Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 40

Thema: Öffnugszeit des Gates

  1. #1

    Standard Öffnugszeit des Gates

    also meine frage sieht so aus.
    das gate kann ja maximal ohne einflüsse, 38min ofen bleiben...
    wie wird die länge der dauer des offenen gates bestimmt?????

    als1: es gibt folgen, wo gates nur wenige sekunden offen bleiben,
    2: dann gibt es folgen, wo das gate längere zeit offen bleiben..

    wie kommt dieser unterschied?

    wie wird die länge vom offenen gate bestimmt????

    wird das nur dadurch bestimmt, ob ein datenaustausch erfolgt...
    ich hab gehört, dass ein gate 10sekunden offen blebt, wenn garkein datenaustausch kommt....also ohne durchgehen oder signale nur 10 sekunden....wenn man aber ne hand ins gate steckt , dann bleibt es so lange, offen bis man die hand wieder rauszeieht, durchgeht, oder die 28min sperre.....aber bei manchen folgen blockieren die nciht das schließen des gates durch irgendwas machen...

    wie beeinflusst man es?????
    *Stargate rulez*
    -[O´Neill versperrt Maybourne den Weg]
    Maybourne: "Einen Offizier zu schlagen ist der schnellste Weg zum Militärgericht!"
    O´Neill: "Ich will sie doch nicht schlagen, Maybourne. Ich werde Sie erschießen!"
    -Jack: "Sam, wenn ich je wieder den Wunsch habe, helfen zu wollen, verlange ich von Ihnen einen kräftigen Tritt!"
    (kurze Zeit später)
    Jack: "Major, wenn Daniel noch mal jemanden helfen will, erschiessen Sie ihn!"

  2. #2
    Senior Master Sergeant Avatar von MoD
    Registriert seit
    10.01.2007
    Beiträge
    117

    Standard

    das habe ich mich auch schon gefragt, wann das gate weiss, wann es abschalten muss. manchmal geht ja einer durch, der nächste folgt aber erst in 30 sekunden, oder so. er muss dann aber nicht neu mehr anwählen.

    im sgc kann man glaube ich das gate mit nem computer manuell abschalten. aber kann man das auch mit einem DHD?

  3. #3
    Senior Master Sergeant
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    106

    Standard

    Also die maximale Öffnungsdauer hängt von der Energiequelle ab.

    - Die Größe und die Stärke der Energiequelle sind wichtige Faktoren

    In der Folge "Das Schutzschild" aus Staffel 9 stellen die Ori ein Wurmloch über mindestens 2 Tage her, da sie vermutlich eine enorme Energiequelle besitzen.
    Die 38 Minuten gelten daher nur für das SGC, da es auf der Erde keine so stärke Energiequelle gibt ( ZPM reicht auch nicht aus).

    Die Zeitunterschiede kann ich euch auch nicht beantworten, aber ich habe eine Idee dazu.

    Der Wahlcomputer steuert bestimmt den Öffnungszeitraum des Gates.
    Im Notall ist die Öffnungszeit kurz (SG-1 kehrt von irgendwo her zurück) und wenn die SG-Teams ausrücken kann man sich ja Zeit lassen und das Gate entsprechend aktiviert lassen.

  4. #4
    Senior Master Sergeant Avatar von MoD
    Registriert seit
    10.01.2007
    Beiträge
    117

    Standard

    das meinte ich mit computer. auf der erde kann ich mir das vorstellen, aber irgendwie nicht auf einem x beliebigen planeten. es sei denn es wird vom DHD aus gesteuert...

  5. #5
    Senior Master Sergeant
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    106

    Standard

    @ MoD
    Da das Wurmloch nur in eine Richtung geht, muss das Anwählende Stargate die Öffnungszeit bestimmen. Beim Computer ist das klar, aber wie das beim DHD sein soll?
    Am DHD gibt es ja keinen Schalter zur Öffnungszeiteinstellung, nur die Koordinateneingabe oder liege ich hier falsch?

    Bestimmt haben sich die Autoren keine Gedanken über so was gemacht.
    Es muss ja nicht alles im Leben einen Sinn machen!

  6. #6
    Patchman Avatar von guguck15
    Registriert seit
    18.04.2006
    Ort
    C:\
    Beiträge
    628

    Standard

    es müsste in "Lost City 1" gewesen sein, als Colonel Reynolds (?) den Befehl gibt, dass Gate anzuwählen, zu sichern und ein permanentes Funksignal zu senden. Solange, wie Materie oder Wellen unterwegs sind, bleibt das Gate offen.
    Außerdem gibt es sehr wohl Energiequellen, die das Gate lange offenhalten können. In der Folge "Watergate" bleibt das Tor auch locker ein paar Tage offen, weil auf der anderen Seite Wasserähnliche Wesen leben, deren Körperwärme zum Gatebetrieb reicht. Ich denke, ein ZPM würde da auch sehr wohl reichen.
    Warum man das mit erdüblichen Mitteln nicht schafft, bleibt mir ein Rätsel.
    Zum Teil wiedersprechen sich aber auch Folgen:
    Während Anubis durch einen Energiestrahl in "die Wiedergutmachung" das Gate fast 2 Tage offen hält, schaltet es sich in "Kettenreaktion" nach 38 Minuten ab, obwohl von der anderen Seite noch Strahlung kommt.
    Stargate in den Mund gelegt
    Spoiler 
    20x Gold 2x Platin 22x Silber 23x Bronze 4x Blech
    1x H&M Gutschein im Wert von 30 Einheiten Trinium
    1x Heute-mal-nicht-so-kreativ-Preis
    1x tickender Teddy
    1x Weihnachtsgeschenk
    1x neuer Stift
    Meine Drabbles:

  7. #7
    Senior Master Sergeant
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    106

    Standard

    Zitat Zitat von guguck15 Beitrag anzeigen
    Außerdem gibt es sehr wohl Energiequellen, die das Gate lange offenhalten können. In der Folge "Watergate" bleibt das Tor auch locker ein paar Tage offen, weil auf der anderen Seite Wasserähnliche Wesen leben, deren Körperwärme zum Gatebetrieb reicht. Ich denke, ein ZPM würde da auch sehr wohl reichen.
    Warum man das mit erdüblichen Mitteln nicht schafft, bleibt mir ein Rätsel.
    Zum Teil wiedersprechen sich aber auch Folgen:
    Während Anubis durch einen Energiestrahl in "die Wiedergutmachung" das Gate fast 2 Tage offen hält, schaltet es sich in "Kettenreaktion" nach 38 Minuten ab, obwohl von der anderen Seite noch Strahlung kommt.
    Stimmt es gibt solche Energiequellen.

    Im Fall der Ori: War das Gate 2 Tage und mehr geöffnet und versorgte auch noch ein Schutzschild, das sich über den ganzen Planeten ausdehnte.
    "Das könnte nicht einmal ein ZPM." (bemerkte Carter in Stargate und nicht ich)

    Aber zu dem Widerspruch: Funkwellen dürften das Gate nicht offen halten, da das Gate ja nur auf Materie reagiert und Funkwellen, Radioaktivestrahlung und alle anderen Strahlungen ja nicht aus Materie bestehen, sondern aus Energie.
    Und das Gate rematrialisiert nur Materie und Strahlungen müssten daher keinen Einfluss darauf haben. Strahlungen könnten demnach auch in beide Richtungen durch das Gate gehen, wie sich das aber dann auf die Öffnungszeit auswirkt ist mir nicht klar.

    In einer Siencefiktionserie gibt es halt Widersprüche, die man nicht erklären kann, weil der Fehler da durch nicht sinnvoller wird.

  8. #8
    Patchman Avatar von guguck15
    Registriert seit
    18.04.2006
    Ort
    C:\
    Beiträge
    628

    Standard

    das Stargate übermittel einfach solche Wellen und zwar in beide Richtungen. Ist einfach so. Ich hab die Folge "das Schutzschild" zwar nicht gesehen, aber ich weiß, dass es durch Draufschießen aufgeladen wurde.
    Stargate in den Mund gelegt
    Spoiler 
    20x Gold 2x Platin 22x Silber 23x Bronze 4x Blech
    1x H&M Gutschein im Wert von 30 Einheiten Trinium
    1x Heute-mal-nicht-so-kreativ-Preis
    1x tickender Teddy
    1x Weihnachtsgeschenk
    1x neuer Stift
    Meine Drabbles:

  9. #9
    -- of Queens -- Avatar von The King
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.279
    Blog-Einträge
    59

    Standard

    Zitat Zitat von Anqueetus Beitrag anzeigen
    Die 38 Minuten gelten daher nur für das SGC, da es auf der Erde keine so stärke Energiequelle gibt ( ZPM reicht auch nicht aus).
    Die 38 Minuten haben nix mit dem Computer im SGC zu tun. In der Folge "38 Minuten" aus SGA bleibz der Jumper im Gate hängen, welches sich nach 38 Minuten abschalten würde. Auch im SG1 wird mehrmals die Erde angewählt und das Gate offen gehalten um die erde von der Außenwelt abzuriegeln. Nach dem Abschalten des Gates nach 38 Minuten versucht man selber herauszuwählen.

    daher kann davon ausgegangen werden, dass das Gate eine Verbindung auf normalem Weg nur 38 Minuten offen halten kann. Die Ori sind eine Supermacht. Die finden schon irgend eine kleine Technologie, die es ihnen ermöglicht, das Tor länger offen zu halten, aber auf dem normalen, ich sag mal physischen Weg, ist das wohl nicht möglich.


    Alle News, Updates und Hintergründe zu Stargate-Fanfilmprojekten.
    News und Updates könnt ihr auch über Twitter bekommen: Link

  10. #10
    Senior Master Sergeant
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    106

    Standard

    Richtigstellung:
    1) Ich habe gesagt, dass die maximale Öffnungszeit von der Leistungsstärke der Energiequelle abhängt und die Ori haben halt eine bessere Technologie, aber die Energiequellen auf der Erde sind nicht so fortschrittlich wie die der Ori. In mehren Folgen wird die 38-Minuten-Regel aufgehoben und das Gate ist immer noch aktiv. In mehren Folgen wird erklärt das die 38 Minuten mit einer entsprechenden leistungsstarken Energiequelle überschreitbar sind (z.B. Energie Waffe von Anubis)


    2) Das Schutzschild ist vom Prior aufgebaut worden als er das Stargate berührte. Das Schutzschild zog seine Energie vom Waffenfeuer und in der Folge hieß es auch, dass ein Teil der Energie auch vom Gate kam. Die Hauptarbeit zum Aufbau des Schutzschildes übernahm aber das Waffenfeuer und der Sprengkopf.



    Zur ursprünglichen Frage von Exodus und MoD:

    Es ging drum warum, das Gate einmal sofort schließt, wenn alle durch gegangen sind. Und warum es in anderen Fällen über fünf Minuten offen ist und niemand ist durch gegangen, wieso schließt es hier nicht schneller.

    Situation:
    Im Notfall ist die Öffnungszeit kurz, SG-1 kehrt von irgendwo her aus einem Kampf zurück und wenn die SG-Teams ausrücken ist das Gate über einen sehr langen Zeitraum offen, auch wenn niemand hindurch geht.

    Ich habe gemeint das der Anwahlcomputer vielleicht Einfluss auf die Öffnungszeit hat, wenn die SG-Teams ausrücken. Oder regelt das Gate dies selber, wenn ja wie?

    Zitat Zitat von Exodus Beitrag anzeigen
    als1: es gibt folgen, wo Gates nur wenige Sekunden offen bleiben,
    2: dann gibt es folgen, wo das Gate längere zeit offen bleiben..

    wie kommt dieser unterschied?

    wie wird die Länge vom offenen Gate bestimmt????

    wird das nur dadurch bestimmt, ob ein Datenaustausch erfolgt...
    ich hab gehört, dass ein Gate 10 Sekunden offen bleibt, wenn gar kein Datenaustausch kommt....also ohne durchgehen oder Signale nur 10 Sekunden....wenn man aber ne hand ins Gate steckt , dann bleibt es so lange, offen bis man die hand wieder rauszieht, durchgeht, oder die 38 min sperre.....aber bei manchen Folgen blockieren die nicht das schließen des Gates durch irgendwas machen...


    PS: SGA habe ich leider nicht all zu oft gesehen und daher kenn ich mich mit den Folge nicht aus.
    Sorry, wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe.

  11. #11
    Ta-uri
    Registriert seit
    17.01.2007
    Ort
    hassfurt
    Beiträge
    5

    Standard

    mh das mit dem gate is sowieso komisch....einmal braucht man ne energie quelle, ein anderes mal schickt man ein abgeschaltetes gate richtung schwarzes loch und auf einma funktionierts.....wieder ein anderes mal fliegen gates inner sicheren umlaufbahn um nen planeten

    und wieder ien anderes mal braucht man nrg um mal die nächste galaxie zu erreichen....

    komisches rundes ding mit loch in der mitte

  12. #12
    Senior Master Sergeant
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    106

    Standard

    Du hast voll kommen recht. Auf jeden Fall braucht es eine Energiequelle. Egal welche.
    Aber wie gesagt, den Autoren ist das egal, Hauptsache die können ihre Handlung in den Folge rüberbringen und so gibt es halt Widersprüche oder anderes Komisches. Trotzdem ist es die beste Scienceficton-Serie die es momentan gibt und jemals geben wird.

  13. #13

    Standard

    Man sieht doch oft, dass eine Reise durch das Stargate doch einige Zt. in Anspruch nimmt. In der Serie dauerts meist nicht so lang, aber im Film hats damals schon eine ganze Weile gedauert.

    Ich stell mir das mit dem Offenhalten so vor:
    Wenn das Tor angewählt wird, wird als erstes der Code durchgeschickt, und so lange der unterwegs ist, bleibt auch das Tor offen. Wenn dann die ersten Mitglieder des Teams durchgehen, haben die restlichen automatisch so lange Zeit das Tor zu betreten, wie noch jemand im Tor unterwegs ist. Und sollte z.B. O'Neill mal nicht gleich hinterher können, z.B. weil auf ihn geschossen wird, dann beobachten wir als Zuschauer ja die Schießerei. Da könnte es dann durchaus sein, dass z.B. Carter, wenn sie auf der Erde ankommt, das Tor mit ihrer Hand aufhält, bis O'Neill durch ist, wir sehen das halt bloß nicht.
    Dr. Rodney McKay: [after injecting himself with Wraith enzyme and beating up two guards]
    "And that's what happens when you back a brilliant scientist into a corner!"

    Colonel Caldwell: "Warum versenken wir die Stadt nicht wieder im Meer?"
    McKay (wütend): "Hören Sie, das ist eine Stadt und kein Jojo... !"
    (S02E01 - Die Belagerung(3))

  14. #14
    Senior Master Sergeant
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    106

    Standard

    Zitat Zitat von nana2007 Beitrag anzeigen
    Da könnte es dann durchaus sein, dass z.B. Carter, wenn sie auf der Erde ankommt, das Tor mit ihrer Hand aufhält, bis O'Neill durch ist, wir sehen das halt bloß nicht.

    Doch es gibt mehre Folgen in denen man Carter sieht, wie sie das Tor mit der Hand aufhält bis die anderen durch sind. Aber dies wird so selten gezeigt und meistens ist es auch Carter, die das Tor aufhält.

  15. #15
    Chief Master Sergeant Avatar von ich und du
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    342

    Standard

    Also das tor ost max 38 min unter normalen bedingungen an
    diese geht nur so lange materie durch das tor geschickt wird.

    Man kann dieses aber durch genügent energie umgehen und so lange wie eine bestimmte menge energie das tor versorgt beleibt dieses offen.

    Mit dieser technickt haben ja die Goas's die erste angegiffen und auch in sga komt das vor in der 3 staffel.

  16. #16
    verleiht Flügel Avatar von Puma
    Registriert seit
    29.06.2006
    Ort
    Deutschland, RLP, Nähe Kaiserslautern
    Beiträge
    733

    Standard

    Eigentlich ist es so, dass man ein Stargate anwählt und es dann 38 Minuten offen bleibt, egal was man macht; es sei denn, man schaltet es zwischendurch ab.

    Jetzt passiert es aber in manchen Folgen, dass alle Mitglieder von SG-1 durch das Gate gehen und es sich dann nach kurzer Zeit von alleine abschaltet. Das könnte eine eingebaute Funktion am Stargate sein. Sobald jemand durchgeht, bleibt es für eine bestimmte Zeit offen und schaltet sich dann ab, wenn nichts mehr kommt.

    "We cast this message into the cosmos... Of the 200 billion stars in the Milky Way galaxy, some - perhaps many - may have inhabited planets and space faring civilizations. If one such civilization intercepts Voyager and can understand these recorded contents, here is our message: We are trying to survive our time so we may live into yours. We hope some day, having solved the problems we face, to join a community of Galactic Civilizations. This record represents our hope and our determination and our goodwill in a vast and awesome universe."
    Jimmy Carter, 1977

  17. #17
    Brigadier General Avatar von Kevin
    Registriert seit
    20.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.434

    Standard

    Also ich kann mir das nur so erklären, dass sich das Tor z.B. schnell schließt, wenn SG-1 zurückkehrt, weil (wie McKay in irgendeiner SGA-Folge erwähnte) das Tor aus beiden Richtungen Energie bezieht. Das SGC blockiert also die Energiezufuhr zum Gate, um das Tor abzuschalten, da die Energie von nur einer Seite nicht reicht bzw. die alleinige Energie eines DHDs. In einigen Fällen ist das anders, weil dem Tor auf eine andere Art und Weise Energie noch zusätzlich hinzugefügt wird, wodurch auch eine blockierung der Energiezufuhr des SGC an das Gate auch nichts bringt, da die andere Seite mehr als genug Energie abgibt. So erkläre ich mir das.
    Alterans' Eternal War

    The Last Of Them / The Long Way Back Home / Past / Present
    &
    coming soon
    Future

  18. #18
    verleiht Flügel Avatar von Puma
    Registriert seit
    29.06.2006
    Ort
    Deutschland, RLP, Nähe Kaiserslautern
    Beiträge
    733

    Standard

    Zitat Zitat von Kevin Beitrag anzeigen
    Das SGC blockiert also die Energiezufuhr zum Gate, um das Tor abzuschalten, da die Energie von nur einer Seite nicht reicht bzw. die alleinige Energie eines DHDs.

    Mit anderen Worten, er schaltet es einfach ab
    Das hab ich bis jetzt noch gar nicht bedacht...Aber stimmt es wirklich, dass man eingehenden Wurmlöchern einfach so den Saft abdrehen kann?

    "We cast this message into the cosmos... Of the 200 billion stars in the Milky Way galaxy, some - perhaps many - may have inhabited planets and space faring civilizations. If one such civilization intercepts Voyager and can understand these recorded contents, here is our message: We are trying to survive our time so we may live into yours. We hope some day, having solved the problems we face, to join a community of Galactic Civilizations. This record represents our hope and our determination and our goodwill in a vast and awesome universe."
    Jimmy Carter, 1977

  19. #19

    Standard

    Zitat Zitat von Puma Beitrag anzeigen
    Mit anderen Worten, er schaltet es einfach ab
    Das hab ich bis jetzt noch gar nicht bedacht...Aber stimmt es wirklich, dass man eingehenden Wurmlöchern einfach so den Saft abdrehen kann?
    Das kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen, dann bräuchte man ja die Iris nicht mehr, wenn man die Möglichkeit hätte, jederzeit einfach abzuschalten.
    Dr. Rodney McKay: [after injecting himself with Wraith enzyme and beating up two guards]
    "And that's what happens when you back a brilliant scientist into a corner!"

    Colonel Caldwell: "Warum versenken wir die Stadt nicht wieder im Meer?"
    McKay (wütend): "Hören Sie, das ist eine Stadt und kein Jojo... !"
    (S02E01 - Die Belagerung(3))

  20. #20
    SGP-Mod/Schreiberling Avatar von Daniel__Jackson
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Hessen (Main/Kinzig)
    Beiträge
    524

    Standard

    Zitat Zitat von MoD Beitrag anzeigen
    das habe ich mich auch schon gefragt, wann das gate weiss, wann es abschalten muss. manchmal geht ja einer durch, der nächste folgt aber erst in 30 sekunden, oder so. er muss dann aber nicht neu mehr anwählen.

    im sgc kann man glaube ich das gate mit nem computer manuell abschalten. aber kann man das auch mit einem DHD?
    Meines Wissens nach geht es aus wenn man noch mal aud den großen Knopf drückt aber was wenn da keiner mehr is^^?


    Spoiler 
    Bitte gebt im Album Feedback zu meinen "Werken".
    ------------------------------------------------------------
    "Science-Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science-Fiction, seine Essenz ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden." (S10E06)
    ------------------------------------------------------------


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •