Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 61

Thema: X-302 - Flugfähigkeit

  1. #41
    Airman First Class
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    12

    Standard

    Damit hast du doch grad deine eigene frage beantwortet. erde -> magnetturbinen, weltall -> raketentriebwerke.
    die triebwerke wären kaum geeignet um die erdanzieheung zu überwinden, die nötige schubkraft würde das schiff auseinanderreißen

  2. #42
    VIP-User Avatar von GalaxieMB
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Hürth (NRW)
    Beiträge
    1.959

    Standard

    Originally posted by rantanplan@03.04.2006, 17:08
    Damit hast du doch grad deine eigene frage beantwortet. erde -> magnetturbinen, weltall -> raketentriebwerke.
    die triebwerke wären kaum geeignet um die erdanzieheung zu überwinden, die nötige schubkraft würde das schiff auseinanderreißen
    Das war ja auch beabsichtigt, dass sich die Frage selbstbeantwortet! :glare:
    Die X-302 bewegt sich auf der Erde (bzw. in der Atmosphäre) mit einem "normalen" Raketentriebwerk + Düsentriebwerk. Diese werden auch im Weltraum eingesetzt. Sie verfügt aber zusätzlich noch über einen mit Naquadria angetriebenen Hyperraumantrieb, der auch "längere" Reisen möglich macht. Von "Elektromagnetischen-Feldturbinen" bzw. "Magnetturbinen" war da nicht die Rede.
    Mitarbeiter bei Stargate-Project! Zuständig für: das SG-1 & SG-A Lexikon, Umfragen/Links, Korrektur von Fehlern auf den SG-P Seiten (NICHT im Forum), Moderator des "User to User" und "Off-Topic" Bereichs. Fragen, oder einfach nur quatschen? Einfach per PM, Mail bzw. ICQ melden!

  3. #43
    Airman First Class
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    12

    Standard

    naja nur raketenantrieb können die auf der erde nich nutzen, das teil hat ja nicht mal tragflächen...

    achja ham die nich den naquadria kram mit asgard-technologie ersetzt?
    der alte hat doch den geist aufgegeben oder nich?

    und ich frag mich grad wie die steuern, die triebwerke sehen aus als wären sie starr verbaut.

  4. #44
    VIP-User Avatar von GalaxieMB
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Hürth (NRW)
    Beiträge
    1.959

    Standard

    Originally posted by rantanplan@03.04.2006, 18:34
    naja nur raketenantrieb können die auf der erde nich nutzen, das teil hat ja nicht mal tragflächen
    ....
    und ich frag mich grad wie die steuern, die triebwerke sehen aus als wären sie starr verbaut.
    Die X-302 hat wohl Tragflächen. Wenn man es nicht besser weiß, dann könnte man sie auch für ein stinknormales neues Flugzeug halten. Die Tragflächen müssen ja nicht immer so aussehen wie die von den Standard Passagierflugzeugen.


    Was die Steuerung angeht, ist das auch kein Problem. Bei den meisten Düsenangetriebenen Flugzeugen sind die Triebwerke starr verbaut und man lenkt sie ebbend mit dem Höhen- bzw. Seitenruder. Heutzutage gibt es aber auch Triebwerke die starr verbaut sind, aber den Düsenstrahl lenken können.

    Vielleicht hat die X-302 sowas eingebaut.

    Was die Asgardtechnologie angeht hast du glaube ich recht! Ich bin mir aber nicht sicher ob man die Technologie nur in der X-303 ausgetauscht hat oder auch in der X-302.
    Mitarbeiter bei Stargate-Project! Zuständig für: das SG-1 & SG-A Lexikon, Umfragen/Links, Korrektur von Fehlern auf den SG-P Seiten (NICHT im Forum), Moderator des "User to User" und "Off-Topic" Bereichs. Fragen, oder einfach nur quatschen? Einfach per PM, Mail bzw. ICQ melden!

  5. #45
    Benutzer wurde gesperrt
    Registriert seit
    22.08.2005
    Beiträge
    63

    Rotes Gesicht

    Originally posted by GalaxieMB@03.04.2006, 16:22
    Aha und dann stellt sich mir eine Frage:
    Wie bewegt sich die X-303 dann bitte im "freien" Weltraum fort, also dort wo es keine Magnetfelder (-> Planeten bzw. Oberfläche) gibt an denen man sich abstoßen könnte?
    Außerdem wie erklärst du dir dann die zwei großen Triebwerke am hinteren Teil der X-303, wenn sie doch mit Elektromagnetischen-Feldturbinen angetrieben wird?
    Vielleicht Ja so, auf diese Art und Weise
    Die X-303 werden mit Elektromanagmentischen-Feldtrubien angrieben welches eine extram starke Auftriebskraft erzeugen mit abstotzender Wirkung zur Erdemanagementfeld und Erdoberfälsche und zum starten, landen und Fliegen in der Erdatomäre die Elektromanagmentischen-Feldtrubien werden von mehr Nuklearfusionreaktoren mit Elektrischen Strom versorgt !
    Im Weltraum X-303 verwandet von einen sehr extram starken Ionenanbriebt als Sublichtaggregate zum fliegen mit unterlichtgeschwindigkeit und Hypmerantriebt arbeitet kleinen Raum-Zeitverzerrungen wahrscheinlich mit sehr extram starken Elektromanagmentischen-Felder ( es ist nicht belegt und auch nicht wiederlegt ob auch Elektromanagmentischen-Felder wie Gravitations-Felder auch auf den Physikalische Raum und Zeit aus wirken können und wie oder nicht gar, aber vielleicht arbeitet der Hypmerantriebt auch Tachionenstrahlungen, Gravitonensstrahlungen, und Labtonenstrahlungen oder alles zusammen und dadurch erzeugt der Hypmerantriebt die Fährigkeit sich in der Fünftendimension zu frei frontzubewegen zukönnen !
    Aber wenn man wie halberlichtgeschwindigkeit nur unserer Sonnensystem herum fliegen kann würde auch Ausreichen zum Anfang !

  6. #46
    VIP-User Avatar von GalaxieMB
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Hürth (NRW)
    Beiträge
    1.959

    Standard

    Originally posted by Stargate Center Base+03.04.2006, 19:29--><div class='quotetop'>QUOTE(Stargate Center Base &#064; 03.04.2006, 19:29)</div><div class='quotemain'>X-303 werden mit Elektromanagmentischen-Feldtrubien angrieben welches eine extram starke Auftriebskraft erzeugen mit abstotzender Wirkung zur Erdemanagementfeld und Erdoberfälsche und zum starten, landen und Fliegen in der Erdatomäre die Elektromanagmentischen-Feldtrubien werden von mehr Nuklearfusionreaktoren mit Elektrischen Strom versorgt &#33;
    [/b]

    Das mit den Elektromagnetischen-Feldturbinen bei der X-303 habe ich ja auch nicht bestritten, es hat sich in deinem letzten Beitrag hier nur so angehört, als wenn das der einzigen Antrieb der Prometheus währe. Außerdem wird die Prometheus nicht von Nuklearfusionsreaktoren betrieben sondern mit einer Art Naquadahreaktor, der wesentlich mehr Energie Erzeugt als "Nuklearfusionsreaktoren". Habe übrigens auch noch nie gehört, das es sowas auf der X-303 geben soll. Wie bereits vorher geschrieben, haben die Asgrad die Prometheus "ge-upgrade-det" und bestimmt ein paar Verbesserungen daran vorgenommen so das "Nuklearfusionsreaktoren" schon etwas zu primitiv dafür währen.

    Originally posted by Stargate Center Base@03.04.2006, 19:29
    Im Weltraum X-303 verwandet von einen Ionenanbriebt zum fliegen mit unterlichtgeschwindigkeit
    FALSCH&#33; Im Weltraum verwendet die X-303 ein Sublichtaggregat, mit dem sie auf bis zu 50% der Lichtgeschwindigkeit beschleunigen kann.
    Außerdem: Ein Ionenantrieb? Du weißt schon, dass das einer der langsamsten Antriebe ist den man hat (von den Solarsegel-"Antrieb" mal abgesehen) oder ........ und damit willst du die Prometheus antreiben? Ganz abgesehen davon, das ich gespannt bin wo du das ganze Gas für den Ionenantrieb herbekommen willst&#33; Man kann da ja auch nicht jedes beliebiges Gas nehmen sondern es muss schon sowas wie Xenon etc. sein, was ja auch nicht grade am Häufigsten zu finden ist.

    <!--QuoteBegin-Stargate Center Base
    @03.04.2006, 19:29
    Hyperraumantrieb .... sehr extram stake Elektromanagmentischen-Felder (es ist nicht belegt und nicht wiederlegt ob Elektromanagmentischen-Felder wie Gravitation-Feld auch auf Physikalischen Raum und Zeit wirken können und wie oder nicht gar, aber vielleicht arbeitet der Hypmerantriebt auch Tachionenstrahlungen, Gravitonenststrahlungen, und Labtonenstrahlungen oder alles zusammen &#33;
    [/quote]
    Der Hyperraumantrieb der Prometheus arbeitet wie der Hyperraumantrieb in allen anderen SciFi Serien auch. Er öffnet ein Hyperraumfenster so das die Prometheus in den Hyperraum eindringen kann wo die physikalischen Gesetzte die wir kennen so nicht mehr gelten und man z.B. so auch schneller als das Licht reisen kann.
    Wie das genau funktioniert ist der Fantasie überlassen oder sollte in einem anderen Topic diskutiert werden. Es gibt zwar in SG ansatzweise schöne Erklärungen und auch die Literatur (auch Wikipedia) gibt dazu einiges her, aber wie gesagt, das sollte man woanders diskutieren.
    Mitarbeiter bei Stargate-Project! Zuständig für: das SG-1 & SG-A Lexikon, Umfragen/Links, Korrektur von Fehlern auf den SG-P Seiten (NICHT im Forum), Moderator des "User to User" und "Off-Topic" Bereichs. Fragen, oder einfach nur quatschen? Einfach per PM, Mail bzw. ICQ melden!

  7. #47
    Airman First Class
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    12

    Standard

    @galaxieMB: sorry war gestern ein wenig verplant, war irgendwie gedanklich bei der 303.(tragflächen)
    Diese wechsel gehen zu schnell für mich

    und bei der wäre es praktisch,wenn sie weitere steuerunsmöglichkeiten hat. in nem raumkampf ist es sicher ganz gut sich auf der stelle drehen zu können(siehe 9.20)

  8. #48
    VIP-User Avatar von GalaxieMB
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Hürth (NRW)
    Beiträge
    1.959

    Standard

    Originally posted by rantanplan+04.04.2006, 10:40--><div class='quotetop'>QUOTE(rantanplan &#064; 04.04.2006, 10:40)</div><div class='quotemain'>@galaxieMB: sorry war gestern ein wenig verplant, war irgendwie gedanklich bei der 303.(tragflächen)
    Diese wechsel gehen zu schnell für mich
    [/b]

    Och egal, ich habe bei meinem ersten Beitrag in diesem Topic auch die X-303 mit der X-302 verwechselt, hat nur keiner gemerkt&#33;

    <!--QuoteBegin-rantanplan
    @04.04.2006, 10:40
    und bei der wäre es praktisch,wenn sie weitere steuerunsmöglichkeiten hat. in nem raumkampf ist es sicher ganz gut sich auf der stelle drehen zu können(siehe 9.20)
    [/quote]
    Johhh währe glaube ich ganz hilfreich&#33;
    Müsste eigentlich sehr leicht zu machen sein, das sie sich auf der Stelle um 360° drehen kann. Die Space Shuttles haben auch kleine Steuerdüsen mit denen die sich auf der Stelle um alle Achsen beliebig drehen können, da müsste das bei einem so hochentwickelten Raumschiff wie der X-303 doch auch möglich sein.
    Mitarbeiter bei Stargate-Project! Zuständig für: das SG-1 & SG-A Lexikon, Umfragen/Links, Korrektur von Fehlern auf den SG-P Seiten (NICHT im Forum), Moderator des "User to User" und "Off-Topic" Bereichs. Fragen, oder einfach nur quatschen? Einfach per PM, Mail bzw. ICQ melden!

  9. #49
    Benutzer wurde gesperrt
    Registriert seit
    22.08.2005
    Beiträge
    63

    Rotes Gesicht

    Originally posted by rantanplan@03.04.2006, 17:08
    Damit hast du doch grad deine eigene frage beantwortet. erde -> magnetturbinen, weltall -> raketentriebwerke.
    die triebwerke wären kaum geeignet um die erdanzieheung zu überwinden, die nötige schubkraft würde das schiff auseinanderreißen
    Vielleicht Ja so, auf diese Art und Weise
    Die X-303 werden mit Elektromanagmentischen-Feldtrubien angrieben welches eine extram starke Auftriebskraft erzeugen mit abstotzender Wirkung zur Erdemanagementfeld und Erdoberfälsche und zum starten, landen und Fliegen in der Erdatomäre die Elektromanagmentischen-Feldtrubien werden von mehr Nuklearfusionreaktoren mit Elektrischen Strom versorgt &#33;
    Im Weltraum X-303 verwandet von einen sehr extram starken Ionenanbriebt als Sublichtaggregate zum fliegen mit unterlichtgeschwindigkeit und Hypmerantriebt arbeitet kleinen Raum-Zeitverzerrungen wahrscheinlich mit sehr extram starken Elektromanagmentischen-Felder ( es ist nicht belegt und auch nicht wiederlegt ob auch Elektromanagmentischen-Felder wie Gravitations-Felder auch auf den Physikalische Raum und Zeit aus wirken können und wie oder nicht gar, aber vielleicht arbeitet der Hypmerantriebt auch Tachionenstrahlungen, Gravitonensstrahlungen, und Labtonenstrahlungen oder alles zusammen und dadurch erzeugt der Hypmerantriebt die Fährigkeit sich in der Fünftendimension zu frei frontzubewegen zukönnen &#33;
    Aber wenn man wie halberlichtgeschwindigkeit nur unserer Sonnensystem herum fliegen kann würde auch Ausreichen zum Anfang &#33;

  10. #50
    VIP-User Avatar von GalaxieMB
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Hürth (NRW)
    Beiträge
    1.959

    Standard

    Sage mal "Stargate Center Base" ich bin ein echt ruhiger Typ, aber irgendwann ist auch bei mir Schluss&#33; Willst du uns alle hier verarschen oder was? Du hast jetzt schon zum dritten mal ein und den selben Beitrag hier ins Topic gepostet.
    Der erste kam am 03.04.2006, 12:14 der zweite am 03.04.2006, 19:29 und Nummer drei Heute um 09:24. Langsam werde ich echt sauer&#33; Es ist auch nicht nötig, das du mir deinen Text per PN noch mal schickst.
    Es ist jeder im Forum willkommen, aber wenn du hier was postest, dann:
    1.) Achte mal auf deinen Satzbau, denn ich kriege Kopfschmerzen wenn ich sowas lese.
    2.) Poste was Konstruktives und vor allem nicht 3 mal den selben Beitrag (das grenzt ja schon an Spaming).
    und
    3.) Achte mal darauf was du in deinem Beiträgen schreibst&#33; Das hier ist ein Forum wo die Fans Informationen suchen die auch möglichst der Wahrheit entsprechen sollten und das ist bei deinen Beiträgen kaum der Fall&#33;

    Die Prometheus wird garantiert nicht mit einem Ionenantrieb angetrieben&#33;
    Weißt du eigentlich was das ist? Wenn nicht, dann gucke mal HIER. So ein Ionenantrieb reicht grade mal so aus um eine Mini-Raumsonde im Schnecketempo durchs All tuckern zu lassen.
    Dann währe da noch die Sache mit den Nuklearfusionsreaktoren. Weiß du was das ist? Wenn nicht dann klick mal HIER. Solche Reaktoren existieren erst als Versuchsreaktoren und bringen zur Zeit keineswegs den erhofften Erfolg (da wie gesagt noch in der Experimentierphase). Wie soll es die dann bitte auf der Prometheus geben? Die verfügt nämlich über Naquadahgeneratoren bzw. höher entwickelte Energiequellen, die locker ausreichen um das ganze Schiff mit Energie zu versorgen.

    "Stargate Center Base" wenn du hier noch was posten möchtest, dann freue ich mich darauf. Tue mir aber einen Gefallen und überprüfe bzw. überlege vorher bevor du etwas einträgst, ob das auch so stimmt.
    Außerdem, wenn du nochmal den selben Beitrag hier reinstellst (also wissentlich, das die darin enthaltenen Informationen falsch sind), dann melde ich das einen Mod bzw. einen Admin und man wird dann mal über eine Verwarnung wegen Spaming nachdenken.
    Wenn du deine Meinung verteidigst ist das ok, aber wenn du nur immer wieder den selben Schrott schreibst, ohne was neues zu sagen und zu argumentieren, reicht es irgendwann.
    Mitarbeiter bei Stargate-Project! Zuständig für: das SG-1 & SG-A Lexikon, Umfragen/Links, Korrektur von Fehlern auf den SG-P Seiten (NICHT im Forum), Moderator des "User to User" und "Off-Topic" Bereichs. Fragen, oder einfach nur quatschen? Einfach per PM, Mail bzw. ICQ melden!

  11. #51

    Standard RC x(F) 302 basis

    Hallo
    auf der suche nach bestehenden RC F302's bin ich hier gelandet und musste mich auch gleich Anmelden. So wies ausschaut giebts noch nicht viel flugtaugliches RC F302 "Material" zu Startreck hab ich das einte oder andere gefunden. Leider noch zu wenig oder wirklich brauchbahres zu Stargate Flugvehikel. Ich denke aber das der "Bird of Prai" ne gute RC Grundlage währe ne F302 als RC Variante zu verwirklichen. (Hier mal n link zu ner Hersteller/Vertriebsseite von Bird of Prai variationen.http://www.edgerc.com/ -> runter scrollen ("mini Bird of Prai" und B"ird of Prai BOB") beide flugtauglich.) einfach die Flügel etwas weiter nach unten abkippen und darauf achten das nach dem neubau der Kokpits (alla 302) der Schwerpunkt der selbe bleibt. Fliegen sollte man Ihn dan als "nurflügler" mit den entsprechenden mixfunktionen können. Nach erfolgreichen Flugtests könnte man dan auch auf Basis des Flügelprofils der "Bird of .." die 302 etwas "naturgetreuer" nachbauen und mit ein paar (2) günstigeren Impeller Motorenmodellen ausstatten. Währ schon ein cooles Projekt. vorallem währen die Flugeigenschaften mit nach unten geknickten Flügeln Interessant. Na Ja - schöne Gedanken... Leider fehlt mir die Zeit und die Muse sowas zu bauen aber vieleicht möchte Ja wer anders...
    Dachte einfach Poste den Link zur "Bird of Prai" und meine Gedankengänge mal. vieleicht lässt sich Ja wer au den Bau von sowas ein (und könnte dan hier Posten) oder wer verliest sich hier mit dem selben vorhaben. wär schon cool so ne 302 oder besser gesagt n nachbau von ihr mal in der Luft zu sehen.
    Grüsse.

  12. #52
    General im Vorruhestand Avatar von Jonathan J. O´Neill
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Erde-DE-BB-LDS
    Beiträge
    2.167

    Standard

    Interessantes Thema. Im Weltraum kann denke ich mal alles Gesteuert werden, denn da brauch man die Gesetze der Aerodynamik nicht zu beachten. Das Problem ist immer, wie bekommen wir es in den Weltraum. Dazu muß ersteinmal die Atmosphäre überwunden werden, wo die Gesetze der Physik und insbesondere die Gesetze der Aerodynamik beachtet werden müssen.

    Dafür muss zum beispiel die Profilform der Tragflügel beachtet werden, wegen der Widerstände und der Auftriebskräfte, sowie die Form des restlichen Flugkörpers.

    Dafür gibt es heute Computerprogramme, bessere Modell- und Testanlagen.

    Wenn das alles passt, inklusive der Werkstoffauswahl und die Antriebskraft durch leistungsstarke und sparsame Triebwerke, wieso nicht sie könnte es bestimmt.

  13. #53
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.430
    Blog-Einträge
    17

    Standard

    Das manvrieren im Weltraum ist wesentlich schwieriger als in der Atmosphäre, denn die 302 wird nicht vom Luftwiederstand gebremst und kann ohne Steuerdüsen überhaupt nicht so wenden wie in Stargate gezeigt. Selbst mit Schubvektorsteuerung behält sie ihre flugrichtung bei man kann nicht einfach so wenden wie normalerwise.



  14. #54
    General im Vorruhestand Avatar von Jonathan J. O´Neill
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Erde-DE-BB-LDS
    Beiträge
    2.167

    Standard

    Zitat Zitat von Major Lee Adama Beitrag anzeigen
    Das manvrieren im Weltraum ist wesentlich schwieriger als in der Atmosphäre, denn die 302 wird nicht vom Luftwiederstand gebremst und kann ohne Steuerdüsen überhaupt nicht so wenden wie in Stargate gezeigt. Selbst mit Schubvektorsteuerung behält sie ihre flugrichtung bei man kann nicht einfach so wenden wie normalerwise.
    @ Major Lee Adama , Ja, stimmt hast recht. Das muss ja natürlich beachtet werden .

  15. #55
    Brigadier General Jack O'Neill
    Registriert seit
    05.02.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    69

    Standard

    Ich würde denken das diese Flugzeuge mit jetziger Antriebstechnik fliegen könnten.
    Das könnten die Mythbusters nachbauen und im Windkanal testen.

    Radek Selenka

  16. #56
    First Lieutenant Avatar von Lt. Com. Ambrose
    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    278

    Standard

    Es gab schon viel absonderliche Fluggeräte die von der Nasa und deren Vorgänger getestet worden sind (man muss sich nur mal die X- Reihe ansehen).
    Die F 302 ist in dem Fall wohl als Nurflügler nichts ungewöhnliches auch wenn sie mit der negativen Pfeilung der Tragflächen etwas absonderlich aussieht, die sich aber als vorteilhaft in gewissen bereichen erwiesen hat, wie es die X 29 oder SU 47 Berkut belegen.

    Wahrscheinlich würde ein Flugfähiger Nachbau der F 302 fliegen wenn man ihn mit Elektronik vollstopft wie die F 117 (welche aus gewissen gründen Aerodynamisch instabil ausgelegt wurde) ist es sogar noch wahrscheinlicher, nur ob er so schnell wird wie in der Serie behauptet wage ich zu bezweifeln ob mit oder ohne Raketentriebwerk...

    Mal Skunk Works fragen ob die was in der Richtung wie die F 302 bauen können...
    "Wir kommen aus dem Nichts,
    wir werden zu Nichts,
    was haben wir zu verlieren?"

    "Nichts!"
    Monty Pyhton


    Stargate Modelle

  17. #57
    Senior Airman Avatar von DraudeA
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Prag und Linz
    Beiträge
    31

    Standard

    Zitat Zitat von GalaxieMB Beitrag anzeigen
    Die X-302 hat wohl Tragflächen. Wenn man es nicht besser weiß, dann könnte man sie auch für ein stinknormales neues Flugzeug halten. Die Tragflächen müssen ja nicht immer so aussehen wie die von den Standard Passagierflugzeugen.


    Was die Steuerung angeht, ist das auch kein Problem. Bei den meisten Düsenangetriebenen Flugzeugen sind die Triebwerke starr verbaut und man lenkt sie ebbend mit dem Höhen- bzw. Seitenruder. Heutzutage gibt es aber auch Triebwerke die starr verbaut sind, aber den Düsenstrahl lenken können.

    Vielleicht hat die X-302 sowas eingebaut.

    Was die Asgardtechnologie angeht hast du glaube ich recht! Ich bin mir aber nicht sicher ob man die Technologie nur in der X-303 ausgetauscht hat oder auch in der X-302.
    Zu schön Galaxie.

  18. #58
    Master Sergeant Avatar von Howard Carter
    Registriert seit
    08.11.2013
    Ort
    P37-8
    Beiträge
    79

    Standard

    Es kommt immer drauf an, welche Rolle man einem Kampfflugzeug zugedenkt............als Abfangjäger wie die F-14 wären Schnelligkeit, Wendigkeit usw. relativ wichtig. Wenn ein Flugfahrzeug den Luftraum, sagen wie den Sauerstoffraum und die Schwerkraft verlässt, dann muss es nicht zwangsläufig gewisse Windkanaleigenschaften haben.
    Ein schneller Antrieb scheint erstmal zu genügen. Naquada?
    Militärlogistik ist nicht immer deckungsgleich mit Logistik in Firmen. Und jemand denkt dann darüber nach, die Jägerbuchten in den grossen hyperspacefähigen Schiffen vollzumachen und da gibt es sicher immer die Überlegung statt einem grossen Jäger zwei Kleine unterzubringen, mit jeweils unterschiedlichen Fähigkeiten usw.
    Bei den grossen Schiffen werden die kleinen Jäger auch oft als Abfangjäger genutzt...
    In der vorletzten Folge von SGA "Vegas" tauchen zwei "Wartzenschweine" (A10) auf, die ich schon mal in natura sehen durfte.
    Ein hocheffizientes Kampfflugzeug, dessen Fähigkeit sozusagen das Langsamfliegen ist.......das also "langsam" genug ist am Boden Lkws, Panzer usw. bekämpfen zu können.......

  19. #59
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.430
    Blog-Einträge
    17

    Standard

    Die F302 ist wohl die SG Version eines multirole fighters also eine Maschine für alles. So wie es in den Serien gezeigt wurde ist die 302 auf abfangen oder angreifen ausgelegt.



  20. #60
    Master Sergeant Avatar von Howard Carter
    Registriert seit
    08.11.2013
    Ort
    P37-8
    Beiträge
    79

    Standard

    In der Tat wird die F-35 Lightning vermutlich alle gängigen mulitrole-Flugzeuge ersetzen, auch die Optik ist weniger F-18 Hornet,
    als etwa 302

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •