive Rolle spielen um den Sinn der Serie zu wahren.

    Hierbei vertrete ich zwei Standpunkte:
    - Die Folge, wie sie ausgestrahlt wurde war perfekt
    - Die Folge hätte eine finale Raumschlacht haben können (meiner Meinung nach nicht müssen.)

    Passend zur Folge wurde das Lied "Have you ever seen the rain" eingebunden, welches die Gefühle der Charackter weiterhin verdeutlichen konnte. Abschließend kann ich dazu nur sagen, dass diese Folge aus meinem Blickwinkel die mit Abstand beste Folge der ganzen Serie ist und sich ihren Titel verdient hat. Vor allem war die Menschheit derweil soweit das Erbe der Asgard zu erwerben und als 5. Rasse in den Kreis eingebunden zu werden...

    Anbei möchte ich betonen, dass ich Richard Dean Anderson in der Folge vermisst hätte, da mir der "Mitchell-Humor" missfällt.

    Fazit: Beste Folge der gesamten Serie inklusive beste Folge Stargate / Stargate Atlantis.

    10 / 10 Punkte
    Geändert von Anyone (16.12.2008 um 23:25 Uhr)

  2. #402
    Airman
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5

    Standard

    Ein Ende das kein Ende ist. Wirklich völlig unverständlich ist das fehlen von Richard Dean Anderson? In den Special Features (auch bei SGA) wird immer wieder betont das er wieder gern viel mehr dabei sein will und dann holt man ihn nicht zur "grossen" Abschlussfolge?
    Ich hätte doch zu sehr gesehen wie er und Carter 50 Jahre auf den Schiff verlebt hätten!!! Rang hin oder her!!!
    Ansonsten fand ich es schön das Tealc seinen grossen Moment bekam!
    Und vielleicht klingt es ein wenig pingelig, aber mir fehlte irgendwie sowas wie ein Abschieds-Special auf der DVD?!?!

    lg
    lg
    "Ich frage mich: Warum ein Werk vollenden, da es doch wunderbar ist, von ihm zu träumen." - Pier Paolo Pasolini

  3. #403
    Airman
    Registriert seit
    13.02.2009
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beiträge
    4

    Daumen hoch

    Also ich muss ersteinmal den meisten der Post hier zustimmen. Is eine echt gelungene Episode trotz des fehlenden Jack.
    Leider wirft diese Episode doch einige fragen auf. Was is mit der Asgard Technologie passiert. Wird die jetz niewiieder verwendet? Und wenn nich wäre der Streß mit dem Zeit zurücksetzen nich nötig gewesen. Dann hätten die ja auch das mit den F-302ern machen können.

    Aber trotz der ungereimtheiten eine sehr sehr gute Folge, wenn auch nicht mein Lieblingsfolge=)

  4. #404
    aka Markus Avatar von Farscape One
    Registriert seit
    23.08.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.423
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Heute erst wieder gesehen ... ne tolle Episode, die nochmal alle Charaktere beleuchtet, jeder Charakter bekommt nochmal seinen ganz persönlichen Moment. Das macht sie sehr menschlich und verletzlich ... nicht dieses unerschrockene SG1 das auf ner gefährlichen Mission ist.

    Emotionen pur in der letzten Serienepisode, diese Episode ist ein kleines Meisterwerk.

    Gummibears - jumping here and there and everywhere


  5. #405
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    239

    Standard

    Zitat Zitat von Farscape One Beitrag anzeigen
    Heute erst wieder gesehen ... ne tolle Episode, die nochmal alle Charaktere beleuchtet, jeder Charakter bekommt nochmal seinen ganz persönlichen Moment. Das macht sie sehr menschlich und verletzlich ... nicht dieses unerschrockene SG1 das auf ner gefährlichen Mission ist.

    Emotionen pur in der letzten Serienepisode, diese Episode ist ein kleines Meisterwerk.
    Hab sie auch grade mal wieder gesehen, wirklich eine sehr gute Folge
    Das haben sich die Macher von SG:U wohl auch gedacht und
    Spoiler 
    die Episode gleich in Serie produziert
    Geändert von JAY (26.11.2009 um 23:50 Uhr)
    Der &quot;<a href=\'http://www.stargate-project.de/stargate/forum/index.php?showtopic=1183\' target=\'_blank\'>Stargate in den Mund gelegt</a>&quot;-Thread ist echt genial! Selbst ICH kann da gewinnen. Und seien wir ehrlich...wenn selbst ich das kann, könnt ihr das erst Recht!
    Neue(s/r) [Board] Link: http://www.stargate-project.de/starg...read.php?t=913

  6. #406
    Airman First Class
    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    14

    Standard

    Ich hab sie jetzt auch gesehen und damit SG1 durch... *seuftz*


    Also ich finde es leicht seltsam, dass es von Teal'c am Ende nur eine Version gibt. Müsste er nicht sich selbst begegnen?
    Aber davon mal abgesehen, war die Folge schon ziemlich stark. Nicht besonders voller Action, aber ziemlich gut. Ich hätte aber auch ein wenig mehr erwartet, vorallem mehr über den Tod der Asgard. Das war ja wohl wirklich ziemlich knapp...

  7. #407

    Standard

    Zitat Zitat von Nekros Beitrag anzeigen
    Also ich finde es leicht seltsam, dass es von Teal'c am Ende nur eine Version gibt. Müsste er nicht sich selbst begegnen?
    Das war ja keine Zeitreise im "herkömmlichen" Sinn, sondern viel mehr ein "Zeitzurückdrehen"

  8. #408
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    14.05.2010
    Beiträge
    44

    Standard

    So, bin auch mit SG1 durch *seufz*...

    Meine Meinung gute Folge:
    Also eine gute Folge mit ein paar extremen Logikschwächen im Drehbuch...

    Es ist einfach nur lächerlich, dass die Asgard einfach die Brocken hinschmeißen und den Massensuizid wählen... Schwach!!! Aber selbst wenn man das außer Acht lässt: WENN sie es tun, warum dann SO kurzfristig und übereilt? Warum dann das Risiko, alles in ein Schiff zu packen, obwohl sie wußten, dass da drei Ori-Schiffe am Start sind?

    Es ist mitunter genauso unglaubwürdig, dass die Asgard-Waffen auf einmal ein Ori-Schiff problemlos plattmachen. Hey, die ganze Galaxie war bedroht und niemand ist auf die Idee gekommen sie mal anzuhauen und zu fragen.
    Und auf einmal sind sie wieder da und haben auch rein zufällig gleich die Technologie am Start, um das Ori-Problem zu lösen - und kein Mensch fragt danach, wo sie vorher waren.

    Der Plott mit dem Zeitraffer und der Charakterentwicklung war echt genial, aber es ist echt schade, dass man hier derart auf die Kacke hauen musste - zumal das Drehbuch-technisch absolut nicht notwendig gewesen wäre, derartige Kapriolen zu schlagen. Der zentrale Plott hätte auch Problemlos funktioniert, ohne dass die Asgard ihren Planeten wegbomben, ohne dass sie gleich ihre gesamte Technologie in ein einziges Schiff bauen und auch ohne die langersehnte Superwaffe um die Ori zu besiegen...

    Ich fand die zehnte Staffel allgemein relativ schwach. Man hat hier imo viel zu viel Zeit für irgendwelche Pilli-Palli-Folgen "Memento Mori" und dem ganzen Lucian Alliance-Kram verballert, anstatt sich darum zu kümmern den Ori-Plott vernünftig zu Ende zu bringen.

    Gruß, Dave

  9. #409
    -- of Queens -- Avatar von The King
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.279
    Blog-Einträge
    59

    Standard

    Zitat Zitat von Dave Beitrag anzeigen
    Ich fand die zehnte Staffel allgemein relativ schwach. Man hat hier imo viel zu viel Zeit für irgendwelche Pilli-Palli-Folgen "Memento Mori" und dem ganzen Lucian Alliance-Kram verballert, anstatt sich darum zu kümmern den Ori-Plott vernünftig zu Ende zu bringen.
    Ursprünglich war ja auch nicht geplant, nach der 10. Staffel aufzuhören. Nachdem das Aus bekannt gegeben war konnte man ja nun nicht die ganze Staffel umschreiben, um den Ori-Plot im großen Stil zu Ende zu bringen, so hat man das lediglich eingeleitet.
    Nach der Bekanntgabe des Aus von SG1 wurde ja auch mitgeteilt, dass es einen Film geben soll, der die Oristory dann komplett abschließt. (The Ark of truth - Die Quelle der Wahrheit)

    Das ist der eigentliche Abschluss der Oristory gewesen. Du hast also noch mal 90 Minuten vor dir

    Außerdem gibt es ja noch den 2. Film "Continuum". Da geht es aber mehr um Ba'al und nicht um die Ori.


    Alle News, Updates und Hintergründe zu Stargate-Fanfilmprojekten.
    News und Updates könnt ihr auch über Twitter bekommen: Link

  10. #410
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.433
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Na ja beendet würde ich die Handlung mit den Ori nicht nenen. den was ist mit den Prioren den ehmaligen anhängern? werden sie jetzt einfavh ihrem Schiksal überlassen?

    Also Ark of Truht lässt viele dinge offen

  11. #411
    -- of Queens -- Avatar von The King
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.279
    Blog-Einträge
    59

    Standard

    Zitat Zitat von Major Lee Adama Beitrag anzeigen
    Na ja beendet würde ich die Handlung mit den Ori nicht nenen. den was ist mit den Prioren den ehmaligen anhängern? werden sie jetzt einfavh ihrem Schiksal überlassen?

    Also Ark of Truht lässt viele dinge offen
    Wobei aber auch nicht immer alles beantwortet werden muss. Sicherlich gibt es noch die Ori-Armeen. Allerdings kann das auch dem Zuschauer überlassen werden, wie es weitergeht.
    An sich ist die Story ja abgeschlossen. Ein paar Elemente sind ja ganz gut, drin zu lassen. So hat man Stoff für eventuelle Fortsetzungen in Filmform. Man weiß ja nie


    Alle News, Updates und Hintergründe zu Stargate-Fanfilmprojekten.
    News und Updates könnt ihr auch über Twitter bekommen: Link

  12. #412
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.433
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    jep wär echt cool wenn es weitergehen würde

  13. #413
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    14.05.2010
    Beiträge
    44

    Standard

    gibt es eigentlich einen Grund warum man aufgehört hat? Sind die Quoten zurückgegangen? Wollte man sich ganz auf Atlantis konzentrieren (das lief ja glaube ich parllel an).

  14. #414
    -- of Queens -- Avatar von The King
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.279
    Blog-Einträge
    59

    Standard

    Die Quoten waren sicherlich eines der Hauptprobleme. Aber auch die enormen Kosten einer schon so lange laufenden Serie. Syfy wollte nur noch eine Serie haben und so wählte man das noch frischere Produkt, bei dem auch die Darsteller deutlich weniger kosteten.

    MGM prodzuzierte dann auf eigene Kosten noch die 2 DVD-Filme.

    Schließlich wurde dann die 3. Serie Universe gestartet, bei der die Produktionskosten noch mal deutlich unter denen von Atlantis liegen.


    Alle News, Updates und Hintergründe zu Stargate-Fanfilmprojekten.
    News und Updates könnt ihr auch über Twitter bekommen: Link

  15. #415
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    14.05.2010
    Beiträge
    44

    Standard

    Naja 10 Staffeln ist ja auch schon nicht schlecht... Ich finde es nur immer dämlich wenn Handlungsstränge nicht ordentlich abgeschlossen werden. Als gesamtes gesehen empfand ich die zehnte Staffel als eine der schwächsten... Teilweise sehr gute Einzelfolgen aber nix rundes Ganzes...
    Und naja wenn man parallel eine zweite Serie laufen lässt ist es auch absehbar dass die Quoten zurückgehen...

  16. #416

    Standard

    Mich wundert es das darauf so wenig eingegangen wird. Die Szene in dem das komplette Lied "Have you ever seen the rain" gespielt wird fand ich eine der besten Stellen der gesamten Serie. Hab sie mir gleich zweimal angeschaut. Einfach genial gemacht.
    Ansonsten schließ ich mich den meisten anderen hier an. Fand die letzte Folge echt gelungen obwohl es mich sehr gewundert hat dass es keine Doppelfolge war, was ja sonst bei Serienabschlüssen der Fall ist. So hat alles sehr zusammengestaucht gewirkt, was aber nur ein kleiner Kritikpunkt für mich ist.

  17. #417

    Standard Endlosigkeit - Wo ist Teal'c

    Hallo zusammen

    Ich hab ne Frage zu der letzen Folge "Endlosigkeit". Wenn Teal´c im Zeitstrom sicher vor den Veränderungen war, wo ist dann der Teal´c aus der Vergangenheit? Er müsste ja eigentlich doppelt dort sein. Oder täusche ich mich da?

    Gruß

  18. #418

    Standard

    Das ist vielleicht ein wenig kompliziert, aber ich versuchs mal zu erklären:

    Im Grunde genommen startet Carter ja einen Prozess, der die Zeit rückwärts statt vorwärts laufen lässt (jedenfalls in dem Zeiterweiterungsfeld, in diesem funktioniert das bis zu dem Zeitpunkt, zu dem die Blase generiert wurde).

    Im Endeffekt entsteht die Situation zum Zeitpunkt X (Beginn der Zeitblase) ursprünglich aus der Situation X-Y (also durch das was vorher passiert ist, in dem Fall der Oribeschuss). Carter führt ihre Idee zum Zeitpunkt X+Z durch, also nachdem in der Blase 50 Jahre vergangen sind.

    Die endgültige Situation X (auch wenn es eigentlich nicht X ist, da sich die Situation ja durch Teal'c verändert hat) entsteht aber nichtmehr durch die Ereignisse im Bereich von X-Y bis X, sondern im Rückwärtslaufen der Ereignisse von X+Z bis X.

    Alles verändert sich zurück, inklusive der Personen an Board des Schiffs und all ihrer Erinnerungen. Sie werden aber nicht durch eine Zeitmaschine in die Vergangenheit versetzt, wo sie auf sich selbst in einer anderen Zeitlinie treffen. Die Situation ergibt sich diesmal nur aus der Zukunft heraus, statt aus der Vergangenheit. Teal'c ist der Einzige, bei dem das Rückwärtslaufen seines Lebens bis zum Zeitpunkt X nicht durchgeführt wird.

    Daher sind Teal'cs Erinnerungen noch intakt, aber kein anderer Teal'c vorhanden. Man trifft ja auch nicht auf sich selbst, wenn man vorwärts lebt, egal ob mit beschleunigter Zeit oder verlangsamter.

    Ich hoffe, dass ist halbwegs verständlich und einleuchtend
    Geändert von KaneMX (09.08.2010 um 00:12 Uhr)

  19. #419

    Standard

    Hallo

    Danke für die Erklärung,dass klingt natürlich viel einleuchtender. Mir wollte mal jemand erklären,dass dies gleichzusetzen sei mit "Zurück in die Zukunft". Aber hier wird die Zeit ja nur zurückgedreht und nicht in der Zeit zurück gereist.

    Danke und gruß

  20. #420
    Herrin des Lichts Avatar von Borealis
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    589
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    @KaneMX: Wow, du hast es so erklären können, dass man es halbwegs versteht^^ ich versteh solche sachen immer, aber kanns net erklären.
    Kompliment!


    Die Menschen fragen sich, ob es intelligentes Leben auf anderen Planeten gibt, doch ist meiner Meinung nach die Frage eher, ob es intelligentes Leben auf diesem Planeten gibt.

    PAINTBALL-TREFF (ab 18) 2012/13!
    Like the weighted companion cube, adding a <3 makes instant likable.

Seite 21 von 22 ErsteErste ... 1119202122 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •