Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 45 von 45

Thema: 2.01 - Die Invasion, Teil 4 - Kampf um die Erde

  1. #41
    Brigadier General Jack O'Neill
    Registriert seit
    05.02.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    69

    Standard

    jo das war sehr gut gemacht aber die ......... von MGM machen zum wiederholten mal ärger bei SG-A

  2. #42
    zuständig SG-1 Basis Avatar von Osiris13
    Registriert seit
    04.11.2006
    Beiträge
    216

    Standard

    Zitat Zitat von Radek Selenka Beitrag anzeigen
    jo das war sehr gut gemacht aber die ......... von MGM machen zum wiederholten mal ärger bei SG-A
    Ich versteh grade nicht was du meinst Radek.

    Stargate Atlantis war doch in der zweiten Staffel von SG1 überhaupt nicht im Gespräch.
    Ich verstehe also weder was MGM noch Ärger bei SG-A mit dieser Folge zu tun haben.
    Mein Youtube- oder Vimeo-Kanal


    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  3. #43
    Senior Master Sergeant Avatar von Stargatefan95
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    104

    Standard

    Super geniale Fortsetzung!
    Das was der Teil 2 heruntergerissen hat, hat der 4. Teil alles wider Gut gemacht.
    Wenn man diese Folge anschaut kommt man garnicht mehr aus der Spannung heraus. Und diese Folge hat außerdem eine Super Handlung, zwar nicht wie in "Die verlorene Stadt Teil 1+2" aus der 7. Staffel wo sie auch von den Goauld angegriffen werden, aber es kommt fast heran. Ja die Unterhaltung zwischen O'neil und Bra'tac find ich sehr amüsant . Aber so sehr "Tod" oder bessergesagt im Sterben liegend sagt Daniel garnicht aus wo er von der Stabwaffe getroffen wurde. Er hat eigentlich ganznormal gesprochen und O'neil sah auch nicht grad besonders geschockt/bekümmert aus. Und sonst gab es hier und da ein paar kleine minimale Filmfehler. Aber das beste mit an der Episode fand ich wo aufeinmal das richtige Raumschiff der "Erde" auftauchte. Find ich absolut großartig wenn das mit eingebaut/verbunden wird.

    9,5/10 Punkten!!!!!!!!!!


    Lustiger Dialog in der Episode

    O'neil: Sam?
    Sam: Ja?
    O'neil: Beisen sie das nächste mal wenn ein Goa'uld kommt einfach ihn in die Hand
    Geändert von Stargatefan95 (14.01.2011 um 23:54 Uhr) Grund: Bewertung vergessen :D

  4. #44
    Airman
    Registriert seit
    13.06.2006
    Ort
    Jena
    Beiträge
    65

    Standard

    eine sehr schöne episode. allerdings das mit der flucht von apophis und klorel war etwas wenig durchdacht, vorallem als dann in staffel 3 erklärt wird das sie durch das stargate entkommen sind, da haben die drehbuchautoren nicht aufgepasst, das tor hat daniel ja benutzt und ist 1 sek vor der explosion durchgegangen. besser sie hätten es damit erklärt das sich apophis und klorel auf ein getarntes frachtschiff transportiert haben was der explosion noch entkommen konnte.

    viel zu einfach haben es sich die drehbuchautoren auch mit der rettungsaktion gemacht. nach der explosion saßen sie in den beschädigten gleitern, man sieht das shuttle anfliegen - schnitt - alle betreten wohlauf und munter den gateraum. nur wie wurden sie bitte von einem shuttle gerettet?
    in den laderaum eines shuttles passt ein gleiter kaum rein, geschweige den gleich 2 stück. beim eintritt in die atmosphäre wären die gleiter unweigerlich verglüht wie carter schon gesagt hat.
    hier möchte ich auch auf die staffel 4 episode hinweisen "rettung im all" wo oneill und tealc in dem umgebauten todesgleiter sitzen und das automatische rückholsystem aktiviert wird das den gleiter von alleine zur nächsten goauld welt fliegen lässt. die beiden konnten nur gerettet werden indem daniel, carter und jacob carter mit einem goauld transportschiff kommen, tealc und oneill sprengen die cockpitverkleidung weg und schweben ein paar sekunden im vakuum des weltalls eh sie von den transportringen des schiffes in das transportschiff transportiert werden. das war die einzige möglichkeit die beiden da rauszuholen. wie bitte soll dann das shuttle das SG1 team und bratac aus den gleitern geholt haben?
    ganz schöne lücke im drehbuch und faulheit der autoren sich was besseres einfallen zu lassen

  5. #45
    Self-Made-Man Avatar von lanthianer
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Graz
    Beiträge
    56

    Standard

    Der Unterschied zur Episode aus der 4. Staffel ist, dass die gleiter hier noch über genug energie verfügen.
    Theoretisch könnte das Shuttle an die Gleiter eine Ausstiegsluke anbringen, vergleichbar mit einem Andockmodul.
    Das braucht aber sicherlich Tage. Technisch müsste es allerdings möglich sein. Die Todesgleiter werden dann in Stücke zerteilt und per Shuttle nach Area 51 gebracht.

    Technisch durchaus vorstellbar. Allerdings hätten die Russen oder Chinesen davon sicherlich via Weltraumteleskope Wind bekommen. Aber darum gehts nicht. Wenn man will, findet man immer irgendwelche Fehler. Angefangen bei der Überlichtgeschwindigkeit.
    Wenn du sofort erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet. - Oma Desala

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •